[R2TW] Stadtausbau und Spezialisierung von Städten

    • [R2TW]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ihr wisst nicht wie ihr euch an Heiligabend beschäftigen sollt nachdem ihr bei Mutti die Geschenke abgestaubt habt? Euch steckt die Weihnachtsgans noch im Hals? Dann hat die Forenleitung für euch die Lösung: In den nächsten Tagen und rechtzeitig um der Langweile vorzubeugen, wird die Forenleitung euch eine kleine Freude bereiten. Der Imperator arbeitet schon fieberhaft an der Umsetzung. grinsende-smilies-0034.gif von smiliesuche.de
    • [R2TW] Stadtausbau und Spezialisierung von Städten

      Hat jemand von euch schon ein System entwickelt, nachdem er möglichst sinnvoll seine Städte ausbaut und spezialisiert? Man kann ja jetzt nicht mehr einfach überall, alles bauen. Nach welchen Kriterien entscheidet ihr, wo ihr was baut? Und wie ist das mit Gebäuden die provinzweite Effekte haben?

      Macht es eventuell wohl Sinn, Provinzen zu spezialisieren? Also bspw. Rekrutierungsprovinzen, Nahrungsmittelprovinzen, Reichtumgsprovinzen usw.?
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Das ist, wie ich in meiner Parther-LP-Kampagne bemerkt habe, von Volk zu Volk unterschiedlich.

      Bei den Sueben z.B. kann man wunderbar Provinzen (keine einzelnen Siedlungen) spezialisieren und diese Zweige mit Kultur- und Gemeinschaftsgebäuden mit ordentlichen Boni noch verstärken (siehe hier).

      Bei den Parthern aber gibt es wenige Boni und allgemein außer beim Militär und Gemeinschaftsgebäuden gibt es kaum Abzweigungen. Bei der Landwirtschaft gibt es z. B. nur zwei Zweige, und einer davon gibt keine Nahrung (ist Kanal- und Brunnenzeug). Also bei denen kann man aus meiner Sicht entweder auf Militär spezialisieren oder eben irgendetwas anderes machen. Industrie und Landwirtschaft und vielleicht noch zusätzliche Forschugsverbesserung in einer eizigen Provinz ist da ganz in Ordnung.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Ah ok. Gibts denn irgendwo mal einen Gebäudebaum, wo man sich das anschauen kann. Welche Gebäude in welcher Reihenfolge gebaut werden können und welche Effekte das hat?
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Also in der Enzyklopädie gibt es immer eine Übersicht über jeden Gebäude-Typen. Also in der Kampagne einfach mit Rechtsklick auf ein entsprechendes Gebäude klicken. Dan hast du dort die Ketten.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Weiß nicht. Bei S2 hatten das ein paar Webseiten veröffentlicht, wie hier: Total War: Shogun 2 - Manual

      Also falls jemand darauf stößt, dann bitte posten! :)
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • John schrieb:

      Hat jemand von euch schon ein System entwickelt, nachdem er möglichst sinnvoll seine Städte ausbaut und spezialisiert? Man kann ja jetzt nicht mehr einfach überall, alles bauen. Nach welchen Kriterien entscheidet ihr, wo ihr was baut? Und wie ist das mit Gebäuden die provinzweite Effekte haben?

      In Provinzhauptstädten baue ich auf jeden Fall immer ein Äquädukt und baue dieses aus. Ein Amphitheater ist auch ein Muss, genau wie eine Kaserne, sofern die Hauptstadt keine Ressource besitzt.
      Jede Stadt die eine Ressource besitzt, bekommt mindestens 1 Händler (Vieh-/Sklaven- etc, was für die Region eben passt). Ich besitze derzeit 2 Handelshäfen in 2 Provinzen, in den Städten mit den Häfen ist auch ein Tempel des Poseidon, um die Handelseinnahmen zu verstärken. Der Zirkusmaximus sorgt für maximale Zufriedenheit und daher kann ich für Italia alle Tempel sparen. Wichtig ist auch, dass du in der Provinz, in der du deine Hauptarmee rekrutierst einen Waffen-und Rüstungsschmied hast, aber nicht zwingend, es ist nur einfacher. Wenn du deine Armee in Ägypten rekrutierst, sie aber nach Britannien schicken musst, damit sie bessere Waffen und Rüstungen bekommen, dann ist das eher unproduktiv :D Sie sollten schon in einer gewissen Nähe sein.
      Jede Stadt die kein Theater oder ähnliches besitzt sollte Tempel verfügen, außerdem ist für Industrie I immer Platz, da es keinen Mali gibt. Außerdem habe ich für Süditalien entschieden, dass es die Industrie und die Nahrung für das Reich beschafft (Farmen + Fischerhafen).
      Der Norden stellt meine Armee und deren Upgrades.

      Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben ;)
      "Der Humor nimmt die Welt hin, wie sie ist, versucht sie nicht zu verbessern und zu belehren, sondern mit Weisheit zu ertragen."
      - Charles Dickens

      Tenno Okiko alias Nihahs aus den anderen TW Foren ;)
    • Ja, das klingt schon einmal alles ganz sinnvoll.

      Bringt es eigentlich etwas, in einer Region (z.B. Rom) mehrere Kasernen zu errichten?
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Japp, wenn du z.B. in Rom die Kaserne auf max hast, kannst du z.B. drei Prätorianer pro Runde rekrutieren. Wenn du aber mit einer zweiten Armee in Rom stehst und diese auch rekrutiert, erscheinen deren Soldaten erst in der 2. Runde. Mehr Kasernen = Mehr Soldaten pro Runde können rekrutiert werden.
      "Der Humor nimmt die Welt hin, wie sie ist, versucht sie nicht zu verbessern und zu belehren, sondern mit Weisheit zu ertragen."
      - Charles Dickens

      Tenno Okiko alias Nihahs aus den anderen TW Foren ;)
    • Gern geschehn :cool:
      Ich persönlich nutze den Slot lieber für anderes, da ich nicht mehrere Armeen gleichzeitig baue, aber um schnell viele neue Rekruten zu bekommen, ist das definitiv sinnvoll.
      "Der Humor nimmt die Welt hin, wie sie ist, versucht sie nicht zu verbessern und zu belehren, sondern mit Weisheit zu ertragen."
      - Charles Dickens

      Tenno Okiko alias Nihahs aus den anderen TW Foren ;)
    • Als Römer der Tempel der Minverva, der mit der Eule ^^ Als Grieche heißt er Tempel der Athene. Als Parther ist es ein Daneshga (letzte Stufe) was übersetzt Universität bedeutet. Was aber extrem cool ist, denn sie verwenden wirklich persische Worte für die Gebäude, da haben die sich was von den Moddern abgeguckt :love:
      "Der Humor nimmt die Welt hin, wie sie ist, versucht sie nicht zu verbessern und zu belehren, sondern mit Weisheit zu ertragen."
      - Charles Dickens

      Tenno Okiko alias Nihahs aus den anderen TW Foren ;)
    • Ouh, stimmt, die habe ich vergessen. Die Bibliothek ist in der selben Sparte wie das Daneshga, wenn du eine Forum baust. Du kannst die Forschungsrate mit dem Tempel, einer Bibliothek oder einem Würdenträger (Gefolge / Eigenschaften) erhöhen.
      "Der Humor nimmt die Welt hin, wie sie ist, versucht sie nicht zu verbessern und zu belehren, sondern mit Weisheit zu ertragen."
      - Charles Dickens

      Tenno Okiko alias Nihahs aus den anderen TW Foren ;)
    • Zur Stadterweiterung innerhalb einer Provinz:

      möchte Neapel von 3 auf 4 erweitern und Rom von 4 auf 5. Wenn ich das erforderliche Level ( z.B. 4 ) erreicht habe, kann ich Neapel auf 4 hieven und der Gesamtwert
      der Provinz fällt wieder auf 0, oder? D.h. zum Pushen von Rom selbst muß ich dann wieder eine zeitlang warten. Muß mich also immer für eine Stadt entscheiden.
      Ist das korrekt?
      Vokale sind schwul!
    • Man kann auch Diplomatischen Abzug bekommen, wenn man Gefangene freiläst ;).

      Es ist mir in meiner Athenkampangne passiert, nach der ersten Schlacht ein paar Soldaten von Epirus freigelassen und einen kleinen Malus bei Sparta und den Römer bekommen.
      Als ich danach Gefangene getötet habe, bekam mein General die nette Eigenschaft "Ein Hauch Weinrot". -5% moral bei allen Feindtruppen und -5% weniger Kreigsgefangen hörte sich "nett" an.
      Mir ist aber gerade aufgefallen, dass er diese Eigenschaft später wieder verloren hat.

      ICh versuche die Provinzen zu spezialisieren. Es gibt ein paar Gebäude die Provinzweit Boni bringen(bzw. spezielle Edikte verstärken) und auch Rekrutierung läuft Provinzweit. Man darf nicht vergessen, dass die meisten Gebäude sich beim Ausbauen verzweigen. Z.B. Kaserne bei den Römer entweder Legionskasernen oder Auxiliargarnisionkaserne. Wenn beides in der Provinz vorhanden sind, hat man die volle Auswahl an Truppen.

      Spezialiserungen, die ich bis jetzt überlegt habe(bsp. Römer):
      -Rekrutierungsprovizen:
      Hauptstadt:Legionskaserne+Tempel des Mars+ Schmied+Ausbildungsfeld+Forum , in der Provinzstadt:Auxiliargarnision/Legionskaserne+Schmied+Ausbildungslager(+Tempel des Mars), der Rest aus öffentliche Ordnung
      Mit Schmied und Ausbildungslager kann man bestimmte Truppengattungen noch mehr puschen, so dass man in der Provinz mehrere verbesserte Truppengattungen rekrutieren kann(z.B. Nahkampfinfanterie+Reiter)
      -Flottenprovinz:ähnlich wie oben. Hauptstadt Militärhafen(+Schiffbau)+Tempel des Poseidon
      -Industrie/Handelsprovinz: Je nach Ausrichtung der Städte und voll auf Einkommen spezialisiert
      -Nahrungsprovinzen: Fischerhäfen, Landwirtschaft+Unterstützende Gebäude
      -Forschungsprovinzen: auf Kultur spezialisiert, bringt Wohlstand und erhöht Forschung mit Hilde von Tempel und Bibliotheken