R.I.P.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • echt Selbstmord bis heute früh war es vollkommen unklar hast du da ne Quelle?

      ohh okay Liam Howlett hat es auf der offiziellen Bandsite so formuliert. Gut erst ist jetzt kein Rechtsmediziner aber dann wird da schon was dran sein.

      Ach Mensch das solche Leute meist nicht in Frieden alt werden. Dann war es seine Entscheidung.
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vicious ()

    • Hades schrieb:

      Viel schlimmer ist der Tod von Keith Flint, Frontmann von Prodigy. 49 Jahre Suizid.
      Gibt es da irgendein Ranking? Wessen Tod ist schlimmer?
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Hades schrieb:

      Viel schlimmer ist der Tod von Keith Flint, Frontmann von Prodigy. 49 Jahre Suizid.
      Gibt es da irgendein Ranking? Wessen Tod ist schlimmer?
      Ernsthaft John? Mein persönliches Ranking ist es. Zu den meisten anderen die in den letzten Jahren hier gelistet wurden, habe ich so gut wie gar keinen Bezug, daher tangiert mich der Tod von Keith Flint mehr.
    • John schrieb:

      Hades schrieb:

      Viel schlimmer ist der Tod von Keith Flint, Frontmann von Prodigy. 49 Jahre Suizid.
      Gibt es da irgendein Ranking? Wessen Tod ist schlimmer?
      Muß man dir das wirklich erklären? :stimmt:

      Es gibt Tode die berühren einen mehr als bei anderen Menschen. Bei mir gehört ein alter Mann, der ehemals VerteidigungsJustiz- und Außenminister einer schwarz-gelben Regierung war, sicherlich nicht dazu.

      Ein genialer Musiker schon.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flavius Jolius ()

    • Likedeeler schrieb:

      82 Erdenjahre gegen 49.
      Fragen?
      Das war auch mein erster Gedanke. Klaus Kinkel hatte ein langes und erfolgreiches Leben. RIP

      Keith Flint oder besser seine Stimme begleiten mich regelmäßig beim Joggen oder auf der Bank. The Prodigy macht einfach geniale Mucke. Ohne Keith Flint wird es wohl auch keine Band mehr geben. Vom Tänzer zum Antreiber in Fat of the Land. Ich war letztes Jahr leider kein Firestarter, weil ich verpasst hatte, The Prodigy mal wieder live zu erleben. Schade. RIP Keith.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Jan Michael Vincent ist mit 74 Jahren verstorben. Das Leben hat es nach dem Erfolg mit „Airwolf“ nicht mehr gut gemeint mit ihm. Er scheint sehr an sich und der Welt gelitten zu haben. Möge er nun seinen Frieden finden.

      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Benutzer online 3

      3 Besucher