[M2TW] Dominion of the Sword

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist meiner Meinung nach einfach zu übertrieben. In verschiedenen Provinzen das ein oder andere Fort mit Namen hinsetzen ist toll. Nichts dagegen und hätte ich mir das eine oder andere Mal im Hauptspiel auch gewünscht.
      Das das ist einfach zu extrem.
      Hat die strat sicher mit einigen hundert Zeilen für die ganzen Forts, Garnisionen und Prinzessinen zugemüllt. :D
      Wobei ich sicher bin, dass es als Ausgedruckt oder als Riesenposter an der Wand klasse wirken dürfte.
      Meister des Schokimods


    • Vielleicht dient das ganze Projekt ja auch nur dazu um herauszufinden wie viel Zeug man tatsächlich auf der Karte platzieren kann bevor das Spiel abschmiert, ich kann mir nämlich wirklich vorstellen das man da an irgend welche Engine-bedingten Limits stoßen könnte die vorher noch nicht bekannt waren^^
    • Ich vertrete ja immer noch die Ansicht, nur weil es möglich ist die maximale Anzahl an Provinzen auf die Karte zu setzen, muß man dies noch lange nicht tun. Weniger ist da manchmal mehr. ;)
      Selbst mit der Erweiterung der Karte bei Choceur gehe ich nicht ans Maximum. Dabei ist da noch einiges an Platz.
      Wegen der Zeit beim Rudenwechsel sollte man doch spätestens seit der 0.7 Version vom Heiligen Römischen Reich Mod abgehärtet sein. :D
      Meister des Schokimods


    • Naja, sie schließen Submods immerhin nicht vollständig aus, aber das kommt schon ziemlich unsympatisch rüber, ich verstehe auch nicht warum man da überhaupt irgend welche Restriktionen reinbringen muss. Naja, die sollen erst mal fertig mit ihrer Arbeit werden und beweisen das ihre Mod ohne Submods überhaupt Spaß macht, da hab ich bei der Fort-dichte nämlich meine Zweifel dran :rolleyes:
    • Hi Monguntiacum,

      Warum ärgerst du dich so sehr darüber? Ist es nicht Nebensache, wer eine Mod macht, wenn sie gut ist? Zugegeben, Mr Hross ist ein sehr eigenes Gewächs, aber ich verstehe nicht, wie du auf Arroganz kommst. Ich kenne wenige, welche so streng mit sich selbst sind wie er. Du musst das DotS-Team missverstehen, wenn du dieses denkst. Hross oder Resurrection sehen sich in keinem Weg als bessere Modder, im Gegenteil, sie respektieren euch andere Modder sehr, denn von euch wissen sie, wie sie ihre Mod machen können. Sie sind weniger Modder als ein paar Freaks, die das spiel kreiren möchten, das sie immer spielen wollten. Du solltest genau so Respekt zeigen. Aber sie sehen DotS als eine besondere Mod. Mit Recht! Du wirst sehen, wenn das Release kommt. ;)

      Die Differenz zu Stainless Steel ist gewaltig. Man kann beide überhaupt nicht vergleichen. SS ist ein sehr gutes overhauled M2TW. DotS ist eine super mod, weil es aus M2TW eine wundervolle historische Herrschaft-Simulation macht. Die technischen Mittel sind nicht viel anders, aber das Gemeplay ist völlig verschieden. :D Es wollte ursprünglich ein Europa Barbarorum im Mittelalter sein. Jetzt ist es schon viel mehr. Es wird das meist realistische Campaign Gameplay, welches ich von einem TW Spiel kenne.

      Aktuell läuft das closed-beta-testing, es zeigt, dass die AI super arbeitet mit den PSFs. :) Diese sind nicht nur Forts und Städte. Sie besitzen eigene Traits und Income sowie Titel für deine Charaktere. Das Bewegungssystem ist so, dass du in ein turn eine Armee durch die ganze strecke schicken kannst, die sie in Realität in einem halben Jahr marschieren könnte, wenn der Weg auf der stratmap frei ist. An keinem feindlichem PSF kann man jedoch vorbei, ohne es zu erobern. Anders als in die meisten Mods ist die strat AI stark ohne Garrison Script oder cheated Money. Durch das PSF System! Es bietet der AI mehr Mobilität als dem Spieler.

      Auch das System der Wirtschaft und des Bauens ist komplett anders. Du wirst viel weniger direkte Kontrolle in deinem Reich haben. Du musst erst die Macht deines Faction Leader ausbauen um mehr Kontrolle in deinen Provinzen zu gewinnen zu können, um mehr selbst zu entscheiden, welche Gebäude und Units du erstellen willst. Dieses wird hoch komplex sein und einen großen Teil des Gameplays ausmachen. Ich sage du wirst dich fühlen wie ein König, der versucht, sein Reich zu regieren, wie zum Beispiel du vielleicht aus der Serie "The Tudors" kennst. Es ist ein komplett anderes Gefühl des Spielens. Es wird nicht nur riesige Möglichkeiten zu "Roleplay" geben, nein, du wirst sogar dazu gezwungen sein um dein Reich zusammen zu halten.


      Ich kann euch nur empfehlen, die Modification weiter zu beobachten und nicht darüber zu spotten. :)
    • Also erst mal vielen Dank fürs anmelden und hier schreiben :welcome:

      Die Mod beobachten und mir nach Release anschauen werde ich auf jeden Fall, in Anbetracht der Tatsache das ich weiß wie die KI normalerweise reagiert und schon so manchen überambitioniertes Projekt habe scheitern sehen wirst du aber sicher auch verstehen das ich da eine gewisse Skepsis habe.
      Mal davon abgesehen das Geschmäcker auch verschieden sind 1648 hat mir z.B. wegen dem Schießpulver, aber auch vom Gameplay her nicht gefallen, heißt aber nicht das ich die Arbeit die drin steckt nicht trotzdem großartig finde, ist dann eben nur nicht meine Mod :)
    • Nach einem kurzen Blick ins TWC scheint es gerade um irgend welche rechtlichen Fragen und den Release von irgend welchen magischen Tools zu gehen, habs aber nur überflogen, der Status ist laut dem entsprechenden Progess Thread derzeit noch immer bei 80%. Also einfach weiter abwarten, länger als Duke Nukem kann es nicht dauern^^

      PS: Bitte achte etwas mehr auf deine Groß- und Kleinschreibung, danke.
    • Mittlerweile wurde ganz leise gesagt, dass es wohl etwas uebereilt war das Mod fuer tot zu erklaeren und den dicken Finger auf CA's Hinweis das copyright nicht drin ist zu richten. Wie es scheint haben sie ganz einfach nicht die Leute um zur Zeit weiter voran zu kommen. Und bis jetzt erwaehnten sie nur grosse Spreadsheets die benutzt wurden um die Text Dateien zu erstellen. Von Tools die vielleicht geschuetzt werden muessten habe ich nichts weiter gehoert.

      Im Grossen und Ganzen eine bedauerliche Angelegenheit die vielen sauer aufgestossen ist. Es waere schoen wenn sie allem zum Trotze endlich fertig werden, wie sie es geschafft haben es 6 Jahre am Leben zu halten ist mir eh ein Raetsel.