Dragon Age 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ihr wollt "A Total War Saga - Thrones of Britannia" gewinnen? Dann macht hier mit bei unserem Gewinnspiel.
    • Dragon Age 3

      Ich weiß, Bioware wird momentan von allen gemobbt, aber nichts desto trotz wird es irgendwann auch ein Dragon Age 3 geben, wobei man sich das Fand-Feedback zu Teil 2 hier sehr zu Herzen nehmen möchte.
      ? Dragon Age 3: BioWare fahndet nach Feedback ? GIGA

      Da Bioware bei der Entwicklung von ME3, trotz des Endes wegen dem jetzt jeder am Rad dreht, bewiesen hat das man in der Lage ist auf die Fans zu hören bin ich eigentlich guter Dinge das DA3 dieses mal ein richtiger Nachfolger des wirklich gelungenen DA1 wird.
    • Es gibt einige neue Details zum Spiel: Dragon Age 3: Inquisition - Bioware verrät neue Details zum dritten Teil der Rollenspiel-Serie
      "Ein Level in Dragon Age 3 wird so groß sein wie alle Level in Dragon Age 2", sagte beispielsweise Cinematic Designer Jon Perry. Creative Director Mike Laidlaw fügte hinzu, man wird mehr Anpassungen vornehmen können als in Dragon Age: Origins. Außerdem soll der Spieler auch seine Party-Mitglieder anpassen können.

      Des Weiteren wird der Spieler seine eigene Burg besitzen, Entscheidungen aus den vorherigen Titeln sollen importierbar sein und sich auf den Fortgang der Geschichte in Dragon Age 3: Inquisition auswirken.

      Das klingt eigentlich alles sehr gut, würde aber bedeuten das ich Dragon Age 2 auch noch spielen müsste, obwohl ich das eigentlich gar nicht will, zumindest wenn es ähnlich gelöst wird wie in ME3, wo ohne importiere Savegames einfach verdammt viel verloren geht.

      Außerdem gibt es 3 neue Artworks: Dragon Age 3: Inquisition - Bioware veröffentlicht atmosphärisch tolle Artworks zum Rollenspiel
    • Hört sich wirklich toll an, auch das mit der neuen Grafik-Engine. Hoffen wir das die Umsetzung dann nicht enttäuscht.

      DA 2 müsste ich auch noch spielen Bob, aber für ein gelungenes DA 3 wäre es das wohl wert. ^^
      [GHR] Norwegen [TAD] Isengard [DDD] Heiliges Römisches Reich [HRR] England [TLK] Jarldom of Vestfold [DDZ] Mordor [DHL] Byzanz
    • Offenbar denkt Bioware daran Dragon Age 3 etwas offener zu gestalten: ? Dragon Age 3 ? Inquisition: Bioware liebäugelt wohl mit offener Spielwelt ? GIGA

      Finde das braucht es aber eigentlich nicht, solange die Module nicht zu klein und begrenzt sind finde ich dieses System häufig sogar angenehmer als eine wirklich offene Spielwelt.
    • Soll wohl ein "Level" so groß sein wie Dragon Age 2 komplett, von den Relationen. Frage mich wie dann das Prinzip der taktischen Kämpfe noch greift, natürlich ist das weiterhin möglich, aber die taktischen Kämpfe hangen für mich auch an den Trigger-Punkten der Vorgänger (Ereignisse wurden ausgelöst). Hoffe nicht das man dann zu viele Random-Encounter in der freieren Welt hat oder die Philosophie der Kämpfe wurde bereits ganz anders angegangen in Dragon Age 3.
    • Ich hab DA 2 nie gespielt, aber da sahen die Kämpfe in den Videos nie sehr taktisch aus, zumindest nicht vergleichbar mit den Kämpfen in DA 1 auf einem höheren Schwierigkeitsgrad. Und ich finde die Kämpfe haben in DA 1 auch wunderbar funktioniert wenn man einfach nur über eine Horde der dunklen Brut, irgend welche Skelette oder sonst was gestolpert ist, ganz ohne das da ein Trigger ausgelöst wurde. Die Kämpfe sind also eigentlich das um was ich mir erst mal am wenigsten Sorgen mache, ich bin da eher skeptisch was die Umsetzung der offenen Spielwelt betrifft.
    • ich bin da eher skeptisch was die Umsetzung der offenen Spielwelt betrifft.
      Vielleicht habe ich das Pferd am falschen Ende "aufgesattelt". Da ja so auch mehr Content in geräumigere Abschnitte muss. Kann mir aber auch schwer vorstellen das man z.B. so eine offene Welt wie Skyrim erstellen wird, sondern dass das eine halbgare Lösung wird in der es immer noch Schlauchige Abschnitte geben wird. Überhaupt ist auch Bioware nie dafür bekannt gewesen, eine lebhafte offene Spielwelt zu generieren in der es auch viele Details zu bewundern gibt. Aber Ende 2013 werden wir wohl schlauer sein.
    • Bioware ist eigentlich nicht mal dafür bekannt das ihre Schlauchlevels besonders detailreich sind^^

      Von daher darf man wirklich gespannt sein, ich hoffe das sie mit dieser Design-Entscheidung Dragon Age 3 nicht doch noch gegen die Wand fahren nachdem sie gegenüber DA 2 Besserung gelobt hatten...
    • Ehrlich gesagt fand Ich das Leveldesign in DA1 und den Mass-effect teilen vollkommen ausreichend. Die Levels waren alle unterschiedlich und durch die vielen kleinigkeiten (trotz mieser Texturen) und die gute Atmosphäre immer schön zu spielen.
      Auch in den DLCs von DA2 haben Sie nach allem was Ich gehört habe gezeigt das Sies können, auch wenn Ich Sie boykottiert habe.

      Das wichtigste ist die Story und die Art der Erzählweise, die BW immer genial hinbekommen hat. Wenn Sie das gut hinbekommen und den Animestyle mit Metrosexuellen Elfen(Fenris :facepalm: ) wieder rausnehmen den Sie in DA2 gebracht haben dann werd Ich mir DA3 wohl zulegen wenns kommt ;)

      MfG
    • Es gibt jede Menge neuer Informationen + ein wenige bewegtes Gameplaymaterial:

      Dragon Age Inquisition Info-Bombe: Gameplay-Premiere, Screenshots + Video mit Frostbite 3-Spielszenen

      Wenn Bioware es schafft die stärken aus dem ersten Teil zu übernehmen und das ganze mit einem direkten, aber taktischen Kampf zu kombinieren (ein direktes Kampfsystem per se finde ich eigentlich nicht schlecht) könnte das ganze echt gut werden.

      EDIT: Neues Videomaterial: Dragon Age ? Inquisition: Neuer Trailer zeigt die eindrucksvolle Fantasy-Spielwelt ? GIGA

      EDIT2: Releasetermin bekannt + neuer Trailer:
      Dragon Age: Inquisition - Release-Datum in Trailer bekannt gegeben

      Und Vorschau:
      Dragon Age: Inquisition in der Vorschau - Das große Comeback der taktischen Kamera

      Also ich freu mich drauf^^
    • Ich freue mich auch drauf, bin gerade sowieso im Dragon Age-Fieber. Spiele jetzt Dragon Age 2, welches mir in den ersten paar Stunden bisher besser gefällt als Origins (vertonter Charakter, weniger steifes Kampfsystem (die Takitkkamera in DA:O habe ich eh kaum genutz) und überhaupt sehr viel stimmiger und atmosphärischer als Origins. Irgendwie ähnlich wie die Veränderungen von Mass Effect 1 auf 2. In Teil 2 habe ich mich irgendwie immer wohler Gefühlt.

      Werde Dragon Age: Inquisition also im Auge behalten und vermutlich recht bald nach Release zugreifen.^^

      Da man seine Saves übrigens nicht mehr auf die althergebrachte Weise wird importieren können (vermutlich wegen des Wechsels der Konsolen) muss man auf Dragon Age Keep zurückgreifen. Soweit ich das verstanden habe kann damit quasi ein Save "generiert" werden. Wird wohl ähnlich wie bei den interaktiven Comics für Mass Effect, bei denen man seine Entscheidungen der vorherigen Teile auswählen kann.
    • Hm, ich muss Dragon Age 2 auch noch irgendwie durchspielen, irgendwann, bei Dragon Age 1 mit meinen 3 oder 4 Spieledurchgängen hab ich was Entscheidungen betrifft aber denke ich eine ziemlich große Auswahl^^

      The Glue schrieb:

      die Takitkkamera in DA:O habe ich eh kaum genutz) und überhaupt sehr viel stimmiger und atmosphärischer als Origins.
      Aber bin ich gerade der einzige der dich jetzt gerne auf einen Scheiterhaufen stecken möchte? :grübel:
    • Ich habe nie gesagt, dass Dragon Age 2 besser ist, nur dass es mir besser gefällt. :P
      Aber das macht DA:O für mich natürlich keineswegs zu einem schlechten Spiel. Und über Geschmack lässt sich ja bekanntlich ohnehin nicht streiten. ^^

      Zur Taktikkamera: Ich habe das Spiel nur auf Normal gespielt, kann sein, dass die auf den höheren Schwierigkeitsgraden dringend erforderlich ist. Aber auf Normal braucht man (ich) die eigentlich kaum und dann meist auch nur zur besseren Platzierung für Bereichszauber.
    • Mich haben bei Teil 2 die Schlauchlevel, die optisch übertriebene Ausrüstung und die übertriebenen (stilistisch) Gegnermassen samt Splattereffekten schon gestört, die Grafik und die Optik mag zwar besser gewesen sein, aber es hatte nichts mehr groß mit dem Vorgänger zu tun, weswegen Ichs mir geholt hatte.
      Nach allem was Ich bisher gesehen habe, wird beim 3. ein Mittelweg gesucht.

      MfG
    • Mir gefällt auch nicht alles an Dragon Age 2 besser. Zerspratzende Gegner muss ich auch nicht haben, mir hat die realistische Brutalität in DA:O besser gefallen. Dass man seine Gruppenmitglieder nicht mehr individuell ausrüsten kann war mir auch ein Dorn im Auge, mit einer Mod ist dieser Umstand jedoch gelöst und es funktioniert wieder so wie in Origins. Auch gefallen mir nicht alle Designänderungen. Die Hurlocks sehen jetzt aus wie Zombies mit Kettenhaube und die Elfen sind mir ein kleines bisschen zu schlacksig. Aber dass die Qunari z.B. einfach keine 2 Meter großen Menschen mit grauer Haut mehr sind macht sie als eigenständige Spezies realistischer.

      Und ja, das Leveldesign ist wirklich ein griff ins Klo. Wenn man an drei verschiedenen Orten in ein und der selben Höhle war, da muss irgendwas mit dem Raum-Zeit-Kontinuum nicht stimmen... oder die Höhle ist einfach sehr groß.

      Aber in Dragon Age: Origins war das aber auch nicht sehr viel besser gemacht. Die einzelnen Gebiete haben sich zwar voneinander unterschieden, sahen jedoch innerhalb fast immer gleich aus. Der Turm der Magi und manchmal die Tiefen Wege, waren da ganz schlimm. Und Schlauchlevel waren sie auch allesamt. :P


      Edit:
      Dragon Age: Inquisition wird auf den 20. November 2014 verschoben.

      Scheint ja momentan im Trend zu sein, Spiele auf dem letzten Drücker noch etwas Zeit zu geben. Solange diese Zeit ordentlich genutzt wird, soll es mir nur recht sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MightyGlue ()

    • 6 Wochen späteres Erscheinen als "schlechte Nachricht für die Spieler" zu verkaufen... Meine Güte. Besser sie liefern ein ausgereiftes Produkt, egal wann, anstatt nachher dutzende Patches nachschieben zu müssen.

      Von mir aus bräuchten sie gar keine Verkaufsstartdaten veröffentlichen. Aber ich werde in Zukunft ohnehin nur noch die Gold-Version mit 2 Jahren Verspätung kaufen. Alles andere macht für mich anhand der um sich greifenden Firmenpolitik der Software-Firmen keinen Sinn mehr.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015