Diskussion: Steam, Origin und andere Vertriebsplattformen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin mir nicht sicher ob es hier hinein gehört: hatte im TWC ein paar Mods vom Workshop die Probleme hatten - der sogenannt 'zero byte bug'. Ist nicht generell, also nicht aufregen

      Gigantus schrieb:

      As of a couple of hours ago the Steam workshop has been giving problems - it manifests itself as showing a zero file size for assorted mods and subscribing won't do anything. A related problem is that you may not be able to remove the mod if you are already subscribed - other then manually removing it.

      If you have a mod like that contact it's author and make him aware of the solution underneath:

      Simply modify your upload to change the byte size and then push it to Steam again as an update
      In deutsch - Das jeweilige Mod wird als Null Datei Groesse angezeigt. Abonnieren arbeiten nicht mehr und unter Umständen kann man das Mod nur manuell entfernen. Eigene Lösung ist nicht möglich. Wenn man den Verfasser vom Mod erreichen kann ihm dann mitteilen er soll lediglich irgendwo in seinen Dateien etwas hinzufügen und es dann als 'update' nochmals hochladen.
    • Rahmaron schrieb:

      Ein echtes Schnäppchen:

      Destiny 2 ist derzeit KOSTENLOS erhältlich, noch bis 18.11. kann man das Spiel über den Blizzard-Launcher kostenlos
      als Geschenk aktivieren.

      Sobald man die 80 GB runter geladen hat - kann es losgehen :thumbsup:
      Jou. So einfach ist es dann doch nicht immer. :)

      Eigentlich ein guter Schnapp. Wollte da auch eben zuschlagen...aber:

      Ich war 2018 noch nicht bei Blizzard eingeloggt. Ich nehme an es hängt damit zusammen.

      Blizzard möchte das ich durch einen Authentikator meine Daten verifiziere...ich habe aber keinen Authentikator...und auch mangels SmartPhone auch keine Authentikator-App oder sonst was in der Richtung.

      E-Mails gecheckt. Da kam auch nichts.

      Wenn ich auf "Probleme beim einloggen" beim Screen für den Authentikator klicke, komme ich wieder zum Log-in. :wall:


      Heute erst von Alex gelesen: Früher war Blizzard qualitativ besser...stimmt voll und ganz. Weniger casual - mehr SC, WC und Diablo.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • *seufz :rolleyes:

      Einen Authenticator muss man explizt beantragen und bezahlen. 2-Faktor-Authenfizierung und so:
      us.battle.net/support/en/article/24520

      Also entweder wurdest du mal gehackt (und sie haben den Account anständig gesichert) oder du hastn Bug erwischt. So oder so ist der Blizzard-Support die richtige Adresse.

      So wie du es aber gerade siehst (Blizzard ist böse und zwingt mich zu 2-Faktor-Authentifizierung), ist es leider nicht. Sorry.

      Edit:
      Ist nicht viel, aber vielleicht hilft ein Passwort Reset:
      eu.battle.net/support/en/help/…attlenet/316/976/channels
      Ansonsten hast du da auch noch Kontaktdaten.
    • Danke.

      Also gehackt schließe ich mal aus...wäre ein großer Zufall. Dann eher bug oder Zwang. Kann den Authenticator entfernen lassen...muß da aber meine Identität per Perso o. Ä. nachweisen. :wall: Noch mehr Daten für Blizz. :) Ach vielleicht mach ich das...kann man ja gewisse Sachen schwärzen.

      GeneralWolf schrieb:

      So oder so ist der Blizzard-Support die richtige Adresse.
      Ich habs befürchtet. :) Den Schritt wollte ich mir eigentlich sparen...Schonmal mit dem blizz support zu tun gehabt?

      GeneralWolf schrieb:

      Blizzard ist böse
      Ne, böse sind die nicht....nur auf dem absteigenden Ast. Also nicht finanziell.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Ich wurde schon mal gehackt, und die Jungs haben auch den Authenticator installiert, ist aber schon ein paar Jahre her.
      Da half auch nur Perso + Support...

      Funny fact: damals gab es zum Authenticator auch ein Pet, und das Pet durfte ich anschließend behalten, obwohl ich
      bis heute keinen Authenticator besitze :D

      Kurzer Test: schau dir deine Charaktere im WoW-Arsenal an, wenn die nackig sind, dann weisst du das jemand bei dir
      shoppen war....

      Und Blizzard war schon immer gut darin ihre Spiele einer großen Masse zugänglich zu machen. Dies schreibe ich
      aber in erster Linie dem Design von Benutzeroberflächen und soliden Steuerungen zu. Alles was Blizzard auf den
      Markt wirft lässt sich einfach intuitiv gut steuern. Bzw: besser als viele andere Spiele.
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -
    • Rahmaron schrieb:

      Kurzer Test: schau dir deine Charaktere im WoW-Arsenal an, wenn die nackig sind, dann weisst du das jemand bei dir
      shoppen war....
      He he...ich hab WoW noch nie gespielt. :) Hat mich nie interessiert. Alleine wegen monatlicher Bezahlung.

      Ich besitze für den Account SC, Diablo III und Hearthstone.

      Wenn ich Muse habe werde ich das mit dem Perso machen. Zur Zeit bin ich eh noch anderweitig beschäftigt. Hab ja noch bis 18.11. Zeit das Game abzustauben. :wink:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Flavius Jolius schrieb:

      Blizzard möchte das ich durch einen Authentikator meine Daten verifiziere...ich habe aber keinen Authentikator...und auch mangels SmartPhone auch keine Authentikator-App oder sonst was in der Richtung.
      Auch keine Möglichkeit als Alternative SMS auszuwählen? Hack würde ich auch nicht ausschließen, selbst wenn du nicht viel hast, Blizzard Accounts sind erstmal immer ein beliebtes Ziel.

      Flavius Jolius schrieb:

      Ich habs befürchtet. Den Schritt wollte ich mir eigentlich sparen...Schonmal mit dem blizz support zu tun gehabt?
      Ja ich. Ich hatte nämlich mal selbst meinen Account gesperrt. War mit einer Telefonnummer gesichert die es nicht mehr gab und verknüpft mit einer E-Mail-Adresse die es ebenfalls nicht mehr gab. Daran kann man sehen wie lange ich den Account schon habe ^^
      Support war sehr schnell und nett, da kann man wirklich nicht meckern :thumbup:
    • Imperator Bob schrieb:

      Auch keine Möglichkeit als Alternative SMS auszuwählen
      Ne, dann hätte ich vorher ja meine Nummer hinterlegen müssen. ;) Ich habs nicht so mit Datenpreisgabe. :) Na wie gesagt...die Tage dann mal den support mit Perso, wo man nur den Namen sieht. Lichtbild und andere Daten darauf werden geschwärzt.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Flavius Jolius schrieb:

      Ne, dann hätte ich vorher ja meine Nummer hinterlegen müssen. Ich habs nicht so mit Datenpreisgabe.
      Also ich bin inzwischen ein großer Fan von Passwort-Generatoren und 2-Faktor Authentifikation, egal ob per E-Mail (möglichst nicht) SMS (schon eher) oder App (supi wenn verfügbar). Hab hier auch so nen YubiKey rumliegen, das ist mir dann aber doch zu doof. Wenn man sich anschaut wie viele Plattformen die letzten Jahre geknackt wurden ist ein bisschen Paranoia aber nicht verkehrt.
      Ob du für den Schutz riskierst das deine Telefonnummer irgendwo gespeichert wird ist natürlich deine Sache, ich halte nur das Risiko was damit angestellt werden kann (Rufnummersperren und Blacklisten geht heute so einfach) für wesentlich geringer als wenn jemand auf irgend eine Plattform zugreifen kann, auf welcher vielleicht sogar Zahlungsdaten oder virtuelle Güter liegen.
    • Mir wurde mal ein WoW Account ausgeplündert und durch Blizzard wiederhergestellt, jedoch falsch. Also ich hatte ein völlig anderes Inventar als zuvor.

      Nachdem ich das beanstandet hatte, wurde mir mein korrektes Inventar wiederhergestellt und ich durfte den ganzen anderen Kram trotzdem behalten und weiter verkaufen. Fand ich sehr freundlich damals.
    • Sehr schön, wird auch langsam Zeit. Finde es schon befremdlich was teilweise für Preise bei Steam für uralte Spiele verlangt werden.

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Filusi schrieb:

      Der Kampf der Online Shops hat offiziell begonnen. Steam steht unter starkem Beschuß!

      So bieten nun schon mehrere Shops den Entwicklern Margen von bis zu 90 % (Discord ab 2019) oder Epic (88%, wenn 12 Monate Epic Store exklusive) oder man kann Spiele wieder verkaufen, der Name des Shops ist mir Grad entfallen.
      Und auch Steam erhöht die Marge von 70 %, wenn gewisse Verkaufsmengen erreicht werden.

      Zudem gibt es jetzt beim neuen Epic Shop bis Ende 2019 alle 2 Wochen kostenlose Spiele, ähnlich dem Twitch Shop vor einiger Zeit.

      Den Anfang macht Subnautica, welches bis 27.12. kostenlos ist.
      Konkurrenz ist natürlich erstmal gut, sowohl für Entwickler, als auch für Kunden, da es auch Steam unter Druck setzt sich zu verändern. Ob diese neuen Plattformen übermäßig erfolgreich sind ist dann aber die andere Frage. Als Kunde hab ich einfach keinen Bock darauf meine Spiele von einem halben Dutzend Plattformen aus zu starten. Da verzichte ich dann eher mal auf ein Spiel. Seit EA keine neuen Spiele mehr auf Steam bringt, hab ich z.B. kaum noch ein EA-Spiel gekauft. Das einzige was ich neben Steam freiwillig nutze ist GOG Galaxy, da rein Optional und für ältere Spiele gibt es halt nichts besseres als GOG :)

      EDIT: Flo's Beitrag verschoben, bitte die Diskussion zu den Plattformen als solches hier führen.
    • Die Info mit der 12 Monatigen Exkluisivität für 88 % Marge hat sich als falsch rausgestellt.

      Im Originalpost habe ich es schon editiert.

      Naja bei den vielen kostenlosen Spielen auf Twitch, wenn man eh Prime hatte, oder jetzt beim Epic Store sage ich nicht nein.

      Konnte so schon Shadow Tactics und Banner Saga 2 für ume spielen.

      Klar wenn's geht, nutze ich immer noch am liebsten Steam, aber nicht mehr so zwingend, wie früher.

      Und für Entwickler ist Steam am PC eigentlich Pflicht, da dort derzeit 80 - 85 % der Online Umsätze gemacht werden und das Ladengeschäft bei PC Spielen bereits jetzt deutlich Richtung 30 % und weniger geht.

      Steam ist derzeit noch der King, abseits von Exllusivtitwln andere Shops (EA, Activision-Blizzard oder jetzt auch dem Epic Shop).

      Dann kommt längs lange nichts und dann GOG und Origin.
      Jedenfalls wenn man von dem ausgeht was verschiedene Entwickler bei Gamestar oder The Pod so geäussert haben.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher