Angepinnt [Spielebranche] News, Aufreger und Statistiken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Das Forum wird 10, bring auch du dich ein!
    • Ist doch alles technisch lösbar. Mod werden geschrieben und auf die CD gespielt, fertig. Und die Auswechslung von Komponenten wie Chips ist auch nur eine Sache der Zeit, das sollte kein technisches Hindernis sein. Wenn ich Chips und Riegel auf einem Motherboard tauschen kann, warum dann nicht auf einer Konsole?

      DLV 5.0 43000 Downloads...lol .....

      repman

      Aber alle Versionen zusammen addiert, oder? ;)
      Vokale sind schwul!
    • So weit ich weiß, sind alle Komponenten fest verbaut. Als Normale kann man da garnichts ausbauen, ohne es zu beschädigen.
      Bei Laufwerken und solchen Sachen ist sogar ein Sicherheitsschutz drin, damit man nicht so einfach Raubkopien benutzen kann.
    • Ich rede ja auch nicht vom heutigen technischen Stand, sondern von dem in meinetwegen zwei Jahren. Man kann auch heute schon Konsolen so konstruieren, daß die Komponenten austauschbar sind.

      Fakt ist doch einfach; in Konsolen werden DVDs oder sonstige Datenträger zum reinen Spielen benutzt, bei PCs kann man Laufwerke auch zu anderen Zwecken verwenden, also sind die beiden völlig kompatibel ( kann ja mit meinem PC auch Musik hören ).
      Vokale sind schwul!
    • Konsolen werden auch immer mehr Multimedia tauglich: Internet, Musik, Filme und die PS3 war der günstigste Blu-Ray-Player auf dem Markt.
      Zudem kann man auf ihr Linux installieren und hat somit auch ein Betriebssystem, somit haben sie auch fast alle Funktionen des PCs.
    • Mmh, dann einigen wir uns doch in der Mitte. Der gute alte Monitor auf dem Schreibtisch wird aussterben und duch den 3 m Plasmaschirm ersetzt. ;) Wenn eine Konsole tatsächlich eine PC Tastatur mit allem drum und dran ersetzen kann, wird der PC ja doch überflüssig und kann durch einen PDA ersetzt werden.

      Eigentlich stützt Deine Aussage ja meine Theorie, daß es doch nur auf die Größe ankommt, sonst würden nicht viele PC-Anwendungen aus dem Arbeitszimmer über eine Konsole in`s Wohnzimmer verlegt.
      Vokale sind schwul!
    • Eigentlich spricht nichts dafür, warum ein Rechner am Schreibtisch mit sündhaft teurer Hardware und nem maximal 23´´ Monitor das Rennen gegen einen kleinen Würfel für die Hälfte des Geldes und einer Spieldiagonale von 2 m das Rennen gewinnen sollte.

      Btw: sind wir eigentlich noch bei Thema? Falls die Spielschmieden pleite machen, weil die Konsolenhersteller besser und schneller sind -> ja.
      Vokale sind schwul!
    • Mogges schrieb:

      Mmh, dann einigen wir uns doch in der Mitte. Der gute alte Monitor auf dem Schreibtisch wird aussterben und duch den 3 m Plasmaschirm ersetzt.

      Eher wird wohl der Plasmaschirm wegen des höheren Energiebedarf, welchen er gegenüber einem LCD-Display hat, und wegen seiner Störwirkung auf Funksignale ersetzt werden.
      Kleinere Geräte werden wohl durchschnittlich wegen des geringeren Platzbedarfes und erhöhten Mobilität, der Trennung von Wohn- und Arbeitsbereich - soweit die Arbeit nicht wie eigentlich schon sehr häufig üblich per Laptop erledigt wird, der Individualisierung der Unterhaltung innerhalb eines Haushaltes und der Multimediarisierung derselben weiterhin Verwendung finden.

      Schwarzmalerei mit PC wird durch Konsole ersetzt gab es auch schon vor 10 Jahren. Für Renn- und Sportspiele sind die Konsolen vllt. gut geeignet, Spiele mit komplexer Steuerung oder der Kombination mehrerer Genres kann ich mir auf ebensolchen nicht vorstellen. Ich denke da noch mit Grausen daran, wie ich Goldeneye damals auf dem N64 gespielt hatte - grauenhaft!
      Insgesamt gesehen teile ich daher die Meinung von Mder1. Hier genannte Theorien wie
      Mod werden geschrieben und auf die CD gespielt, fertig. Und die Auswechslung von Komponenten wie Chips ist auch nur eine Sache der Zeit, das sollte kein technisches Hindernis sein. Wenn ich Chips und Riegel auf einem Motherboard tauschen kann, warum dann nicht auf einer Konsole?
      klingen zudem nicht nach Verdrängung des PCs als Spieleplattform, sondern nach einer fortschreitenden Computerisierung der Konsole. Daher wird wohl eine Annäherung beider Systeme stattfinden.


      Auch ein Indiez dafür ist, dass neue Konzepte momentan sehr rar gesätt sind und wenn dann mesit nur von den Großen der Branche kommen, siehe Assassin's Creed (Publisher: Ubisoft, welches damit sein eigenes Ubisoft Montreal Team mit der Entwicklung betraut hat) oder auch Mirror's Edge (Publisher: Electronic Arts), die beiden wohl bekanntesten Beispiele.

      Gerade von EA, dem Meuchler kreativer Spiele aus kommerziellen Gründen. :rofl:
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Irgendwann stehen wir sowieso in einem Raum mit Sensoren und einem Elektrohelm auf dem Kopf und geben Befehle mit einem Befehlsstab und reden dabei.
      Tja, ich hoffe nicht das die Rechner aussterben, allerdings ist die Hardware wirklich zu teuer. Aber gut, man muss ja schon ins Labor um so kleine Teilchen zusammenzuschweißen.

      Zum Verkauf von Computerspielen, nimmt im Vergleich zu Konsolenspielen ab, aber insgesamt zu (meine Beobachtung). Wie endet das? Wenn man die Kette weiterführt bei nurnoch Konsolen. Allerdings glaube ich das bis dahin noch etwas erfunden wurde, funktioniert ähnlich wie eine WEEEE WIIIII IIIIIII, aber noch viel genauer, sprich eine neue Plattform die auch keinen Fehrnseher benötigt.
    • Grimbold schrieb:

      Irgendwann stehen wir sowieso in einem Raum mit Sensoren und einem Elektrohelm auf dem Kopf und geben Befehle mit einem Befehlsstab und reden dabei.


      Genau so möchte ich das auch haben. Die Zukunft gehört dem Holodeck. :thumbup:

      @Draco: da nimm doch einen energiesparenden LCD-Riesenschirm, ist doch egal. Hab ja nur vom Plasma geredet, weil ich selber einen habe. Ich denke, daß die Größe den Ausschlag geben wird; Konsolen, Spiele und deren Bedienung können angepaßt werden und vielleicht genauso leicht bedienbar sein wie ein PC, eine Frage der Zeit. Das Ende der Fahnenstange wird dann das 3D-Szenario im Wohnzimmer sein ( hoffe ich zumindest ).
      Vokale sind schwul!
    • Naja, das Activision-Blizzard jetzt ersteinmal ein paar stellen streicht und Projekte einstellt war fast klar, sind jetzt schließlich der größte Publisher und solch einer Elefanten-Hochzeit muss erstmal Ballast abgeworfen werden.
      Es läuft eben insgesamt darauf hinaus das kleinere Firmen in der Branche irgendwann kaum noch eine Chance mehr haben, von einigen Ausnahmen, die vielleicht ein besonderes Geschäftsmodell haben mal abgesehen. Die Entwicklung von Spielen wird einfach immer teurer und es lohnt sich immer weniger für nur eine einzige Plattform zu entwickeln, deshalb gibt es eben immer weniger PC Exklusive Spiele, aber auch viele Konsolenspiele kommen inzwischen für den PC. Ich sehe darin auch ehrlich gesagt kein Problem, solange die Spiele gut portiert werden.
    • Imperator Bob schrieb:

      Naja, das Activision-Blizzard jetzt ersteinmal ein paar stellen streicht und Projekte einstellt war fast klar, sind jetzt schließlich der größte Publisher und solch einer Elefanten-Hochzeit muss erstmal Ballast abgeworfen werden.

      Das ist richtig.
      Allerdings entledigen sie sich nicht jeglichem Ballast durch Entlassungen. Beim Entwickler von World in Conflickt (Massive Entertainment), wird (Gott sei Dank !) nämlich nicht, durch die Entlassung des Teams, geschlossen, sondern verkauft (passt angeblich nicht ins Portfolio).
      Das Addon erscheint schon nicht mehr unter dem jetzigen Publisher, wobei ich aus folgender Meldung leider nicht ersehen kann, obs nun überhaupt noch erscheint. :pffft:

      Quo Vadis Massive Entertainment? Activision verkauft den World in Conflict-Entwickler
    • So nun ist es offiziell und damit hats den nächsten erwischt:

      Flagship Studios geschlossen
      Max Schaefer: Flagship Studios ist tot


      Allerdings hat jetzt eine Studie hersuasgefunden, dass es auf dem PC eine gr´ßere Gemeinde von "Vielzockern" gibt als auf dedn Konsolen.

      Auf PCs wird mehr gespielt als auf Konsolen

      Nur, wie hier viele von euch bereits passend bemerkt haben, nützt dies u.a. vielen Entwicklern nicht.
      Als Beispiel seien die schon von euch genannten WoW Spieler erwähnt, welche zwar ausserordentlich viel spielen, aber leider nur noch ein Game, womit der Umsatz der anderen Entwickler sinkt.
    • Schade das Flagship dicht machen musste, aber hab sowieso schon länger auf die Meldung gewartet, Hellgate London war als es erschienen ist, einfach nur Mittelmaß, keine Konkurrenz für aktuelle Artikel, die Wertungen der Zeitschriften haben dann ihr übriges getan und ein komplett neues Studio kann nunmal kaum einen Misserfolg verkraften, vor allem nicht nachdem so viel investiert wurde.

      Also für mich klingt das mehr als wären die Leute an der Konsole die Dauerspieler und nicht die am PC:
      Der inzwischen ab und zu totgesagte PC wird nach Angaben der NPD Group häufiger zum Spielen genutzt als jede einzelne Konsole. Nur "Young Heavy Gamers", also junge Dauerspieler, Konsolen-Spieler und "Extreme Gamers" würden eher auf Konsolen setzen.
    • Oh, dann habe ich das wohl falsch verstanden und interpretiert, sry.

      Ja das mit den Flagship Studios ist wirklich schade, hätt ich vor dem erscheinen von Hellegate London nicht gedacht.
      Ich hatte ja selbst überlegt zuzuschlagen, aber dann aufgrund der wertungen und anderer guten Titel sein gelassen.
      Obwohl ich die Idee der Egoperspektive in diesem genregenerell nicht schlecht finde.
    • Ja ich muss sagen das Konzept hat mich auch sehr angesprochen und ich hatte auch hohe Erwartungen weil viele ehemalige Blizzard Mitarbeiter beteiligt waren, aber nachdem ich es auf der GC gesehen hatte war ich schon etwas enttäuscht und als ich dann auch noch die ganzen Berichte gelesen habe und es bei einem Freund etwas gespielt habe, hab ich es mir dann auch nicht geholt.
      Was ich schade finde ist, dass jetzt wohl auch Mythos nicht mehr final wird, dabei hätte ich so ein nettes, kleines, kostenloses Rollenspiel schon nett gefunden.
    • Benutzer online 3

      3 Besucher