Die Shimazu

    • [S2]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Das Forum wird 10, bring auch du dich ein!

    Das Forenspiel zum runden Geburtstag unseres Forums ist beendet. Die Sieger findet ihr in -> diesem Thread​. <-
    Vielen Dank an Lucius Vantarius für sein Engagement und allen Teilnehmern am Forenspiel.
    • Die Shimazu

      Also ich finde es richtig geil. Schon mal in der ersten Runde mit den Shimazu die erste Provinz erobert, danach ging es aber nicht so flott. Der Ito-Clan hat mich für kurze Zeit schon in Atem gehalten, aber nächste Runde ist der dran. Achja, in der zweiten Runde kam die Nachricht, dass Oda-Clan ausgelöscht sei.
      Inzwischen handle ich schon Weihrauch (indonesischen). Und ich geh auf Wohlstand und nicht auf Steuern, kann ich nur empfehlen. Bin im Moment in Runde 14.

      Ach und: Zum Glück gibt es Friendly Fire...was man so in der Demo gesehen hat. Bei Bögen hab ichs aber noch nicht sehen können, immer Bäume oder so davor. Aber mit den Belagerungswaffen aufjedenfall...

      Achja, Apropos Bäume: Meine erste Kampagnen-Feldschlacht war richtig geil, vom sehen her. Ich hab drei mal auf Warten geklickt, da es regnete und bin dann in Nebel gekommen und das sah episch aus. Wenn man von ganz oben schaute, sah man den Boden nicht, außer die Hügel, die überall aufragten und Bäume die sich aus der Suppe schälen.

      Echt super :thumbsup:
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Ich habe jetzt auch meine ersten 2-3 Stunden hinter mir. Beim ersten Versuch mit dem Shimazu-Clan bin ich nach 4 Runden weg gewesen. Das hat mich aber keinesfalls geärgert, im Gegenteil, ich war positiv überrascht. Das Spiel wirkt sehr detailverliebt und die Videosequenzen sind einfach genial. Die Kampagnenkarte ist riesig und an Fraktionen mangelt es auch nicht.

      Woran ich mich aber bisher nicht gewöhnen konnte, ist die Stärke der Bogenschützen. Die kommen mir irgendwie viel stärker vor, als noch in Medieval.
    • Hallo alle zusammen,


      ich bin im Entferntesten noch nicht so weit wie alle anderen, habe gar nur eine Kampagne mit den Shimazu angefangen, die sich über wenige Runden erstreckt und die ich vermutlich neu anfangen werde müssen, weil ich falsch intrigiert habe. :D
      Dennoch habe ich im großen und ganzen positive Ersteindrücke gesammelt:

      Das Spielkonzept ist altbewährt, da gibt es nicht viel zu sagen. Die KI ist auf der Kampagnenkarte nachvollziehbarer geworden, strebt nach den Handelspunkten und hält sich konsequent an Vereinbarungen. Ihr Entscheidungen sind meiner Ansicht nach viel besser nachzuvollziehen als in den Vorgängern. Hier hat sich was getan.
      Bei der Schlachten-KI bin ich mir noch nicht sicher. Sie handelt eigentlich schon überlegt, bevorzugt Anhöhen und reagiert auf meine Angriffe, schickt aber wie in alten Teilen immer wieder den General nach vorne, wo er meinen Fernkämpfern ausgesetzt ist. In einer Schlacht habe ich einen Teil meiner Bogenschützen mit Begleitung durch Yari an die Flanke der Gegner geschickt, um diese ein wenig zu schwächen. Früher hat die KI da nicht viel unternommen - jetzt reagiert sie aktiv, versteift sich aber zu schnell darauf, die Bogenschützen und ihre Begleitung zu verfolgen. Dieser Truppenanteil hat der Armee an der Hauptfront dann gefehlt, was mir natürlich eine Entlastung war. Aber im Großen und Ganzen viel besser, als dass sie sich zusammenschießen lässt.

      Die Grafik ist und die Atmosphäre sind stimmig und detailreich, kann man sich auch ohne AA durchaus angucken. (Aber bitte NACHLIEFERN, CA!)

      Zum Sound gibts es auch nichts zu sagen: Stimmige Japan-Musik, gewohnt starke Effekte. Prima!

      Mit der Bedienung kann ich mich anfreunden, die hat sich auch nur begrenzt geändert. Nur die Bedeutung der Buttons erschließt sich mir oft nicht auf dem ersten Blick, sondern durch die Tooltips. ;)

      Noch störend sind die langen Ladezeiten vor den Schlachten, ich hoffe auch, dass Antialiasing bald zur Verfügung gestellt wird. Ersteres kann man aber immerhin mit einer Zeitschrift oder einem Kaffee-Hol-Gang überbrücken.

      Ein bischen krass fällt das Geschehen in der Kampagnenkarte aus - die Oda wurden bei mir nach nur einer Runde vollkommen vernichtet. Einige Runden später folgten dann die Takeda und die Hattori. Ein bischen zu früh für meinen Geschmack.

      Gruß,

      Niko


      „Das ist also keine wahre Freundschaft, daß, wenn der eine die Wahrheit nicht hören will, der andere zum Lügen bereit ist.“ - Marcus Tullius Cicero
      „Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.“ - Abraham Lincoln

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twilight ()

    • Nikolai schrieb:

      Ein bischen krass fällt das Geschehen in der Kampagnenkarte aus - die Oda wurden bei mir nach nur einer Runde vollkommen vernichtet. Einige Runden später folgten dann die Takeda und die Hattori. Ein bischen zu früh für meinen Geschmack.


      Scheint tatsächlich eine Tendenz zu sein, die alle Spieler feststellen.

      Meine Theorie: Die KI kommt offenbar mit der sehr aggressiven Bündnis- und Diplomatiestruktur des Spiels noch schlechter zu recht, als der menschliche Spieler. Wir haben ja schon von vielen Spielern gehört, dass sie wegen Unvorsicht oder banalen Fehlern (zu wenig Militär gebaut, ganze Armee ohne Absicherung der Heimat zum Angriff auf eine feindliche Stadt geschickt, etc.) sehr früh verloren haben. Ganz offensichtlich gehen die KI-Nationen genauso hinterlistig miteinander um – nur kann die KI sich noch schlechter damit arrangieren, als der menschliche Spieler. Diese Theorie wird sich aber erst noch erhärten müssen.
      Je lay emprins – Karl der Kühne nach der Schlacht von Murten 1476
    • Die unbestätigte Vermutung hätte ich auch - würde die KI tendenziell mehr auf ihre eigene Sicherheit achten (keine Provinzen unverteidigt lassen, wenn nicht ganz sicher), würden die großen Clans und sicher auch viele kleine Clans länger im Spiel bleiben, was die Sache ja durchaus spannender macht. ;)


      „Das ist also keine wahre Freundschaft, daß, wenn der eine die Wahrheit nicht hören will, der andere zum Lügen bereit ist.“ - Marcus Tullius Cicero
      „Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.“ - Abraham Lincoln
    • Mit den Shimazu zu spielen, ist doch nicht so einfach, wie ich durch die Lage dachte. Denn erstmal muss man die Ito schlagen, deren zweite Provinz ist bisschen weiter weg. Wenn man dann einen anderen Clan angreift, hat man gleich mehrere Feinde. In meinem Fall hatte der angegriffene Clan zwei Verbündete(einer davon gleichzeitig mein Verbündeter und Handelspartner) und beide hielten aber zu meinem Gegner. So ich werde dann in einigen Runden mal dann die gesamte Insel dort unten einnehmen und dann ist da immer noch automatisch ein Feind. Bin jetzt bei Runde 35(ca.).

      Zum MP kam ich noch nicht.
      So in meiner Kampagne bin ich bei Runde 50 angelangt und habe jetzt erstmal die Insel Kyosho oder wie die da unten heißt ganz eingenommen und auch zwei weitere Provinzen auf der schönen Banane. Jetzt komme ich erstmal in Fahrt, weil langsam bisschen mehr Geld reinkommt, vorher musste ich mich mit 300-500er Häpüchen begnügen. Also manche Gefechte sind echt prickelnd. Z.B. die Seeschlachten machen auch einen Haufen Spaß.

      Auch im Multiplayer habe ich heute meine ersten 2 Schlachten auf dem Land bestritten und es war echt cool. Beide Gegner hatten sich eher defensiv eingestellt und so hatte ich mehr Freiraum und konnte immer zwei taktische Punkte für mich beanspruchen. In dem entscheidenden Moment, wo die Armeen ins gnadenlose Feuer geraten und gegeneinander anstürmen, also der entscheidende Moment, behielt ich wohl die ruhigere Hand, denn ich koordinierte meine Truppen viel besser und es erlaubte mir zweimal einen klaren Sieg davon zu tragen...mehr als klar.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Soooo,

      hab das Spiel jetzt ein weilchen gespielt.

      Ich habe mit den Shimazu (normal) angefangen und bin prompt auf die Schnauze gefallen. Erster Fehler war ala Shogun 1, Einheiten bauen bauen und versuchen die Insel unter meine Kontrolle zu bekommen. Wie oben schon mal erwähnt hat man nach kurzer zeit unglaublich viele Gegner. Zudem hatte ich den Namban -Hafen gebaut der mir gleich das christentum ins Land gebracht hat mächte probleme bereitet. Der Großteil der Insel war schon christlich. Ich hatte jede Runde irgendwo einen Aufstand, die plünderten meine Länder durch und ich war Bankrott und + Nahrungsminus. Ok Neuanfang.

      Wieder Shimazu.

      Diesmal habe ich es langsamer angehen lassen. Habe mir die 2 östlichen Provinzen angeeignet und hatte dann insgesamt 3 Provinzen. Hab den Nanban-Hafen diesmal nicht gebaut und dafür den Militär hafen gebaut. Ging alles ne weile gut bis ich festtellte dass das Christentum durch die Nachbarprovinzen zu mir kam und ich auch wieder ständig Aufstände hatte. Ich musste die Steuer runterfahren damit es nicht ausatet. Hatte am Ende wieder kein Geld und ich steckte fest. Ich beschloss nochmal neu anzufangen.

      Wieder Shimazu, aber diesmal steige ich auf Christentum um.

      Wie beim zweiten Versuch auch habe ich mir die östlichen 2 Provinzen geschnappt. Hab die Häfen ausgebaut und versucht gleich alle 4 westlichen Handeslposten zu sichern was mir auch gelungen ist. Nun rollt der Rubel :) Zwischenzeitlich habe ich Namban-Hafenviertel gebaut welches mir erlaubt westliche Gebäude zu errichten + das Namban-Handelschiff. Welches den Japanischen schiffen klar überlegen ist. Was ich zu beginn nicht wusste. Die Handelsschiffe kann man stacken und bei Handelsposten kann man ganz schön den Aussenhandel pushen. Überall zum Schutz noch ein Namban-Handelsschiff rein und gut ist. (Im ganzen spiel hat sich bis jetzt niemand getraut mir diese H-Posten streitig zu machen) Als die meldung vom Christentum eintraf bin ich sofort konvertiert. Und habe die Steuern gesenkt um Unruhen gleich im Keim zu ersticken. Hierbei hilft die Kohle aus dem Aussnhandel ungemein. Da sie von der Steuer nicht betroffen ist. Ich hatte ca. 150 gold weniger einnahmen. In Satsuma ne Kirche gebaut und einen Priester rekrutiert. Diesen habe ich gleich zu den buddistischen Mori geschickt und Ruckzuck auf Stufe 6 gelevelt. Mit diesem PRIESTER habe ich dann GANZ Kyushu erobert. Ist meiner Meinung nach absolut overpowerd. Ich habe in jeder Provinz in Kyushu Christen aufgewiegelt. Diese Rebellen haben dann die Provinz erobert.

      Ich musste quasi keinem Clan den Krieg erklären, sondern nur abwarten bis er die Provinz an die christlichen rebellen verloren hat. Die Ich dann weggeknallt habe. Kyushu gehört mir. Ich habe atm 4300 gold verdienst die Runde und bereite mich jetzt auf den Krieg mit den Mori vor.

      Achja und nochwas zu den europäischen Kanonen. Ich habe in jeder Armee eine. Die haben wirklich eine Wahnsinns Reichweite und sind treffsicher. Bis der Feind bei mir ist habe ich da etliche Soldaten mit der Kanone in den Himmel geschickt.

      Sorry das ich nicht ausfürhlicher bin. Bin gerade auf der Arbeit und ich werde nicht gerade für Forumsbeiträge bezahlt.....

      Wenn jemand fragen hat, stehe gerne zur Verfügung.
    • So jetzt schreib ich au mal bissle von meinen Shimatzu, bin in Runde 50. Ich hab zuerst den Erzfeind-Clan da niedergemacht indem ich die kaum bewachte Festung eingenommen hab, die gegen ihre Hauptarmee verteidigt hab und dann ihre 2.e Stadt geholt hab, als ihre Armee noch am Boden war(Die Strategie funktioniert in jedem TW-Spiel). Dann hab ich mir den Christen-Nampan Clan geholt und hab erstmal probleme gehabt die Stadt zu konrollieren. Als ich die einigermaßen unterdrückt hatte hat mich der Clan mit dem ich gehandelt hab und der mir freundlich gegenüber stand angegriffen, daraufhin hab ich seine Armee in ner Feldschlacht besiegt(is ganz einfach, wenn die am anfang nur Ashigarus haben einfach mit den Samurais drauf und die Bogis den General vermöbeln lassen, wärend man mit dem eigenen deren Bogis plättet).

      Dazu kam dann deren Verbündeter, das hat mich unter Druck gesetzt, weil ihre eine Armee meine Christen-Stadt belagert hat, ich also dort keine Truppen rausholen konnte. Ihre andere Armee ist an der frisch eroberten Feste des anderen Clans vorbeigelaufen und hat meine Armee NR2 einfach ignoriert. Ich war dann so blöd denen nciht gleich den Garaus zu machen, weil grade winter war und ich die erstlam Leute verlieren lassen wollte. Danach hab ich die aber nichmehr eingeholt, die sind immer weggelaufen und haben mein ganzes Hinterland verwüstet. Währenddessen kam ne 3.e Armee von denen und hat mir dei grad eroberte Feste weggenommen. Das war der einzige kritische Moment in meinem Spiel. Danach hab ich ihre Armee dann endlich gekriegt, ausgeräuchert und mit meiner Daimyoarmee von der Christenstadt aus eine andere Armee von denen vernichtet und mit die verlorene Festung zurückgeholt.

      Als wär des nicht genug hat mich jetzt auch noch der Bongo-Clan(heißt wirklich so :D) angegriffen, aber der hatte keine Armee :-?
      Dann stand der eine Clan wieder mit ner Armee vor der CHristenstadt die nur ne armselige Ashigaru-Garnision hatte, das hat ihnen aber nix gebracht, weil ich mal kurz ihre beiden Hauptstädte eingenommen hab und schwupps warn die weg. Die beiden Städte bringen aber auch übelst Geld(4000 als ich se geholt hab, Später 6K). Mit der Nahrung hat ich nie ein Problem, hab gleich Terassenanbau entwickelt, die Farmen ausgebaut und Schlösser ausbauen war mir immer zu Teuer. Danach hab ich den Bingoclan ausgelöscht, ging nach der Bewähreten Verteidigen-Vernichten-Erobern Methode. Deren Nachbarclan musste auch gleich dran Glauben, hab mit meinen 2 Fullys in 1Runde alle 3 Städte ausgelöscht, die Armeen von denen waren von nem andern Clan vernichtet, mit dem bin ich jetzt verbündet :D.

      Dann is war lustiges passiert, die Takeda haben die Tokugawa ausgelöscht, die haben aber Rebelliert und in 3 Runden die Takeda Ausgelöscht (5Gebiete).

      Mein nächstes Ziel waren die Chokosabe, die sind ne Harte Nuß. Aber erstmal hatt ich mein ersten Bug, ich hab meine Armee ausgeladen und die Hockte dann mitten im Meer :-? Von da kam se dann auch nichtmehr weg. Also neuladen :(

      Danach dann gleich 2 der 3 Gebiete der Chokosabe eingenommen, dann aber in ner Epischen Feldschlacht(2Fullys Yari-&Bogen-Ashigaru sowie Megasamurai(Rüstung+3+Shimatzubonus) gegen(1,5Fullys 75% Samurai-Bogis lvl3Erfahrung CHokosabe + paar Reiter und Yaris) Die hab ich dann in einer Ruhmreiche Niederlage verloren, aber ich regenerier mehr Truppen schneller, also kein Problem :)

      So da bin ich grade :rolleyes:

      Eins ist mir noch aufgefallen: Die KI baut Gebäude total Schwachsinnig, in ihrer Provinz mit Gold bauen die ein Kloster extrem aus und sonst nix, in der Pilgerprovinz bauen die Yaridrillplatz+Sakeschänke. Die Chokosabe ham bloß die Schlösser ausgebaut sonst garnix(lvl1 Hafen, Straßen, Keine Gebäude)

      Die Diplomatie war auch lustig, bevor ich die Bingo ausgelöscht hab wollte niemand mit mir Handeln, danach absolut jeder und achja in Runde eins warn die Oda weg :D

      Mein Systhem: Intel Q9550 2,89Ghz
      Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
      Asus P5Q SE2 Board
      4GB Ram
    • ui da geht ja einiges bei dir!!

      also bei mir ham se die Gebäude schon ganz gut gebaut, in einer wos Steine gab hatten se dies auf die 2. Stufe und dies war noch ganz am anfang und die Provinz mit der Pilgerstätte ist auch fast voll ausgebaut gewesen!!
      vielleicht Schwierigkeit? glaub aber nich!
      Mich würde interessieren wieviel Geld du durch was so kriegst, wieviel Provinzen du hast und deine Armeen/Flotten, also wie viele ob se voll sind oda halbe usw?!
    • NemiZiz schrieb:

      ui da geht ja einiges bei dir!!

      also bei mir ham se die Gebäude schon ganz gut gebaut, in einer wos Steine gab hatten se dies auf die 2. Stufe und dies war noch ganz am anfang und die Provinz mit der Pilgerstätte ist auch fast voll ausgebaut gewesen!!
      vielleicht Schwierigkeit? glaub aber nich!
      Mich würde interessieren wieviel Geld du durch was so kriegst, wieviel Provinzen du hast und deine Armeen/Flotten, also wie viele ob se voll sind oda halbe usw?!
      Also durch Handel kreig ich Gut 5000, dazu noch 16000 Steuereinnahmen, da muss man echt die Siedlungen spezialisieren und in manche nur Wohlstandsgebäude, in andere nur Militärgebäude baun. Ich hab dann noch 2 Fullys aus 50%Katana 25%Naginata und 25%Bogis sowie nen Half Naginata als Verstärkung. dazu bau ich grad Kriegermönche, weil ich obwohl mir alle den Krieg erklärt haben und mein Handel auf 1000 eingebrochen ist noch +5000 hab. Dazu kommt noch die Halfstackflotte aus Schweren&Mittleren Bunen, dank Piratenversteck auf 5 Erfahrung. Provinzen hab ich 18 (die beiden kleinen Inseln links und nen Stück Banane). Und wie gesagt, ich hab vollen Ruhm und nurnoch Feinde bis auf mein Verbündeten :D

      Mein Systhem: Intel Q9550 2,89Ghz
      Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
      Asus P5Q SE2 Board
      4GB Ram
    • aso ok du hast schon 18 Provinzen, dies erklärt natürlich einiges...da gibts doch auf der karte über den uesugi so ne kleine insel und der Clan dort hat auch nur die Insel aber einen fullstack mit yari und bogen-ashiguri und einen halben mit den selben...wie kriegt die KI soviel Geld mit einer Provinz und ohne Handel, hab den Hafen nämlich auch schon gesehn da is keine weiße Linie! Spiel ja auf Normal da ichs auf Schwer so verhunst hatte! Aber was für ein KI Vorteil das dann wär?!
    • @NemiZiz:
      Hallöchen!

      Könntest du dir bitte eine einigermaßen korrekte, deutsche Sprache zulegen? Satzbau mit Kommata und so wäre auch nicht verkehrt. Deine Posts lesen sich stellenweise sehr schwer und man hat das Gefühl, du versuchst in Rekordzeit einen Beitrag hinzuklatschen.
      Danke schon mal.
      Vokale sind schwul!
    • NemiZiz schrieb:

      aso ok du hast schon 18 Provinzen, dies erklärt natürlich einiges...da gibts doch auf der karte über den uesugi so ne kleine insel und der Clan dort hat auch nur die Insel aber einen fullstack mit yari und bogen-ashiguri und einen halben mit den selben...wie kriegt die KI soviel Geld mit einer Provinz und ohne Handel, hab den Hafen nämlich auch schon gesehn da is keine weiße Linie! Spiel ja auf Normal da ichs auf Schwer so verhunst hatte! Aber was für ein KI Vorteil das dann wär?!



      Diese kleine Insel heisst glaube ich SADO. Schau dir mal die Insel genauer an. Da ist ne Goldmine drauf. Die bringt massig Kohle. Habe mir diese Insel geschnappt. Die liegt super und hast quasi einen Militärstützpunkt der noch massig Geld abwirft.

      Von hier aus kann man sich gut die nördlichen Handelsposten sichern.
    • ah ok...

      Einen Versuch die zu kriegen hatte ich schon gestartet. Aber der hat meine Armee auseinandergenommen mit seinem Bauernfullstack und der Verstärkung...
      Dann werd ich doch mal mit nem Ninja dem sein Gold kappen und dann müsste der doch auch mit der Zeit seine Einheiten verliern!! Danke auf jeden für die Info, wär ich glaub nie drauf gekommen mal so genau hinzusehn :D
    • Ich bin beeindruckt

      Auch ich möchte nun mal meine Meinung zu Shogun 2 kundtun:
      Angefange habe ich habe mit den Shimazu, von wegen erst mal in Ruhe von links nach rechts arbeiten, nicht gleich in die Mitte. Was mir gleich auffiehl, war der hohe Detailgrad auf der wirklich schönen Kampagnenkarte, in die neuen Menüs (na ja, ich kannte sie von der Demo) habe ich mich rasch gewöhnt, ich finde diese sehr angenehm. In der ersten Runde verden die Oda vernichtet, doch das kennt man hier im Forum ja ;) . Ungefähr in der 7 ist etwas passiert, was ich in der langen Zeit in der ich TotalWar games spiele noch nicht erlebt habe. Ein feindliches Heer rückte plötzlich in meine Provinz ein, dieser lilane Clan dessen Name ich vergessen habe, und griff mit einer voll besetzten Armee meine noch niedliche Militärmacht an. Gut, mit der KI sollte ich fertig werden, hab ich mir gedacht. Nach der Schlacht war ich anderer Meinung. Zuerst einmal muss ich sagen, dass mir die Grafik sehr gut gefällt, da wird die Schlacht zum Erlebniss. Bei mir ging die KI überraschend intelligent vor. Während sie mit einem Sturmangriff meine Hauptfront beschäftigte hat sich von links irgendie unsichtbar auf der Karte ein haufe Krieger angeschlichen und meine Flanke übberrant. Mein General fiel dem zum Opfer, meine Armee floh und ich hatte verloren und dachte erst mal nur: Was??? :klopp: . Ich spiele auf schwer, wie die meisten hier, aber das hatte ich nicht erwartet, bin jedoch positiv überrascht. Dann hab ich mit Chosokabe noch mal neu angefangen und erst mal die Insel geeint. Hat echt Spaß gemacht, den Clan mit der grünen Raute, (verzeiht die Unkentniss in Sachen Namen der Clans, ich bin sicher, dass ich mir die noch merken werde) mit einem Ninja zu schwächen, indem ich die Nahrungsversorgung abschnitt und sie danach zu überrennen. Tolles neue Möglichkeiten :thumbsup: . Na ja, ich hatte bisher nur einen Absturz, einen .exe-fehler, ansonsten läufts. Den Multiplayer muss ich noch ausprobieren, soll ja recht verbuggd sein, jedoch fesselt es mich jetzt schon 10000-mal mehr als Empire es je vermochte.

      Mein Fazit: Gute Arbeit CA, die Probleme mit dem Multiplayer werden noch geregelt, dann klappt das schon. Bin sehr zufrieden.
      Es ist manchmal besser einzuschreiten, als nur tatenlos daneben zu stehen und zuzusehen, wie ein Unschuldiger leidet.
      Mahatma Gandhi

      Kill or be killed! William Fairbairn
    • Yeah, die TW-Sucht ist wieder da, die anderen Teile werden wohl jetzt eine ganze Weile bei mir einstauben :D

      Meine ersten 50 Runde mit den Shimazu auf Normal ( höher pack ich es nicht :pfeif: ) sind um und nach langen Kämpfen konnte ich endlich die Insel Kyushu einen. Vorher bin ich die ganze Zeit immer am Bankrott rum gekraxelt, besitze jetzt aber 4 Handelsposten und durch die Vereinigung Kyushus fließt endlich mal Geld in die Kasse ^^
      Ein Missionar hat mir dabei sehr geholfen, den ich auf das Aufwiegeln von Provinzen spezialisiert habe und mittlerweile mit seinen 32 Lenzen 5 Sterne hat (den habe ich jetzt auf die Banane verfrachtet und bei den Moris, die 12-14 Provinzen halten, ein wenig zu stänkern, bei 2 Provinzen hat der Mori schon schöne Rebellemarmeen stehen:bischof: )

      Geht so ein Missionar bei höheren Stufen auch so dermaßen ab? Der Kerl ist eine wahre Ein-Mann-Armee, mit den kann ich ja mal so nebenbei ganze Clans auslöschen :D
    • Dinh_of_Gilead schrieb:

      Yeah, die TW-Sucht ist wieder da, die anderen Teile werden wohl jetzt eine ganze Weile bei mir einstauben :D

      Meine ersten 50 Runde mit den Shimazu auf Normal ( höher pack ich es nicht :pfeif: ) sind um und nach langen Kämpfen konnte ich endlich die Insel Kyushu einen. Vorher bin ich die ganze Zeit immer am Bankrott rum gekraxelt, besitze jetzt aber 4 Handelsposten und durch die Vereinigung Kyushus fließt endlich mal Geld in die Kasse ^^
      Ein Missionar hat mir dabei sehr geholfen, den ich auf das Aufwiegeln von Provinzen spezialisiert habe und mittlerweile mit seinen 32 Lenzen 5 Sterne hat (den habe ich jetzt auf die Banane verfrachtet und bei den Moris, die 12-14 Provinzen halten, ein wenig zu stänkern, bei 2 Provinzen hat der Mori schon schöne Rebellemarmeen stehen:bischof: )

      Geht so ein Missionar bei höheren Stufen auch so dermaßen ab? Der Kerl ist eine wahre Ein-Mann-Armee, mit den kann ich ja mal so nebenbei ganze Clans auslöschen :D

      Das habe ich vor ein paar tagen auch schon mal geschrieben.

      Wenn man sich für das Christentum entscheidet hat man einen Vorteil. Die meisten Clans bleiben Shinto-buddistisch. Und der Priester kann echt ganz böse zuschlagen. Ich habe Startinsel Kyushu so erobert und den Moriclan damit ausgelöscht. Nur seine Provinz mit dem Goldvorkommen habe ich in Ruhe gelassen. Da er mir ständig den Frieden angeboten hat und ich als Bedingung 2000 Koki à 10 Runden von den Mori jeweils erpresst habe.

      So sehr das auch Spass macht, es ist definitiv zu leicht. Da sollte etwas genervt werden.