Kiter-Taktik - Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alpinus schrieb:

      Vielleicht noch ein Zusatz zur Diskussion um die Debug-Cam:

      Dass wir nun diese Diskussion führen ist gut. Allerdings kommt sie meines Erachtens viel zu spät. Die Debug-Cam gehört heute bei Turnieren zum Standart dazu. Wer sie nicht hat, kommt in einem Turnier nicht auf einen grünen Zweig, resp. er bleibt chancenlos. Wenn also jemand im Shogun-MP Interesse an Turnieren zeigt und sich mit anderen auf diese Weise messen will, muss er diese Cam haben. Alles andere ist sinnlos. Ohne die Cam kann er es gleich sein lassen; das produziert nur Frust. Aus der Turnier-Notwendigkeit heraus hat sich die Debug-Cam auch auf die anderen Bereiche (Randommatch) ausgeweitet. Das ist nunmal einfach die derzeitige Realität. Sich darüber aufzuregen bringt meines Erachtens wenig. Auch die Debatte darüber, ob das nun korrekt sei oder nicht, ist rein hypothetisch: Die Cam ist Realität und im Prinzip für jeden frei zugänglich.

      Allerdings muss man auch klar sagen, dass die Entwickler in dieser ganzen Sache keine saubere Rolle gespielt haben. CA toleriert die Nutzung der Debug-Cam mehr oder weniger stillschweigend. Das ist schlecht. Sie hätten sie entweder komplett deaktivieren oder dann gleich ins Spiel implementieren sollen, sodass jeder sie im Menü einstellen kann. Was nun läuft ist inkonsequent.

      Den Schritt zurück, also die Cam nun wieder sperren, kann CA nicht machen. Dafür ist es viel zu spät. Wenn, dann hätten sie dies vor Monaten machen müssen. Im Prinzip gäbe es in der heutigen Situation nur einen richtigen Weg: Implementieren ins reguläre Auswahlmenü und somit "entscripten"!

      *sign*


      EDIT: Und weil es so gut zum Thema passt, hier noch das neueste Video von Killerfisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobio ()

    • Alpinus schrieb:

      Allerdings kommt sie meines Erachtens viel zu spät.

      Sehe ich nicht so, für Fairness ist es nie zu spät. ;)
      Zudem haben wir die Diskussion schon frühst möglich gehalten, nämlich ab da, wo sie uns bekannt war.

      Hier ging es los: Shogun 2-Multiplayer auf Youtube (Casts)

      Und hier wurde es weitergeführt, als raus kam, dass CA nicht die Eier hatte sich bezüglich der Fairness durch zu setzen und die offizielle Speere der Debug Kamera wieder aufgehoben hat:
      Debug Cam

      Aber auch diese Diskussionen bringen/brachten nichts, wenn dabei kein allgemein gültiger Konnsens raus kommt und es immer Spieler gibt, welche es weiterhin nutzen und so zudem auch weitere mMn charakterschwächere Spieler dazu zwingen, sie ebenfalls zu nutzen (wie gesagt Turnier, wo man sich vorher einigt, nehme ich davon raus, aber keiner sagt ja, dass man es nicht immer umstellen könnte, geht ja so erztählen viele ganz einfach ^^).

      Mir mittlerweile eigentlich egal, da ich nicht mehr spiele, aber sollte sich bei RTW 2 wieder so ein Thema ergeben, werde ich solche Dinge weiterhin anzweifeln und anprangern.

      @ Alpi

      Mit der Sache bezüglich CA:

      Allerdings muss man auch klar sagen, dass die Entwickler in dieser ganzen Sache keine saubere Rolle gespielt haben. CA toleriert die Nutzung der Debug-Cam mehr oder weniger stillschweigend. Das ist schlecht. Sie hätten sie entweder komplett deaktivieren oder dann gleich ins Spiel implementieren sollen, sodass jeder sie im Menü einstellen kann. Was nun läuft ist inkonsequent.

      Den Schritt zurück, also die Cam nun wieder sperren, kann CA nicht machen. Dafür ist es viel zu spät. Wenn, dann hätten sie dies vor Monaten machen müssen. Im Prinzip gäbe es in der heutigen Situation nur einen richtigen Weg: Implementieren ins reguläre Auswahlmenü und somit "entscripten"!


      ... hast du aber vollkommen recht. Schuldig ist letztendlich CA selber und noch schlimmer. Sie tragen diesen internen Konfilkt auf unseren Schultern aus, in dem sie uns streiten und gegenseitig die Augen aus stechen lassen und sie einfach wegsehen.

      Ich finds echt schlimm, dass sie eine Spieldesignentscheidung (Debugcam verbieten, da ich denke, dass sie schon den Skill: mit weniger Übersicht handeln zu können, in ihrem Spiel haben wollen, ähnlich wie bei Starcraft) aufgrund der Heulerei einiger weniger nicht konsequent durchziehen.

      Schlimmer noch, dass sie trotzdem bei ihrer Spieldesignentscheidung hängenbleiben, indem sie die debugcam nicht offiziell als frei einsehbare Menüoption einführen.
      Komplett inkonsequent und irreführend!
    • @Tobio

      Also es ging dir darum, um Aktzeptanz zu werben. Ich hab deinen Eingangspost schon gelesen nur unterscheidet sich die Sicht auf das Ding.
      Du hast es nach deinem gutdünken definiert und präzisiert. Wer will den auch schon mit Saint Louis in einen Topf geschmissen werden?
      Die Abgrenzung kann ich schon verstehen und ist faktisch ja auch im Detail richtig.

      Wenn es doch generell um Wettbewerb geht und ums gewinnen, sind immer faule Eier dabei. Um die geht es aber nicht.

      Die Legitimation der Kiter Taktik kann und werde ich nicht absprechen aber wie Alpi es schon erwähnt, sie forciert zum einen und ist eben auf die D. Cam angewiesen.
      So lang die ideal Einheiten und Gefolge für die Kiter Taktik nicht vom Entwickler verändert werden und die D.Cam weiterhin erlaubt bleibt, wird sich nichts ändern bei den Turnieren und die Art wie Shogun 2 von immer mehr Leuten gespielt wird. Es ist eben das Ende der Fahnenstange, das letzte Glied der Nahrungskette. Im Turnier kaum zu kontern.

      Das passt mir nicht. Mir wird ein Spiel aufgezwungen das ich nicht spielen will und weil ich mangels mobilität oder eben mangels Überlegenheit an Kavallerie kann ich nicht mehr viel tun. Ich hab das Kavallerie spielchen noch nie gemocht und auch nicht als Hauptmittel gesehen eine gegnerische Armee zu besiegen. Dazu war das alles viel zu verbuggt und vor allem micro intensiv ohne D.Cam und das ist es heute auch noch.
      Die Kav war Wasserträger der Infantrie. Jetzt ist es bei vielen Spielern ja umgekehrt. Die Grand Dame.

      Zu deiner Korrektur:
      Winnetou88 ist eben nicht nur eine Einzelperson, sondern auch ein Clan , dessen Mitglied Pimipilus ist. Ich hab mich auch gar nicht recht angesprochen gefühlt, obwohl ich die Kiter Taktik zum kotzen finde, weil es das Spiel über Gebühr in die Länge ziehen kann und zu dominierend ist, wegen der stillen Vorteile die sie benötigt um zu funktionieren. Nicht zuletzt weil die Kontereinheit zur Fernkampf Kavallerie eben Bogen ist oder Nahkampfkavallerie. Bögen sind wiederum zu schlecht. Eine Bogen core Armee ist absolut nicht wettbewerbsfähig. Bei der Kavallierie sind wir schnell bei der nötigen Kavallerieüberlegenheit. Welche ja bei der Kiter Armee vorliegt und nur noch durch einen Kavalleriespam übertroffen wird.
      Es ist also kaum zu Kontern.

      Kleine Erklärung was stille vorteile sind:
      Stille Vorteile sind jene spielbeeinflussende Mechaniken, die auch im Replay kaum vom Gegner erkannt werden können.
      Als Beispiel Debug Cam, bzw. Benutzeroberfläche allgemein, boost/debuff von Armee Moral, Geschwindigkeit, Bonus gegen Kavallerie bei nicht Speereinheiten, Gefolge die einen Arealeffekt haben. Gefolge welches Ermüdung beeinflusst.

      Du hast das mit dem Yamabushi Anfüher nicht verstanden? Das ist Bugusing den einzusetzen! Der soll nur 20% Geschwindigkeitsverlust aufheben und er hebt aber jeglichen Geschwindigkeitsverlust auf, bei Wasser und Wald und ermöglicht weiterhin den vollen Angriffsbonus.

      Der release Zustand war März 2011 und dort waren sogar 4 lvl9 Fähigkeiten möglich.

      Was mir jetzt gar nicht gefällt, du wirbst um Aktzeptanz aber Mitspielern, die eben andere Designschwächen ausnutzen verweigerst du deine Aktzeptanz. Wie kommst du da jetzt raus?
      Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
      "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War
    • Divico schrieb:

      Was mir jetzt gar nicht gefällt, du wirbst um Aktzeptanz aber Mitspielern, die eben andere Designschwächen ausnutzen verweigerst du deine Aktzeptanz.

      So was in der Art dachte ich mir auch grade...allerdings bei deinem Post im Bezug auf die Taktiken/Spielweisen. Man tauscht eigentlich immer die gleichen Argumente (nur anders verpackt) aus, ist aber nicht bereit der anderen Partei entgegen zu kommen bzw von seinem Standpunkt wegzutreten. Und deswegen ergibt sich hier auch keine wirkliche Diskussion, es werden wie angesprochen nur immer wieder die gleichen Argumente gewechselt.

      Ihr werdet den jeweils anderen wohl nicht überzeugen. Und dann ellenlange, gedrechselte Beiträge zu verfassen hat wohl keinen Sinn (hab ich früher als ich noch Zeit hatte aber auch gerne gemacht...ist halt nur unnötig wenn die Standpunkte so verhärtet sind). Deswegen melde ich mich hier auch mal ab.

      Nur vllt eins noch:

      Divico schrieb:

      Das passt mir nicht. Mir wird ein Spiel aufgezwungen das ich nicht spielen will und weil ich mangels mobilität oder eben mangels Überlegenheit an Kavallerie kann ich nicht mehr viel tun.

      Ich glaube da liegt nämlich eher das Problem. Aber sobald du mit nem Heavy-Inf-Build das Schlachtfeld betrittst WEIßT du doch worauf du dich einlässt, oder nicht? Eigentlich "heulst du am falschen Grab". Statt einer Taktik die sehr stark oder sogar überlegen ist eine unterlegene Taktik zu spielen ist in Ordnung (aus strategischer Sicht ist es natürlich Schwachsinn das zu tun), aber man kann sich doch am Ende dann nicht noch darüber beschweren wenn man verliert bzw chancenlos besiegt wird.

      Wie immer gilt bitte: no hard feelings. Ich will niemanden beleidigen oder sonstwas, ich habe nur keine Lust mehr seitenweise Beiträge zu verfassen und alles ganz genau auszuführen, nur damit sich keiner falsch verstanden oder sonstwas fühlt. Wer etwas nicht verstehen will, der tut es auch nicht, egal wie toll man es schreibt. :lehrer:
      "Nicht vereinfacht das Leben so nachhaltig wie eine Diktatur." Wladimir Iljitsch Lenin

      Bambi bei Youtube: Greenbambi - Total War und mehr - YouTube
      Bambi bei Twitch: thegreenbambi
      Bambi bei Steam: Steam Community :: Group :: Bambis Live-Stream
    • Getroffene Hunde bellen,

      @ Tobio

      diese Aussage fällt auf Dich zurück. Ich kann dazu nur sagen, deine Einwände auf meine Ausführungen sind nicht stichhaltig und in sich widersprüchlich. Aber dein Hinweis auf wikipedia find ich gut (bin selber nicht drauf gekommen) und werde deshalb auf einige Seiten dort verweisen.
      Voran gleich einmal die wikipedia Definition zu Cheat: Cheat ? Wikipedia

      Ich dacht mit meinem Beitrag mach ich die Diskussion zur "debug-cam" (folgend dbc genannt) endlich zu und zum Langweiler. Dabei nimmt sie gar wieder richtig Fahrt auf. Sogar alte Spieler (Filusi und Cassador) schalten sich wieder ein. Find ich gut.

      Ich wollte hier niemanden beeindrucken, als ich die Methode der Wahrheitsfindung vorgeschlagen habe um das Thema einvernehmlich zu klären. Vielleicht haben andere das ja schon alles mal durchgekaut, wie Filusi ja andeutet. Aber ich seh nicht ein, warum Methoden der Wissenschaft hier keine Anwendung finden sollen.
      Es geht ja, wie Divico sagt ja im Endeffekt um Akzeptanz.
      Deshalb gleich mal eine Seite eine nicht naturwissenschaftliche Sichtweise: Konsenstheorie der Wahrheit ? Wikipedia
      Konsensfähigkeit als Kriterium für die Wahrheit einer Behauptung
      bedeutet allerdings nicht, dass die Wahrheit dieser Behauptung davon
      abhängt, ob in Bezug auf die Behauptung tatsächlich ein Konsens
      (einstimmige Zustimmung) besteht. Über die Wahrheit einer Behauptung
      kann man nicht abstimmen, und theoretisch kann ein Einzelner gegen alle
      Anderen recht haben. Man kann allerdings in dem Maße Wahrheit und
      Allgemeingültigkeit für eine Behauptung beanspruchen, wie man über
      allgemein nachvollziehbare, also verständliche und akzeptable Argumente
      zur Begründung dieser Behauptung verfügt
      .
      Aber warum finde deine Argumentation nicht stichhaltig bzw. nachvollziehbar:
      Nach Klärung der technischen Fragen, sind wir uns einig, dass deine Aussagen faktisch wahr sind. Allerdings kommst Du bei der Klassifizierung des Sachverhalts zu einem anderen Ergebnis, das ich nicht logisch nachvollziehen kann.
      Dazu sei noch erwähnt, dass ich deine Definitionen nicht als falsch oder unwahr bezeichnet habe, sonder als im naturwissenschaftlichen Sinne nicht wahrheitsfähig. Vielmehr habe ich sie doch akzeptiert, indem ich anhand dieser Defenitionen die Bewertung vorgenommen habe. Nicht wahrheitsfähig bedeutet, dass wir kein Urteil fällen ob diese Aussage richtig ist. Meine Argumentation zur Rechtfertigung dbc=cheat fällt etwas knapp aus, ist aber meiner Meinung nach logisch genug, um auf Akzeptanz der "Community" zu stoßen.
      Deine Aussage hierzu lautet:
      Ich bin immernoch der Überzeugung, dass die Debug-Cam nichts mit Cheaten
      zu tun hat, denn nach deiner Herangehensweise wären auch das bereits
      von mir genannte Herunterregeln der Grafik oder das Senken des
      Schwierigkeitsgrads ein Cheat. Auch damit Erleichtert man sich das
      Spiel, bekommt mehr Kontrolle über das Geschehen und braucht dazu keinen
      Code eingeben.

      Da Cheaten demzufolge nicht zutrifft und du bereits selbst Hack, Bug und
      Exploit ausgeschlossen hast, trifft also nichts davon auf die Debug-Cam
      zu.

      Das ist für mich keine akzeptable Argumentation. Vielmehr definierst Du quasi die dbc als "Nichtcheat". Auch bzgl. deines "entlastenden" Beispiels vertrete ich eine andere Position. Das "Herunterregeln der Grafik" kann sehr wohl ein Cheat sein. Bei ego-shootern kann dadurch z.B. Gras, das zuvor als Sichtschutz diente, verschwinden und so verborgene Gegner sichtbar gemacht werden. Dies wird von einigen Anbietern deshalb auch verboten. Ich bleibe deshalb bei meiner Klassifizierung der dbc als Cheat (was auch mir bekannte wow-Spieler so sehen)
      Zum Thema Grafik noch ein nettes Video auf Zaripts Seite: ROS #2 Shogun 2 tournament finals, g3: Majutsu vs Braver - YouTube

      Was mich darüber hinaus etwas verstört, ist folgende Aussage von Dir:
      Leider gibt es viel zu viele Leute, die bei sich selbst nicht das gleiche Maß ansetzen, wie bei anderen.



      Das Sprichwort hat meiner Meinung nach perfekt auf primipilus gepasst,
      da er selbst nicht eine Aussage zum Hauptthema beigetragen hat, sondern
      sich mit seinem Post einzig darauf konzentriert, meine Aussagen
      anzugreifen. Was Emotionalität angeht, verweise ich mal auf seine
      Aussage hier im Forum (vom 11. März), mit der er mich und Idefix des
      Hackens und Betrügens beschuldigt hat:
      Keine Frage, ich habe Vergleiche mit Jan U. (ich habe niemanden betrogen) und Lance A. angestellt. Das ist Polemik und nicht zielführend. Allerdings ist von mir und meinem Kameraden nie das Wort Betrug oder gar Hack gefallen. Vielmehr habe ich den Verdacht, dass du die Editierung (im Sinne von überarbeiten) des preferences.script selbst insgeheim als Hack betrachtest. Wie auch immer Du das gemeint hast, was außer deinen Aussagen soll ich den angreifen? Angriffe auf die Person versuche ich zu vermeiden.
      Und welche unterschiedlichen Maßstäbe wende ich denn an. Mein Kamerad nennt eure Kitertaktik Noob-Kindergarten-Taktik, ihr uns daraufhin "buguser". Ein Wort jagt das andere. Letztendlich nennst Du uns "buguser"(lvl 9 Fähigkeit) und wir Euch Cheater (dbc). Ich seh da keinen Unterschied drin, beides der Vorwurf eines Regelverstoßes. Vielmehr setzt Du unterschiedliche Maßstäbe an. Wir dürfen den "lvl 9-bug" (faktisch noch nicht ablschließend geklärt) nicht nutzen, ihr aber die dbc (für mich ein Cheat). Die eine Taktik ist legitim die ander nicht. Warum, wie will man das rechtfertigen? Doch nur wenn man eine Vereinbarung getroffen hat!

      Aber faktisch gibt es solche Regeln wohl nicht, zumindest setzt CA sie nicht durch (siehe Filusi). Bzgl. Regeln (was ist erlaubt, was nicht) besteht kein Konsens in der Shogun2-Community. Was Tunierspieler für ihre Tuniere vereinbaren ist ihr Ding und hat keine Bedeutung für den MP (so sehen das viele). Eher besteht Konsens über die Definitionen (bspw. was ist ein Hack, ein Cheat, ein Bug etc.) Das können wir dann prüfen, so mein Gedanke.

      Bzgl. der Kitertaktik vertrete folgende Auffassung:
      1. Eine solche Aufstellug ist möglich, also legitim.
      2. Für eine effektive und effiziente Umsetzung benötigt man die dbc, was sie zu einem zentralen Aspekt dieser Diskussion macht
      3. Auch die Taktik von Saint Louis ist für mich eine Kitertaktik, allerdings hatte er einen noch kleineren Infantrieanteil, macht seine Taktik aber deshalb nicht ilegitim

      Ich akzeptiere also beide Varianten, obwohl ich sie als Ärgernis betrachte.
      Auch das erste Video von Killerfisch zeigt meines Meinung nach deutlich, welche zentrale Rolle diese Kamera spielt. K. spielt sehr abstrakt (fast wie in supreme commander), er hat auf ein 4:3 Bild (so siehts zumindest aus) umgestellt (noch kürzere Mauswege). Er ist darin bestimmt sehr effizient und konsequent, aber der Charakter des Spiels ist jetzt ein anderer (vgl. Filusi auf dieser Seite). Auch mir gefällt das nicht! Und warum kein zurück zu früheren Verhältnissen? Dafür darf ich werben, ohne dass sich jemand persönlich angegriffen fühlen muss. Mit der klassischen Kamera die Kitertaktik spielen, das wäre wirkliche Kunst.

      Euch ne gute Nacht
      primipilus
    • Im Prinzip läufts doch alles auf die Frage raus will man Balancingschwächen ausnutzen oder nicht, auch mit Debug-Cam dürfte so ne Hit&Run Armee schwer zu micromanagen sein. Und ob man jetzt Strategien spielen will die OP sind bleibt jedem selbst überlassen, aus neutraler sicht kann man darüber kein Urteil fällen weils ja in keinster Weise nicht legitim ist, und man die "Ehrenhaftigkeit" oder "Fairness" derjenigen Spieler bezweifeln könnte. Nichtsdestotrotz sehe ich nichts Verwerfliches an der Taktik, dass sie OP ist ist ja nicht die Schuld derjenigen, die sie nutzen /nutzen müssen, da sie sonst wenig Chancen im MP hätten, sondern die Schuld von CA.
    • Ein entscheidender Faktor wird bei der Kiter-Taktik meines Erachtens zu wenig herausgestrichen. Ohne zwei ganz bestimmte Einheiten wäre diese Taktik nicht annähernd so effektiv: Berittene Schützen und Donnerbüchsencav!

      Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass beide Einheiten im Einheitenpool nichts verloren haben. Erst die Kombination aus den diskutierten technischen Möglichkeiten und der Verfügbarkeit dieser Einheiten macht die Kiter-Taktik so beliebt und effizient. Und es soll mir keiner kommen und sagen, dass Bogencav ja ebenfalls ganz schlimm sei. Im Gegensatz zu Donnerbüchsen macht eine Bogencav nicht 150 Kills mit einem Volley...
      Je lay emprins – Karl der Kühne nach der Schlacht von Murten 1476
    • Ok, da gab es anscheinend einige Missverständnisse zwischen Divico, Primipilus und mir.

      Meine Aussage bezüglich winnetou88 hat sich nur auf den Spieler bezogen und Divico dachte ich spreche von dem Clan. Da haben wir also aneinander vorbeigeredet. Btw dachte ich die ganze Zeit, Primipilus würde für MCS spielen.

      Primipilus' Aussage, wir würden Spieldateien editieren habe ich nicht auf die Debug-Cam bezogen. Ich dachte es wäre eine Anschuldigung, wir würden Einheitenwerte verändern, also Hacken.
      Und wenn ich mit Jan Ulrich oder Lance Armstrong (beide überführte Betrüger) verglichen werde, dann ist das für mich das Gleiche als würde mich jemand Betrüger nennen.

      Da mittlerweile der Einsatz der Kiter-Taktik von allen als legitim akzeptiert wurde, bin ich auch dahingehend besänftigt. Dass die Debug-Cam, gewisse Gefolge und Einheiten zum Erfolg des Kitens beitragen, ist vollkommen richtig, aber bei allen anderen Taktiken auch der Fall. Siehe No-Dachi + Klingenmeister beim Nahkampf-Rush oder Armstrong + Defensivgefolge beim Campen.


      Divico schrieb:

      Du hast das mit dem Yamabushi Anfüher nicht verstanden? Das ist Bugusing den einzusetzen! Der soll nur 20% Geschwindigkeitsverlust aufheben und er hebt aber jeglichen Geschwindigkeitsverlust auf, bei Wasser und Wald und ermöglicht weiterhin den vollen Angriffsbonus.

      Dass der Yamabushi-Anführer nur 20% Geschwindigkeitsverlust aufhebt weiß ich. Und das tut er doch auch. Genau die 20%, die die Kavallerie durch Wald, Wasser und Hügel (eben jegliches unebenes Gelände) verliert. Dass der Angriffsbonus dadurch besser zu bekommen ist, ist nur ein positiver Nebeneffekt und eine logische Folge.


      Divico schrieb:

      Der release Zustand war März 2011 und dort waren sogar 4 lvl9 Fähigkeiten möglich.

      Das wusste ich selbst noch nicht. Ich hab zwar recht früh nach Release mit dem Multiplayer angefangen, aber meinen ersten Veteranen auf Level 9 hatte ich erst Monate später. Die meisten, die es so weit geschafft haben, wurden schnell wieder gelöscht, da ich als Anfänger irgendwie alles verskillt hab. Leider bei meinem ersten General auch die Spezialeinheiten. :wall:


      Divico schrieb:

      Was mir jetzt gar nicht gefällt, du wirbst um Aktzeptanz aber Mitspielern, die eben andere Designschwächen ausnutzen verweigerst du deine Aktzeptanz. Wie kommst du da jetzt raus?

      Dass ich bei dem, was ich akzeptiere zwischen Bugs (ob nun als solche bewiesen oder nicht) und einem Armeebuild, das alle spieleigenen Limitierungen beachtet, unterscheide, ist für mich jetzt nicht sonderbar und dazu stehe ich auch.



      Was Alpi über die Spezialeinheiten sagt, ist richtig. Mit ihren DLCs hat CA sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert was das Balancing angeht. Die Einheiten, die sie nachträglich gebracht haben waren allesamt entweder komplett nutzlos (Banditen, Nonnen, fast alle Helden) oder so overpowered, dass sie den MP komplett über den Haufen geworfen haben und später mit Patches generft werden mussten (Begleiter, Long-Yari, Schwere Schützen, Berittene Naginata-Mönche).



      Mal nebenbei: Ich finds gut, dass sich hier so viele zu Wort melden. Der Shogun-Bereich schien ja bis auf ein paar Updates bei den Multiplayer-Casts fast ausgestorben.
    • Tobio schrieb:

      Dass ich bei dem, was ich akzeptiere zwischen Bugs (ob nun als solche bewiesen oder nicht) und einem Armeebuild, das alle spieleigenen Limitierungen beachtet, unterscheide, ist für mich jetzt nicht sonderbar und dazu stehe ich auch.


      Na ja du hast aber selbst gesehen heute, das es keinen Konter zu der Kav-Überlegenheit gibt. Sind die Kav-Einheiten und die Fernkämpfer des Gegners erstmal ausgeschaltet, brauchst nur noch die Fernkampf Kav auspacken und das Spiel ist gewonnen.
      Insbesondere das vorhanden sein der berittenen Schützen und Donnerbüchsen ist eine sichere Bank.
      Weshalb die Kav. im Moment dermaßen erfolgreich ist ergibt sich aus dem Angriffsbonus und dem Verhalten der betroffenen Inf bzw. Kav.

      Selbst bei einem Angriff mitten in eine Speereinheit erleidet die Kav kaum verluste wenn sie sofort herausgezogen wird. Wie ich erwähnte liegt das an der unterbrochenen Kampfanimation.
      Hier kann der Kav Kiter in Spee unbesorgt die Einheiten aus dem Weg räumen, welche ein erfolgreiches Kiten verhindern.

      Wäre also die Ausnutzung eines Bugs. ich meine das war nicht immer so gewesen und zwar hat die Kav regelrecht festgesteckt im Nahkampf. Das Duell mit dem Infanteristen bzw. Kavalleristen hatte Priorität vor dem Bewegungsbefehl des Spielers.

      Genau wie das Doppeln der lvl 9 Fähigkeiten, ist das Durchdrücken und Rausziehen der Einheiten wieder ins Spiel gekommen.


      *edit*
      Verdammtes Kiterpack! Da nehm ich schon den best möglichen Konter ohne die gleiche Masche zu spielen gegen Condestaval 5 Lunten paar Speere und Katanacore und was passiert?
      Egal. Berittene Schützen und 10 Sterne Bogengeneral reicht. Er konnte nicht all seine Verlegenheits Infantrie retten. Mir gehörten die drei Gebäude, Timer lief. War dem einfach scheiß egal.

      DUMPF mit Berittenen Schützen und Bogengeneral weiterarbeiten und mit allem anderen immer schön ausweichen. Kurz vor Timer Sieg dann alles was reiten kann und noch beine hat auf ein Gebäude konzentrieren. Hat mich 1 Katana 1 Lunte und 1 Nagbegleiter gekostet und dann ist der Timer aus.

      Dann weiter DUMPF mit Bogengeneral und berittenen Schützen weiter Kiten.

      Das ist wie Saint Louis nicht hätte besser spielen konnen, weil es noch keine berittenen Schützen gab. Schade, einfach schade das man die Person hinter dem Bildschirm nicht sehen kann, da wäre wenigstens Mitgefühl möglich.

      Bogengeneral in der Lobby erspäht? Und Tschüss, eben wie zu den Hochzeiten des Bogencav Spams. Rumtrollen das ist alles was die machen möchten.
      Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
      "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Divico ()

    • Was sagt Ihr dazu ?

      Sitzt er nicht im Glashaus ?
      Shogun 2: Current state of "pull-through" exploit on random MM. - YouTube

      Ob es hier ums "kiten" geht? Nicht ganz, der Weiße geht voll ran. Aber Z. nennt doch unseren Info (ob ers wohl ist?) Cheater! Nur weil er die Kav durchzieht. So spielt Er (Info) tatsächlich immer, und alle kennen ihn!! Wer die cheater-cam nutzt sollte sich meiner Meinung nach zurück halten.

      Gruß primi

      PS: Heute gewinnt Ferrari :)
    • Na ja die Cheater Cam ist in deren Augen keine Cheater Cam und vollkommen normal.

      Ja nrvig wirds nur wenns gegen einen selbst eingesetzt wird und man deshalb verliert.Beherrbergt allerdings auch das Problem. Es geht halt selten schief.
      Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
      "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War
    • Benutzer online 1

      1 Besucher