[TWL] Regel für Fraktionswahl bei 2 Spielen

  • Hier findet die Diskussion zu der Fraktionswahl statt.
    Da wir jetzt zwei Spiele haben, anstatt nur eins, ist die Frage aufgekommen, wie das mit den Fraktionen gehandhabt werden kann.
    Behaltet im Hinterkopf, dass es eventuell verschiedene Maps zur Auswahl gibt.
    Spontan fallen mir folgende Möglichkeiten ein:
    1. Es werden zwei Fraktionen gewählt (so wie bisher) und zweimal mit der selben Fraktion gespielt
    2. Es werden drei Fraktionen gewählt und das System bleibt so wie bisher. Also zuerst gilt die erste Wahl, bei Übereinstimmung die zweite Wahl und bei einer weiteren Übereinstimmung die dritte Wahl. Sollten alle drei Fraktionen (was extrem unwahrscheinlich ist) gleich sein, so darf der "erste Heimspieler" (also der im Spielplan vorne steht) für das erste Spiel seine erste Fraktion nehmen und der "erste Auswärtsspieler" seine zweite. Für das zweite Spiel tauschen sie dann entweder, oder der "erste Auswärtsspieler" darf seine zweite Fraktion nehmen und der "erste Heimspieler" seine dritte.
    Sollten die ersten beiden Wahlen übereinstimmen, so darf der "erste Heimspieler" für das erste Spiel seine erste Fraktion und der "erste Auswärtsspieler" für das erste Spiel seine zweite Fraktion verwenden. Für das zweite Spiel wird die (ungleiche) dritte Fraktionswahl gewählt.
    3. Man könnte auch die Spiele "einzeln" sehen, also es werden für das erste Spiel zwei Fraktionen genannt und für das zweite Spiel ebenfalls.
    Für die beiden Spiele findet dann die schon geltende Regel Anwendung.


    Ich muss sagen, 1. ist zu eintönig, 2. ist ziemlich kompliziert und selbst ich versteh es kaum. 3. halte ich für am geeignetsten.
    Was habt ihr denn so für Ideen?

  • mit den "Ich muss sagen" stimme ich überein! Bei 2. seh ich garnicht durch.


    Also mein Vorschlag: einfach beide genannten Fraktionen nutzen, die erste im ersten Spiel, die zweite im zweiten. Jetzt ist nur noch die Frage mit Übereinstimmungen...
    Nur mal so ein Ansatz->Ausbaufähig

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Na gut kommt jetzt darauf an, wie man es betrschtet:...
    1) Man sollte als Stratege mehr drauf haben, als nur mit einer Fraktion zu gewinnen. Dann versteift man sich nicht nur auf die eine Fraktion und muss manchmal umplanen!
    2)(andererseits)wie im Sport spielt man ja nicht jedesmal mit einem anderem Verein


    Also wenn man in beiden Spielen die gleiche Fraktion nimmt, kann was komplett anderes rauskommen. Ich kenne das: gegen Manaic 4 mal mit den gleichen Fraktionen trainiert, auch wenn es nur ausprobiert war, kamen erstaunliche Ergebnisse zu Tage.
    Ja, damit es nicht kompliziert wird, machen wir es einfach, wie du es sagst. In beiden Spielen die gleiche Fraktion.

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • das hatte ich doch auch auf der Zunge, ist mir aber entfallen. Ja, beim Bescheid-sagen an die Liga-Leitung, sagt man welche Fraktionen man in Spiel 1 und welche in Spiel 2 nimmt und dann gelten eben die üblichen Regeln!

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Für mich klingt es spannender, wenn die Spieler in beiden Partien dieselben Fraktionen nehmen. Dadurch ist ein Spiel nicht mehr nur eine einfache Abfolge von zwei Partien, sondern ein einziges Ganzes. Man kann die Spieler mit den Fraktionen identifizieren.Außerdem könnte man dann doch auch gut auf asymmetrischen Karten spielen, wenn Angreifer- und Verteidigerrolle nach der ersten Partie getauscht werden. Das erscheint mir etwas spannender als immer diese Schlachten, bei denen beide Seiten gleich zu Beginn nur ein paar Meter voneinander entfernt sind und aufeinander einhauen.


    Nachteil natürlich: Wenn der Verteidiger auf der gespielten Karte überlegen ist, gibt es noch mehr Unentschieden als sonst auch. Möglicherweise müsste man dann dem Angreifer ein paar Gulden mehr geben - was natürlich wieder dazu führen könnte, dass der Angreifer immer gewinnt.


    Ist das so machbar oder gibt es spielerische Gründe, die dagegen sprechen?

  • Meinst du jetzt auch direkt die Aufstellzonen verändern? Eins ist sicher, auf keinen Fall mehr Geld für einen, das wäre zu ungerecht. Außerdem macht die Armeezusammensetzung es aus, ob man lieber vorstürmt oder sich einbunkert. Deswegen muss ich auch immer genau überlegen, was ich jetzt nehme und erstelle dadurch die verschiedensten Armeen einer einzigen Nation, also dass man die Aufstellungszone nach Angreifer-Verteidiger-Manier umändert, ja. Aber nicht mehr oder weniger Geld!

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Mehr oder weniger Geld natürlich nur für den Fall, dass der Verteidiger auf einem Hügel sitzt. Aber wie gesagt, natürlich schwer auszubalancieren. Hätte aber den Vorteil, dass es abwechslungsreicher und näher an den Situationen, die man auch aus der Kampagne kennt, ist.

  • Lassen wir das mit dem Geld.
    Deshalb sollte wir auch bei Flat Maps bleiben, damit die Wahrscheinlichkeit zu bunkern geringer ist.
    Könnte mir vorstellen, dass einige Spieler dann nur noch defensiv agieren und der angreifende Spieler keine Chance hat.
    Dann können wir auch gleich historische Schlachte spielen :wacko:

  • Wir können auch gerne Karten mit nem kleinem Wald oder leichten Hügeln spielen, aber mehr sollte es nicht sein, da bereits einige auf der Grasebene gebunkert haben (was ja auch eine legitime Taktik ist, aber auf einem Hügel einfach unfair ist).


    Mal ne andere Frage:
    Da wir ja nun 2 Partien spielen (überleg schon, wie ich das nun mit der Sendung mache), wie schaut es denn da aus mit der Fraktionwahl?
    Werden da die gleichen verwendet, oder muss man einen unterschiedlichen Pick abgeben und vorallem, ist die erste Wahl dann auch verpflichtend zu nehmen, wie in Season I, oder kann man sich frei zwischen seinen beiden Fraktion wählen?
    Ich hoffe einer weiß, was ich genau will :rolleyes:

  • Ich finde man sollte frei zwischen seinen beiden Fraktionen wählen können. Wenn man schon zwei vorschlägt. Vielleicht ändert sich seine Taktik kurz vor dem Spiel und er nimmt die andere. Und bei Übereinstimmungen darf der Heimspieler eben zuerst entscheiden!

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

  • Leider gibt es hier ja derzeit keine Abstimmung über die Fraktionswahl, wobei ich mich für die dritte Möglichkeit entscheiden würde, da sie am einfachsten ist. Auch im Hinblick auf zukünftige Neueinsteiger. Zu komplizierte Regeln würden bestimmt den einen oder anderen potentiellen Mitstreiter eventuell abschrecken.
    Vor allem ist es ja immer Möglich, für beide Matches jeweils die gleichen Fraktionen zu wählen.

  • Sagen wir ja schon "die ganze Zeit", und ich bin auch dafür. Es ist einfach einfacher und praktischer. Und ist ja völlig egal, wenn die beiden Fraktionswahlen gleich sind. Jeder geht nach seiner Pfeife, aber nochmal: man sollte es nicht unbedingt so machen, dass man erstmal nur die erste Fraktion nehmen muss, man sollte zwischen beide wählen können!

    Steam-Profil


    "When the world rots, we set it afire. For the sake of the next world. It's the one thing we do right, unlike those fools on the outside." - Corvian Settler (Dark Souls 3)

    "People are paying me to rob them." - Spiffing Brit playing M&B2

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!