Technische Probleme mit dem Computer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, war wohl so. Aber zumindest die zweite Reparatur hätte nicht sein müssen. Da haben sie keine ausreichenden Testläufe gemacht.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Ich brauch mal eure Hilfe. Der Rechner vom Sohn eines Freundes ist kaputt gegangen und naja, der Rechner ist mein alter Rechner, hatte den damals verschenkt um ihn von den bösen Konsolen wegzubekommen :rolleyes:

      Grafikkarte war eine MSI GeForce GTX 670 und Mainboard ein MSI Z77A-G45. Die neue Grafikkarte muss nicht top sein, der Rechner hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel, sondern soll einfach die alte ersetzen mit ein paar % mehr Leistung, aber muss diese eben nicht verdoppeln oder so. Preissegment am besten so bis 100 Euro, ein paar Euro mehr machen aber auch nichts.

      Ich hab da aktuell nicht so den Plan was da gut passen würde, zumal ich selbst Nvidia bevorzuge, mich daher kaum mit AMD Karten auskenne, obwohl diese Preis-Leistungstechnisch besser sein müssten, gerade in diesem Preisbereich. Außerdem sollte am System sonst nichts groß umgestellt werden müssen, sprich Größe sollte nicht besonders unterschiedlich sein und Leistungsaufnahme auch nicht. Ich bin noch am schauen, aber über Tipps würde ich mich sehr freuen :)

      EDIT: Hmm, irgendwie schlägt sich die GTX 670 noch ziemlich gut gegen deutlich aktuellere Karten in diesem unteren Preissegment. Ich dachte nach so vielen Jahren müssten selbst billige Karten die leicht überholen, hmm, dann brauche ich wirklich Hilfe und gehe hoch auf bis 150 Euro für die Karte ^^
    • Ich hatte bis vor kurzem eine AMD HD 6850 in meinen Rechner gehabt. Die ist eine Generation und eine Leistungsklasse schlechter als die GTX 670.
      Dabei hatte ich Glück, dass vor kurzen ein Angebot für eine AMD 570 8GB für 170€ ergreifen konnte.

      Für unter 150€ hat man eigentlich nur die Wahl zwischen der Nvidia 1050Ti oder der AMD 560.
    • Imperator Bob schrieb:

      Ich brauch mal eure Hilfe. Der Rechner vom Sohn eines Freundes ist kaputt gegangen und naja, der Rechner ist mein alter Rechner, hatte den damals verschenkt um ihn von den bösen Konsolen wegzubekommen :rolleyes:

      Grafikkarte war eine MSI GeForce GTX 670 und Mainboard ein MSI Z77A-G45. Die neue Grafikkarte muss nicht top sein, der Rechner hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel, sondern soll einfach die alte ersetzen mit ein paar % mehr Leistung, aber muss diese eben nicht verdoppeln oder so. Preissegment am besten so bis 100 Euro, ein paar Euro mehr machen aber auch nichts.

      Ich hab da aktuell nicht so den Plan was da gut passen würde, zumal ich selbst Nvidia bevorzuge, mich daher kaum mit AMD Karten auskenne, obwohl diese Preis-Leistungstechnisch besser sein müssten, gerade in diesem Preisbereich. Außerdem sollte am System sonst nichts groß umgestellt werden müssen, sprich Größe sollte nicht besonders unterschiedlich sein und Leistungsaufnahme auch nicht. Ich bin noch am schauen, aber über Tipps würde ich mich sehr freuen :)

      EDIT: Hmm, irgendwie schlägt sich die GTX 670 noch ziemlich gut gegen deutlich aktuellere Karten in diesem unteren Preissegment. Ich dachte nach so vielen Jahren müssten selbst billige Karten die leicht überholen, hmm, dann brauche ich wirklich Hilfe und gehe hoch auf bis 150 Euro für die Karte ^^

      Welches Netzteil bzw. welche Anschlüsse besitzt es? Per se ist bei einem alten Netzteil immer anzuraten das Netzteil beim Kauf einer neuen Grafikkarte zu wechseln, da sich die Technik/Ansprüche weiterentwickelt haben und ältere Netzteile gerne mal überfordern, was in einem Kurzschluss endet und die ganze Hardware in den Tod reist. Neuere Grafikkarten haben nämlich einen (aggressiveren) Turbo Boost, weswegen die Grafikkarte immer wieder mal Peak Werte erreicht, wo sie wesentlich mehr aus der Steckdose ziehen kann (kurz).

      Alte Netzteile sind gruppenreguliert, das heißt die gesamte Stromversorgung läuft über ein und dieselbe Schiene, geteilt in den Anschlüssen. Wenn jetzt bei solchen Peak Werten "stärkerer Strom" über den einen Anschluss läuft, beeinflusst das somit auch die anderen Anschlüssen, was die anderen Hardware Teile beschädigen kann.
      Neuere Netzteile sind nicht mehr gruppenreguliert und entsprechend kann da auch nichts mehr passieren. Außerdem sind diese besser gegen diese Peak Werte geschützt und fangen diese besser ab.

      Klar, das wird immer gerne belächelt aber das Netzteil ist per se das wichtigste Teil im PC eigentlich.

      Sollte ein Netzteil nicht in Frage kommen ist das absolut ok, ich wollte nur erklären warum das an sich wichtig ist, aber letztendlich muss das jeder für sich entscheiden.


      Als generelle Empfehlung im 150€ Bereich ist die 1050 TI, ansonsten kann man einen Schritt weiter gehen und schauen, ob man die RX 570 günstig wo bekommt in einem Angebot. Diese ist aber bereits eine andere Leistungsklasse, aber hier und da immer günstig zu bekommen. Die RX 580 wäre noch etwas stärker aber ist kein MUSS, da dort das Budget noch mehr gesprengt werden würde und sich der Leistungsunterschied sich in Grenzen hält.

      Was die unterschiedlichen Videospeicher betrifft, so würde ich immer schauen möglichst viel mitzunehmen. Aktuelle AAA Spiele etc. profitieren schon lange davon und ältere Grafikkarten wie eine GTX 970 wären auch heute noch gut dabei, wenn sie mehr als 4GB VRAM hätten. Selbst bei einer aktuellen Nvidia GTX 1060 mit "nur" 6GB VRAM im Vergleich zur RX 580 mit 8GB VRAM gibt es einen Unterschied.
      Der Grund ist, dass Texturen nur Speicher aber kaum Leistung kosten und einen großen Einfluss aber auf die Grafik per se haben.
    • Danke euch schon mal :)
      Also ich vermute mal, dass es tatsächlich auf eine GTX 1050 TI hinausläuft. Die liegt genau im Budget und passt von den Werten. Netzteil ist dann auch kein Problem, zum einen ist es der jüngste Teil des PCs, weil es das schon vor knapp nem Jahr zerlegt hat und zum anderen hatte die GTX 670 einen höheren Verbrauch als die GTX 1050 TI.

      Natürlich könnte man auch über das Budget gehen, aber der Prozessor ist schon ein älterer, dann nur DDR3 RAM und generell ist der Rechner schon einige Jahre im Dauereinsatz (die Konvertierung zum PC Spieler klappt ^^ ), weitere Ausfälle daher möglich. Die Neue Grafikkarte ist also erstmal nur eine Übergangslösung, wenn nicht praktisch gleichzeitig der Geschirrspüler kaputt gegangen wäre, hätte er wahrscheinlich schon nen neuen Rechner. So wird ihn die neue Grafikkarte halt noch ein Jahr oder so ruhig stellen :pfeif:
    • Die rx 570 mit 4 oder 8 GB wird überall zu Schleuderpreisen raus gehauen, zwischen 150 bis 180 Euro. Teilweise sogar die rx 580 und beide sind bedeutend schneller als die 1050 ti. Bei mydealz mal vorbei schauen. Sonst kann ich dir die 1050 gtx mit 2 GB vram empfehlen, die braucht keinen extra Anschluss fürs Netzteil und ist für die meisten Spiele ausreichend wenn man mittlere Details verschmerzen kann. Die habe ich selber im System weil mir die Zeit fehlt fürs Spielen. Sonst gibt es gebraucht die gtx 970 in der Preisregion.
    • Imperator Bob schrieb:

      Danke euch schon mal :)
      Also ich vermute mal, dass es tatsächlich auf eine GTX 1050 TI hinausläuft. Die liegt genau im Budget und passt von den Werten. Netzteil ist dann auch kein Problem, zum einen ist es der jüngste Teil des PCs, weil es das schon vor knapp nem Jahr zerlegt hat und zum anderen hatte die GTX 670 einen höheren Verbrauch als die GTX 1050 TI.

      Natürlich könnte man auch über das Budget gehen, aber der Prozessor ist schon ein älterer, dann nur DDR3 RAM und generell ist der Rechner schon einige Jahre im Dauereinsatz (die Konvertierung zum PC Spieler klappt ^^ ), weitere Ausfälle daher möglich. Die Neue Grafikkarte ist also erstmal nur eine Übergangslösung, wenn nicht praktisch gleichzeitig der Geschirrspüler kaputt gegangen wäre, hätte er wahrscheinlich schon nen neuen Rechner. So wird ihn die neue Grafikkarte halt noch ein Jahr oder so ruhig stellen :pfeif:
      Bei der Netzteil Angelegenheit geht es per se nicht um das Alter des Netzteils, wenn es wieder ein 20€ China Böller ist bzw. um den Verbrauch der Grafikkarte. Die 1050 TI verbraucht zwar per se sicher weniger, aber durch die Boosterei der Karte kommt es eben zu den Peak Werten.
      Aber ja, eine 1050 TI sollte per se nicht großartig Probleme machen.

      Hades hat da aber schon recht, dass eine RX 570 wesentlich stärker ist und es sie auch immer wieder für 150€ gibt, wenn man da etwas nach Angeboten Ausschau hält, ergibt sich da sicher etwas.
    • Ja die wäre sicher auch nicht verkehrt gewesen, danke euch allen nochmal :)

      Letztendlich ist es trotzdem die 1050 TI geworden. Man bedenke, der vorherige Zielkorridor war eher bis 100 Euro und die Karte wird nur ein Übergang. Ausschlag hat dann letztendlich aber die Verfügbarkeit beim gewünschten Händler gegeben -> lang lebe das zerrissene Nervenkostüm eines Vaters :D
      Wenn dann irgendwann ein komplett neuer PC kommt, kann man sich da auch etwas mehr Zeit bei der Auswahl der Komponenten lassen und auch länger nach den günstigsten Angeboten Ausschau halten :thumbup:
    • Hat nur indirekt mit dem Computer zu tun aber was solls.
      Habe mir ein Internetradio gekauft, per Kabel an das Internet (Fritzbox und Netgear Switch) angeschlossen, eingerichtet und Sender eingestellt. Soweit funktioniert auch alles.
      Das Problem nach ca 5-10 Minuten verliert das Radio die Internetverbindung mit der Fehlermeldung "IP-Adresse über DHCP nicht erhalten".
      Das einzige was bisher Abhilfe schaffte war ein Neustart der Fritzbox, allerdings habe ich dann nach besagten 5-10 Minuten das selbe Problem.
      Habe auch schon IP Adresse fest zugewiesen, ändert aber leider nix.

      Jemand nen Tipp für mich :confused:

      ps. DHCP ist natürlich in der Fritz box aktiviert ;)

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher