[S2] Kampagne stressiger?

    • [S2]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [S2] Kampagne stressiger?

      Ich hab bis jetzt nur total war empire gespielt und Medieval 2 angespielt. Jedenfalls kommt es mir so vor als müsste man sich bei Shogun 2 in der kurzen Kampagne sich beeilen damit man die jeweiligen Provinzen in der angeforderten Zeit hat! Oder bilde ich mir das nur ein?

      Spiele gerade eine kurze Kampagne und bin im Jahr 1550 wenn ich mich nicht irre! Ich wollt auserdem noch fragen ob man, wenn man die lange Kampagne spielt, weniger Stress hat? Oder man das sonst irgendwie ändern kann....! Ich hab mir bei Empire gerne mal viel Zeit gelassen...!^^

      Danke im voraus (:
    • Ja in den neueren Titeln hat man generell weniger Zeit und "Langsambauer" und "Eslangsamangeher" sind benachteiligt. :D

      So einer bin ich nämlich. Hab dafür einen Mod installiert der einen sehr viel mehr Zeit lässt.

      +70 Jahre für die Shogun 2 Kampagne
      +22 Jahre für die FoTS Kampagne
      +60 Jahre für die Rots Kampagne

      Link

      Einfach innerhalb von Steam auf abbonieren klicken, dann wird der Mod beim nächsten Spielstart heruntergeladen. Funktioniert aber nur mit einer neuen Kampagne nicht bei Saves.
    • Fairas schrieb:


      Ich fand schon die 255 Runden in Med2 Vanilla zu wenig. :thumbdown:

      Boomer aus Leidenschaft :thumbsup:
      :blink: Für die 45 Regionen brauchst du 255 Runden? Selbst wenn ich beschließ mal 100 Runden keine Provinz zu erobern schaff ich das nich :D

      ich boom auch ganz gerne, man muss ja nicht immer im 50-60 Runden gewinnen, aber so lang zu boomen :respect:

      Wenn ich die entsprechende Motivation hab dann gern auch 600 Runden, dann solls aber auch unmöglich sein in 200 Runden die ganze Karte zu erobern, in Rome 1 konnte man ja Teilweise ein Expansionstempo von über 1Provinz/Runde erreichen, Phalanx sei dank (Ok ging in Med2 auch noch, war aber schwerer) ...
      Mein Systhem: Intel Q9550 2,89Ghz
      Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
      Asus P5Q SE2 Board
      4GB Ram
    • RubbelDieKatz schrieb:

      Ja in den neueren Titeln hat man generell weniger Zeit und "Langsambauer" und "Eslangsamangeher" sind benachteiligt. :D

      So einer bin ich nämlich. Hab dafür einen Mod installiert der einen sehr viel mehr Zeit lässt.

      +70 Jahre für die Shogun 2 Kampagne
      +22 Jahre für die FoTS Kampagne
      +60 Jahre für die Rots Kampagne

      Link

      Einfach innerhalb von Steam auf abbonieren klicken, dann wird der Mod beim nächsten Spielstart heruntergeladen. Funktioniert aber nur mit einer neuen Kampagne nicht bei Saves.


      Es gibt auch eine Mod die einem 12 Runden pro Jahr ermöglicht.

      Da hat man ebenfalls genug Zeit für die Kampagne. Mir pers. gefällt das sogar besser, da man dann auch ein wenig mehr Zeit hat den Verschleiß im Winter zu umgehen oder auch den Gegner dann länger im Winter zu binden.

      Findet man im Steam Workshop unter den beliebtesten aller Zeiten. Bin auf Arbeit und kann leider keinen Link raussuchen …
    • Ich persönlich denke ja, dass dieser Eindruck nur entsteht, da man einen kurzen Zeitraum zur Verfügung hat. 1565-1600 wenn ich jetzt nicht irre. So wenn ich meine irgendwann mal erworbenen mathematischen Erkenntnisse wieder hervorhole dann sind das 35 Jahre. Jede Jahreszeit ist eine Runde und ein Jahr hat 4 Jahreszeiten, dem zu Folge haben wir gute 140 Runden Zeit, zumindest das Kampagnenziel zu erfüllen ohne die Versagermeldung zu bekommen :D. Das ist zwar weniger als in den Vorgängerspielen, aber ihr dürft nicht vergessen Leute, dass wir nur knapp 70 Provinzen haben (bitte um Korrektur falls falsch, da ich jetzt nur aus dem Gedächtnis schreibe)
      Bei Medieval 2 und bei Empire sind es ja doch deutlich mehr. Ich fand es bei diesen beiden Titeln auch viel schwerer sich auszubreiten, was mir bei Shogun (zumindest bis zur Reichsteilung) deutlich leichter fiel. Deswegen hat man diese Zeit auch gebraucht von 200-300 Runden.
      Um das extreme Hetzbeispiel beim Namen zu nennen, ist es für mich ganz klar Napoleon TW. Hier hat man ca. 20 Runden vor "Kampagnenende" noch die Nachricht bekommen, dass diese bald endet und man nochmal zusätzlich Druck bekommen hat. Das fand ich extrem, weil ich mir so dachte, beispielsweise im Ägyptenfeldzug, ich habs grad mal geschafft die Beduinen zu vertreiben, wie soll ichs in der Zeit bis nach Jaffa schaffen? Dennoch liebe ich jeden Teil der Reihe auf seine Art und weise :)
      LGs
      Max
    • Ich spiele aber lieber langsam und angenehm und auf S/SS kann man nicht so schnell durch rushen! ^^

      Bei N:TW und E:TW hatte ich ehrlich gesagt nie Stress, wobei ich bei N:TW nur die letzte Kampagne gespielt habe (bzw. sie auch nie wirklich beendet habe, ich stand immer nur kurz vor Frankreich und dass schon nach 1 undhalb Jahren!)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher