Nahostkonflikt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja, soweit zu gehen, dass ich Israel einen "Verbrecherstaat" nennen würde, das will ich nicht. Sagen wir es mal so: Israel nimmt sich viel heraus, aber im Gegenzug auch die arabische Seite.

      Eine Lösung sehe ich mittelfristig nicht. Einzige Lösung hier ist, so finde ich, die Auslöschung eines Gegners. Anders wird es höchstwahrscheinlich nicht funktionieren. So hart es auch klingt.
    • Israelischer Angriff auf internationalen Hilfskonvoi für Gaza

      Was sagt ihr eigentlich zu dem israelischen Angriff der momentan für soviel Wirbel sorgt? Als ich das hier gelesen habe, wurde das Ganze auch für mich interessant. Ich hatte mich über den plötzlichen Wirbel schon gewundert. Laut Nachrichten hat die Türkei inzwischen ihren Botschafter aus Israel abberufen, drei Militärabkommen mit Israel gekündigt und Erdogan ist aus Südamerika nach Ankara zurückgeflogen und hat einen Staatsbesuch abgebrochen.

      Schiffe sind Territorium des Landes, unter dessen Flagge sie fahren.
      Formal griff hier also der Staat Israel türkisches Territorium in internationalen Gewässern mit militärischen Mittel an.
      Als NATO - Mitglied könnte die Türkei hiermit den Bündnisfall für sich in Anspruch nehmen. Sie wurde von einem Drittstaat überfallen!
      Die diplomatischen Verwicklungen wären nicht auszudenken -- zumal sich ja auch noch Kräfte der Bundesmarine im entsprechenden Seegebiet aufhalten.
      Zumindest aber leistete Israel heute einen bedeutenden Beitrag zu einer weiteren Islamisierung der Türkei.


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • JohnOlt schrieb:

      Was sagt ihr eigentlich zu dem israelischen Angriff der momentan für soviel Wirbel sorgt?


      Die Aktion hat etwas von "den Ast absägen auf den man selbst sitzt". Einerseits hat man in der islamischen Welt massive Proteste ausgelöst, andererseits mit der Tötung türkischer Staatsbürger einen wichtigen Verbündeten vor den Kopf gestoßen, dazu Spannungen - es waren ja auch Europäer an Bord - mit anderen wichtigen diplomatischen Partnern verursacht. Und vor dem Sicherheitsrat der vereinten Nationen steht Israel ja nun auch alles andere als gut da.
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Draconarius schrieb:

      "den Ast absägen auf den man selbst sitzt"
      In dieser Disziplin ist Israel mittlerweile meisterlich gut. Seit Netanjahu und Obama ist ja der Weg zur völligen Isolation geebnet.

      Bei den israelischen Aktionen(vor allem die des Militärs und des Mossad) der letzten Jahre hatte man immer das Gefühl, dass da eher typische Militärdödels hintersetzen, die immer sofort losschlagen wollen anstatt kühle Denker die auch mal die Konsequenzen abschätzen(können, bzw. schlau genug dazu sind).

      Libanon-Krieg, Gaza-Krieg, die Mossad-Aktion in Dubai, die Siedlungspolitik im Westjordanland und jetzt die Sache mit der Kommandoaktion mit der Hilfsflotte. Alles Sachen, die vollkommen in die Hose gegangen sind und Israel international weit ins Abseits gerückt haben. Vielleicht haben sie einfach noch nicht verstanden, dass die Zeit der kompromisslosen Unterstützung durch Bush vorbei sind.
    • Ziemliche Sauerei was da abgelaufen ist und einfach absolut unnötig, man kann mir doch nicht erzählen das Israelische Kriegsschiffe nicht dazu in der Lage sein sollen ein paar unbewaffnete Schiffe am weiterfahren zu hindern und sei es nur durch schlichtes in den weg stellen. Stattdessen schickt man ein paar Schießwütige Soldaten an bord, die sich dann vermutlich von einer wütenden Menge haben überrumpeln lassen, die vermutlich aber unbewaffnet war.
      Was ich dabei auch nicht verstehe ist das die Israelische Bevölkerung bei solchen Sachen einfach zusieht und es kaum kritische Stimmen gegen die eigene Regierung gibt, wenn man für sich schon in Anspruch nimmt der einzige Rechtsstaat im nahen Osten zu sein, dann sollte man das auch zeigen.
      Bei allem was recht ist, aber eine tragische Vergangenheit gibt einem noch lange nicht das recht sich alles herauszunehmen was bei anderen Staaten vielleicht schon längst zu Sanktionen oder sogar Krieg geführt hätte.
    • Meine Verwandten und sogut wie alle Türken auf meiner Schule haben sich mächtig aufgeregt.
      Rufen zum Boykott auf und schreien Hasspredigen in die Welt hinaus.

      Teilweise höre ich sogar das die Juden, aber sagen wir hier einfach mal das Israelische Volk, nur sich selbst als Menschen sehn und alles andre ausgerottet werden muss.
      Also der Hass der Türken gegen Israel ist bestimmt mächtig gestiegen.

      Persönlich hege ich keinen Hass, aber als Türke weiss ich das die türkische Bevölkerung möchte das der Staat da nun eingreift, die neigen nunmal gern zu Gewalt. :D
      Your are the product of 4 billion years of evolution.
      Now fucking act like it!
    • Naja, die südländer sind halt immer so temperamentvoll... trotzdem... Hass ist immer der schlechteste Ratgeber. Ich glaube ehrlichgesagt, da ist was gründlich schief gelaufen. So wie das jetzt aussieht, kann ja auch Israel eigentlich kein Interesse daran haben. Es sei denn, da sitzen nur noch Spinner in Jerusalem am Ruder.


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • Höre ich da etwa antisemitische Untertöne :cursing:

      Solange man in dieser Welt keine offene Kritik an der israelischen Politik äußern darf oder sich gar jemand zu Sanktionen hinreißen läßt, machen die da unten grade was sie wollen. Aufgrund ihres nicht absprechbaren Aderlasses in der Geschichte haben sie sich, in den Augen der westlichen Regierungen, wohl eine Art Narrenfreiheit verdient.

      Letztendlich durfte diese Aktion ganz klar gegen das Völkerrecht sein und auch so geahndet werden müssen. Aber der Politiker, der das in Deutschland als erstes ausspricht, der wird wohl auf der Stelle gesteinigt!


      Sacrum Romanum Imperium - für Kaiser und Reich

      "Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist gezwungen sie zu wiederholen."
      Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana


      "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." Friedrich Nietzsche
    • In den türkischen Medien wird sehr viel Leid im Gaza und überall wo Israel sich einmischt gezeigt.
      Aber ich bin der meinung das die türkischen Medien sehr bewusst Hass in die Herzen der Menschen einflößen wollen.

      Es gibt Sendungen indennen es um die kämpfe zwischen Türkischen Soldaten und Kurdischen Freiheitskämpfern geht und wenn da schon die Kurden als blutrünstige Kindermörder dargestellt werden wunderts mich eig nicht so wirklich wieso die Leute da so willig sind das etwas Ausgelöscht wird.
      Your are the product of 4 billion years of evolution.
      Now fucking act like it!
    • Kelti schrieb:

      Letztendlich durfte diese Aktion ganz klar gegen das Völkerrecht sein und auch so geahndet werden müssen. Aber der Politiker, der das in Deutschland als erstes ausspricht, der wird wohl auf der Stelle gesteinigt!
      Das wird auch nicht ewig so bleiben. Selbst die deutschen Töne waren deutlich kritisch. Israel muß höllisch aufpassen, daß es seinen großen Bruder USA nicht noch mehr vor den Karren fährt, sonst ist man recht schnell recht einsam da unten.
      Die Türkei und Israel haben schon seit dem letzen Eklat mit diesem Botschafter, den sie da hierarchisch 2 m unter den Israeli gesetzt haben, eine ziemlich angespannte Beziehung.
      Vokale sind schwul!
    • Da Ihr Euch ja alle so schön einig seid nur mal so eine Frage am Rande:

      Muss man sich eigentlich derart vorsätzlich in einer Provokation üben, wo doch jeder weiß, dass Israel sich nicht so leicht an der Nase herumführen lässt?

      Und mal noch so eine Frage:

      Weiß man eigentlich bei Euch in Deutschland, dass da 2 Bundestagsabgeordnete der Linken mit an Bord waren?
    • Lucius Vantarius schrieb:

      Muss man sich eigentlich derart vorsätzlich in einer Provokation üben, wo doch jeder weiß, dass Israel sich nicht so leicht an der Nase herumführen lässt?


      Gegenfrage, glaubt eigentlich Israel, dass sich der Rest der Welt an der Nase rumführen läßt? Die haben schon etliche Aktionen grenzwürdiger Legitimation gebracht. Man kann es mit seinem Recht auf eigenes Territorium und Selbstverteidigung auch übertreiben.

      Lucius Vantarius schrieb:

      Weiß man eigentlich bei Euch in Deutschland, dass da 2 Bundestagsabgeordnete der Linken mit an Bord waren?


      Ja, das ist bekannt. Und das die beiden Damen von der Linken sind, das war irgendwie logisch :thumbsup:


      Sacrum Romanum Imperium - für Kaiser und Reich

      "Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist gezwungen sie zu wiederholen."
      Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana


      "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." Friedrich Nietzsche
    • Die Provokation besteht doch darin, dass man, obwohl man aus der Vergangenheit weiß, dass Israel die Schiffe stoppen/abdrängen/aufbringen wird man dennoch einen Kovoi zusammenstellt (eines der Schiffe kam extra aus Irland) und versucht den als Sperrgebiet ausgewiesenen Küstenabschnitt anzusteuern. Da kann doch ernsthaft keiner glauben, dass man sich da in aller Ruhe vor die Küste legt und die Israelis zuschauen, wie die Kisten mit was auch immer drin auf kleine Schaluppen umgeladen und an Land gebracht werden.

      Dass die Nummer so gründlich daneben gegangen ist, ist dabei natürlich gesondert zu bewerten, aber wenn man weiß, dass es im Feuer heiß ist, musss man ja nicht ohne Not mitten rein rennen (bildlich gesprochen).

      Und noch so am Rand: Wusstet Ihr, dass es einen Bund Deutscher Ärzte gegen Atomwaffen gibt? Einer der Vorsitzenden von denen war auch noch mit dabei. Muss sich wohl als Atomwaffeninspektuer ausgegeben haben ... :ironie:
    • Der nächste Gag ist ja, dass jeder weiß das Israel Nuklearwaffen hat. Aber immerschön offiziell die Fresse halten. Es wird halt toleriert.


      Sacrum Romanum Imperium - für Kaiser und Reich

      "Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist gezwungen sie zu wiederholen."
      Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana


      "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." Friedrich Nietzsche
    • Lucius Vantarius schrieb:

      Dass unsere Freunde aus Israel Nuklearwaffen haben ist doch deren Lebensversicherung. Man stelle sich mal vor die hätten die nicht, dann wäre hier unten aber ganz schön was los.


      Dann kann man wieder nach dem Warum fragen. Es ist ja nicht so, dass man sich dort gerade um gute Nachbarschaftsverhältnisse schert. Und das ging schon bei der "Staatsgründung" los.


      Sacrum Romanum Imperium - für Kaiser und Reich

      "Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist gezwungen sie zu wiederholen."
      Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana


      "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." Friedrich Nietzsche
    • Die USA werden Israel NIE fallen lassen. NIE NIE NIE. Israel ist ihr treuester Verbündeter im Nahen Osten, das überwiegt alles. Außerdem ist es gerade den christlichen Amerikanern lieber, wenn Israel Jerusalem und Bethlehem kontrolliert, als wenn es die Araber tun... ist halt so.


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • Benutzer online 1

      1 Besucher