Der MTW1 Memorial-Thread

    • [MTW]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jeder der meint, dass Bauern schlecht sind, hat nie ME 1 gespielt, wo Bauern zusammen mit einer Befestigung sämtliche Banditenangriffe auf die Region (die teilweise die Stärke von Fullstacks hatten) verhindert haben. Dafür waren Bauern ziemlich gut geeignet, da sie naturgemäß überall rekrutiert werden konnten und außerdem den niedrigsten Unterhalt hatten. Teilweise wurden die Bauern zwar von gegnerischen Attentätern um jeweils 1 reduziert, aber da sie auch eine recht große Masse hatten, hatte man da viel Zeit bis man eine weitere Einheit Bauern rekrutieren musste :D
      „The Wheel of Time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again."
    • War irgendwie schockierend zu erfahren das ein TW Teil vor meiner Geburt erschienen ist. :OMG

      80´er... ich glaub da gabs nur dieses Tennisspiel mit den 2 Balken und dem Pixel in der Mitte? vllt. gabs da auch schon Packmen.

      War allerdings auch mein erstes TW Spiel habs auch Monatelang gezockt. Hatte in der Kampagne aber eine starke ähnlichkeit mit Schach.

      Wie weit wirst du gehen, für Rom?
    • Ja waren wirklich einzigartig da man ja durch die Map geradezu zu dicken Schlachten gezwungen wurde. :ritter2:

      Nur die Goldene Horde war eine Nuss die ich selten Knacken konnte lag aber vllt. auch daran das ich da was um die 13 war als ich das Spiel gespielt hab. :pfeif:

      Edit: Hier ein screen von der Kampagnenkarte von MTW1.
      Spoiler anzeigen

      Mann konnte die "Schachfiguren" nur von einer Provinz zur nächsten bewegen umwege und das ausweichen von Gegnern war einem deshalb nicht möglich

      Wie weit wirst du gehen, für Rom?
    • Soo groß ist der Unterschied zu Med2TW gar nicht. Der Wiedererkennungswert ist jedenfalls groß. Aber die Grafik ist natürlich schon... Dieser weiße Hintergrund bei den Fahnen alleine sieht ja schon übel aus.

      Also meintet ihr mit Schach eher die Kampagnenkarte und nicht die Schlachten selbst?
    • @John

      Schach war auf die Kampagnenkarte bezogen. Die Schlachten werden ganz normal wie in allen Teilen in "3D" geführt. Wobei 3D absichitlich mit anführungszeichen versehen ist da die Einheiten selbst 2D sind aber auf einer 3D map agieren. Ich poste einfach nochmal einen Screen ums anschaulicher zu machen. :)


      Kaum zu glauben das das da mal gute Grafik war. Also ich hatte damals keine probleme damit ^^

      Wie weit wirst du gehen, für Rom?
    • John schrieb:

      Erläuter das mal.

      Anno 12xx a.D. wußte man, daß die Mongolen irgendwo in der ukranischen Steppe einfallen ( gut, weiß man bei M2TW auch irgendwie ), man schiebt ca. 50.000! Soldaten dahin und trifft auf 250.000 Gegner! Die Schlacht ging gegen 7:30 nach dem Frühstück los und war, nachdem der Pizzaservice um 20.45 abends weg war, erst zur Hälfte durch. Das war der Unterschied!
      Also zumindest der, der mir am meisten in Erinnerung geblieben ist. :P
      Boah, ich glaub ich installier mir das noch mal morgen.....
      Dieser weiße Hintergrund bei den Fahnen alleine sieht ja schon übel aus
      Das war der nicht aufgefüllte Fullstack.
      Vokale sind schwul!
    • Todesritter schrieb:

      Nur die Goldene Horde war eine Nuss die ich selten Knacken konnte lag aber vllt. auch daran das ich da was um die 13 war als ich das Spiel gespielt hab. :pfeif:
      Das lag definitiv dran. Ich hab S1TW auch nie gewinnen können da ich damals so 12 war. Ein paar Jahre später hatte ich dann keine größeren Probs mehr mit den Mongolen. Aber man war die Schlacht geil- Man war das GEIL!
      Da hat Mogges total recht. Der Moment an dem mein Abischnitt um eine halbe Note runterging und sich mein Studium um 4 Semester verlängerte....als die Mongolen das Schwarze Meer erreichten :D

      Das es quasi nur ein Feld je Provinz gab, hat es der KI sehr leicht gemacht den eigenen Truppen zu begegnen.
      Gerade in Rome und M2TW hatte die Ki ja verstärkt Probleme auch wirklich da Truppen zu haben wo er angegrifen wird.
      Mit Empire und S2TW ist die Ki jetzt Gott sein Dank weit genug um dieser erhöhten Komplexität zu begegnen.


      Und
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      gruene.de/landingpages/bundest…dnis-90die-gruenen.html#/
    • Mogges schrieb:

      Die Schlacht ging gegen 7:30 nach dem Frühstück los und war, nachdem der Pizzaservice um 20.45 abends weg war, erst zur Hälfte durch. Das war der Unterschied!

      Da kann man ja nur hoffen, dass dann nicht der Rechner abstürzt. Aber eine solange Echtzeitschlacht? Das ist doch kaum machbar?

      Also ich habe mit RomeTW angefangen und habe ewig gebraucht, bis ich es mir gekauft habe, weil ich die Grafik zunächst überhaupt nicht überzeugend fand. Was man so auf der Packung sehen konnte. Als ich dann das Spiel endlich hatte, bekam ich aber sofort das Spielfieber. Medieval2 habe ich dann schon entgegen gefiebert. Das war alles schon während meines Studiums. Für Med2 habe ich mir extra einen neuen Rechner gekauft. War auch echt ein schönes Spiel. Und Empire... Gott da habe ich mich vielleicht drauf gefreut. Wahnsinn. Wäre die Performance nicht so schlecht würde ich das heute noch spielen.
    • Hab´s aus Spaß mal installiert und die alte Krücke läuft sogar ohne Probleme auf W7 / 64. :D
      Mann, was ne Grottengraphik, aber der Sound ist unerreicht.

      Wir brauchen einen M1TW-Revival-Thread.

      Da kann man ja nur hoffen, dass dann nicht der Rechner abstürzt. Aber
      eine solange Echtzeitschlacht? Das ist doch kaum machbar?
      Ging alles, und war noch TW pur. :w00t:
      Vokale sind schwul!