[R2TW] Kampagnenpaket Cäsar in Gallien

    • [R2TW]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Baktrien wird wie angekündigt Free-LC sein, also genauso kostenlos wie die Seleukidenreiche.

      Ich hab auch noch ein kurzes Update für euch: Auf unserer Facebook-Seite gibt's einen kleinen visuellen Vorgeschmack auf die Jarheszeiten.
      Falls euch Facebook nicht liegen sollte, könnt ihr den Screenshot auch auf unserer Flickr-Seite ansehen.

      Viele Grüße,
      Matthias
      Deutscher Total War Community Coordinator @ Creative Assembly

      Für Hilfe bei Probleme im Spiel einfach mal die Info hier lesen und wenn nötig hier einen Thread erstellen.

      Offizielles deutsches Total War Forum
      Offizielle deutsche Total War Facebook-Seite

      Disclaimer: Die hier dargestellten Meinungen oder Standpunkte sind die
      des Autors und stimmen nicht notwendigerweise mit Meinungen oder
      Standpunkten von SEGA oder Creative Assembly überein.
    • Flickr gehört laut Wikipedia zu Yahoo, aber genug abgeschweift.
      Deutscher Total War Community Coordinator @ Creative Assembly

      Für Hilfe bei Probleme im Spiel einfach mal die Info hier lesen und wenn nötig hier einen Thread erstellen.

      Offizielles deutsches Total War Forum
      Offizielle deutsche Total War Facebook-Seite

      Disclaimer: Die hier dargestellten Meinungen oder Standpunkte sind die
      des Autors und stimmen nicht notwendigerweise mit Meinungen oder
      Standpunkten von SEGA oder Creative Assembly überein.
    • Ach stimmt, es war Instagramm was von Facebook geschluckt wurde, hab ich durcheinander gebracht^^

      Aber mal auf das Thema bezogen, wird es denn im DLC neue Features geben die dann auch ins Hauptspiel gepatched werden? Und wenn ja, werden diese allen Käufern von Rome 2 zur Verfügung stehen? Gerade für die Jahreszeiten würde es sich ja anbieten. Oder bleibt der DLC strickt von der normalen Kampagne getrennt?
    • Also ich persönlich freue mich auf das DLC, wenn man auch einiges hätte integrieren können:

      1.) Historische Schlachten nicht unbedingt nur auf Seiten Roms.
      2.) Etwas mehr taktische Vielfalt, sprich vielleicht auch mehr Missionsvorgaben, etc. Wenn das DLC so wird wie z.B. Napoleons Ägyptenfeldzug, dann weiss ich ehrlich gesagt nicht so Recht.

      -Ma fi shajara hazzaha l hawa-

      Es gibt keinen Baum der noch nicht von einer Brise geschüttelt wurde-
    • Hallo zusammen,

      Wir haben ein neues Video zu Cäsar in Gallien für euch.

      In unserem neuesten Let’s Play-Video werfen Kampagnen-Designer Jan van der Crabben und ich eine ersten Blick auf das ROME II-Kampagnenpaket Cäsar in Gallien.

      Wir sprechen über die Jahreszeiten, die vier spielbaren Fraktionen und neue Gebäudetypen. Außerdem stellen wir den neuen Technologiebaum und einige der Neuerungen, die auch in der ROME II-Hauptkampagne verfügbar sein werden, vor.

      Hier ist der Link zum Video:
      Ein erster Blick auf das ?Total War: ROME II -- Cäsar in Gallien"-Gameplay - DE - YouTube

      Schöne Grüße,
      Matthias
      Deutscher Total War Community Coordinator @ Creative Assembly

      Für Hilfe bei Probleme im Spiel einfach mal die Info hier lesen und wenn nötig hier einen Thread erstellen.

      Offizielles deutsches Total War Forum
      Offizielle deutsche Total War Facebook-Seite

      Disclaimer: Die hier dargestellten Meinungen oder Standpunkte sind die
      des Autors und stimmen nicht notwendigerweise mit Meinungen oder
      Standpunkten von SEGA oder Creative Assembly überein.
    • Schönes Video. :thumbup: Die Neuerungen wie auch der neue Tech-Baum klingen interessant. Finde es auch super das es mit in die Hauptkampagne übernommen wird. Vor allem das Rekrutieren auf Gebiet der Vasallen/Klienten/Satrapen. Wenn ich dann als Spartaner im Osten Kathaprakte bekomme....das hat schon was. :)



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Ich finde die Erweiterung auch ganz interessant.

      + Endlich wieder Jahreszeiten
      + Besseres Vasallensystem -> Jetzt hat man auch Gründe, sich Vasallen zu schaffen. Ich hoffe nur das die Einheiten auch in der dazugehörigen Fraktionsfarbe bleiben ( was ich aber bezweifle :/). Eine makedonische Phalanx zusammen mit spartanischen Hopliten klingt schon gut. :)
      + Viele gallische Stämme...

      - ...wovon aber nur zwei spielbar sind. Die Aedui, Helvetier und Veneter (mit Küstenfestungen, welche nur bei Ebbe erreichbar sind) fände ich noch klasse.


      Ich finde sie würden das Spiel unheimlich bereichern, wenn man fortan bei Kampagne 4 Runden mit Jahreszeiten auswählen könnte.
      Erhebet euch und hört, Reiter Théodens!
      Finstere Tat regt sich im Osten.
      Die Rösser gezäumt! Das Horn erschalle!

      Auf, Eorlingas!

      -Theoden, König von Rohan-
    • Hallo zusammen,

      Guten Neuigkeiten - Das Kampagnenpaket Cäsar in Gallien ist ab jetzt erhältlich und spielbar. Außerdem ist Update 8 ab sofort live. Die Update-Details findet ihr hier .

      Hier noch ein paar Details zu Cäsar in Gallien:

      Cäsar in Gallien, die erste Erweiterung zu ROME II, ist ab sofort erhältlich. Cäsar in Gallien bietet in Sachen Zeitraum und Geographie einen engeren Rahmen als die ursprüngliche ROME II Kampagne und erweckt so Cäsars Gallischen Krieg auf spannende Art zum Leben.

      Spieler werden in die Rolle Roms oder einer der drei wichtigsten Stämme dieses siebenjährigen Konflikts schlüpfen können und dabei eine Kampagnenkarte erleben, die eine detailreichere Version Galliens und der Südküste Britanniens darstellt. Mit mehreren Zügen pro Jahr bringt diese Erweiterung wechselnde Jahreszeiten, neue Gameplayeffekte und atemberaubende visuelle Veränderungen mit sich.

      Zudem können Spieler in Cäsar in Gallien in einer neuen historischen Schlacht ihre militärische Finesse auf die Probe stellen. Die Schlacht von Alesia, die Entscheidungsschlacht für Cäsars Krieg in Gallien, bietet eine einzigartige taktische Situation, in der sich die Römer einem Zweifrontenangriff der massiven Gallischen Kräfte erwehren müssen.


      Und hier ist der offizielle Trailer:

      Total War: Rome II - Cäsar in Gallien Kampagnenpaket -- Offizieller Trailer (GER) - YouTube

      Viel Spaß,

      Creative Assembly
      Deutscher Total War Community Coordinator @ Creative Assembly

      Für Hilfe bei Probleme im Spiel einfach mal die Info hier lesen und wenn nötig hier einen Thread erstellen.

      Offizielles deutsches Total War Forum
      Offizielle deutsche Total War Facebook-Seite

      Disclaimer: Die hier dargestellten Meinungen oder Standpunkte sind die
      des Autors und stimmen nicht notwendigerweise mit Meinungen oder
      Standpunkten von SEGA oder Creative Assembly überein.
    • Die Kampagne hat es in sich :P Filusi du hattest Recht ! Endlich hat man einen Mehrfrontenkrieg mit entscheidenden Abwehrschlachten. Versuche mit Vercingetorix die gallischen Stämme zu einen und werde angenehm gefordert.

      Im Süden hat Massilia immer wieder meine Siedlungen erobert bis sie von mir und meinen Freunden den Vocontiern zurückgedrängt werden konnten. Hoffe das Massilia fällt. Habe meine Truppen als Verstärkung für die Vocontier entsandt :) Sicher ist sicher :D


      Die Germanen plündern seit langem das Umland meiner Hauptstadt Nemessos, haben aber Belenus sei Dank noch nicht angegriffen :rolleyes:


      Mit Vercingetorix konnte ich mehrere Siege gegen die Nervier im Norden erringen und Frieden aushandeln. Die Dumnoni sind gerade vom Festland getilgt worden :D Ob ich eine Landung auf Britannien wage steht noch aus. Das hängt wohl vom Verhalten der Nervier ab :)
    • Ich habe gute Lust auch mal eine Kampagne in Caesar in Gallien zu spielen. Die einzige DLC Kampagne die ich ernsthaft gespielt und zu Ende gebracht habe war (wie nicht anders zu erwarten) Ägypten in "Augsutus". Alle anderen DLC's besitze ich, habe aber noch nie eine Kampagne dort gespielt.

      -Ma fi shajara hazzaha l hawa-

      Es gibt keinen Baum der noch nicht von einer Brise geschüttelt wurde-
    • Die DLC-Kampagnen machen weit mehr Spaß als das Hauptspiel ;) Vor allem sind die Siegbedingungen einfach realistischer. Wenn ich mit einer Piraten-Nation wie den Ardiai von Dalmatien aus ganz Europa einnehmen muss um zu gewinnen so ist das einfach nur öde. Mit Hannibal at the Gates hatte ich auch mächtig Spaß. Erst beim 4. Mal ca. konnte ich auf Legendär die Römer in die Knie zwingen.

      Ich hatte ne Kampagne mit den Arvernern im Hauptspiel laufen und hatte praktisch schon mit 40 Provinzen gewonnen. Es war mir nicht möglich es zu Ende zu bringen da es so langweilig war. Also kam mir dieses DLC in den Sinn. Und seien wir ehrlich. Mit Vercingetorix gegen die Römer zu kämpfen macht echt Laune :D
    • Ich spiele momentan mit Cäsar und dem Haus der Julier nach klassischer Bello Gallico Art. Ich habe die Mod, Roma Infracta zusätzlich installiert.

      Am Anfang stand ich mit Cäsars Truppe mitten in Gallien und wurde schon auf dem Weg nach Antibello in einen Hinterhalt gelockt, dort wurde meine Full-Stack Armee um ein Viertel dezimiert. Demnach habe ich mich erst mal in den Süden zurück gezogen und Diplomatie mit den vielen Stämmen betrieben. Am Anfang sah das Ganze auch gut aus, ich hatte schnell drei Handelspartner und mit den meisten Nicht-Angrifffs-Pakte vereinbart.

      Den guten Crassus konnte ich schon mal per Technologie-Forschung seine Schulden zurück zahlen und meine Macht im Senat wuchs stetig an. Auch die Heirat mit Pompeis Tochter Julia gab mir mehr finanziellen Spielraum

      Die Helvetier wurden dann zu einen ernsthaften Problem und ich forcierte Cäsar und zwei Full-Stacks gen Helvetische Hauptstadt. Dort verlor ich dann knapp gegen eine 3:2 Übermacht und Julius musste sich verletzt gen Süden ins Krankenlager zurück ziehen. Zwischendurch vermog auch ein Friedensabkommen keine große Linderung, da die Helvetier diesen schnell wieder brachen.

      Durch den Aggressiven Expansions-Drang der Helvetier wurden auch meine Klientel-Königreiche überrannt und die öffentliche Ordnung in meinen Städten konnte ich nur mit Mühe aufrecht erhalten. Hatte ich zuvor in mancher Runde 10 000 Dinare pro Runde für die Kriegskasse musste ich nun nach und nach Truppen auflösen und Brot und Spiele als Verordnung einsetzen. Auch die Förderung der Hygiene durch ein neues Abwasser-System beruhigten meine Bevölkerung erstmal.

      Nach und nach gab es leichte Bodengewinne in Gallien und wieder Verluste. Auch altgediente Legionäre hatten viel Mühe zu überleben, da ich meistens einer ein Drittel Überzahl entgegen stand.

      Mein momentaner Stand ist die Konsolidierung, meine Armeen erstarken und ich habe die zwei Gegner im Senat vorerst auf meiner finanziellen Seite. Jetzt hätte ich gerne Cicero an meiner Seite der mir die Gallier in Grund und Boden redet.

      Was tun?

      Alternative ist per See in den Südwesten zu landen und von dort nach Alesia vorzurücken, da Diplomatie kaum noch was bringt.

      Weiteres demnächst hier in diesen Beitrag.



      Edit vom heutigen Tag (09.03.2015)


      Die Situation ist total ins Ruder verlaufen. Ich habe keine freundlich gesinnten Stämme mehr, Diplomatie ist nicht mehr möglich, oder der Stamm der mir zusagt wird sofort ausgelöscht.

      Durch meine Agenten, konnte ich nach und nach erschließen das die Stämme unendlichen Nachschub ausheben. So gesehen ist meine temporäre militärische Überlegenheit dahingehend zwecklos.

      Ich hatte mit einer letzten Verzweiflungstat, die Helvetische Hauptstadt in einen Pyrus-Sieg eingenommen. Ein feindlicher Agent hat mir aber das überleben fast unmöglich gemacht und nach und nach meinen Fullstack aufgerieben. Auch die Hungersnot in meiner "Hauptstadt" im Süden konnte ich nicht mehr lindern.

      Ich vermute mal das ich viel früher expandieren musste, das aber nicht getan habe und nun den bitteren Geschmack der Niederlage kosten werde. Auf dem Seeweg ist auch nicht mehr zu machen.

      Mein nächster Versuch wird entweder die Haupt-Kampagne werden, wieder mit den Juliern oder noch mal der gallische Feldzug von Vorne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Endamon ()

    • Danke! Aber das kam dann zu spät mit meinen Umdenken als Strategie. Hatte am Ende nur noch eine Stadt und hab dann aufgehört, immerhin 12 Stunden in den ersten Versuch versenkt. Da geht es wirklich nur gut, wenn man am Anfang expandiert und gar nicht erst, Halb-Gallien sich sammeln lässt.

      Wie sieht es denn mit Würdenträgern aus, geben die auch Boni auf Diplomatie oder ist das beides getrennt?