Diskussionen über die (Weiter-)Entwicklung des Forums

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 7. bis 10. Juni geht es zum Forentreffen nach Frankfurt. Kurzentschlossene können jederzeit noch teilnehmen. Klick mich fest
    • Fairas schrieb:

      Das wisst ihr/man ja im voraus nicht?
      Wir wissen aber, dass die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, dass ihr im Zweifelsfall OT bleibt und euch nicht selbst zur Ordnung ruft oder selbst den Thread wechselt wenn ihr zu sehr vom Thema ankommt, es aber weiter diskutieren möchtet.

      Ich meine wir können gerne mal nen Monat testen und dann auswerten wie oft wir am hinterherräumen waren und wie oft und schnell aus eigenem Antrieb die Richtung beibehalten/korrigiert wurde, vielleicht hat's ja nen nachhaltigen Effekt ;)
    • Fairas schrieb:

      Imperator Bob schrieb:

      Wenn wir nur mit ein paar OT-Sätzen rechnen müssen, die den Thread ja auch bereichern können, solange ein Zusammenhang zu Rest besteht, wäre dass nicht tragisch. Wenn wir aber erwarten können, dass darauf 3 Seiten OT folgen, dann ist klar, dass wir da eher schnell verschieben.
      Das wisst ihr/man ja im voraus nicht?

      Der eine erwähnt irgendwas, der andere greift es auf oder auch nicht. Wie viel Off Topic-Potential irgendwo drinnensteckt sieht man immer erst hinterher.

      Bin auch für weniger voreiliges Verschieben!
      Es sind immer wieder die gleichen User und man kennt mittlerweile die Richtung in die es gehen wird. Meist aus reiner Bequemlichkeit. Würden wir nicht verschieben, würden Beiträge zum Thema nicht mehr gefunden werden - man würde sie als OT schlicht nicht im anderen Thema vermuten.

      Und ich verschiebe lieber drei, vier oder fünf Beiträge als 30 oder 40 (was wir auch schon öfter hatten).

      Es ist im Grunde ganz einfach: Mehr darauf achten OT zu vermeiden und es wird weniger verschoben. Und selbst wenn verschoben wird, wo wäre das Problem im richtigen Thread die Diskussion fortzusetzen?


      Imperator Bob schrieb:

      Ich meine wir können gerne mal nen Monat testen und dann auswerten wie oft wir am hinterherräumen waren
      Den Job mit der Putzfrau kannst dann gerne du machen. :)



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Wozu brauchen wir dann noch Partei threads, wenn alle Themen die durch Parteiaussagen angestossen werden, in einen entsprechenden Thementread verschoben werden müssen? Dann ist dort doch praktisch keine Diskussion mehr möglich, da alles was nicht explizit Personenbezogen ist den Tatbestand OT erfüllt.

      Was machen wir bei Themen die komplexer sind mehrere Themenfelder streifen? Wie jetzt gerade in diesem Fall Klimawandel, wo in den beiträgen munter zwischen ökologischen, sozialen, wirtschaftlichen und ökotrophologischen Themen hin und hermäandert wird.
      Ab wieviel Prozent von Thema X muss das ganze in einen andere Thread verschoben werden?

      Das hier ist ein Diskussionsforum und keine Excel Tabelle.

      Ich muss sagen, dass ich, als hauptsächlich Leser, beim hin und herverschieben der letzten Wochen und Monate bei einigen Themen den Überblick verloren.

      Davon mal abgesehen ist das zitieren im allgemeinen, und threadübergreifendes zitieren im besonderen, im mobilen Internet ein ziemlicher Krampf.
      "There is no need to die on the road. You can always do homeoffice."
      - Proverb in Bangladesh

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bonny ()

    • Bonny schrieb:

      Davon mal abgesehen ist das zitieren im allgemeinen, und threadübergreifendes zitieren im besonderen, im mobilen Internet ein ziemlicher Krampf.
      Ich empfehle dir mit dem Handy zu lesen und dann am Laptop/Rechner zu schreiben. Weil es mit dem Handy umständlicher ist im Forum zu navigieren muß im Forum ja trotzdem moderiert werden.

      Mder1. schrieb:

      Ich komme auch nicht mehr mit. Vom einen Thread wird in den anderen verschoben, wenn man da nicht vorher schon 'drin' wirken viele Diskussion aus dem Kontext gerissen.

      Mehr unsichtbare Hand und weniger ZK.
      Für deine im Moment ca. ein bis zwei Beiträge pro Woche? Dazu die ca. zwei bis drei Verschiebungen die Woche?

      Wenn man dich kennt kann man sich da schon einen bildlichen Vorgang einer Überanstrengung ausmalen. :pfeif: ^^



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Etwas weniger Polemik bitte, werter Herr Kollege. Ich komme nicht umhin, mich nun in diese Diskussion einzubringen. Wenn etwas schief läuft, schaue ich ungern bis zum Aufprall zu.

      Das ist nicht mein Verständnis von einem gemeinsamen Miteinander von Mitgliedern und Moderatoren hier im Forum. Als Forenleitung sind wir für alle Aktiven hier im Forum da, um bestenfalls gute bis sehr gute Rahmenbedingungen für einen Informationsaustausch zu bieten. Wir haben dabei immer ein Ohr für die Bedürfnisse unserer Mitglieder zu leihen. Allein die Anzahl der Stimmen aus den letzten Tagen in diesem Thread sehe ich für uns als Fingerzeig. Offenbar haben wir in unserem Wunsch die Struktur im Forum zu halten, ein wenig das Fingerspitzengefühl verloren. Statt also User nach ihrer Aktivität zu bewerten und ihnen das Wortrecht abzusprechen, sollten wir vielleicht einfach einmal zuhören und uns intern beraten. Es gibt mir zu denken, wenn ein sonst zufriedener und ausgeglichener Bonny hier das Wort erhebt.

      Wir alle erleben sicherlich im Beruf in Abständen Konfrontationen, die vermeidbar gewesen wären. Im Privaten kann ich gern darauf verzichten. In unserem Forum empfehle ich daher Konsens, statt Dissens.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof: