[TWL] Replay Thread Season II

  • 1.Spieltag


    Partie ausgetragen am: 13.04.10


    1. Match


    TXTwilight (Byzanz)
    MaNiaC (Ungarn)


    Spielablauf:
    Manaic setzte auf schwere Infanterie und Kavallerie und versuchte aggressiv vorzugehen. TXTwilight verfolgte mit Byzanz eine ähnliche Strategie und konnte das Zentrum von Maniacs Armee überwältigen und auch auf den Flanken die Hoheit gewinnen.


    Sieger Partie 1: TXTwilight


    Replay: Link



    2. Match


    TXTwilight (Frankreich)
    MaNiaC (Venedig)


    Spielablauf:
    Maniac führte ausschließlich auf schwere Infanterie und Armbrustschütze in den Kampf. TXTwilight setzte wiederinmal auf die Panzertaktik aus schwere Infanterie und Reiterttruppen. Diesesmal konnte Maniacs Zentrum dem Ansturm der Franzosen länger standhalten, dafür war seine Unterlegenheit auf den Flanken der erste Nagel im Sarg.


    Sieger Partie 2: TXTwilight


    Replay: Link


    Sieger overall mit 2:0 ist TXTwilight

  • 1. Spieltag


    Liga Zwo



    Match ausgetragen am 15. April 2010 ~16:00-17:00 auf Meditterenean Flat 04, beide Spiele gehostet von drache. Ein überaus spassiges und lagfreies Erlebnis.


    Primaire partie:


    Anglais (Storm) vs. Français (drache)


    Commentaire: England mit einer ausgegeglichenen Elite-Armee, Frankreich auch. Aufstellung war ungefähr dieselbe. Es kam zum ersten Kontakt auf einer kleinen Erhebung. Frankreich versuchte Englands starre Formation mit Kavallerieangriffe auf allen Seiten zu brechen. England versuchte dagegen die gegnerische Formation vom Hügel aus aufzurollen. Ein sehr sehr unübersichtliches Gewirr entsteht.


    Replaylink: http://www.filefront.com/16131831/Stormvsdrache%28match1.rpy


    Deuxieme partie:


    Atztecs (Storm) vs. Allemande (drache)


    Commentaire: Masse mit ungeahnt elitären Truppen der Atzteken gegen die Qualitäts-Soldaten aus dem heiligen römischen Reich. Die Formationen der Amerikaner war sehr kompakt, während die Europäer sehr weit auseinanderstanden. Es kam zum ersten Kontakt am rechten deutschen Formationsflügel. Dort müssen sich die Atzteken festsetzen und verteidigen, während das HRR immer weitere Truppen von seinem linken Flügel ranzog. Es kam zum chaotischen Kräftemessen.


    Replaylink: http://www.filefront.com/16131837/Stormvsdrache%28match2.rpy


    Das erste Match der zweiten Liga endete mit dem Doppelsieg von Storm.

  • 1. Spieltag
    Liga 2


    1. Partie:


    Mauren (Pepsi) vs. England (tryteyker)


    England hat sich gleich zu Beginn eingebunkert. Sprich Flanken gesichert, Infanterie nach vorne und an die Seiten Kavallerie. Der Maure kam sofort mit Kamelschuetzen, die im Nahkampf die Englischen elitären Kavallerieeinheiten sofort getötet haben. Dann verteilte sich der Engländer und es war ziemlich chaotisch. Ein paar Sekunden später trat der Engländer die Massenflucht an.


    Replay:
    Replay 1. Match


    2. Partie:


    Schottland (Pepsi) vs. Byzanz (tryteyker)


    //1. Versuch disconnect\\


    2. Versuch: Byzanz ging nun aggressiver vor. Eingeteilt in Gruppen war ich dabei Pepsi zu ueberrennen, dann plötzlich traten sie WIEDER die Massenflucht an. Das Match war nach 6 Minuten vorbei.


    Replay:
    2. Match


    Sieger in beiden Partien war Pepsi

  • Replay vom Testspiel drache vs. tryteyker


    Ich hoffe das es erlaubt ist, hier ein Testspiel-Replay zu posten.


    Timuriden (drache) vs. Azteken (tryteyker):
    Es war wirklich sehr spannend. Durch schiere Masse habe ich den Timuriden erst zurueckgedrängt, dann kam er aber. Meine Einheiten flohen zwar, kamen aber immer zurueck. So habe ich ordentlich durchgehalten, bis dann aber alle tot waren bzw. geflohen sind.


    Replay:
    Hier

  • So hier sind meine ersten Liga-Matches.
    Ich hab gegen Ragazzo gekämpft.
    Beschreibung findet ihr im Thread vom ersten Spieltag: Hier(glaube dritter oder vierter Beitrag)


    Hinrunde
    Rückrunde

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Spieltag 1


    Mder1 vs. Red Xlll




    Match 1:
    Mder1: Mauren
    Red Xlll: Türken


    Beschreibung:
    die schlacht wurde am Anfang, von beiden Spielern, sehr devensiv gespielt. beide haben darauf gewartet das der Andere den ersten Schritt macht. Red ist dan, nachdem ihm dieses warten zu mühselig wurde, in die offensive gegangen und hatt versucht Mder1 zu einer überstürzten Handlung zu treiben.
    Nachdem Mder1 dan einwenig die Pfeile der Türken zu spüren began griff er mit seiner schweren Kav an die er dan aber auch verlor. nach diesem geplänkel hatt sich Red dan wieder in die Devensive bewegt und auf Mder gewartet bis dieser Angriff und leztendlich verlor.
    Sehr langartmige Schlacht gerade am Anfang.


    Sieger ist Red Xlll
    Replay: ist hier.


    Match 2
    Mder1: Portugal
    Red Xlll: Timuriden


    Beschreibung:
    Red ist von Anfang an aggresiv vorgedrungen und hatt versucht Mder mit seinen Bogenschützen zu bedrängen. Dieser hatt nach einem gescheiterten Angriff der Kav einen Ansturm auf die Mitte gemacht und wurde dan auch recht zügig aufgelöscht.


    Sieger ist Red Xlll
    Replay: ist
    hier.




    Gesamtergebins: Red Xlll 3:0 Mder1

  • Spieltag 1


    William vs. Kaese




    Match 1:
    Wiliam: Sizilien
    Kaese: Ungarn


    Beschreibung:
    Diaz genialer Plan, meine rechte Flanke mit Attentätern zu schützen ging leider nicht auf und William konnte mit Teilen seiner Kavallerie locker flockig in meinen Rücken preschen und hat fast verlustlos gewonnen.


    Sieger ist William
    Replay


    Match 2
    William: Dänemark
    Kaese: Venedig


    Beschreibung:
    Diese Schlacht ging wesentlich knapper aus. Doch der Sieg ging wieder an William, da es ihm erneut gelang, den Widerstand meiner Flanken (Kav) zu brechen und somit mein Rücken freilag. Doch dieses Mal mussten große Teile seines Heeres ebenfalls herbe Verluste hinnehmen oder gar die weiße Fahne hissen.


    Sieger ist William
    Replay



    William gewinnt 2:0

  • D(addel)-DAY 2


    Match ausgetragen am 19. April 2010 ~14:00-15:00 auf Grasland, beide Spiele gehostet von DarthFrankiboy. Leider hat es ein wenig arg stark geruckelt.


    I. Match:


    Storm (ye olde England) vs. DarthFrankiboy (España)


    Eigentlich ein Standard-Match nach dem Vizebasti-Muster: Es kommt zunächst zum Kavalleriekräftemessen nach einer kleinen Plänkerei, Storm kann sich darin behaupten und kann Frankis Gegner ganz gemütlich seit- und hintwärts flankieren, worauf die meisten dann Fersengeld geben müssten.


    Ausgang: Sieg von Storm.


    Replay vom zweiten Spieltag, Storm vs. DarthFrankiboy, Match 1



    II. Match:


    DarthFrankiboy (ye olde Scotland) vs. Storm (Schweiz :D) [eigentlich Vatikan/Papstfraktion]


    Dieses Match fiel wesentlich knapper aus. Storm versuchte mit berittenen Armbrustschützen Franki zu nerven, ging aber eher schief wegen den vielen schottischen Bogenschützen und das anstrengende Einheitenmanagement. Storm blieb sehr defensiv und zog sich immer kompakter zusammen, was ihm viele Verluste, vor allem Rösschenmässig eingebracht hat. Es kommt wieder zum Aufprall, diesmal fliehen jedoch auch Storms Einheiten trotz dem verdammten päpstlichen Kreuz, kann sich jedoch retten, da er wieder die Kavallerieschlacht knapp gewinnen konnte. Die Pferde aber werden schnell verschwendet, indem sie in Pfeilhageln rennen. Zum Schluss ging es noch zum mühsamen Frontalsturm gegen die verbliebenen Bogenschüzen.


    Ausgang: Sturmsieg.


    Replay vom zweiten Spieltag, Storm vs. DarthFrankiboy, Match 2
    _______________________________________________
    Fazit: Doppelsieg von Storm über DarthFrankiboy.

    _______________________________________________

  • Spieltag 3



    William vs. Red Xlll


    Match1


    Fraktionen:
    William: HRR
    Red Xlll: Portugal


    Beschreibung:
    William setzte auf einen guten Mix verstärkt mit beritenen Pistolenschützen während Red auf eine agressive Nahkampfmischung aus Kavalerie und Infanterie setzte. Ziemlich schnell setzten sich die Armeen in bewegung aufeinander zu. William hat derweil gewartet und versucht mit den pistolieros die Moral zu bearbeiten. Ziemlich schnell ging es dan auch in den Nahkampf den Red in der Mitte sowie auf der rechten Flanke verlor. Die linke Flanke konnte das Spiel leider auch nicht retten.


    Verdienter sieg für William.
    Das zweite Match findet ihr in Williams Poast.


    Relpay ist hier!

  • Match 2
    Red XIII: Timuriden
    William: Portugal


    Beschreibung:
    Red hatte zwar seine Timuriden genommen, aber leider diesmal wirklich komplett anders gespielt. Ich hatte mich mit den Portugiesen auf verschiedene Möglichkeiten vorbereitet, aber nicht gedacht, dass Red 11! Fernkampfeinheiten mitnimmt. Daher musste ich anders als erwartet angreifen und bin daran gescheitert.
    Es hat hat während der Schlacht gepisst und man konnte kaum was sehen.
    Die portugiesische Armee bestand aus 6 starken Infanteristen(darunter Aventuros gegen eventuelle Elefanten), 4 scheren Reitern und 3 Fernkämpfern(Pavesen, Hakenbüchsen und Musketieren). Dazu habe ich noch ein Katapult mitgenommen.
    Red nahm 3 berittene Bogenschützen, 7 normale Bogenschützen und 2 Naffatun mit. Dazu noch 2 mal schwere Kavallerie und 5 Speerträger.


    Da Red die Fernkampfhoheit hat, musste ich mit meiner doch eher defensiv ausgelegten Armee Red angreifen. Ich glaube drei mal habe ich mich seiner Armee entgegengeworfen, aber dadurch, dass meine Kavallerie schnell ausgeschaltet wurde und ich meinen General selber mit meiner Artillerie getötet habe xD konnte ich kaum etwas ausrichten. Das einzige, was ich erreicht habe, ist, dass seine Kavallerie floh, aber seine Infanterie blieb standhaft.


    Sieger ist Red
    Replay

  • Spieltag 2


    Drache vs Lion




    Match 1:
    Drache: Timuriden
    Lion: Azteken


    Beschreibung: Lion stürmte gleich zu beginn mit seiner Übermacht vor und es entbrannte ein Infanteriekampf während meine Kavallerie und Elefanten Lions Armee an den Flanken angriffen. Obwohl Lions General zimlich schnell getötet wurde brach mein Zentrum zusammen als die Elefanten Amok liefen.


    Sieger: Lion
    Replay


    Match 2
    Drache: Spanien
    Lion: Azteken


    Beschreibung:
    Lion stürmte wieder vor und diesmal fiel sein General noch schneller. Allerdings konnte ich den Infanteriekampf mit meinen Konquistadoren entscheiden. Als Lion besiegt war griff mich plötzlich noch Red an der die Partie für uns gehostet hat. Doch auch seine Kamelreiter konnte ich besiegen.



    Sieger: Drache
    Replay

  • Spieltag 2


    Twilight vs. Mder1.



    Match 1:
    Twilight: Frankreich
    Mder1: Azteken


    Mder1. setzte auf schwere Infanterie und Speerträger und -Werfer, Twilight um ging schnell Mder1.`s Formation und versuchte ihm in den Rücken zu fallen. Zwar reagierte Mder1. indem er Infanterie dagegen schickte, doch als sein General, der leider noch zum Rücken zur Kavallerie stand und sich dem Priestersingsang hingab, durch den Ansturm getötet wurde, löste sich die erste Infanterielinie auf, die währenddessen gegen Twilights vorrückende Infanterie gekämpft hatte, die aud abgessenen Rittern bestand. Zwar konnten die Azteken sich nochmal kurz formieren, doch der Sieg war in unerreichbarer Reichweite. Lobend muss ich hier Twilight Kavalleriemicro loben, seine Kavallerie bewegt sich wie ein Ballettänzer.
    Sieger: Twilight


    Replay

  • 2.Spieltag


    Partie ausgetragen am: 24.04.10


    Für die erste Partie, bitte in Mder1s Beitrag suchen


    2. Match


    TXTwilight (Frankreich)
    Mder1 (England)


    Spielablauf:
    Mder1 überraschte TXTwilight, der erneut auf seine standartisierte französische Armee setzte, mit insgesamt 8 Einheiten Kavallerie und preschte auf TXTwilights rechter Flanke vor. Gewagt ging er zum Gegenangriff über und zog einen Teil seiner Infanterie mit in den Kampf. Dieses Scharmützel dauerte fast die gesamte Schlacht lang und ähnliches spielte sich auch auf der linken Seite ab und beide Parteien versuchten durch Truppenverlegung einen der beiden großen Kämpfe zu gewinnen. Bald zeigt sich jedoch, dass die französische Kavallerie den massen an englischen Pferden nicht gewachsen war und TXTwilight versuchte durch gutes Micro der Kavallerie (Zitat Mder1:"deine Reiter sind ja wie Ballettänzer") noch etwas zu retten, aber die Schlacht war bereits verloren.
    Gratulation an Mder1, der mich mit seiner Taktik überraschte.


    Sieger der zweiten Partie: Mder1


    Replay: Link


    Endergebnis: Mder1 vs TXTwilight 1:1

  • Hier nochmal die Schlachtbeschreibung von Pepsi.

    Und hier die Links: Game 1 Game 2

  • Spieltag 2



    Mr. Käse (Marechal) vs. Red Xlll


    Match 2


    Fraktionen:
    Mr. Stilton: Ungarn
    Red Xlll: Timurieden


    Beschreibung:
    Käse entschied sich für eine ausgewogene aufstellung das zusätzlich mit einem tribok ausgerüstet war. Red setzte mit einer strak auf Fernkampf ausgelegtren Armee, die durch eine Einheit Elefanten unterstüzt wurde, dagegen. Red ging als erster in die Offensive und bewegte seine Armee in Schussreichweite. Käse aber versuchte durch einen beherzten Angriff seiner Reiter Red unter Druck zu setzen was jedoch durch die Elefanten vereitelt wurde. Kurz darauf ging Käse in den Frontalangriff über was aber durch die stark reduzierte reiterei auf seiner linken Flanke in einem Sieg für Red endete.


    Sieg für Red Xlll


    Relpay ist hier.



    Match 2



    Fraktionen:
    Mr. Peccorino Sardo: Sizilien
    Red Xlll: Türken


    Beschreibung:
    Diesmal entschied sich Mr. Käse für ein auf Infanterie und Fernkampf ausgelegten Mix. Red setzte wieder auf eine Fernkampfarmee mit 2 Einheiten Janischaren Musketiere (haben zusammen in der Schlacht über 200 Kills). Auch diesmal bewegte sich Red als erster auf den seinen Gegner zu um den Kampf zu eröffnen. Da daie Musketiere etwas weiter schiesen können als andere Fernkämpfer zwang er Mr. Käse dazu vorzurücken. Nach einem längeren Kräftemessen ging Mr. Käse wieder zu einem Frontallangriff über der in dieser Schlacht deutlich Efektiver war aber nichtsdestotrotz eine Niederlage einsteckem musste.



    Sieg für Red Xlll



    Relpay ist hier.

  • Spieltag 3



    Twilight vs. Kaese


    Match 1


    Fraktionen:
    Twilight: Frankreich
    Kaese: Dänemark


    Beschreibung:
    Twilight entschied sich für eine sehr offensive Aufstellung. Er verzichtete komplett auf Fernkämpfer und warf stattdessen massig schwere Infanterie und Kavallerie ins Feld. Dabei wählte er eine sehr breite Aufstellung. Ich hielt mit einer ebenso offensiven Aufstellung dagegen, die er allerdings sehr tief aufstellte. Ich verzichtete fast komplett auf Kavallerie. Beim Aufeinandertreffen der Kräfte, konnte ich mich mit einer Übermacht gegen sein Zentrum werfen, während gepanzerte Schützen an den Flanken verhinderten, dass die restliche Infanterie effektiv in meine Flanke fallen konnte. Meine Kavallerie deckte außerdem den Rücken, so dass Twilight mit seiner Kavallerie meine Infanterie nicht einkesseln konnte, ohne selbst einen Ansturm in den Rücken erleiden zu müssen. So konnte ich erst sein Zentrum knacken und dann seine Flanken zermürben und schließlich nach einem harten Kampf den Sieg davon tragen.


    Sieg für Kaese


    Relpay ist hier.



    Match 2



    Fraktionen:
    Twilight: Frankreich
    Kaese: Türken


    Beschreibung:
    Twilight führte praktisch die selbe Armee wie zuvor ins Spiel, nur legte er mehr Fokus auf Kavallerie. Ich wählte die Aufstellung, die Red zuletzt gegen mich einen Sieg bescherte. Türkische Musketenschützen auf den Flanken geschützt von Speerträgern und schwere Infanterie im Zentrum unterstützt von Nafatun. Die Speerträger auf den Flanken verhinderten, dass Twilight meine Musketenschützen direkt angreifen konnte. So konnten meine Musketen und Nafatun relativ lange auf seine Infanterie eindreschen, die sich an meiner Hauptkampflinie abmühte. Twilight gelang es dann aber doch, den Großteil meiner Musketen und alle meine Nafatun zu schlagen. Dann jedoch konnte meine Kavallerie seine zurückdrängen und meine nun aufgabenlosen Speerträger konnten den Kampf im Zentrum unterstützen, so dass Twilights Infanterie fast in einem Rutsch floh. Er konnte sich nochmal reformieren, aber auch der zweite Angriff blieb ohne Erfolg und ich gewann auch diese Schlacht.



    Sieg für Kaese



    Relpay ist hier.



    :jumping: Und so steht es nach zwei Schlachten 2:0 für Kaese! :jumping:

  • Spieltag 3 (eigentlich 7)



    Ragazzo vs Drache


    Match 1


    Fraktionen:
    Ragazzo: Portugal
    Drache: Türken


    Beschreibung:
    Beide Seiten gingen extrem defensiv vor es kam nur hin und wieder zu einigen Kavallerie Gefechten. Als Ragazzo allerdings die Musketiere ausgingen entschied er sich für einen Frontalangriff. Mein Zentrum konnte den Sturm aber aufhalten bis die Verstärkung von den Flanken eintraf.


    Sieg für Drache


    Replay



    Match 2



    Fraktionen:
    Ragazzo: Frankreich
    Drache: Spanien


    Beschreibung:
    Ragazzo ging diesesmal extrem offensiv vor und griff mich sofort an. Ich war zwar zu beginn noch etwas geschockt konnte dann allerdings wieder im Zentrum die Oberhand gewinnen und auch die Kavallerie kämpfe konnte ich größtenteils gewinnen.


    Sieg für Drache



    Replay

  • So, da ich mich wieder abgeregt habe, von meiner 4ten Niederlage (ja, ich bin ein schlechter Verlierer :D), poste ich hier mal die Replays.


    Spieltag 3
    tryteyker vs. Ragazzo di Salari


    Spiel 1:


    tryteyker (Schottland) vs. Ragazzo di Salari (Byzanz)


    Ich habe eine recht dreieckige Formation eingenommen, und in der Mitte die Kolonnentaktik angewandt, fuer die Reservetruppen. Links und rechts standen Bogenschuetzen, geschuetzt von Pikenieren. In der Mitte recht unterschiedlich, Speer und Schwertkämpfer gemischt.
    Ich wollte ihn mit meiner Kavallerie diesmal nicht umgehen, sondern seine nervigen Bogenschuetzen ausschalten, was mir aber nie gelang, und so zog ich selbst Bogenschuetzen ran. Links und rechts hatte Ragazzo Kavallerie, in der Mitte schwere Infanterie und Bogenschuetzen.
    Später preschte ich frontal mit meiner Kavallerie rein, sodass sich seine Reihen einigermassen auflösten. Dann kam der Rush von Ragazzo, dort hielt ich aber nicht lange stand, und schickte alles auf seinen General, der fast ungeschuetzt hinter meinen Linien stand.
    Leider gelang es mir nicht, ihn auszuschalten.


    Replay:
    Hier


    Spiel 2:


    tryteyker (Timuriden) vs. Ragazzo di Salari (Russen)


    Diesmal nahm ich eine sehr offene Aufstellung an, Ragazzo, wie gewohnt, eine sehr geschlossene. Zuerst gab es einen Artilleriekrieg, Elefanten gegen Bombarden, den ich klar gewann. Dann kam allerdings seine Kavallerie, ich dachte aber das meine Elefanten mit ihr fertig werden. Falsch gedacht.
    Ich rueckte derweil vor, und habe Ragazzo erfolgreich mit meiner Kavallerie umgangen. Ich bin sofort auf den General losgerusht, aber auch hier waren meine Truppen wieder zu dämlich, nicht gleich den General zu attackieren, sodass Ragazzo die Hälfte der Kavallerie abfangen konnte. Währenddessen preschte ich frontal mit meinen Hellebardierkämpfern, Speerträgern, Schwertkämpfern und was ich sonst noch hatte, frontal in seine Formation rein. Massenflucht.
    Mit den Elefanten und dem geglueckten "Anschlag" hätte ich diese Schlacht sicher gewonnen.


    Replay:
    Hier


    2:0 fuer Ragazzo di Salari

  • Spieltag 3
    Liga 2


    Match ausgetragen am 30.4.2010, ~16:20-17:20 auf Gähnebene bzw. Grasebene, hosted by yours truly, also Pepsi. Ein durchaus lagfreies Erlebnis mit gelegentlichen lags, flutschte aber insgesamt ganz gut.



    Match 1


    Pepsi (Highlanders [Scots]) vs. Storm (Lowlanders [Englishmen])


    Die Vizebasti-Taktik hat versagt! Storm spielte auf sicher und wählte die Fraktion, mit der er bereits zweimal gewonnen hatte mit einer leichten Modifikation im Kavalleriebereich, da er mit der Schottischen Pikenapokalypse rechnete. Pepsi dagegen setzte auf die Schotten und spielte vermutlich auch auf sicher und hatte ein ähnliches Roster wie in Spieltag 2. Storm bekam also die erwartete gegnerische Aufstellung, versuchte deshalb die schottischen Lanzen zu verwirren, provozieren und massakrieren, indem er plante mit Sherwoods in die Seiten der Schwergepanzerten zu schiessen, jedoch versagte der Plan traurigerweise, denn Storm schlief bei den Truppenbewegungen ein und schickte keine Einheiten nach die die Sherwood-Vorhut schützen konnte. Pepsi dagegen behielt seine Formation, machte nur einen kleinen Schwenk und griff die Sherwoods mit seinen Rittern an. Danach war nur noch heilloses Chaos bei den Engländern, denn Storm versuchte mit aller Macht die unabsichtlich provozierten schottischen Ritter niederzumachen, wobei die englische Formation nun gar nicht mehr zusammenhielt und ein wahrer Blob entstand. Die schottischen Piken profitierten von der Verwirrung und marschierten langsam aber stetig zu ihren Feinden. Zwar hatte England mehr Kavallerie als Schottland, jedoch musste Storm des Florins wegen die Qualität der Reiter einbüssen und musste anstatt den traditionellen Englischrittern auf die günstigeren Feudalritter ausweichen, ausserdem konnte man die 2 Fernkampfkavallerie kaum als kampfkräftige Kavallerie dazuzählen. Die Ankunft aller Schotten zum englischen Konfushaufen besiegelte schlussendlich das Match, die Massenflucht begann einzusetzen. Wo waren indes die Fernkampf-Kavallerie? Die wurde tatsächlich totalvon Storm verschlafen. Im Rücken des Feindes, aber 500m zu weit entfernt platziert und fast den ganzen Kampf über vergessen.

    Fazit:
    Die eigene Formation zu mixen, um den Gegner dann zu Fehlern zu verleiten, funktioniert nicht und leitet dagegen die eigene Niederlage ein.


    Sieg für Pepsi


    Replay: Tja, da waren wir ein wenig schusselig... Beide, Storm wahrscheinlich aus Enttäuschung und Pepsi aus Euphorie, haben vergessen vor dem Häkchen-Button auf das Replay-Button zu klicken und somit gelingt uns zum ersten Mal der Ligageschichte die Unfähigkeit, keinen Replay liefern zu können. Sorry! Storms Schmach könnt ihr also noch nicht mit erleben, dafür war das Match aber auch nicht soooo besonders (Storms Meinung).



    Match 2


    Storm (Iberier [Spanien]) vs. Pepsi (Anatolier [Türkei])


    Pepsi spielte auf sicher und recycelte seine Türkentaktik von Spieltag 2. Da Storm schusseligerweise in der Annahme war, Pepsi hatte England genommen, entschied er sich anstatt für eine Kanone, welche den Bunker auflösen hätte können, für eine etwas defensivere Aufstellungs-Variante ohne Kanone, da Storm einen kräftigen englischen Angriff erwartete *doh*.
    Der Anfang gestaltete sich etwas schwer. Pepsi konnte unmöglich aus seiner Pfahlenburg heraus, da sonst seine ganze Formation viel zu sehr gefährdet wäre und Storm traute sich nicht recht anzugreifen, da die Janissaren und Bogenschützen und Naffatun leichtes Spiel gehabt hätten.
    Es folgt eine Umschiftung der spanischen Formationen, da sie ein wenig mobiler war als die türkische Formation. Erstmal sollte wenigstens die eine Bunkerlücke exponiert werden, damit die zahlreiche spanische Kavallerie wenigstens ein wenig Schaden anrichten könnte.
    Storm entschliesst sich nach langer Denkzeit zu einer kleinen Aufspaltung seiner Armeen und rennt gegen die Pepsi-Burg an. Die Aufspaltung der Armee half und es entbrannte eine sehr sehr sehr sehr -sehr- knappe Prügelei mit ähnlich vielen Fahnenflüchtigen auf beiden Seiten.


    Fazit: Der legendäre Türkenbunker mit Janissarenmusketen- und Naffatun-Zusatz ist knackbar!


    Sieg für Storm


    Replay:
    http://www.filefront.com/16315491/S3M2%20pepsi-storm.rpy
    _________________________________________________________________________________
    Konklusion: Diese Begegnung endet unentschieden. Ein Gleichstand. Deuce. Remis. 1-1.
    _________________________________________________________________________________

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!