Rechtsextremismus in Deutschland heute

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mogges schrieb:

      Jup; dann noch ein paar Kinderschänder einladen, ne Runde Todesstrafenbefürworter, ein paar Hools, den Dieter Bohlen Fanclub und Blondinen mit nem IQ unter 35.
      Hauptsache Stimmung in der Bude und konträre Meinungen...

      Ja oder unter sich brav "links" gesitteten bleiben, sich überspitzt formuliert gegenseitig "die Eier streicheln" und zuschauen wie Diskussionen letztendlich immer mehr an Bedeutung verlieren weil sich ohnehin nur die 4 gleichen Pappenheimer beteiligen die nach 5 Beiträgen Ihre gemeinsame Universal Meinung und Lösung gefunden haben, am besten dann den Politik-Bereich auch noch zu einem gesperrten Unterforum machen wo dann auch nur wirklich die Genossen rein dürfen die von Haus aus die passende Gesinnung haben damit sich ja niemand überanstrengen muss beim diskutieren oder Gott behüte überhaupt mit einer abweichenden Meinung konfrontiert wird, klingt nahezu utopisch, fast wie die Sowjetunion.
    • Wir schließen andere Meinungen ja nicht extra aus. Hat sich nur im Laufe der Jahre so eingependelt. Sollen wir jetzt durch die Land tuckern und gezielt Nazis anwerben um unsere Diskussionen zu bereichern?
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Jesus Fairas kannst du bitte einmal vernünftig Beiträge lesen und Zusammenhänge verstehen bevor du postest? Mir ist egal ob ich dafür jetzt eine Verwarnung bekomme aber dein Post-Verhalten ist einfach nur nervig. Und ich bin jetzt auch raus.
    • Dann geh in ein rechtes Forum; da kann man dann nur brauen Scheiß lesen; ist eben so.
      Ich denke, ein Linker hat auf einem FPÖ Parteitag auch keinen Spaß, oder?

      Kann doch jeder schreiben hier, was er will, muß halt nur mit Gegenwind rechnen. Kann man im FPÖ Forum wahrscheinlich auch; doch macht das allen Ernstes Sinn?
      Was soll ich als braune Socke denn bei den Linksgrünversifften? Was will ich als Grüner auf ner Nazi Seite?
      Keine Ahnung, sag´s Du mir....

      Stress machen, was sonst?
      Vokale sind schwul!
    • Weil es Mogges auch nicht verstehen will, eine ganz kurze Erklärung, Himmel und Hergott ihr seid so festgefahren in eurem rechts und links denken, ist es wirklich unerträglich und unvorstellbar für euch das man durchaus Interesse daran hat, beide Seiten bei einer Diskussion zu hören? Warum muss unser Forum jetzt ein rein "linkes" Forum sein? Weil die meisten User hier die politische Gesinnung haben? Ich sage nein, wir sind in erster Linie ohnehin ein Spieleforum, das TWF wurde niemals als Parteiforum für die Linke oder die Grünen oder die SPD oder sonst wenn gegründet, im Rahmen des Grundgesetzes hat jeder hier das Recht seine Meinung kundzutun egal ob rechts oder links, weil die linke Mehrheit keine rechten Meinungen lesen will, versucht Ihr aber Leute wie Tau rauszumobben, mir als letzter verbliebener der Politischen Mitte geht sowas extrem auf die Nerven, wenn Ihr Tau nicht mögt, dann ignoriert Ihn halt, lest halt seine Beiträge nicht, kritisiert ihn auf sachlicher Ebene, aber ständig persönlich zu werden ist einfach nur unterste Schublade, und es nimmt jemanden wie mir der genauso viel Wert auf Taus Beiträge legt wie auf eure überhaupt die Chance diese in Zukunft zu lesen.

      Das ist es, nicht mehr und nicht weniger, und nein ich will mich in keinem FPÖ Forum anmelden, man mag es kaum glauben aber ich bin kein FPÖ Anhänger, hab Sie auch noch nie gewählt und habe es in Zukunft auch nicht vor.
    • drache schrieb:

      Jesus Fairas kannst du bitte einmal vernünftig Beiträge lesen und Zusammenhänge verstehen bevor du postest? Mir ist egal ob ich dafür jetzt eine Verwarnung bekomme aber dein Post-Verhalten ist einfach nur nervig. Und ich bin jetzt auch raus.

      Sorry, ich tippe einfach immer blind meine Beiträge, ich lese doch keine Beiträgen von Nazis oder Leuten die Beiträge von Nazis liken :ironie:

      Warum solltest du jetzt eine Verwarnung bekommen? Du hast nicht mal jemanden beleidigt...

      -

      @drache

      Du verteidigst jetzt mehr die Diskussion als dich selbst daran zu beteiligen. Wo sind deine Beiträge zum Thema?
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Vielleicht weil ich gar nicht in der Gegenposition zu euch bin? Ist euch das schon mal in den Sinn gekommen? Ich hab zu dem Thema keine definitive Meinung, genau weswegen ich eben Beiträge wie jene von Tau sehr schätze die einem wieder die etwas andere Seite zeigen.

      Wenn Ihr meine Meinung hören wollt, wäre es im Grunde: Ich hab mir einige der Videos angesehen und würde subjektiv als erstes auch erstmal mehr Beweise für stattgefundene Hetzjagden sehen als dagegen. Das die Videos aber schlecht geschnitten sind usw ist durchaus möglich und was Fake News betrifft muss man meiner Meinung nach einfach bei beiden Seiten aufpassen. Ansonsten stimm ich euch sogar zu wenn ihr sagt Sachsen hat ein Neonazi Problem, hat es meiner Meinung nach auch, und da muss man und wird man hoffentlich auch etwas dagegen unternehmen.

      Wo ich aber Tau zustimme, ist an sich ja schon die ganze Instrumentalisierung des ganzen Themas. Um das eigentliche Thema den Mord geht es ja gar nicht mehr sondern eben nur noch über "Rechts vs Links" die eben stattgefunden oder nicht stattgefundenen Hetzjagden usw. In dem Sinne ist es daher ohnehin ein mühseliges Thema, aber erneut dass hindert mich nicht daran Beiträge von euch und dann auch von beiden Seiten dazu zu lesen, verwechselt meine Stille nicht mit Ignoranz.

      Wenn ich wirklich eine absolut klare Meinung zu dem Thema hätte die extrem konträr zum Konsens geht, hätte ich diese gepostet, habe ich aber nicht weswegen ein Beitrag aus "Ja ich stimme euch eigentlich momentan in fast allen Punkten zu" eher sinnlos erscheint.
    • drache schrieb:

      Objektiv stimm ich auch nicht mit allem ein was Tau schreibt, aber einen Beitrag zu liken ohne gleich als Nazi-Mitläufer abgestempelt zu werden wird ja noch gehen.
      Drache, niemand hat dich hier als Nazi-Mitläufer hingestellt. Der einzige, der möchte, dass du genau das glaubst, ist Tau.

      drache schrieb:

      Ja oder unter sich brav "links" gesitteten bleiben, sich überspitzt formuliert gegenseitig "die Eier streicheln" und zuschauen wie Diskussionen letztendlich immer mehr an Bedeutung verlieren weil sich ohnehin nur die 4 gleichen Pappenheimer beteiligen die nach 5 Beiträgen Ihre gemeinsame Universal Meinung und Lösung gefunden haben, am besten dann den Politik-Bereich auch noch zu einem gesperrten Unterforum machen wo dann auch nur wirklich die Genossen rein dürfen die von Haus aus die passende Gesinnung haben damit sich ja niemand überanstrengen muss beim diskutieren oder Gott behüte überhaupt mit einer abweichenden Meinung konfrontiert wird, klingt nahezu utopisch, fast wie die Sowjetunion.
      Wer hindert dich denn z.B. dich hier an den Diskussionen zu beteiligen? Ich beobachte schon seit langer Zeit, dass du dich vor allem aufs Lesen & Liken beschränkst. Du hast eine andere Meinung und Sichtweise? Dann schreib sie doch hier in einem Post auf. Wer hindert dich daran? Du kannst uns doch nicht dafür verantwortlich machen, wenn du, aus welchen Gründen auch immer, die Gegenposition nicht ausformulieren möchtest.

      Mogges schrieb:

      Kann doch jeder schreiben hier, was er will, muß halt nur mit Gegenwind rechnen.
      So sehe ich das auch. Tau wird hier auch nicht vertrieben, solange er die Forenregeln einhält. Er kriegt aber Gegenwind.

      drache schrieb:

      Weil es Mogges auch nicht verstehen will, eine ganz kurze Erklärung, Himmel und Hergott ihr seid so festgefahren in eurem rechts und links denken, ist es wirklich unerträglich und unvorstellbar für euch das man durchaus Interesse daran hat, beide Seiten bei einer Diskussion zu hören? Warum muss unser Forum jetzt ein rein "linkes" Forum sein? Weil die meisten User hier die politische Gesinnung haben? Ich sage nein, wir sind in erster Linie ohnehin ein Spieleforum, das TWF wurde niemals als Parteiforum für die Linke oder die Grünen oder die SPD oder sonst wenn gegründet, im Rahmen des Grundgesetzes hat jeder hier das Recht seine Meinung kundzutun egal ob rechts oder links, weil die linke Mehrheit keine rechten Meinungen lesen will, versucht Ihr aber Leute wie Tau rauszumobben, mir als letzter verbliebener der Politischen Mitte geht sowas extrem auf die Nerven, wenn Ihr Tau nicht mögt, dann ignoriert Ihn halt, lest halt seine Beiträge nicht, kritisiert ihn auf sachlicher Ebene, aber ständig persönlich zu werden ist einfach nur unterste Schublade, und es nimmt jemanden wie mir der genauso viel Wert auf Taus Beiträge legt wie auf eure überhaupt die Chance diese in Zukunft zu lesen.

      Das ist es, nicht mehr und nicht weniger, und nein ich will mich in keinem FPÖ Forum anmelden, man mag es kaum glauben aber ich bin kein FPÖ Anhänger, hab Sie auch noch nie gewählt und habe es in Zukunft auch nicht vor.
      Diskussion und Meinungsaustausch ist ja schön und gut. Aber wenn jemand versucht hier Unwahrheiten, Fake-News usw. zu verbreiten, wenn er mit der Verwendung von Begriffen auf Zuschreibungen zurückgreift, die objektiv falsch sind, aber dazu geeignet politisch Stimmung zu machen, dann muss man ihm widersprechen und genau das auch aufzeigen.

      Beispiele:

      TauPandur schrieb:

      diese von der Antifagruppe „Zeckenbiss“ inszenierten Fakenews
      "Zeckenbiss" ist ein Sprachgebrauch aus dem rechtsradikalen Milieu. (P.S. Fairas hat mich darauf hingewiesen, dass sich die Antifa diesen Begriff angeeignet habe. Dies sei dir zugestanden.)

      TauPandur schrieb:

      Herr Kleber ist für viele, eigentlich alle Ossis die ich so kenne, DAS Sprachrohr dieser Regierung. Das was er sagt, kommt direkt aus dem Bundeskanzleramt und zwar genauso wie es von dort gewünscht ist. Wenn man dann sowas wie oben liest oder hört und seine Linie der letzten Jahre kennt – fällt man fast vom Stuhl. Ein Systemling reinsten Wassers (das soll jetzt kein Verunglimpfung sein, es ist einfach die Realität). Solche gab es auch in der DDR, Vorreiter des Kommunismus! Spitzenleute der SED!
      Was Taupandur hier über Claus Kleber schreibt ist in mehrfacher Hinsicht schlichtweg unwahr. Erstens spricht hier Taupandur "für eigentlich alle Ossis". Mit welcher Autorität oder Berechtigung? Zudem ist Claus Kleber Nachrichtensprecher des Heute Journals und keineswegs ein "Sprachrohr der Regierung", da die Medien per Gesetz unabhängig sind (Art.5 (1) GG "Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."). Und das was Kleber in den Nachrichten berichtet kommt auch definitiv nicht aus dem Kanzleramt. Auch das ist schlicht "Fake-News". Taupandur kann diese Behauptung ja auch nicht belegen. Er versucht aber Stimmung gegen die öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender hier zu machen. Der Begriff "Systemling" ist in höchstem Maße diffamierend. Indem Taupandur hier von "System" spricht, gibt er gleichzeitig mehr als deutlich zu erkennen, dass er die Bundesrepublik als ein zu bekämpfendes "System" betrachtet und er zieht ja auch gleich die Analogie zur DDR, vergleicht also eine gefestigte Demokratie mit einer Einparteiendiktatur. Aus diesem unsachgemäßen Vergleich leitet er dann natürlich indirekt ab, dass ein Widerstand gegen die Bundesrepublik gleichbedeutend wäre, wie ein Widerstand gegen eine Diktatur wie die DDR. Alleine diese Sichtweise spricht Bände und zeugt von seiner Radikalität und Verfassungsfeindschaft. Er befindet sich damit 1:1 auf einer Linie mit Björn Höcke und anderen, die diesen Staat defacto abschaffen und durch eine rechts-nationale Alternative ersetzen wollen, die mit der Bundesrepublik wie wir sie kennen nur noch wenig gemein hat. Ziemlich unverholen hat er mir ja auch schon gedroht, ich würde sinngemäß ja schon sehen, was mit Leuten wie mir passieren würde, wenn die Mehrheit erstmal "rechts stünde" und "ein anderer Wind wehen würde". Und genau weil ich natürlich weiß, was diese Leute gerne machen würden, wenn sie könnten, bin ich wenig konziliant in Diskussionen mit ihnen.

      TauPandur schrieb:

      Wenn das Pendel in die Gegenrichtung ausschlägt bist du es vielleicht der in der Umerziehung, Entschuldigung, Staatsbürgerkunde sitzt und dessen Kommentare im Internet zensiert oder verfolgt werden.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von John ()

    • Wenn das Pendel in die Gegenrichtung ausschlägt bist du es vielleicht der in der Umerziehung, Entschuldigung, Staatsbürgerkunde sitzt und dessen Kommentare im Internet zensiert oder verfolgt werden.


      Und jetzt ne Runde Gruppenkotzen! :kotz:
      Hast Glück, daß ich kein Admin mehr bin. Pan Tau wäre schon 2 min nach dem ersten Pegida Post geflogen.
      Vokale sind schwul!
    • TauPandur schrieb:

      Längere Zeit hielt ich die Theorien von Jordan Peterson, einem kanadischen klinischen Psychologen (was er in keinem seiner Videos vergisst zu erwähnen) für nutzbar.
      Wer ist Jordan Peterson? (Nur mal so auf die Schnelle, was man da so findet im Netz.)

      Wikipedia Jordan Peterson schrieb:

      ...sieht sich als Verteidiger der Freien Rede gegen die Aktivisten der Politischen Korrektheit unter anderem bei Themen wie Privilegien der weißen Bevölkerung („white privilege“)...



      Marxismus und Neomarxismus seien nicht besser als Faschismus und Neofaschismus.


      Peterson ist regelmäßiger Gastautor bei der Achse des Guten.

      Wikipedia Achse des Guten schrieb:

      Die Achse des Guten ist ein im Jahr 2004 gegründetes, politisches Blog. Es wird von den Publizisten Henryk M. Broder und Dirk Maxeiner herausgegeben. Bis Anfang 2015 gehörte auch Michael Miersch zu den Betreibern.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.
    • John schrieb:

      Wer hindert dich denn z.B. dich hier an den Diskussionen zu beteiligen? Ich beobachte schon seit langer Zeit, dass du dich vor allem aufs Lesen & Liken beschränkst. Du hast eine andere Meinung und Sichtweise? Dann schreib sie doch hier in einem Post auf. Wer hindert dich daran? Du kannst uns doch nicht dafür verantwortlich machen, wenn du, aus welchen Gründen auch immer, die Gegenposition nicht ausformulieren möchtest.
      Siehe den Beitrag von mir über dir, per se habe ich ja oft keine andere Meinung und Sichtweise und wenn schon 4 von euch ungefähr meine Meinung zu einem Thema gepostet haben sehe ich keinen Sinn selber noch mehr dazu zu schreiben.

      Was ich aber anmerken will, ich hab jetzt auch deinen Beitrag geliked, quasi als Gegenstück zu Taus vorherigen, weil genau darum geht es mir nämlich, diskutiert einfach miteinander im Rahmen der möglichen Höflichkeit und gebt euch ruhig gegenseitig Kontra.
    • Jordan Peterson, Solchenizyn.......blabla.
      Jetzt mach mal aus Deinem rechten Getue keinen intellektuellen Gedichtband.

      Längere Zeit hielt ich die Theorien von Jordan Peterson, einem kanadischen klinischen Psychologen (was er in keinem seiner Videos vergisst zu erwähnen) für nutzbar.

      Ich glaub´s ja nicht; willste damit irgendjemand beindrucken? Ich schmeiss mich weg. :thumbsup:
      Hey, liste doch noch mal Deine Studiengänge der letzten Jahre....
      Vokale sind schwul!
    • TauPandur schrieb:

      Du kannst gern MIT mir sprechen. Demokraten zeichnet es doch eigentlich aus das sie auch mit Personen reden die eine andere Meinung haben als sie. Du musst nicht ÜBER mich sprechen. Komm leg los, zerleg mich. Was ist an meiner Sprache falsch? Da du ja so auf Kampfbegriffe stehst, sowas hieß vor 70 Jahren "entartete Sprache", zeig mir wo ich es bin. Zeig mir wo ich entartet (Begriff entartet: von bestimmten Gesetzmäßigkeiten oder von der Norm in negativer Weise abweichen) bin.
      Ja, natürlich kann ich mit dir schreiben. Und ja, das zeichnet Demokraten aus. Ich befürchte nur, oder sagen wir mal, ich bin mir recht sicher, dass du kein Demokrat bist, auch wenn du selbst dich vielleicht noch für einen halten magst. Das zeigen deine Sichtweisen über unseren Staat und die Mediengesetze. Es ergibt wenig Sinn, dass ein Demokrat eine Demokratie diskreditiert. Genau das tust du aber ständig. Siehe u.a. meine Ausführungen zu Claus Kleber.

      Den Begriff "entartete Sprache" würde ich niemals verwenden, da der Begriff "entartet" keineswegs nur die Bedeutung aufweist, die du ihm (s.o.) zuschreibst. Es ist eben kein neutraler Begriff, sondern ein weithin bekannter Begriff, der vor allem in der Sprache des Dritten Reiches unter den Nazis verwendet wurde. Wieder versuchst du einmal mehr, Nazi-Sprache "reinzuwaschen" und als vermeintlich "sachlich" darzustellen. Mit dem Begriff "entartet" wurde unter anderem häufig Kunst und Literatur von Gegnern der Nationalsozialisten, oder von solchen die sie als "Volksschädlinge" identifiziert zu haben glaubten, bezeichnet. Man sprach dann von "Entarteter Kunst (z.B. Picasso u.v.a.) oder "Entarteter Literatur" (z.B. Thomas Mann, Erich Kästner u.v.a.). Später wurden auch Menschen (Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle, Behinderte) als "entartet" gebrandmarkt und häufig umgebracht.

      TauPandur schrieb:

      Achtung John, das ist ein rethorischer Trick! Ich will hier aufzeigen das du, wenn du Beispiele bringst, genauso radikal bist wie die Personen gegen die du dich zu stellen vorgibst. Nicht die politische Richtung ist relevant, sondern die Methoden mit dennen man sie durchsetzen will. Also, ist ernst gemeint, ich schau heute Abend nochmal rein und beantworte alles. Dann habt ihr erstmal wieder Ruhe vor mir.
      Siehe oben. Auf deine Rhetorik bin ich ja nun eingegangen. Bin ich radikal, wenn es darum geht, die Verfassung unseres Staates, die Menschenrechte und die Demokratie zu verteidigen, gegen den Versuch sie zu diskreditieren, abzuschaffen und rechtsradikales Gedankengut wieder salonfähig zu machen? Ja, ich denke da hast du recht. In dieser Hinsicht bin ich radikal. Radikal verfassungstreu.

      Anstatt Solchenizyns Archipel Gulag, der durchaus lesenswert ist, würde ich zunächst einmal die Lektüre von "Anne Frank" empfehlen oder die "Tagebücher von Victor Klemperer". Gerade Letztere sind sehr empfehlenswert. ;)
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher