[M2TW] Dominion of the Sword

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nordafrika find ich schön gemacht. Da gefallen mir die Texturen.
      Bei den Forts ist es aber glaub etwas übertrieben. Die KI wird wahrscheinlich ganz schnell nach dem Start die Einheiten daraus abziehen und dann stehen dan massig leere Forts rum.
      Für den Spieler nicht wirklich ein Hindernis aber ob die KI damit umgehen kann ist wohl etwas fraglich.
      Aber ich laß mich übrraschen.

      Der weiße Rand sieht nach den Stränden aus. Haben ja einigen an Klippen eingebaut, die eine Landung verhindern.
      Meister des Schokimods


    • Bei denen sind alle Strände wie im Pazifik - strahlend weißer Sand.

      Die Anzahl der Forts pro Provinz wird wahrscheinlich KI Probleme verursachen - angefangen vom 'path finding'.

      Waren das meine Augen, oder sah Russland\Asien aus als ob das eine riesige Provinz, im Besitz der Marodeure, war? Desgleichen Arabia und Afrika? Wird wohl noch eine Weile bis zum Release dauern falls das der Fall ist.

      totalwar-forum.de/index.php?at…8e3357cb24a8cf114281cf315
    • Glaub das sieht nur so aus auf der Minimap.
      Südspanien sieht darauf auch aus wie eine Provinz der Rebellen und im Video sind 4 oder 5 Rebellenstädte zu sehen.
      Man wird sehen wie es am Ende ist.
      Fehlen ja noch massig Modelle, Garnisonen, Gebäudebildchen usw. Das wird mit Sicherheit noch dauern.
      Bis dahin dürfte noch einiges geändert werden.
      Meister des Schokimods


    • Jo, kann sein das die Marodeure einfach keine Grenzen haben oder vielleicht ist es auch eine Designentscheidung Russland und Arabien als eine große unbegehbare Provinz rauszuhalten, kann genau so sein wie das es einfach unfertig ist.
      Was mich halt sehr wundert ist das selbst große Fraktionen nur aus einer Hand voll Provinzen zu bestehen scheint, das Provinzlimit ist damit auf jeden Fall nicht ansatzweise auszureizen, wenn die KI tatsächlich nicht mit den Forts klar kommt würde das bedeuten das man eine Fraktion sehr schnell auslöschen könnte...
    • hyretic schrieb:

      Nach meinem Geschmack viel zu viel. Ich fühle mich da etwas "erschlagen". Die Provinzstädte findet man ja schon kaum.

      Wie recht Du hast..... :thumbdown: ... da kriegt man Augenkrebs. :rolleyes:

      Ich habe ja grundsätzlich nicht gegen strategische Forts oder andere Modelle wie kleine Dörfer oder Bauernhöfe,
      aber das hier ist echt übertrieben. Allein sowas hält mich schon vom spielen ab. :cursing:


      Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!
    • Vielleicht macht je jemand ne Submod oder einen Fix für eine HS Version wenn DoS mal rauskommt.
      Ich würd auch weniger Forts nehmen, und vor allem andere Modelle es wirkt sehr eintönig wenn die alle gleich aussehen, und gleich platziert sind.
      [GHR] Norwegen [TAD] Isengard [DDD] Heiliges Römisches Reich [HRR] England [TLK] Jarldom of Vestfold [DDZ] Mordor [DHL] Byzanz
    • Unterschiedliche Modelle für Forts pro Kultur, weiß ich nicht, ob das funktioniert.
      Wo ich auch etwas geschockt war, fiel mir ein, als er den General der Engländer anklickte, und mit einem Zug gleich an der Grenze zu Schottland stand, und dabei hat er seine Armee ganz nebenbei, schätzungsweise um die 100 Forts, vorbeischmuggelt. Die Ausgucke in den Forts wurden bestimmt danach alle gelyncht.
      Hoffentlich nehmen die wieder die Forts weg.
    • Naja, England schien ja relativ fertig zu sein, mit einer ähnlichen Abdeckung an Forts kann man also wohl am Ende auch bei anderen Nationen rechnen, hat man ja auch im HRR gesehen, auch wenn dort die Forts noch alle keine unterschiedlichen Modelle und Namen hatten. Klar, für Hotseats kann so etwas wirklich sehr spannend sein, ist halt nur blöd wenn man keinen Hotseat spielt :pfeif:
    • Gerade für Hotseats sind feststehende Forts ein Graus, zumal in solchen Massen. Es lässt sich gar nicht ermitteln, ob mein Feind in meinen Forts irgendwelche Spione untergeschoben hat, die Informationen über Truppenbewegungen weitergeben. Bei den bisherigen Forts geht es recht einfach, indem ich es nur Auflösung zwinge - sind alle Truppen und Agenten raus und löst sich das Fort in kommender Runde nicht auf, habe ich da Besuch drin sitzen. Löst es sich auf und stand an wichtiger Stelle, kann man es neu setzen und mit Spionen so stark sichern, dass die Einstiegsquote auf bis zu 4% gedrosselt wird - nahezu sicher.
      Und wenn der Gegner erst alle Forts auf dem Weg unbemerkt infiltriert hat, sind Reiterarmeen unaufhaltsam - kurzfristige Blockadenbildung ist aus genannten Gründen nicht möglich und bisher ist es noch so, dass sich mit Spionen gesicherte Fortwälle nur mit Belagerungsgerät einreißen lassen, was wiederum massiv auf die Schnelligkeit haut.

      Diese Feindheiten gehen schonmal verloren. Und auch das planende Setzen von Belagerungsgerät fällt weg, da die Forts eben immer an selber Stelle stehen und individuelle Fallenlegung gar nicht möglich ist, oder zumindest erschwert. Stets das gleiche Schema und viel zu transparent als für Hotseats einen Wert zu besitzen.


      Das ist Müll sowohl für den Singleplayer als auch bei richtigen Hotseats. :thumbdown:
    • Ich finde das eigentlich interessant. Zumindest für einen Hotseat. Im Singleplayer ist es in der Tat Mist.
      Aber in einem Hotseat mit Autoschlachten kann das System durchaus seine Reize haben.
      Gondor! Gondor, between the Mountains and the Sea!
      West Wind blew there; the light upon the Silver Tree
      Fell like bright rain in gardens of the Kings of old.
      O proud walls! White towers! O wingéd crown and throne of gold!
      O Gondor, Gondor! Shall Men behold the Silver Tree,
      Or West Wind blow again between the Mountains and the Sea?

    • Ziemlich staubig hier drin.... ^^
      Habe grade mal im TWC gestöbert und bin auf eine Vorschau zum islamischen Teil der Karte gestossen.
      Hauptthema:
      Preview: Dar al-Islam, revealing the Islamic world - Total War Center Forums

      The land between rivers, part 1
      (Arabien):

      Preview: Dar al-Islam, revealing the Islamic world - Total War Center Forums


      The land between rivers, part 2
      (Mesopotanien):

      Preview: Dar al-Islam, revealing the Islamic world - Page 3 - Total War Center Forums


      The land of plenty
      (Ägypten):

      Preview: Dar al-Islam, revealing the Islamic world - Page 5 - Total War Center Forums



      Desweiteren werden noch einige Bilder mit den Städtenamen gezeigt,
      und man erfährt einiges zu den Themen Geographie, Landwirtschaft, Demographie und Politik in den jeweiligen Regionen.


      Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!
    • Jop, benannte Forts. Ich hab ja so meine Zweifel ob das Konzept am Ende wirklich so aufgehen wird und vor allem auch Spaß macht, was bringen denn 452395723857 Forts die historisch korrekt jede einzelne Stadt in Europa darstellen wenn es am Ende unspielbar ist weil die KI damit nicht klar kommt und man nur von einer Belagerung in die nächste rennt ?
    • Zumal für den Spieler die Forts nicht wirklich ne Behinderung darstellen.
      Wenn ich mir Ägypten anhand der Screens ansehe, kann man sich da recht problemlos durchmogeln, während die KI überall hängen bleibt.
      Aber mal abwarten. Wenn irgendwann, irgendwann, irgendwann, die Mod fertig wird, werden wir vielleicht alle noch überrascht werden.
      Meister des Schokimods