Angepinnt Aktuelle News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • drache schrieb:

      SnaxeX schrieb:

      Edit: Sind ansonsten eh keine weiteren Wiener bei uns im Forum oder?
      Wien ist so groß, die Explosion hat sich quasi am anderem Ende der Stadt für mich ereignet. Hab auch grad darüber zufällig per Twitter erfahren, hoffentlich bleibts nur bei den Verletzten, auf den Bildern sahs schon heftig aus.

      Unverhofft kommt oft, wollt nur nachgefragt haben.
      Ist man ja auch nicht gewohnt dass das in der eigenen Stadt passiert. Man fragt lieber einmal zu viel nach als einmal zu wenig.
      Steam Name: Patata68
      Origin Name: Patata964
    • Noch was zu Boeing:

      Die Probleme sind hausgemacht und der Gier geschuldet:

      Um die Software für die 737 zu programmieren hatte man billige Programmierer aus Indien angestellt die weniger als 9 Dollar Stundenlohn verdient haben.

      focus.de/finanzen/boerse/fuer-…sflieger_id_10878918.html

      Und ich dachte wenn es um Hochtechnologie geht, stellt man die Jahrgangsbesten von der Uni zu Spitzengehältern ein :grübel:
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Die Inder sind global betrachtet extrem gut in Sachen Programmierung. Wer sagt Dir, dass das nicht die Jahrgangsbesten waren? Vorurteile gegenüber Indern? Und 9 € die Stunde musst du dann halt in Relation zu den Lebenshaltungskosten in Indien setzen. Focus ist übrigens nicht sehr lesenswert, wenn du mich fragst. :)
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Geringer Lohn heißt noch nicht gleich zwangsläufig mangelhafte Qualität. Bin da irgendwie wie skeptisch bzgl. dieser News. Viele deutsche Großunternehmen verlagern IT-Arbeiten nach Indien bzw. holen die Programmierer nach Deutschland, USA genauso. Der Fehler hat bestimmt nichts mit der schlechten Bezahlung zu tun, da 9 Dollar Stundenlohn für indische Verhältnisse sehr viel Geld ist.
    • Also die Jahrgangsbesten eines Info Studiums werden in der Regel nicht selber programmieren, es sei denn sie sind gerade frisch von der Uni oder lieben es einfach. Zweiteres ist selten zu bekommen. Wer von der Uni kommt, programmiert meistens sogar schlechter als ein frisch fertig gewordener Azubi. Zumin. Ist das meine Erfahrung.

      John, woran machst du fest das Inder extrem gut in Programmierung sind. Global betrachtet?
    • Hades schrieb:

      John, woran machst du fest das Inder extrem gut in Programmierung sind. Global betrachtet?

      Ich bin zwar nicht John, aber sehr viele namenhafte IT-Unternehmen unterhalten Zweigstellen in Bangalore. Nicht nur der Standortfaktor "Lohn" spielt da eine gewichtige Rolle, sondern auch der Standortfaktor "Qualität der Ausbildung von Fachkräften".
    • Hades schrieb:

      Also die Jahrgangsbesten eines Info Studiums werden in der Regel nicht selber programmieren, es sei denn sie sind gerade frisch von der Uni oder lieben es einfach. Zweiteres ist selten zu bekommen. Wer von der Uni kommt, programmiert meistens sogar schlechter als ein frisch fertig gewordener Azubi. Zumin. Ist das meine Erfahrung.

      John, woran machst du fest das Inder extrem gut in Programmierung sind. Global betrachtet?
      Habe ich schon oft in Zeitungen wie der FAZ gelesen. Hier wird es etwas genauer beleuchtet:

      indische-wirtschaft.de/index.p…d-indische-programmierer/
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • FAZ schrieb:

      Es ist nicht möglich/üblich/finanziell erstrebenswert mehr als fünf oder sieben Jahre als Programmierer zu arbeiten. Mit zunehmender Erfahrung wird man automatisch Manager
      5 Jahre Programmiererfahrung ist nichts. Wer einmal mit Leuten zusammen gearbeitet hat die mehr als 15 Jahre nur programmiert haben im beruflichen Umfeld, will solche Kollegen nie mehr missen.

      Also ich habe keine Erfahrungen mit Inder, aber meine BWL Freunde aus anderen Branchen berichten mir von teilweise amüsante Geschichten von Entwicklern aus Indien. Selbst der von euch verlinkte Artikel überzeugt mich nicht dass Inder besonders gute Quali abliefern.


      Edit: Indien hat einfach massenweise Leute die ausgebildet werden als Programmierer, die haben zumin die Zeichen der Zeit erkannt. Wer in Europa Fachkräfte sucht, der weiss dass es extrem schwierig ist Leute zu finden, gerade in SAP ist der Markt leer gefegt.
    • John schrieb:

      indische-wirtschaft.de/index.p…d-indische-programmierer/
      Es hat was das du zu einer Seite über Programmierer verlinkst, wo die erste Zeile nach der Überschrift das ist:

      Warning: A non-numeric value encountered in /home/in035rz5/www/home/wp-content/themes/voice/include/helpers.php on line 826

      :D

      Dachte erst das wäre ein Scherz weil der Beitrag vom 1. April 2016 ist, kommt aber auch in den weiteren Beiträgen vor die ich geklickt habe.

      ---

      Habe 2 Unternehmen hautnah erlebt, die aus Gier ihre Informatikabteilungen defakto (bis auf eine kleine Testabteilung) nach Indien ausgelagert haben und diese nun wieder in Deutschland bzw. in Weißrussland aufbauen. Klar mag es gute Programmierer in Indien geben. Ganz sicher. Aber die Software die man von dort einkauft hält halt nicht das was sie verspricht. Für eine Bank z.B. ist eine OnlinebankingApp die bei jeder Benutzung ca. 500 MB an sinnlosen Daten aufs Handy schreibt und das Handy so erhitzt das man es kaum halten kann, ein sehr teures Desaster und schlicht nutzlos - auch wenn sie nach Pflichtenheft her wunderbar funktioniert.

      Sicher, Programmierer sind teuer. Informatiker noch teurer. Aber vergleichsweise billig, wenn man den Schaden bedenkt den schlechte Software anrichten kann.

      Klar gibt es auch Unternehmen mit guten Erfahrungen, z.B. SAP. Die haben aber nicht nach Indien ausgelagert, die bilden dort nach europäischen Standards aus und behandeln die Mitarbeiter in Indien gleichwertig zu dennen in Deutschland oder den USA. Da geht es nicht um "hauptsache billig", sondern um den großen Manpowerpool aus dem sie sich die Besten aussuchen können (weil sie eben die besten Bedingungen bieten).

      Beste Grüße

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Wieso besonders gut? Halt nicht schlechter als Andere. Boeing wird kaum so doof gewesen sein, kein Qualitätsmanagement betrieben zu haben. Aber ja, hey, ich habe bestimmt kein Problem damit, wenn man für solche Tätigkeiten deutsche statt indische Programmierer beschäftigt. Ich glaube nur nicht, dass das automatisch mit „mehr Qualität“ begründbar wäre. Eher schon mit Schutz eigener Industriezweige. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass diese indischen Programmierer gründlicher arbeiten, als die indische Straßenreinigung und Müllabfuhr.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Ich bin im Thema nicht, aber hier es geht es um hardwarenahe Programmierung, das ist in meinen Augen in solch kritischen Systemen eine Königsdisziplin. Wenn ich dann lese dass die meisten Inder nur 5 bis 7 Jahren programmieren und danach aufsteigen um im Management weiter zu machen, dann stell ich mir schon die Frage wie da wirklich Qualität herum kommen kann. Ist natürlich die Frage, ob alles aus Indien kam.
    • Imperator Bob schrieb:

      Ich weiß nicht wie viele Moderstionshinweise in kurzer Folge in diesem Thread noch gebraucht werden, aber der News Thread ist weder für Grundsatzdiskussionen, noch zum gegenseitigen anpflaumen gedacht.
      Ich zitiere mal den Chef und frage mich wie oft noch?

      Wenn hier immer die gleichen meinen sie brauchen sich nicht an Weisungen der FL zu halten, aus welchen Gründen auch immer, können sie auch gerne die härtere Gangart spüren. Wenn ich mir die letzten Seiten so anschaue, wird die Tendenz wohl in die Richtung gehen. Aber nicht wundern wenn wir uns dann an die mündlichen Verwarnungen aus der Vergangenheit erinnern und dann einen Schritt weiter gehen.


      Und das dann nur wegen eurer Bequemlichkeit oder persönlichen Befindlichkeiten?


      Denkt darüber nach und kommt bitte wieder zum richtigen Umgang zurück - vor allem themenübergreifend. Danke.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Lars Schlecker tritt Haft an und wird sofort Freigänger

      Lars Schlecker tritt seine Haft in Berlin an wegen Insolvenzverschleppung und wird sofort am ersten Tag Freigänger. Nun besteht die Frage, warum Schlecker ausgerechnet in Berlin seine Haft antreten durfte, wo bundesweit die leichtesten Haftbedingungen gelten sollen. So jedenfalls der Artikel in der Welt.de.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Hatten wir es nicht erst kürzlich von der zunehmenden Politikverdrossenheit...

      spiegel.de/politik/ausland/don…chefin-vor-a-1275443.html

      Jetzt soll also unsere Verteidigungsministerin die vorallem durch Unfahigkeit, Günstlingswirtschaft und massive Geldverschwendung aufgefallen ist auch noch in ein höheres Amt nach Brüssel befördert werden. :blöd: :facepalm: :wall:

      Nur weiter so, Deutschland ist ja schon ziemlich fertig aber so bekommt ihr die EU bestimmt auch noch kaputt.

      ps. wo ist eignetlich der "ICH BIN ABSOLUT FASSUNGSLOS" Smiley wenn mann ihn braucht......

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Kann sie gleich noch ein paar neue Berater einstellen....
      Barbarism is the natural state of mankind. Civilization is unnatural. It is a whim of circumstance. And barbarism must always ultimately triumph.

      Robert E. Howard

      Doom over the world.
      Eternal will be our mission.
      Doom over the world.

      Reverend Bizarre (Doom over the World , from the Album II. Crush The Insects)
    • Wenn man hört, dass bereits 12 - 14 Jährige Gruppenvergewaltigungen durchführen und das ganze auch noch dreist filmen, dann sollte man sich schon die Frage stellen, ob in der heutigen Zeit das Alter für die Straffähigkeit noch richtig gewählt ist :klopp:


      Sacrum Romanum Imperium - für Kaiser und Reich

      "Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist gezwungen sie zu wiederholen."
      Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana


      "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." Friedrich Nietzsche