Das Total War: Shogun 2 Addon - Rise of the Samurai

    • [S2]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unser traditionelles Tippspiel zur Bundesliga geht am 24. August 2018 in die neue Saison 2018/19 - es ist Zeit sich wieder anzumelden. Viel Spaß. TWF-Tippspiel zur Bundesliga - Saison 2018/2019
    • Da mein das Spiel bei Steam registrieren muss, ist es egal wo man das Spiel gekauft hat. Der Hinweis besagtlediglich, dass man das DLC ohne Hauptspiel nicht spielen kann. Dass Du das DLCnicht im Laden bekommen hast ist übrigens logisch, denn ein DLC ist ein "Download Content", und den gibt es nur Online. ;)
    • Loon schrieb:

      Dann kommen noch die Heulsusen in den Foren die sich ständig beschweren und ratzfatz is die falsche Einheit generft. Wird immer so bleiben.


      Ja die Heulsusen möcht ich mal sehen, denn es gab keine mir bekannten, die sich fortwährend über die Große Garde beschwert haben. Und was ist passiert? Auf 1 begrenzt und teurer gemacht und du brauchst trotzdem noch ein Gefolge Slot um die einzusetzen. Eine gute Einheit einfach mal zerstört und da hat keiner nach gerufen. Schwere Schützen kannst jetzt auch vergessen.

      Das nerf System zeigt ganz klar in die Richtung --->Kauft euch das neueste DLC und ihr habt die besten Einheiten bzw. das beste Gefolge.
      Was allerdings der Mist mit den Kriegemönchen soll, verstehe ich einfach nicht. Das ist doch total bekloppt. Ok wer jetzt keinen DLC hat, der nimmt halt Kriegermönche mit verbesserten Yari Meister und den Miku Schrein.
      Die Patchnotes sind vollkommen unzureichend oder der Patch verbuggt.
      Einheiten lassen sich manchmal nicht mehr bewegen auf dem Schlachtfeld. 2 Große Garde oder 19 Lehnschwerter sind noch möglich. (Wäre aber sinnlos weil die können nix mehr und Große Garde ist bei den zu erwartenden Mönchsarmeen zwecklos.)

      Könnte mir mal jemand sagen wie viel ein 10 Silbersterne Avatar kostet? Ich hab jetzt Zahlen gehört die reichen von 1950 bis 2300.

      Das Rise of the Samurai DLC hab ich aus dem Clan gehört ist wohl sein Geld wert. Vielleicht postet ja noch jemand Einzelheiten?
      Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
      "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War
    • Somal Kriegermönche in Japan als eigene Großgruppengattung zu bezeichnen noch untertrieben wäre. Genau wie die Kriegerinnen.
      Für mich gleitet das immer mehr Richtung Fantasy ab damit noch neue Einheiten erstellt werden können.

      Ja die Heulsusen möcht ich mal sehen, denn es gab keine mir bekannten, die sich fortwährend über die Große Garde beschwert haben. Und was ist passiert? Auf 1 begrenzt und teurer gemacht und du brauchst trotzdem noch ein Gefolge Slot um die einzusetzen. Eine gute Einheit einfach mal zerstört und da hat keiner nach gerufen. Schwere Schützen kannst jetzt auch vergessen.
      Das war das erste was mir aufgefallen ist, seitdem ist der MP für mich entgültig tot. Ich bin ein Kavalariespieler, dadurch das die Schwertarmeen nun zurückgehen verliert auch die Kavalarie einen guten Teil ihres Nutzens. Wenn sie nun auch noch so stark reglementiert wird sie vollkommen nutzlos. Die große Garde war stark aber jeder konnte sie einsetzen - hier haben Geschick und ein wenig Glück entschieden und nicht der kauf eines DLC.
      Ich tippe auf Mönchsarmeen mit Schützenuntersützung.

      Gott, ich stimme Dir zu. Mir gehts gerade so wie Twiggels. ;)

      Grüsse

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Um mal auf den DLC ansich zurückzukommen... Irgendwie bin ich sehr enttäuscht von der Aufmachung von Rots.... Die Einheitenbilder sind Rotz... Diplomatie ist meiner Meinung nach noch sinnloser als im Original. Die Einheitenbilder erinnern mir irgendwie an die Zeichentrickserie Shin Shan !! Mag ja sein das die Früher so Holzschnitte gezeichnet haben aber muss das inner erweiterung noch schlimmer aussehen als im Original ? Nochdazu sehen die Einheiten nun total gleich aus. Bis auf einige Farben im Bildchen an denen man dann erkennen kann was es genau ist. Hm ich glaub Rots hat soeben Napoleon als schlechtestes Addon abgelöst. Die ganze Diplomatie bringt irgendwie gar nix weil sie sich wieder am Ende sowieso alle gegen dich verschwören. Nee macht keinen Spass so richtig.
      quod sumus hoc eritis

      Refugees welcome!!!
    • Damit ist sicherlich die Reichsteilung gemeint. Ich sehe das als was es ist, im Endgame soll der Spieler nochmal richig gefordert werden. Erinnert euch an die anderen TW Titel und das gejammere das man ab einer gewissen Grenze unbesiegbar ist. Wenn die Herausforderung fehlt, macht das Spiel ja auch keinen Spass mehr.

      Die Diplomatie ist ja wohl gut in Rots. Es berücksicht das Verhältnis der Fraktionen und Familienzugehörigkeiten und auf Schwierigkeit Mittel muss man sich schon anstrengen um seine Ziele ohne Schwert zu erreichen.

      Ich frag mich wie ihr beide zu dem schluss kommt, gibts da konkrete Beispiele?
      Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
      "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War
    • Naja Reichsteilung hin oder her. Das ist ein geschaltetes Event. Die Realität sah damals weit anders aus. Aber es ist ja schliesslich "Total War" angesagt. Von daher... naja.
      Aber genau das macht die Diplomatie so sinnlos. Mehr als Handelsabkommen geh ich schon gar nicht mehr ein. Ich hatte in keiner meiner Runden wirklich was von meinen Verbündeten. Sie halfen nie wenn Not am Mann war und am Ende sind sie mir in den Rücken gefallen. Mittlerweile haue ich alles weg was mir irgendwie zu mächtig wird auf der Karte. Und die Reichsteilung... naja es wird ein paar Runden ein bissi brenzlig. Allerdings kann man das mit der Zeit abfangen und ist dann halt doch wieder an dem Punkt den du schon nanntest... man wird unschlagbar. Mich hat die Reichsteilung nur eine Kampange gekostet und das war die erste die ich gespielt hatte und ich total überrascht war davon.
      Naja und in ROTS hätte ich es besser gefunden wenn die kleinen Clans die genau neben den Hauptclans sitzen eventuell denen Loyal sind. Aber irgendwie ist jede Provinz und ist sie noch so weit weg irgendeiner der drei Familien treu. Die haben dadurch nichts anderes gemacht als die Religion rausgenommen.
      Ich habe auch schon in beiden Versionen versucht das ein anderer Clan in Kyoto auf den Thron steigt. Es passierte nicht. Kein Clan hat Kyoto angegriffen und besetzt. Am ende kämpft man halt nicht darum Shogun zu werden sondern die anderen versuchen dich einfach von abzuhalten. Selbst wollen sie es ja nich werden.
      quod sumus hoc eritis

      Refugees welcome!!!
    • Also mein lieber Schwan. Die Kampagnen-KI ist aber wirklich gut geworden. Ich spiele gerade die Kamakura-Minamoto auf "sehr einfach" zum dritten Mal an, weil mich das Spiel überfordert. :blink:

      Diesmal wollte ich alles zügig angehen und mir schnell viele Provinzen sichern, nachdem mein langsames Vorgehen bei den beiden vorherigen Versuchen nicht gut verlaufen ist. Das ging Anfangs auch wirklich gut. Bin mit einer Süd-Armee und einer Nord-Armee schön der Küste entlang und habe eine Provinz nach der anderen besetzt. Hatte hinterher so zwischen 9-11 Provinzen. Sobald ich an ihre Provinzen angrenze, schlägt plötzlich die Fujimori-KI (die Grünen aus dem Norden) hart zu und erklärt mir den Krieg. Sie rückt mit zwei Fullstacks an. Erst sendet sie eine Shirabyoshi, welche dafür sorgt, dass meine Nord-Armee (1 Fullstack) nicht mehr die Stadt verlassen kann. In der nächsten Runde haben die zwei Fullstacks die Stadt erreicht und beginnen die Belagerung. Nach einer Runde eröffnen sie den Kampf, wohl um Winterverluste zu vermeiden. Meine gesamte Nordarmee wird vernichtet. Der jüngere Bruder meines Daiymos kommt dabei ums Leben. Die KI verliert ein Fullstack, hat nun aber noch ein Fullstack übrig und nach dem Verlust meiner Armee liegen ihre meine Provinzen offen. Im folgenden Jahr erobert sie ohne Schwierigkeiten zwei weitere meiner Provinzen, während ich mich heftigst bemühe in meiner Hauptstadt eine neue Armee aufzustellen. Die Lage ist düster. Die KI sendet fleißig Shirabyoshis und Junsatsushis. Doch Letzteres tue ich auch. Und so gelingt es mir nach und nach mühsam den Vormarsch der gegnerischen Armee zu stoppen. Die KI erobert schließlich Provinzen, in der ich schon gut etabliert bin und zieht dann weiter. Jetzt kommt mein Junsatsushi in Aktion und kauft die Provinz zurück, sobald die gegnerische Armee weiter gezogen ist. Daraufhin macht die KI kehrt und greift die Provinz wieder an. (Ich bekomme dazu jedes mal Gratis-Verteidiger in der Provinz gestellt). Nach und nach schmilzt in diesem Guerilla-Kampf die feindliche Armee. Schließlich zerreiben sich ihre letzten Reste an einer Provinzgarnison und müssen fliehen, während ich mühevoll kurz davor stehe, meine neue Nord-Armee fertigzustellen. Kann ich nun zum Gegenschlag ausholen? Vielleicht. Allerdings hat nach mehrfacher Warnung mir ein benachbarter Clan ebenfalls den Krieg erklärt "um unsere Situation auszunutzen". Er marschiert ebenfalls mit einem neuen Fullstack in unsere Lande. Im Süden mussten wir indessen unseren Bündisverpflichtungen mit unserer Schwesterfamilie nachkommen und den Taira den Krieg erklären. Diese bleiben bisher Gott sei Dank inaktiv. Unsere Süd-Armee kann zur Zeit pausieren und sichert die Grenze.

      Insgesamt muss ich sagen, dass die KI selbst für "sehr leicht" beeindruckend auftritt. Ich habe überhaupt keine Gelegenheit Gebäude oder Straßen zu bauen, weil ich die ganze Zeit Truppen ausheben muss, um die Gegenschläge der KI abzufedern. Und wie gesagt, das ist mein dritter Anlauf. Bin jetzt im Jahr 1185. Also gerade mal 10 Jahre gespielt.
    • Mir macht der Singleplayer von RotS auch mehr Spass. Manches ist simpel gehalten, vielleicht deshalb. Da die KI eh unbegrenzt Geld hat konzentriert es sich auf das Wesentliche.
      Ehemals Minamoto no Yoritomo und das war mir beim einloggen hier zu lang und passt ja auch nicht ins Rome II setting.
      "A patient man stands by the river and watches the bodies of his enemies floating down the stream." Sun Tzu; The Art Of War