Diskussion: Steam, Origin und andere Vertriebsplattformen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diskussion: Steam, Origin und andere Vertriebsplattformen.

      Generell bin ich kein so großer Freund dieser Plattformen, insbesondere aber deshalb, weil fast jeder Hersteller seine eigene Plattform zu haben scheint. Wenn schon, dann hätte ich gerne alles in einer Hand.

      Normalerweise nutze ich seit TW notgedrungen Steam. Da es jetzt aber Origin gibt, werden die Spiele von EA wohl zukünftig eher auf Origin stehen, denn auf Steam. Die beiden Plattformen konkurieren ja miteinander. Generell ist das ärgerlich. Ich habe aber immerhin eine positive Erfahrung mit Origin gemacht. Die Plattform funktioniert ähnlich wie Steam. Allerdings kann man auch im Laden gekaufte Spiele (rückwirkend von 2009 an) dort noch registrieren und hat sie dann zusätzlich dort online. Das hat mir aber nicht gereicht. Ich hatte z.B. Dead Space und Mass Effect aus den Jahr 2008 noch als Ladenversion. Diese konnte ich NICHT dort registrieren, wenngleich sie dort als Onlineverkaufsversion angeboten wurden. Damit wollte ich mich nicht zufrieden geben. Also schrieb ich den Kundenservice von EA an. Und siehe da: Gegen Vorlage meines Spielcodes und eines Kaufbeleges wurden auch diese alten Versionen nachträglich für mich bei Origin freigeschaltet. Das fand ich dann doch positiv überraschend und möchte ich mal lobend erwähnen. Die Vorteile sind ja offensichtlich. Automatisches Patchen und stetige Abrufbarkeit. Die Nachteile allerdings auch. Onlinezwang bei der Installation, Zensur, usw.. Aber generell kommt man um diese Vertriebsplattformen wohl ohnehin nicht mehr herum. Mein größter Wunsch wäre ja, dass man alles unter einer Plattform zusammenfassen könnte. Aber das scheint momentan leider noch nicht zu funktionieren.


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • Naja eigentlich bin/war ich gegen diese Plattformen.
      Es gibt viele Gründe und die wurden ja auch im Forum alle schon mehrfach in vielen Threads genannt.

      Ich muss aber auch zu geben, dass ich mich nun an Steam gewöhnt habe und ein paar Funktionen sehr schön finde und nicht mehr missen möchte.
      Hierbei finde ich vor allem die Rabattaktionen super, wo man sehr oft sau günstig (für 5 Euronen) an nicht allzu alte Spiele (meist nicht älter als 1-2 Jahre) ran kommt.

      Mit Origin habe ich mich dann gestern auch im Hinblick auf Fifa 12 vertraut gemacht.
      Dort kostete es 50 Euros, also noch mehr als im Laden (ca 40-45 Euros).
      Irgendwie konnte ich nicht anders (da ich mittlerweile bei solchen Spielen eh keine Packung mehr brauch, Schrank ist voll ^^) und recherchierte mal im I-net nach weiteren Onlinepreisen. Und siehe da bei GamesPlanet kostet es "nur" 42 Euros.

      Eigentlich wollte ich ja die Demo noch Probe spielen, wurde aber zunehmend "nervös". Zudem ich auch heute sturmfrei hab und Bob nicht auf meine BC 2 Anfrage im skype antwortete. ^^
      Als ich dann aber sah, dass man bei neuen EA Spielen bei Origon auch einfach nur den CD Key braucht und dieser auch bei einer Firma nur 30 Euros :Huh: kostet, also 40% billiger als bei EA direkt oder 20% billiger als im Laden, hab ich zu gegriffen. :Engel:

      Eine sehr schöne Seite für Vergleiche von solchen CD Key´s ist hierbei keyfox.de
      Es gibt aber auch andere.
      Ich hatte dann zwar noch ein unerwartetes Problem beim Kauf von mmoga.de ...
      Die wollten nachdem ich bezahlt habe, noch meine Festnetznummer, da sie zuletzt Schwierigkeiten bei der Verifizierung von Käufen hatten.
      ..., aber da sie selbst zw. 23 und 24 Uhr noch erreichbar waren (e-mail wie auch Problemchat) und auch eine Handynummer akzeptierten, auf der sie innerhalb von 5 min !!! anriefen, hat´s dann doch noch geklappt mit dem nächtlichen DL (jetzt nur noch 4h).


      Also nach dieser ausschweifenden Geschichte :Engel: , dieser super billige Kauf von CD Keys, welche ich dann einfach bei Origin einlöse (und dort dann auch runter lade), selbst bei Spieleneuerscheinungen ist doch jetzt mal ein für mich sehr positiver Punkt dieser Onlineplattformen.

      Endlich werden die Preise bzw. Vertriebs- (teils ja bis zu 30%, wenns im Handel verkauft wird) und Packungs- wie auch Handbuchersparnisse so auch an den Kunden weitergegeben. :thumbup:


      EdiT:

      Allerdings muss es auch funktionieren. Ich mein damit dieses neue Origin.
      Aus den 4h wurden 5, 6, 7h und so on, der hat einfach nach 100% immer weiter geladen und geladen.
      Hab dann fast den ganzen Tag im Inet verbracht (grad heut wo ich mal zeit zum Zocken gehabt hätt :( ) und nach Lösungen gesucht.
      Nur bin ich anscheinend erst der 2., der diesen Fehler im deutschsprachigen Raum kund tut und eine Lösung ist noch nicht gefunden.

      Bei einem Lösungsvorschlag in einem Fifa- Forum hab ich dann etwas falsch verstanden und somit auch falsch umgesetzt und naja nun musste ich nochmal neu anfangen.
      Eventuell kann ich dann morgen abend mal anfangen. :rolleyes:
      Wenns denn diesmal klappen sollte. :jaeger:

      Naja lange Rede kurzer Sinn.
      Origin hatt auch noch macken, welche einen echt den Tag verderben können. :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

    • Filusi schrieb:

      Also nach dieser ausschweifenden Geschichte :Engel: , dieser super billige Kauf von CD Keys, welche ich dann einfach bei Origin einlöse (und dort dann auch runter lade), selbst bei Spieleneuerscheinungen ist doch jetzt mal ein für mich sehr positiver Punkt dieser Onlineplattformen.


      Ist das überhaupt legal? Ich glaube z.B. Steam mag das nicht sonderlich, vor allem da die meisten dieser verkauften Keys irgendwo für den asiatischen/russischen Raum gedacht waren, und nicht für Europa. :grübel:

      :) Wer sich zu groß fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen Aufgaben betraut zu werden. :)
    • Gegen Steam habe ich nix, dort kann man schön seine Spiele starten und auch die man nicht über Steam gekauft hat, kann man per Verknüpfung von dort aus starten. Auch wenn es mich am Anfang genervt hat, ich finde es nun gut, es ist ein ziemlich guter Kopierschutz und man hat auch keine CD-Probleme.

      Doch Origin nervt dann doch echt, wenn man nun noch so eine Plattform benötigt wird es dann echt blöd. Denn dann kommt noch Ubisoft etc. Bis sich dann i-ein Publisher etwas Neues ausdenkt und es ihm alle Anderen nach machen.
    • Lion schrieb:

      Ist das überhaupt legal? Ich glaube z.B. Steam mag das nicht sonderlich, vor allem da die meisten dieser verkauften Keys irgendwo für den asiatischen/russischen Raum gedacht waren, und nicht für Europa. :grübel:


      Keine Ahnung, :ka:
      Hat aber geklappt.
      Auch der neue DL ist nun nach weiteren 12 h durch und diesmal funktioniert es auch.

      Macejan schrieb:

      Doch Origin nervt dann doch echt, wenn man nun noch so eine Plattform benötigt wird es dann echt blöd. Denn dann kommt noch Ubisoft etc. Bis sich dann i-ein Publisher etwas Neues ausdenkt und es ihm alle Anderen nach machen.

      Yep, das ist ärgerlich und schade mit den x zusätzlichen Programmen für den Endkonsumenten, aber aus Publishersicht nur verständlich.
    • Ich hab bei Origin eine Backupfunktion zur Sicherung von Fifa 12 gesucht (ähnlich der wie bei Steam), um es beim Übergang zu Win 7 niht nochmal neu herunter laden zu müssen.
      Leider hab ich aber nichts passendes gefunden.

      Kennt sich da von euch einer besser aus?
      Hab ich vielleicht etwas übersehen?
    • Spiele-Special: Analyse zur EULA von EA Origin - Der Teufel im Vertragsdetail bei GameStar.de
      Origin - EA ändert Nutzungsbedingungen - News bei GameStar.de

      Dieser Artikel hat mich darauf gebracht, finde das schon sehr bedenklich. Zum Glück habe ich soweit ich mich erinnere noch nicht auf Origin gewechselt, aber das ganze EA-Zeugs fliegt jetzt von meinem Computer runter. Geht ja wohl nicht...
    • Ist halt schon irgendwie eine Sauerei. Da wird man über zwei Versionen mit Mass Effect geködert und beim dritten Teil kommt dann sowas mit durch die Hintertür.


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • Twilight schrieb:

      Aber am Abschluss der Shepard Saga gibt es leider kein vorbeikommen.
      Du musst nur lange genug durchhalten. Ubisofts Game Launcher hat auch nur knapp 'n halbes Jahr in seiner ursprünglichen Form überlebt, ehe er teilweise abgeschafft und dann auch für die meisten Spiele nichtmehr zwingend erforderlich war.

      Auf Amazon & Co. sind die Bewertungen zu BF3 auf dem PC schon wieder im 1-Sterne-Bereich und behandeln nichts als das Thema Origin. So fing das beim Gamelauncher auch an. Die Leute, die wirklich ernst machen mit ihrem Boykott, sind zwar nicht unbedingt viele, aber doch sehr laut und ein Imageschaden ist definitiv vorhanden. Ubisoft hat seinen Ruf in der Spielergemeinde auch nach 1 1/2 Jahren noch nicht wieder vollständig widerherstellen können.

      Von daher bin ich guter Dinge, dass Origin bei ME3 schon ganz anders aussehen wird, allein schon, weil es wegen Origin, anders als Battlefield, wie bescheuert raubkopiert werden wird.
    • Tja, wenn ich den Mist nicht nur schon längst installiert hätte... ich habe ja sogar meine alten Spiele dort eintragen lassen, was sie auch gemacht haben. Damals wusste ich das ja noch nicht. Auf ME3 werde ich Rechner bedingt wohl eh noch warten müssen.


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • MrKaese schrieb:

      Du musst nur lange genug durchhalten. Ubisofts Game Launcher hat auch nur knapp 'n halbes Jahr in seiner ursprünglichen Form überlebt, ehe er teilweise abgeschafft und dann auch für die meisten Spiele nichtmehr zwingend erforderlich war.

      Dein Wort in Gottes Ohr. Aber die CE Edition ist bei mir quasi schon vorbestellt, da Mass Effect 3 wohl für längere Zeit eines meiner letzten Singleplayer Games sein wird. Ich hoffe da ändert sich noch was in Sachen origins bis Mitte 2012 :unsure:

      John schrieb:

      Auf ME3 werde ich Rechner bedingt wohl eh noch warten müssen.

      Nanu, es wird doch die selbe Engine verwendet mit ein paar kleineren verbesserung, wie bei den Vorgängern :blink:
    • Twilight schrieb:

      Nanu, es wird doch die selbe Engine verwendet mit ein paar kleineren verbesserung, wie bei den Vorgängern

      Ist das so? Das wäre ja großartig. Ich bin momentan immer noch gefrustet, weil ich The Witcher 2 nicht spielen kann.


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • Als ich mit dem PC Zeug angefangen hab, vor ca 14 Jahren, waren Orginale der sichere Weg keine Viren und lauffähige Programme zu bekommen, Tauschbörsen und insb. Cracks nahezu immer Dummfang. Mitlerweile kann ich einige Spiele nicht mehr kaufen (obwohl ich das möchte!) weil die Nutzerbedingungen unzumutbar sind oder die Programme wegen beigefügter Sekundärprogramme nicht mehr richtig laufen - die Gecrackte Version behebt das Problem.

      Traurig.

      Grüsse

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • John schrieb:

      Auf ME3 werde ich Rechner bedingt wohl eh noch warten müssen.

      Warum so depressiv, John? Bis dahin hast Du doch Dein Studium fertig und verdienst genug Geld, um Dir eine High-End-Maschine zu kaufen. Und dann klappt's auch ganz bestimmt mit dem Witcher und ME3 und dem Nachbarn. ;)

      Zum Thema: Wen wundert das eigentlich? In Zeiten von Facebook und so weiter ist doch jedes kommerzielle Unternehmen hinter den Daten seiner Kunden her, also warum sind alle gschockt? Mich ärgert nur, dass man das erst erfährt, wenn man die Software installiert und nicht schon wenn man sie im Laden kauft, denn dann würde sich mancher vielleicht auch gegen ein solches Produkt entscheiden und das wäre eine Art Widerstand, wie sie schon in Kaese's Post erwähnt wurde.
    • TauPandur schrieb:

      Mitlerweile kann ich einige Spiele nicht mehr kaufen (obwohl ich das möchte!)

      Naja, Du bist ja nicht allein..... :love2:

      Da ich weder Steam noch Origin "mein eigen" nenne, geht einem so einiges flöten.
      Sei es nun TESV, Risen, Stronghold (Steam sei Dank :thumbsup: ), oder eben das persönliche Ende mit der TW-Reihe.
      Aber meine Abwehrhaltung gegen solche sekundären Programme ist stärker als der Zocker-Wille.... :D


      Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!
    • EAs PR-DEsaster

      Auf Spiegel.de gibt es jetzt einen fetten Artikel zu dem Thema. Spiele Gigant will Kunden ausspionieren.

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz in Nordrhein-Westfalen beschäftigt sich mit dem Fall. Seine Sprecherin Bettina Gayk teilt mit, man gehe von einer Zuständigkeit aus, da der deutsche Sitz von EA in Köln ist.

      In der kommenden Woche werden die Datenschützer EA im ersten Schritt einen umfangreichen Fragenkatalog dazu vorlegen, welche Daten zu welchem Zweck wo verarbeitet werden. Denn, so die Sprecherin: "Diese Informationen sind selbst für uns als Spezialisten nicht aus den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung des Anbieters zu entnehmen."


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • Es gibt weitere Massive Vorwürfe gegen EA:
      Battlefield 3: Scannt Origin PCs vor AGB-Zustimmung und Handy-Ordner samt SMS? Update: EA ändert EULA massiv

      Die Proteste scheinen allerdings Wirkung zu zeigen:
      Update: Offenbar zeigt der Protest der Spieler Wirkung bei Electronic Arts. Der Publisher hat nach Angaben der Protestseite "theorigin" die EULA zu seinem Online-Dienst Origin kurzerhand massiv verändert. Unter anderem sei folgender, viel umstrittener Abschnitt komplett gestrichen worden: "EA behält sich das Recht vor, die über die Anwendung stattfindende Kommunikation zu überwachen und jegliche Information zu veröffentlichen, die EA für nötig hält, um deine Einhaltung dieser Lizenz sicherzustellen; geltende Gesetze, Regelungen oder Bestimmungen rechtlicher Verfahren einzuhalten;die Rechte, Interessen und das Eigentum von EA, seinen Angestellten oder der Öffentlichkeit zu schützen. EA behält sich auch das Recht vor, nach eigenem Ermessen Informationen, Material oder Teile davon zu bearbeiten und/oder zu entfernen und einen Transfer abzulehnen." Weitere Details zur veränderten Origin-EULA hält die Protestseite "theorigin" bereit, die ein Bild parat haben, worauf der direkte Vergleich zur Origin-EULA vom 26. zum 29. Oktober zu erkennen ist. Auf der deutschen Original-Website zu den EULA-Nutzungsbedingungen sind die Änderungen bislang jedoch nicht in Kraft getreten. Die neuen AGBs von EAsollen laut der besagten Homepage unter der Verlinkung zu lesen sein.
      Damit dürfte dann einer der Hauptkritikpunkte wegfallen. Ob es die Software besser macht ist eine andere Frage.

      Wenn man sich anschaut was so alles umgeschrieben wurde scheint EA insgesamt hastig darum bemüht die EULA so anzupassen das sie nicht mehr nur auf den Amerikanischen Markt abzielt, so schließt z.B. der große hinzugekommene Abschnitt der Sammelklagen direkt aus das er für Mitglieder der EU, der Schweiz oder Russland gilt.
      Warum man allerdings nicht von Anfang an, unabhängig vom Inhalt der so oder so eine Frechheit war, versucht hat die ganzen AGBs an die einzelnen Länder anzupassen ist unverständlich, eigentlich lernt man schon in den ersten BWL Stunden das solche Sachen ziemlich ins Auge gehen können wenn man sie nicht auf das Land in dem man sein Produkt verkaufen möchte zuschneidet.
    • Bonny schrieb:

      Das ist schon alles sehr zwielichtig. Die EULA mögen Sie vielleicht geändert haben, an den Möglichkeiten des Programm ändert es allerdings nicht.
      Jop, deshalb sollte man das Programm auch weiter im Auge behalten. Aber im Grunde müsste man auch auf andere Programme acht geben, auch Steam wäre leicht dazu in der Lage den Computer zu durchsuchen und ich erinnere mich auch noch daran das (Microsoft) Office, als ich es noch benutzt hatte, immer mal wieder auf Dateien zugegriffen hat die eigentlich nichts mit dem Programm selbst zu tun haben, Process Monitor mal ne Weile laufen lassen war schon immer recht interessant.
      Aber egal was man installiert hat, im Grunde ist es empfehlenswert wirklich sensible Daten sicher weg zuschließen so das ein einfacher Zugriff darauf nicht mehr möglich ist.

      MDCoke schrieb:

      Bob hast du mich schon bei Skype geaddet? Konnte noch nicht nachschauen, aber mein Skypename ist der gleiche.
      Jop, musst nur noch annehmen :)

      Samurai schrieb:

      Tja, EA bekommt die Rechnung für ihr "tolles neues kundenfreundliches" Produkt spätestens beim Release von MW3. Bin sicher, dass es auch Battlefield Fans gibt, die dann abwandern.
      Ich weiß nicht, es gibt sicher eine breite Masse die von der Inszenierung usw genau so angesprochen wird, aber für einen echten BF Fan gibt es eigentlich keinen Grund zu MW2 zu wechseln, das Spielgefühl ist einfach ein ganz anderes, da kann ich mir eher einen Schritt zurück zu den alten Teilen wie BC2 oder sogar BF2 vorstellen.

      Samurai schrieb:

      EA hat bei ner Pressekonferenz gemeint, dass man nur Daten sammeln würde, die für Marktforschung gut wären und mit denen man BF3 verbessern könnte. Was sie dann allerdings aus der Steuererklärung eines Kunden herauslesen wollen ist doch irgendwie genauso fraglich wie das durchsuchen von Handybackups.
      Klingt jetzt blöd im Angesicht der Tatsache das Origins außerhalb seines Programmordners eigentlich 0 zu suchen hat, aber auch in den Videos ist nicht zu sehen das irgend welche Daten übertragen wurden, lediglich das Origins den Rechner gescant hat, eventuell auf der Suche nach Raubkopien, was, wenn es der Wahrheit entspricht, dennoch ziemlich illegal sein dürfte.
      Naja, ich werd das mit der Sandbox nachher mal ausprobieren, Senden darf Origin derzeit sowieso nur sobald Battlefield gestartet wird.

      Mir wäre es übrigens ganz recht wenn man alles zum Thema Origin nach hier auslagern könnte: Diskussion: Steam, Origin und andere Vertriebsplattformen. - Andere Spiele - Totalwar-Forum.de
      Ich weiß, es hat auch viel mit BF3 zu tun weil Origin nun mal da dran hängt, allerdings überlagert die Diskussion derzeit alles was mit dem wirklichen Inhalt des Spiels zu tun hat und spätestens wenn die Diskussion zu Origin abgeflacht wird wird wiederum diese Diskussion unter einem Seitenlangen BF3 Thread verschwunden sein.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher