[Film] STAR WARS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die neue TWL Season ist mit einem mehrere Titel umspannenden Turnier gestartet alles relevante dazu findet Ihr hier Klick mich hart
    • Er meint die Realserie mit echten Schauspielern. Aber ich bezweifele ja das die jemals rauskommt und wenn dann erst 2016 oder so. The Clone Wars lohnt sich allerdings meiner Meinung nach ab der zweiten Staffel aufjedenfall ich freue mich auch schon sehr auf die vierte diesen Sommer.
      Disziplin ist unser Eisen und Glorie ist unser Blut.
    • Denke auch, daß die niemals erscheinen wird.
      Wurde ja irgendwann nach beendigung von Rache der Sith mal angekündigt und geistert immer mal wieder rum.
      Angeblich seien 50 Drehbücher fertig aber die Kosten pro Folge seien noch viel zu hoch. die sind aber auch schon ne ganze Zeit fertig aber bewegen tut sich nichts.
      Meine mich auch zu erinnern, daß GL wohl damals mit seinen supertollen Ideen zu den Effekten der Serie usw. zu seienn Leuten bei ILM gegangen sein soll und fragte was es kosten würde das zu machen. Als sie ihm dann nen Preis genannt haben, fiel er aus allen Wolken und Thema Realserie war erledigt.
      Egal ob es nun stimmt oder nicht. Die Produktion Serie wird bestimmt nicht vor Ende von Clone Wars beginnen.
      Zusätzlich ist der Markt für 1h SiFi-Serien in den USA derzeit einfach nicht da und ob die Serie allein vom Namen Star Wars leben könnte wage ich doch zu bezweifeln. Hat der Konkurenz Star Trek auch nicht geholfen.
      Meister des Schokimods


    • Oh mann, hab grad in Vorbereitung bzw. mich in Stimmung auf Star Wars: Battlefront, wie auch den neuen Kinofilm zu bringen, die Episode IV – Eine neue Hoffnung als erstes der Serie geschaut. :pinch:

      Jetzt mal ehrlich, das ist ja fremdschähmen hoch 3. :jaeger:

      Ich hab das damals kurz nach der Wende gesehen, mit meinem großen Bruder zusammen. Da muss ich so 11-12 gewesen sein und irgendwie hatte ich es schon da nicht mehr so als Hit in Erinnerung, jedoch noch irgendwie unterhaltsam.

      Eigentlich wollte ich es ja zusammen mit den beiden größeren Kiddys schauen, auch weil zumindest die Große mit ins Kino wollte. Aber naja letztendlich hatten dann beide mehrmals keinen wirklichen Bock, so habe ich es allein geschaut. War aber wohl auch gut so. ^^
      Ich meine wenn ich Podcasts höre und alle immer auf diesen Jar Jar Binks schimpfen, jetzt mal echt, da sind ja fast eigentlich alle Charaktere in Episode 4 ebenso schlimm, wie Luke sich in der Müllpresse freut und auch sonst so "Herrlich" naiv wirkt ...
      Selbst Han Solo macht nicht immer eine gute Figur. Wie er sich doch freut, als er Luke im Endkampf aus dem Nichts zur Hilfe eilt. :pfeif:

      Ich glaub, wenn ich da beide Episodenformate (also 4-6 und 1-3) meinen Kindern gegenüber stellen würde, wäre es keine Überraschung, wenn sie sich da auch mit Jar Jar Binks die letzt erschienenen Episoden für verträglicher halten.
      Mir gefielen die neuen Teile auch so schon besser, allein schon wegens der Technik. :Engel: :D Aber bitte, all jene die daraus eine Religion (die erste Triologie wär ja so viel besser blabalabla) machen, lege ich doch echt mal nahe, nochmals die alten Filme zu schauen, am besten mit bis jetzt Star Wars unbedarften Personen oder besser noch, mit ihren Kindern. :happy clapping: :laugh:

      Ich möchte jetzt keinem seine Kindheitserinnerungen madig machen, aber gealtert sind die Episoden 4-6 wirklich sehr schlecht ...
      Und dieses Hochhalten bzw. sich über die neuen Episoden so lustig zu machen ... ich weiß nicht ... Ich war jedenfalls eben geschockt, selbst ich hatte das nicht so in Erinnerung und bin regelrecht froh, es dann doch allein geschaut zu haben. ^^

      Ich habe mir die komplette Reihe ja von einem Fußballkumpel ausgeborgt und werde sie auch durchschauen (mit nem gutem und ner ordentlichen Menge an Rotwein ja auch machbar :P ), aber meine Kiddys, sollten sie es doch noch mal alleine schauen wollen, muss ich dann wirklich vorwarnen. :jaeger: :ninja: :D
    • Ja, so langsam wirken die alten Folgen wirklich ein bisschen "alt". Obwohl ich das früher nicht so empfand. Ich werde nie vergessen, wie ich das erste Mal das Intro von Star Wars I gesehen habe. Das große Raumschiff, dann der gewaltige Sternenzerstörer und das dunkle Wummern der Phaserkanonen. Und dann natürlich der Auftritt der Imperialen Sturmtruppen und Darth Vaders. Oh bitte, das ist unerreicht. Besser und dramatische geht es nicht. :)

      Und nicht vergessen: Star Wars ist eigentlich ein Kinderfilm, ein modernes Märchen. Da muss es auch ein Rumpelstielzchen geben.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Und nicht vergessen: Star Wars ist eigentlich ein Kinderfilm, ein modernes Märchen.

      Das stimmt schon und irgendwie fangen die beiden nachfolgenden Episoden das auch wesentlich weniger fremdschähmend ein. ^^

      Ich weiß nicht wirklich woran es liegt, ob an der etwas besseren Technik oder dem doch etwas anderen, leicht düsteren, oder etwas ernsteren Ton, aber die lassen sich doch schon wesentlich besser anschauen. :)
      Besonders Luke wirkt da viel erwachsender/reifer.
    • Also ich finde auch die alten Teile besser und ich war noch nicht mal geboren als der erste Film erschienen ist. Muss ja jeder selbst wissen was er besser findet und was nicht....................aber dennoch: Grafikhure und

      John schrieb:

      Phaserkanonen

      Ketzer :thefinger:


      Ich will endlich eine überarbeitete 3D Fassung aller Filme, würde ich mir sofort kaufen :grübel:
    • Bin ja wirklich sehr gespannt, wie der neue Teil wird. Aber von der Story her, geht nichts über die alten Teile. Alec Guinnes als Obi Wan Kenobi... unübertroffen. Ist überhaupt einer meiner Lieblingsschauspieler.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Ich schaue die alten Filme gerne noch an, doch vieles ist wirklich Nostalgie. Wenn heute der erste Star Wars-Film erscheinen würde und es bisher kein Star Wars gäbe, würde er wahrscheinlich als B-Movie in der Trash-Abteilung landen.

      Die "neue" Triologie", macht mMn eine Steigerung durch. Episode 1 ist abgesehen von dem sehr guten Lichtschwertkampf an manchen Stellen schon sehr schräg. Episode 2 ist da schon um längen besser, da stören mich eigentlich nur noch die Liebesszenen, die sind für meinen Geschmack etwas zu lang ausgefallen. Und Episode 3 ist ein richtiges Highlight für mich, ich weiß einige werden mich als Ketzer sehen aber Episode 3 ist in meinen Augen der beste der bisher erschienenen Star Wars-Filme. Die Rache der Sith vereint eine packende Story mit moderner Technik. Die Wandlung von Anakin zu Darth Vader, die Order 66 und die phänomenalen Lichtschwertkämpfe sind für mich absolut überragend dargestellt.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • An Star Wars hat Guinnes zumindest mehr als gut verdient. Denke das sollte ihn getröstet haben:

      Der gigantische Erfolg des Films machte den Charakterdarsteller auch einem jungen Publikum bekannt und verschaffte ihm zudem für den Rest seines Lebens finanzielle Unabhängigkeit. Guinness erhielt zwar nur eine Gage von 150.000 Pfund, dafür aber 2 % der überschüssigen Einnahmen.


      Ich mag ihn ja auch sehr als Earl von Dorincourt oder als Marc Aurel. :D
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Ich werbe hier mal ein bisschen für meinen Brötchengeber, aber das Angebot ist wirklich der Hammer. Aktuell kann man sich Star Wars - Das erwachen der Macht in HD für 0,77 Euro ausleihen: special.juke.com/starwars/

      Man hat 30 Tage Zeit den Film nach dem Leih abzuspielen, nach dem man ihn gestartet hat, hat man 48 Stunden Zeit zum anschauen.

      Also wer ihn noch nicht gesehen hat, legal wird es vermutlich nie wieder günstiger ^^



      EDIT: Also ich muss sagen, mir hat der zweite Trailer zu Rogue One sehr gut gefallen. Ich hoffe der Film wird so wie der Trailer suggeriert. Es wirkt irgendwie rauer und dreckiger und naja, Rebellen vs Imperium sind halt der Klassiker ^^

      Wer den Trailer noch nicht gesehen hat, hier in Deutsch:


      Übrigens, dieser blinde Jedi erinnert ein bisschen an Echuu Shen-Jon, mal sehen ob er genau so stirbt. Wer den Spoiler nicht riskieren will, im Wiki den Abschnitt "Exil auf Krant" nicht lesen. Gut, er war im Spiel nicht blind und hieß anders, einzige oberflächliche Gemeinsamkeit ist, dass beide Asiaten sind die etwas mystisch rüberkommen, aber andererseits tauchen beide in einem Abschnitt der Geschichte auf an dem es eigentlich keine Jedis mehr geben dürfte. Sein Hintergrund fände ich daher sehr interessant. Auch weil sowohl beim letzten Film als auch bei diesem zwar das Expanded Universe nicht beachtet wird, aber einzelne Figuren/Zusammenhänge weisen doch immer mal wieder Ähnlichkeiten auf, also durchaus möglich, dass man sich etwas hat inspirieren lassen.
    • Wie im anderen Thread schon geschrieben, bin ich absolut gegen dieses Kung Fu-Zeugs. Entweder gar keine Jedi/Sith oder Lichtschwerter. Dass hier ist immer noch Star Wars und kein Bruce Lee-Film...
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Ist alles Media-Saturn ;)

      Die Jedi hatten doch schon immer was von Buddhistischen Kampfmönchen, gerade in den alten Filmen sieht man doch wo die Inspiration her kommt. Außerdem würde ich erst einmal abwarten, wie er im endgültigen Film, abseits dieser einen Szene rüber kommt, er hatte ja jetzt nicht viel Screentime im Trailer.
    • Angesichts der Tatsache, das ich mir einen neuen und größeren Fernseher zugelegt habe, sehe ich mir gerade die sieben Star-Wars-Filme an. Schaut super aus!

      Allerdings frage ich mich, haben Star Wars oder besser seine Schöpfer irgendwie eine rassistische Einstellung? Ich meine, es gibt kaum Schwarze, Asiaten oder Menschen aus anderen Regionen in den alten Filmen - alles in der Mehrzahl Weißbrote, durch die Bank weg. Mit Lando Calrissian gibt es zwar einen Alibi-Schwarzen, aber der durfte gleich mal Leia anbaggern.

      Auch war mir nicht bekannt - oder ich habe es stets überlesen -, das sich die Gungans in Episode I im Original wohl eines afroamerikanischen Slangs bedient haben. Auch das Anikan als blonder, blauäugiger Auserwählter dargestellt wird, stößt schon irgendwie säuerlich auf. Obwohl mir bis dahin eher diese Midi-Chlorianer und Anakins Jungfrauengeburt auf den Sack gingen. Binks ist auch eine einzige Katastrophe.

      Von daher finde ich gut, das es mit Finn einen schwarzen Hauptdarsteller gibt und mit Rogue One/Renegat Eins endlich das white washing fallen gelassen wird. Kann zwar sein, dass das alles eher Zufall ist, aber auffällig ist das schon irgendwie.

      Komisch allerdings, das mir das vorher noch nie aufgefallen ist. Vermutlich habe ich immer auf was anderes geachtet.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher