Demokratie in Deutschland und seine Parteien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ist der Wahnsinn, wie grenzdebile Rentner Dinge an die Wand fahren.
      Man hätte sich dergestalt einigen können, daß der Typ in den Ruhestand versetzt wird und Merkel und Nahles das Gesicht wahren können. Die SPD hätte wieder als durchsetzungsstarke "Winnerpartei" ausgesehen und Merkel als Chefin mit der Richtlinienkomptentenz.
      Weil aber der arme alte Mann 3 Wochen vor der Rente nicht noch mehr verhärmt werden darf, bekommt er seinen Willen, der Maaßen nen neuen und besseren Job und die AfD tausende von neuen Mitgliedern.
      Das ist Realsatire vom allerfeinsten und Holzhammerpolitik; ich würd´s nicht glauben, wenn ich es nicht gelesen hätte, in dutzenden von Zeitungen und Kommentaren aus dem Ausland.
      Ich such mir nen Job in Costa Rica; ich pack diesen Schwachsinn nervlich nicht mehr....
      Vokale sind schwul!
    • Auf die SPD würde ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinen Pfifferling mehr geben. Meine Familie und ich haben sich bereits in der Vergangenheit aktiv beteiligt. Am Ende haben die negativen Erfahrungen überwogen und den Entschluss für den Austritt erleichtert. Ich fühle mich nach den Vorgängen der letzten Tage abermals bestätigt. Starke Gefühle empfinde ich nicht - dafür fehlt es an Überraschungsmoment nach 13 unsäglichen Merkel-Jahren.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Mogges schrieb:

      Es ist der Wahnsinn, wie grenzdebile Rentner Dinge an die Wand fahren.
      Man hätte sich dergestalt einigen können, daß der Typ in den Ruhestand versetzt wird und Merkel und Nahles das Gesicht wahren können. Die SPD hätte wieder als durchsetzungsstarke "Winnerpartei" ausgesehen und Merkel als Chefin mit der Richtlinienkomptentenz.
      Weil aber der arme alte Mann 3 Wochen vor der Rente nicht noch mehr verhärmt werden darf, bekommt er seinen Willen, der Maaßen nen neuen und besseren Job und die AfD tausende von neuen Mitgliedern.
      Das ist Realsatire vom allerfeinsten und Holzhammerpolitik; ich würd´s nicht glauben, wenn ich es nicht gelesen hätte, in dutzenden von Zeitungen und Kommentaren aus dem Ausland.
      Ich such mir nen Job in Costa Rica; ich pack diesen Schwachsinn nervlich nicht mehr....
      Tja und wieder ein Paradebeispiel wie die GroKo die Politikverdrossenheit im Lande befeuert, und dann stehen wieder alle (auch hier im Forum) da und können sich so gar nicht erklären wo all die Wut und der Hass her kommt. :pfeif:

      :sorry:

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Klar ist die SPD oder zumin. die Spitze absolut lächerlich. Nahles und Co. sollten mal Total War spielen, damit ihr Gespür für Strategie und Taktik geschult werden. Aber Seehofer ist in meinen Augen die destruktive Kraft in diesem Dreiergespann. Der Mann gehört verabschiedet, welche faulen Kompromisse wir alle eingehen mussten nur weil der Mann sich aufführt wie ein beleidigtes Baby.
    • Flo78 schrieb:

      Natürlich ist das eine gängige Praxis aber das macht die Sache doch kein Stück besser
      Wird wo behauptet, dass es die Sache besser macht? :confused: - Aber es ist doch blauäugig zu erwarten, dass man einen Präsidenten des Verfassungsschutzes mit all seinem Wissen etc. einfach so auf die Straße setzt. Geht vielleicht mit Lehrern, Polizisten, eventuell auch noch korrupten Oberbürgermeistern, etc.
      Jetzt hat sich jeder irgendwie an der Maaßen-Affäre zu profilieren gesucht - überparteilich, innerparteilich, medial - und hastenochnichtgesehen an unterschiedlichen Reaktionen gefordert, und jetzt verpufft das Alles nach dem Kontakt mit der Realität. Die Folge: Stunk in der Koalition, Stunk in den Regierungsparteien, die Empörten empören sich noch mehr und werden noch verdrossener und die AfD lacht.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Draconarius schrieb:

      Aber es ist doch blauäugig zu erwarten, dass man einen Präsidenten des Verfassungsschutzes mit all seinem Wissen etc. einfach so auf die Straße setzt.
      Wieso denn nicht mann hätte ihn zB. einfach in Pension schicken können und fertig. Oder willst du jetzt alle "Geheimnisträger" im Lande so lange auf irgend welche Posten hin und her versetzen bis sie im Amt eines natürlichen Todes sterben, immer in der trügerischen Hoffnung das sie dann bestimmt keine Geheimnisse ausplaudern werden ?

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Vicious schrieb:

      denn dadurch muss nämlich ein SPD Staatssekretär gehen

      Draconarius schrieb:

      Aber es ist doch blauäugig zu erwarten, dass man einen Präsidenten des Verfassungsschutzes mit all seinem Wissen etc. einfach so auf die Straße setzt. Geht vielleicht mit Lehrern, Polizisten, eventuell auch noch korrupten Oberbürgermeistern, etc.
      Also mit dem SPD Staatssekretär der für ihn gehen muss, geht das anscheinend.
      Der muss jetzt mit 56 auch in Rente.
      War freilich auch nur ausgewiesener Experte für Stadtentwicklung, Wohnen und Bauen.

      Also ein ganz unwesentliches Aufgabenfeld, welches jetzt seinen Kopf verliert, damit der Herr Seehofer dicke Eier vor der Bayernwahl zeigen kann.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand
    • Flo78 schrieb:

      Oder willst du
      Ich will in dem Fall überhaupt nix.

      Ich denke nur, dass in so einen Geflecht unterschiedlicher politischer Interessen Beschlüsse wie die geforderte schnelle Absetzung (Absäbelung) nicht so einfach durchgesetzt werden können. Was alles - neben den offensichtlichen politischen Gründen - zur vorliegenden Entscheidungen geführt hat, weiß ja auch keiner hier im Forum.



      Twiggels schrieb:

      Also mit dem SPD Staatssekretär der für ihn gehen muss, geht das anscheinend.
      Abwarten... :kaffee:
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Flo78 schrieb:

      Wieso denn nicht mann hätte ihn zB. einfach in Pension schicken können und fertig.
      das hätte nur der Bundespräsident gekonnt und hätte er sich ein mischen müssten wäre die Koalition am Ende gewesen.

      Zu den anderen Möglichkeiten,
      Er hätte zurücktreten können
      Seehofer hätte ihn entlassen können
      (Seehofer weigert sich) Merkel entlässt Seehofer und setzt jemanden ein der es macht
      Oder halt die Pensions durch Steinmeier

      Ausser Maaßen wäre zurückgetreten oder die jetzige Variante hätte Neuwahlen bedeutet.
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.
    • Vicious schrieb:

      das hätte nur der Bundespräsident gekonnt und hätte er sich ein mischen müssten wäre die Koalition am Ende gewesen.
      Das wäre doch mal eine begrüßenswerte Variante gewesen. Nach dem Verhalten der Koalition auch die logische Konsequenz. Maaßen weg, Seehofer weg, Merkel weg und Nahles weg.
      Hätte evtl. einen guten Neuanfang bedeuten können.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Es wäre zumindest ein Anfang gewesen.

      Draconarius schrieb:

      Aber es ist doch blauäugig zu erwarten, dass man einen Präsidenten des Verfassungsschutzes mit all seinem Wissen etc. einfach so auf die Straße setzt.
      Ich denke auch, dass man angesichts einer üppig zu erwartenden Pension, Herrn Maaßen bis zum gesetzlichen Eintritt seiner Pensionsansprüche weiterbeschäftigen sollte. Über Amt und Funktion sollten seine Vorgesetzten nur weise und nachvollziehbar entscheiden. Als Beamter könnte man Herrn Maaßen theoretisch sogar in die Registratur seiner Behörde umsetzen.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Zwecks der Sternstunden des Parlamentarismus (obwohl eigendlich nicht da sich im Deutschen Parlament äußerst seltens eine Oppositionsmahnung zu Gemühte geführt wird)

      Hatte nen bisschen gedauert bis ich es wieder gefunden hatte.


      [/media]



      PS.: Wäre ja nicht so das ich meine persönlichen Erfahrungen mit Einkommen im Osten hier schon dargelegt hätte,
      aber selbst wenn man einem alt DDR´ler nicht beim lamentieren über Lobbyismus zuhören möchte (kann ich zur Not noch verstehen) sollte sich jeder der wieder bei Diskussion über dem Unmut in der Bevölkerung beim Thema Einkommen Frau Merkel zitiert "die Einkommen sind so Hoch wie nie zuvor" sollte sich wenigstens mal die 1 Minute nehmen und es sich ab 20:30 anhören.
      22% der Deutschen unter 860 € im Monat
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vicious ()

    • Hoffe hat noch keiner gepostet und ich habs nur übersehen (war zwei Tage weg und habe jetzt nicht alles gelesen...):

      Der Wahlomat für Bayern ist da:

      wahl-o-mat.de/bayern2018/

      Mein Ergebnis:

      DIE LINKE 74,4 %
      Die PARTEI 73,2 %
      GRÜNE 68,3 %
      SPD 63,4 %
      FDP 61 %
      CSU 50 %
      AfD 47,6 %
      FREIE WÄHLER 43,9 %
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Mein Ergebnis:

      DIE PARTEI 78,2 % (bin wohl ganz auf Parteilinie :thumbsup: )
      Die Linke 76,9 %
      Grüne/B90 76,9 %
      SPD 67,9 %
      FDP 52,6 %
      AfD 46,2 %
      Freie Wähler 44,9 %
      CSU 35,9 %


      wahl-o-mat.de schrieb:



      15/38 Bischöfe
      Für die Gehälter der Bischöfe soll der Freistaat keine Zahlungen an die Kirchen mehr leisten.

      Starke Zustimmung von mir und die Position meiner Partei Die Partei:

      DIE PARTEI Bayern schrieb:

      „Richtig so. Die Gehälter sollen stattdessen zukünftig von der Parteienfinanzierung aller politischen Vereinigungen abgezogen werden, die irgendwas mit "christlich" im Namen haben.”
      Und da steckt diesmal Logik drinnen die man sonst durch Übertreibung erst aufzeigen kann. :Engel:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -

      Beitrag von Draconarius ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Ja Genau für Andrea Kübert und gegen ungefugtes Kopfsteinpflaster in Einkaufsstraßen, das ist nämlich Städtischer Sexismus in rein Kultur.

      Das Gesicht für Bayern, Die Frau fürs Ministerpräsidenten Amt






      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.
    • Moin Ihr F's,

      wat seid Ihr doch für Linke Zecken :P
      Ich habe auch mal den Test gemacht und musste feststellen, dass die Parteienlandschaft da unten irgendwie "kaputt" ist.
      Mein Sieger ist Die Partei, gefolgt von der CSU und den freien Wählern :Huh: direkt danach kommt Die Linke und die AfD. Alles dicht bei dicht, so in den mittleren fuffzigern. Dabei habe ich nicht für Kreuze in Amtstuben oder Ankerzentren gestimmt, sondern auch für die Abschaffung der Bischofsförderung und Beschränkunen im Seilbahnbau und Feldbebauung.etc. :grübel: Bayrische Grenztruppen und Islamunterricht waren mir egal. Da hätte ich wohl sagen sein müssen. Geschwindigkeitsbrgrenzung auf der Landstraße geht aber gar nicht!
      Immerhin funktionert die FDP, korrekt. Die ist bei mir immer weit abgeschlagen letzer und hier dann auch :D knapp hinter der SPD :thumbup:
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke