Demokratie in Deutschland und seine Parteien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lieber Mogges,
      Da du mich schonmal als paranoid bezeichnet hattest, als ich dies im WM Thread angesprochen habe, weiß ich ja, wie du dazu stehst.
      Klar, kann man solche Listen auch zu regionalen Snookermeisterschaften erstellen und man würde immer ein oder zwei Gesetzesänderungen zu unserem nachteil finden (welche teuflische Sportart hat uns eigentlich von den Hartz IV Reformen abgelenkt?), aber was John hier aufzählt ist dann doch etwas zuviel des Guten und mit den Sommerferien kannst du mir das nich erklären, da hat man schon damals in der Schule nichts mehr gemacht.
      Oder bist du wirklich der Überzeugung, die Politiker nutzen ein solches mediales Großereignis wie die WM nicht aus? Brot und Spiele, wie die alten Römer immmer gesagt haben, da plant die Regierung sowas sicherlich ein und ich möchte nicht wissen, wie stark der Symphatiewert des Merkel gestiegen ist, seitdem sie gegen Argetninien auf de rTribüne saß und bei jedem Tor ganz schüchtern aufgestanden ist und geklatscht hat.

      Gut, Punkt 5 ist Zufall, aber es wird von seiten der Politik wenig unternommen (es ist inzwischen ja eine internationale Katastrophe, da sollte man einen Konzern nicht die Verantwortung überlassen) und Pinkt 10 war mir auch neu, finde ich aber grundsätzlich gut.
    • Es könnte aber auch damit zusammen hängen das es in die Sommerpause geht und die Regierung danach keine Mehrheit mehr im Bundesrat wegen dem Ergebnis der NRW Wahl hat. Da werden gerne Entscheidung in letzter Minute noch durchgedrückt.
      Ich glaube man kann bei einigen Dingen mehr hineininterpretieren als da ist, wo auch noch andere Faktoren für verantwortlich sein können. Für den Bundespräsidenten hatte man kaum ne Wahl nen Termin zu finden der nicht während der WM liegt. Mit dem Sparen liest sich eher wie eine Last Minute Entscheidung, weil die Regierung es nicht geschafft hat vorher was auf die Beine zu stellen und in letzter Zeit scheint Pofalla als Schuldiger dafür ausgemacht worden zu sein. Passt auch ganz gut zu der Sommerpause. Das bei dem G20 Gipfel nichts zustande kommt ist auch wenig überraschend. Das mit dem Gerichtshof liegt wohl an dem Arzt der sich freiklagen wollte und Guantanamo war ja schon irgendwie überflüssig.
      Grundsätzlich würd mich mal interessieren ob es immer bei Großereignissen so ist, das mehr regiert wird oder obs nicht einfach immer vor der Sommerpause oder wichtigen Wahlen passiert. Also eher so ein typisches "die Frist ist bald zuende ich muss das schnell noch abgeben" Schüler, Studenten, Arbeitnehmer, Arbeitgeber Syndrom
      Die teuflische Sportart war übrigens Weihnachten ;)
      "Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten."
      Johann Wolfgang von Goethe
      (1749 - 1832)

      "Auf Wunsch des Schiedsrichters wurde den Zuschauern beim WM-Finale 1930 untersagt, Revolver zu tragen."
    • Twilight schrieb:

      Lieber Mogges,
      Da du mich schonmal als paranoid bezeichnet hattest, als ich dies im WM Thread angesprochen habe, weiß ich ja, wie du dazu stehst.
      Hey, ich schrieb etwas von Verfolgungswahn, wenn schon denn schon. :P

      Außerdem verstehe ich die Logik hinter der Sache nicht. Es wäre doch so oder so durchgedrückt worden, ob jetzt WM ist oder nicht. Zu Zeiten, in denen keine großen Sportereignisse stattfinden, wurden noch viel schlimmere Dinge entschieden.

      Die teuflische Sportart war übrigens Weihnachten
      Man sollte mal prüfen, ob da nicht gerade olympische Winterspiele waren und wie hoch damals der Medaillenspiegel des deutschen Teams war. ;)
      Vokale sind schwul!
    • Mogges schrieb:

      Außerdem verstehe ich die Logik hinter der Sache nicht. Es wäre doch so oder so durchgedrückt worden, ob jetzt WM ist oder nicht.

      Türlich wer es so, oder so gekommen, aber was ist ein besserer Zeitpunkt als der, wo die Bevölkerung im Freudentaumel ist und sioch mehr Sorgen um den kleinen Zeh von Müller macht, als um ihre eigene Krankenversicherung?

      Mogges schrieb:

      Zu Zeiten, in denen keine großen Sportereignisse stattfinden, wurden noch viel schlimmere Dinge entschieden.

      Sicherlich, aber da war man nicht so stark auf einen guten Rückhalt in de rbevölkerung angewiesen, das ist Heute in der Demokratie ja anders, denn sobald die Bevölkerung rummuckt, müssen die Regierenden fürchten, dass sie ihre Macht verlieren, also werden unliesame Sachen einfach mal umbenannt ode rhinteren anderen Sachen verschleiert usw. Gibt genug Beispiele dafür.
    • Nehmen wir mal an, Deine und Johnnys Theorie stimmt.
      Hältst Du dann die 25 Mio + X Deutschen, die in den letzten 4 Wochen unseren Jungs die Daumen gedrückt und sich gefreut haben, für so blöd, daß sie jetzt nachdem die Sause vorbei ist, sich nicht wieder dem normalen Alltag widmen, registrieren, daß sie verschaukelt wurden und jetzt das nachholen ( rummucken ), was sie vorher versäumt haben?

      Angie war auf einem Spiel, so what? Für wir doof hältst Du denn die Wähler, daß die Umfragewerte der Union nach dem Besuch steigen werden?
      Hab ne ganze Menge Politiker, Boxenluder und Musiker auf den Tribünen gesehen. Finde ich völlig normal und auch in Ordnung ( außer der übertriebenen Nummer mit dem Bundesverdienstkreuz ).

      müssen die Regierenden fürchten, dass sie ihre Macht verlieren,
      Die Umfragewerte der Regierung gingen vorher schon in den Keller und werden jetzt bestimmt nicht steigen.
      Vokale sind schwul!
    • Mogges schrieb:

      Hältst Du dann die 25 Mio + X Deutschen, die in den letzten 4 Wochen unseren Jungs die Daumen gedrückt und sich gefreut haben, für so blöd, daß sie jetzt nachdem die Sause vorbei ist, sich nicht wieder dem normalen Alltag widmen, registrieren, daß sie verschaukelt wurden und jetzt das nachholen ( rummucken ), was sie vorher versäumt haben?

      Wenn ich den Satz jetzt richtig verstanden habe (verdammte Hitze...), dann wird sich keiner beschweren und alles wird seinen normalen Gang gehen und das ist ja das Traurige.

      Mogges schrieb:

      Angie war auf einem Spiel, so what? Für wir doof hältst Du denn die Wähler, daß die Umfragewerte der Union nach dem Besuch steigen werden?

      Hehe, du hast anscheinend das System Merkel nicht verstanden. Angie hat mit den Umfragewerten der Union nichts zu tun, solange es sich um keine Bundeswahl handelt. Da die Tante sich ja nirgendwo die Finger schmutzig macht, ist sie vielen symphatischer als die anderen, die etwas sagen. Klar behaupten alle Leute bei Umfragen, die Union seie schlecht, wenn sie dann aber den Wahlzettel vor den Augen haben und Angie weiter als Kanzlerin aller Deutschen haben wollen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als bei der Union ein Kreuzchen zu machen.
      Ob ich die Wähler für doof halte? Nein, es gibt keine doofe Menschen, nur faule und die meisten Leute sind zu faul, bzw. wollen nicht die Zeit aufwenden, um sich mit Politik zu beschäftigen, aber trotzdem mitreden und treffen dann Entscheidungen, die für sie selbst und andere unter Umständen suboptimal sind. Der Großteil des Wahlviechs in deutschland ist meiner Meinung nach nicht qualifiziert an der Politik zu partizipieren.
    • Auch Angies persönliche Umfragewerte sind schon länger auf dem absteigenden Ast, den Bonus hat sie schon lange nicht mehr. Mittlerweile trennen die Bürger nicht mehr so rigoros zwischen ihr und der CDU.
      Wenn ich den Satz jetzt richtig verstanden habe (verdammte Hitze...), dann wird sich keiner beschweren und alles wird seinen normalen Gang gehen und das ist ja das Traurige.
      Nein, der Satz war genau anders gemeint. Jetzt haben die Leute wieder Zeit, sich der Politik zu widmen, weil die Sause rum ist. Tun sie aber nicht und hätten sie auch ohne WM nicht getan. Wie Du selber angemerkt hast, sind die Deutschen generell politkfaul.
      Zum einen meinst Du, das Wahlvieh wäre durch die WM abgelenkt gewesen, zum anderen aber bist Du überzeugt, sie interessieren sich ohnehin nicht dafür. Folglich: die WM hat(te) keinen Einfluß.
      Vokale sind schwul!
    • Mogges schrieb:

      Zum einen meinst Du, das Wahlvieh wäre durch die WM abgelenkt gewesen, zum anderen aber bist Du überzeugt, sie interessieren sich ohnehin nicht dafür. Folglich: die WM hat(te) keinen Einfluß.

      Nein, so hatte ich das nicht gemeint.
      Sobald es die eigene Geldbörse betrifft, können wir uns durchaus für Politik begeistern, auch, wenn es dann eher in Beschimpfungen und Verwünschungen endet.
      Tja, wenn du es so siehst, dann ist ja gut.
      Ich für meinen Teil traue diesen Personen alles zu ;)
    • Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. ;notice: ;)
      Gondor! Gondor, between the Mountains and the Sea!
      West Wind blew there; the light upon the Silver Tree
      Fell like bright rain in gardens of the Kings of old.
      O proud walls! White towers! O wingéd crown and throne of gold!
      O Gondor, Gondor! Shall Men behold the Silver Tree,
      Or West Wind blow again between the Mountains and the Sea?

    • Ich persönlich misstraue ja dem Institut Allensbach. Die haben in meiner Erinnerung schon mehrfach krass daneben gelegen. Es fällt nämlich auf, dass die Umfragen von Allensbach relativ zu den anderen Unfragen immer zu Gunsten der Union ausfallen. Beobachte das schon seit Monaten. Außerdem:

      Wikipedia:
      Als einziges der fünf großen deutschen Meinungsforschungsinstitute gibt Allensbach bei der Sonntagsfrage Werte für die Parteien im Dezimalstellenbereich an, obwohl der Fehlerbereich bei dieser Art von Erhebung im zwei bis drei Prozentpunktebereich liegt. Für öffentliche Kritik sorgte eine Umfrage zur Landtagswahl in Baden-Württemberg 1994, bei der das Institut der Partei Die Republikaner 4,5 Prozent Stimmenanteil vorhersagte. Das tatsächliche Wahlergebnis der Republikaner lag bei 9,2 Prozent. In einem Interview zu dem Vorfall räumte Renate Köcher ein, dass sie der Partei kein Plattform bieten wolle und daher im Vorfeld der Wahl nicht von dem ihr bekannten höheren Wert berichtet hatte. Dieses Vorgehen stieß in der Publizistik und Wissenschaft auf Kritik.[2] Auch die Nähe zwischen Elisabeth Noelle-Neumann und Helmut Kohl führte zu negativen Kritiken.[3]
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Es ist ja auch so, dass solche Datenerhebungen nie genau sein können. Bestimmte Personengruppen nehmen eben lieber an solchen Umfragen Teil als andere.
      Ich finde es ist Generell schwierig von solchen Umfragen auf die ganze Deutsche Bevölkerung zu schließen.

      (zum Beispiel gibt es viele verkappte Rechte, die bei der Wahl heimlich ihr Kreuzchen bei der NPD hinmachen, die sich aber "schämen" würden das bei so einer Umfrage anzugeben. )
      Gondor! Gondor, between the Mountains and the Sea!
      West Wind blew there; the light upon the Silver Tree
      Fell like bright rain in gardens of the Kings of old.
      O proud walls! White towers! O wingéd crown and throne of gold!
      O Gondor, Gondor! Shall Men behold the Silver Tree,
      Or West Wind blow again between the Mountains and the Sea?

    • heise.de/newsticker/meldung/Me…tik-schwerer-1042655.html
      jaja, mit einer Gleichgeschalteten Presse war früher alles besser, kannte sie ja sicher noch ausm Osten :rolleyes:

      Und die Linke hofft auf ein Grundsatzurteil: n-tv.de/politik/Ramelow-hofft-…rteil-article1102121.html

      Zu dem Umfragen, da denke ich ist es heute noch erheblich schwerer als früher ein Ergebnis vorher zu sagen, es gibt einfach nicht mehr so viele Stammwähler die ihr Leben lang eine Partei wählen, viele entscheiden sich erst kurz vor der Wahl oder in der Wahlkabine. Und generell stecken hinter solchen Instituten auch immer Menschen, die Umfragen nach belieben auslegen oder manipulieren können. Eine leicht geänderte Fragestellung kann schon alles über den Haufen werfen.
    • Allensbach sind ja nicht die einzigen, die solche Zahlen veröffentlichen. Auch wenn es sich um den einen oder anderen Prozentpunkt unterscheiden mag, der Trend ist da und das wissen auch die Wähler.
      Zur "Beeinflussung": liegt eine Partei bei 4,5 % laut Umfrage, kann man natürlich motiviert werden mit seiner Stimme noch das letzte Quentchen dazuzuschiessen um die Jungs in´s Parlament zu holen ( jede Stimme zählt ). Liegt sie nach Umfragen schon bei 8,3 % und ist ohnehin drin, kann man sich in seiner Wahl bestätigt fühlen ( falls man vorher noch Zweifel hatte ) und ihnen dann auch eine Stimme zusätzlich geben.
      Solche Umfragen sind nur dann beeinflussend, wenn eine Partei auf der Kippe steht. Ob der CDU jetzt 29% oder 31% prognostiziert werden, ist doch völlig wumpe und hat meines Erachtens keinen Einfluß auf das Kreuzchen.
      Vokale sind schwul!
    • Rot-Grün laut ARD zum ersten Mal wieder mit eigener Mehrheit

      Rot-Grün hätte laut aktueller Umfragen zum ersten Mal seit Jahren wieder eine eigne Mehrheit.

      Wer hätte das gedacht? Unglaublich wie schnell sich Schwarz-Gelb selbst demontiert. Ich glaube Gabriel und Özdemir sollten sich langsam an den Gedanken gewöhnen, wie es wäre im Kanzler-Amt zu sitzen. Wenn das so weiter geht, dann kann Merkel bald in Pension gehen. Die CSU soll angeblich auch schon bei "nur" noch 39% in Bayern sein. Das was nur wirklich besorgniserregend ist, ist, dass die Opposition bisher noch garkein Alternativ-Projekt vorgelegt hat. Die Regierung ist einfach so grottenschlecht, dass offenbar viele etwas anderes wollen, ohne konkret zu wissen, was das sein könnte. Das ist nicht gut. Schwarz-Gelb hat die Wahlen gewonnen, ohne vorher zu sagen was sie vorhaben. Und genau das müssen wir jetzt ausbaden. So leicht sollte es keiner zukünftigen Regierung mehr gemacht werden. Weder den Schwarzen noch den Roten. Man kann nur gewählt werden, wenn man auch ein ordentliches Programm vorgelegt hat und VORHER klar sagt, wo es lang gehen soll. Darauf warte ich jetzt. Es wird Zeit, dass die SPD ein Konzept entwickelt und öffentlich macht, was sie machen will, wenn es soweit ist.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Irgendwie aber auch beunruhigend:
      Ich kann mich jetzt nicht bewusst erinnern, dass die Regierungsparteien so schnell in den Umfragen absacken und die Opposition plötzlich so extrem gestärkt ist. Vor 1-2 Jahren war die SPD totgesagt, jetzt ist sie wieder gleich auf mit der CDU. Natürlich steht die Regierung in der Veranwtwortung und im Fokus. Dementsprechend verliert man schnell mal ein paar Punkte.
      Das die FDP aber im den Einzug in den Bundestag bangen muss, das ist sehr extrem.
      Hier geht es auch nicht mehr um ein paar Punkte Differenz zum Wahlergebnis. Wenn es so extrem ist (auch bei der CDU), sollte es Neuwahlen geben. Das kann auch nicht mehr mit "Stimmungsschwankungen" oder "momentare Phase" erklärt werden. Die Regierung wird von der Bevölkerung nicht mehr akzeptiert und hat in meinen Augen ihre Legitimation verloren.
    • Alexios schrieb:

      Vor 1-2 Jahren war die SPD totgesagt, jetzt ist sie wieder gleich auf mit der CDU.

      Falsch, die CDU ist nun gleichauf mit der SPD... ;)
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Mogges schrieb:

      ältst Du dann die 25 Mio + X Deutschen, die in den letzten 4 Wochen unseren Jungs die Daumen gedrückt und sich gefreut haben, für so blöd, daß sie jetzt nachdem die Sause vorbei ist, sich nicht wieder dem normalen Alltag widmen, registrieren, daß sie verschaukelt wurden und jetzt das nachholen ( rummucken ), was sie vorher versäumt haben?

      Doch das werden sie. Bei der nächsten Wahl wird es wieder einen Nichtwählerrekord geben.
      „Das Geld ist der allgemeine, für sich selbst konstruierte Wert aller Dinge. Es hat daher die ganze Welt, die Menschheit wie die Natur, ihres eigentümlichen Wertes beraubt.
      Das Geld ist das den Menschen entfremdete Wesen seiner Arbeit und seines Daseins, und dieses fremde Wesen beherrscht ihn, und er betet es an."
      Karl Marx.