Game of Thrones/Das Lied von Eis und Feuer. Diskussionen zur TV Serie/Buchreihe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also Staffel I und II waren doch sehr nah an den Büchern, man hat ne ganze Menge wieder erkannt, die Liebe zum Detail und eine buchgetreue Umsetzung konnte man in nahezu jeder Folge erkennen. Nur hat das leider sehr, sehr abgenommen.
      Was ja an sich nicht mein Problem ist, sondern daß man jetzt als Buchleser in einen Spoilerbereich kommt, wo die Serienmacher mehr wissen als ich es tue.
      Als reiner Seriengucker wäre ich auch extrem begeistert, technisch und dramaturgisch ist das ein ganz hohes Niveau.
      Vokale sind schwul!
    • Spoiler anzeigen
      Ich fand gerade den Dialog zwischen Tyrion und Danaerys sehr gut. Hinter der Mauer wirkte es etwas starr, nicht trashig, (für mich) aber das wurde imo von dem Gefecht ausgeglichen, bei dem man direkt gesehen hat, wo das Budget diese Staffel geflossen ist.
      Übrigens wird imo die große Sache an der Mauer sehr gut aufgebaut.
      Auch die Szene mit Cersei war genau wie Ichs mir vorgestellt hatte.

      Einzige Sache die mich gestört hat, war, dass Arya keine Gesichtsänderung durchgemacht hat.


      Gruß
    • Mogges schrieb:

      Btw. soll "Winds of Winter" gerüchterweise am 16.7.2016 erscheinen.

      Das würde dann ja bedeuten, dass irgendwann 2017 zwei weitere Bücher auf Deutsch erscheinen. :thumbsup: Na da freue ich mich doch schon mal. Morgens arme Afrikaner aus dem Mittelmeer fischen und Abends dann gepflegt 'nen Malzbier schlürfen und nachlesen, wie Tyrion Lannister den Thron von Casterlystein und andere .... Dinge .... besteigt. :kaffee:
    • Wolfsgeist schrieb:

      Spoiler anzeigen

      Azaghal schrieb:

      Einzige Sache die mich gestört hat, war, dass Arya keine Gesichtsänderung durchgemacht hat.
      Ich glaube kaum, dass das je passieren wird. Ich denke Arya ist viel zu individualistisch um 'Niemand' zu werden.


      Spoiler anzeigen
      Im Buch macht Sie eine durch. Wobei Ich glaube das es in der Serie bei "Verkleidungen" bleibt, weil die Macher wissen das Maisy Williams ein Publikumsliebling ist und das verschwendetes Potential wäre. Die Szene in Hearthhome fand Ich übrigens sehr gut gemacht, auch wenn in den Büchern der Part übersprungen und nicht beschrieben wurde
    • Spoiler anzeigen
      Wow, fand die Folge eigentlich ziemlich Klasse. Sowohl das Gespräch zwischen Daenerys und Tyrion, als auch die Schlacht am Ende. Zwischenzeitlich müsste ich mal an die Moria-Szene aus Herr der Ringe denken und die Weißen Wanderer auf dem Hang haben mich etwas an die apokalyptischen Reiter erinnert. :D Ich fand auch die Tränen in Thormunds Augen klasse, haben dem ganzen etwas emotionales gegeben.
      Erhebet euch und hört, Reiter Théodens!
      Finstere Tat regt sich im Osten.
      Die Rösser gezäumt! Das Horn erschalle!

      Auf, Eorlingas!

      -Theoden, König von Rohan-
    • Ich verzeihe der Serie alle Schwächen und Durchhänger die sie bisher hatte.

      Warum?

      Ich habe die aktuelle Folge: The Dance of Dragons gesehen. :happy clapping:


      Ob an der Buchvorlage orientiert oder nicht interessiert mich ehrlich gesagt nicht, die Serie ist absolut überragend, was sie mit der aktuellen Episode eindrucksvoll bestätigt hat.

      Drei Szenen möchte ich kommentieren:

      ACHTUNG SPOILER !!!

      KLEINER SPOILER
      Die Ankunft von Jon Snow an der Mauer. Dieser kurze Moment der Spannung ob Alliser Thorne nun die Tore öffnet oder nicht. Eindrucksvoll.

      GRÖSSERER SPOILER
      Als Stannis Davos Seaworth wegschickt, begann die Erinnerung aufzukeimen und eine schreckliche Vorahnung wurde wach. Die ganze Zeit im Hinterkopf: Nein, Stannis, Nein Stannis, NEIN Stannis !!!!!! Und dann BÄM die Faust in die Fresse des Zuschauers verbrennt er seine eigene Tochter. Stannis rückt damit vor Joffery (der zum Glück tot ist) und Ramsay Bolton unangefochten auf Platz Eins der Hassskala :teufel1: Ein König der seine eigene unschuldige Tochter opfert um sein Ziel zu erreichen ist kein König!

      SPOILER EPISCHEN AUSMASSES !!!
      Und zu guter letzt die Schlussszene: Die Arena erinnert sofort an Gladiator, Der Zuschauer ist von Anfang an gefesselt, zunächst in Erwartung des Auftritts von Jorah Mormont. Und dann kommt es wie es kommen muss. Die Folge heißt schließlich: The Dance of Dragons. Und dann schaue ich die Szene an, halte einen Moment inne, spule zurück zu der Stelle als der Angriff der Sons of the Harpy beginnt und schau es mir nochmal an. Und nochmal. Diese Aufmachung, ein Drache der mächtig ist, Furcht und Respekt einflößt aber dennoch verwundet werden kann, man sieht sogar kurz ein Loch in einem der Flügel. Der Zuschauer fühlt; Dieser Drache ist echt, kein so ein scheinbar unbesiegbares Supermonster wie sonst in anderen Filmen üblich.

      Auch wenn ich gerade noch total gehyped bin, für mich ist die Schlussszene dieser Episode eine der besten Szenen die die Filmgeschichte jemals gesehen hat.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Spoiler anzeigen
      Die 9. Episode ist aber schon dafür bekannt: 1. Staffel: Ned's Hinrichtung, 2. Staffel: Schlacht am Schwarzwasser, 3. Staffel: Rote Hochzeit, nur die 4. Staffel mit der Schlacht an der Mauer fällt da etwas aus dem Rahmen, da fanden die Schlüsselereignisse in der 8. und 10. Episode statt mMn.

      Und ich glaube in der 10. Folge erwarten uns nächste Woche auch nochmal mindestens ein Knaller, eher zwei. Alleine schon weil die Spannung für 2016 hochgehalten werden muss.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Wie ich jetzt also den Spoilern entnehmen kann, hat sich die fünfte Staffel schon weiter entwickelt als die 5/10 Bücher, die es bisher gab. Ich kann mich nämlich nicht erinnern, dass in Teil 10 der Buchreihe eine gewisse minderjährige Person verbrannt wurde. Na herzlichen Dank auch, damit ist die Spannung ja schon mal für's Erste in der Grütze. :pffft:

      Oder anders gesagt, ich bin froh, dass ich die Staffel 5 im Februar nicht bei RTL2 sehen kann - da bin ich grad noch unterwegs. Man kann den Leuten auch echt den Spaß nehmen, nicht wahr?! :kaffee:
    • Ich habe die Bücher gelesen und sollte daher unspoilerbar sein. Ist es also meine Schuld, dass man als Buchleser von der Serie überrollt wird? Ich denke nicht. :thumbdown:

      Zumal in den Büchern niemand verbrannt wurde - also was ist hier nur los? Ich habe zwar gehört, und auch gelesen, dass es Unterschiede gibt, aber manches scheint mir hier schon recht weit entfernt. Vielleicht kann ich mich nicht mehr an alle Details erinnern, aber an das eine oder andere erinnere ich mich doch. Und das was ich hier lese gefällt mir .... nur bedingt. :kaffee:
    • Lucius Vantarius schrieb:


      Ich habe die Bücher gelesen und sollte daher unspoilerbar sein. Ist es alsomeine Schuld, dass man als Buchleser von der Serie überrollt wird? Ich denke nicht.

      Zumal in den Büchern niemand verbrannt wurde - also was ist hier nur los? Ich habe zwar gehört, und auch gelesen, dass es Unterschiede gibt, aber manches scheint mir hier schon recht weit entfernt. Vielleicht kann ich mich nicht mehr an alle Details erinnern, aber an das eine oder andere erinnere ich mich doch. Und das was ich hier lese gefällt mir .... nur bedingt.


      Inzwischen sollte man mitbekommen haben, das die Serie an vielen Stellen anders verläuft, wie die Bücher. Und das die Serie schneller vorranschreitet, wie die Bücher sollte bei der durchschnittlichen Aufmerksamkeits-Spanne der Zielgruppe und der Schreibgeschwindigkeit von George "I like to kill starks" Martin auch klar sein ;)
      Das heißt: Serienspoiler != Buchspoiler.
      Laut Produzenten sterben in der Serie Leute, die in den Büchern nicht, oder zu anderen Zeiten, sterben.
      Es werden Storylines umgeschrieben, rausgeschnitten oder verschoben.

      Vielleicht sollte man ab jetzt, wo die Serie sich doch massiv von den Büchern unterscheidet, Auch bei der Warnung dazuschreiben, ob es sich um nen Serienspoiler oder nen Buchspoiler handelt.

      Gruß
    • Das wäre dann denke ich doch etwas viel, denn wer soll da noch den Überblick behalten, wenn demnächst der neue Buchband erscheint, und gleichzeitig die sechste TV-Staffel debattiert wird. Es ist eben nur schade, dass die Entwicklunjg so ist wie sie sich derzeit darstellt, und genauso schade ist es, dass man aus der Diskussion "geworfen wird", wenn man die Staffel nicht gesehen hat und/oder nur die Bücher kennt. und das wollte ich zum Ausdruck bringen.
    • In diesem Fall haben es die reinen Seriengucker deutlich besser, da sie nicht gespoilert werden hinsichtlich der Bücher, zumindest ab jetzt nicht mehr.
      Auch wenn die Produzenten der Serie völlig freie Hand haben, fragen sie den großen Meister trotzdem um Rat; im Fall des getöteten Kindes hat ihnen Martin sein OK gegeben, wohl mit dem Hintergedanken, daß auch er ähnliches vorhaben wird im nächsten Buch.
      Daß man in der Serie eigene Wege geht, kann ich nachvollziehen, v.a. vor dem Hintergrund, daß man unter Zeitdruck steht und noch mindestens 2 Bücher fehlen, da muß man einfach SO handeln, doch was mir gar nicht in den Kopf geht ist die Tatsache, daß man sich vor der grandiosen Buchvorlage schon viel zu früh verabschiedet hat, völlig ohne Grund und Druck. Staffel 1 war die einzige, die fast identisch mit dem Buch war, seitdem geht man völlig andere Wege, und das ohne Grund.
      "Ideal" wäre es natürlich, wenn ab jetzt überhaupt kein Zusammenhang mehr bestünde zwischen Serie und Buch und man getrost gucken könnte mit dem beruhigenden Gefühl, Martin mache das eh anders; dem ist aber leider nicht so. Was wir sehen werden, wird in irgendeiner Art auch in den Büchern vorkommen. Kinder werden vielleicht nicht verbrannt, sie werden ertränkt oder fallen vom Baum, aber sterben werden sie. Und wegen dieser Spoiler werde ich die Serie auch nicht mehr schauen, dazu sind die Bücher viel zu gut.
      Der erste große Spoiler tauchte ja schon am Ende von Staffel 3 auf, ich brauch das jetzt nicht regelmäßig.
      Gibt genug andere exzellente Serien bis dahin.....

      Edit: nur an die, die die Bücher kennen:

      was haltet Ihr von der grandios beschissenen Idee, daß

      Spoiler anzeigen
      Sansa wohl die Rolle von Lady Stoneheart übernehmen soll?


      Wenn sich das Gerücht als wahr erweisen sollte, brech ich jetzt und hier über den Tisch...
      Vokale sind schwul!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mogges ()