Browser

    • Original vom 14.08.2017

      Das Problem trat bislang bei allen https-Seiten auf, egal ob Foren, Banken oder andere geschützte Seiten. Wie gesagt, das Kuriosum ist, dass das Problem verschwindet, wenn ich mit den Sicherheitseinstellungen herumspiele und diese am Ende wieder so hoch sind wie zuvor.

      Mir scheint das ein Bug zu sein, der auftritt, wenn bei der Neuinstallation die Sicherheitseinstellungen hochgesetzt werden, bevor alle Programmfeatures sich über ein Hintergrundprogramm (vielleicht die Firefox-Homepage?) verifiziert haben. Das ist eine reine Vermutung, weil die Sicherheitseinstellungen das allererste sind, das ich verändere, noch bevor ich mit dem Browser eine Seite öffne. Falls diese Vermutung stimmt, wirft das einen nicht erheblichen Schatten auf Firefox, denn wer weiß was da noch nachinstalliert wird, vielleicht eine Spionage- / Nutzerüberwachungssoftware. :grübel:

      Edit vom 11.09.2017

      Manchmal ist es ganz gut, dass man sich auch abseits der üblichen Internetzseiten nach interessanten Informationen umsieht. Über einen Folgelink eines Folgelinks in einem Artikel bin ich auf diese Information gestoßen. Darin wird berichtet, dass ab November im Firefox eine erhebliche Anzahl an Browser-PlugIns nicht mehr funktionieren wird, weil Firefox den Browser technisch erheblich umbaut. Von den von mir benutzten AddOns sind Adblock und das Kasperski-SicherheitsplugIn betroffen (wobei ich bei beiden sicher bin, dass sich das noch rechtzeitig ändert). Ich empfehle daher jedem mit einem Firefox mal zu prüfen, ob man sich nicht nach neuen AddOns umschauen muss. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucius Vantarius ()

    • Ja. In der letzen Zeit spackt der FF gerne rum.
      Meist hilft hier den Firefox.zu bereinigen.
      Gaaaaanz rechts oben die 3 Querbalken wählen-> unten das Fragezeichen-> "Information zur Fehlerbehebubg" oder so ähnlich umd da ist dann oben Firefox bereingen.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Naaa, definiere mal "sämtliche Einstellungen".
      Es wird doch auch ne Sicherung angelegt und außerdem sollte man vorher die Beschreibung lesen was genau passiert :P

      Wenn der FF zu großen Teilen gar nicht mehr funzt ist es mM besser wenn ein paar nervige Addons deaktiviert werden und man dafür wieder serven kann.
      Den Rest kan man sich wieder zurechtklicken.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Lucius Vantarius schrieb:

      Von den von mir benutzten AddOns sind Adblock und das Kasperski-SicherheitsplugIn betroffen (wobei ich bei beiden sicher bin, dass sich das noch rechtzeitig ändert). Ich empfehle daher jedem mit einem Firefox mal zu prüfen, ob man sich nicht nach neuen AddOns umschauen muss.
      Die Add-ons sind einerseits einer der größten Vorteile von Firefox, andererseits sind sie auch etwas ein Bremsklotz bei der Weiterentwicklung, z.B. dabei den Browser Multi-Core-tauglich zu machen. Leider werden wohl gerade einige kleinere Add-ons die nicht mehr aktiv entwickelt werden mit der Umstellung verschwinden ;(

      Wer auf ein oder mehrere bestimmte Add-ons nicht verzichten kann, kann aber noch eine ganze weile auf die ESR-Versionen von Firefox zugreifen: mozilla.org/en-US/firefox/organizations/faq/
      Das sind ältere Firefox-Versionen, welche noch immer mit Sicherheitsupdates versorgt werden.

      @Lucius: Unabhängig davon würde ich als Alternative zu Adblock uBlock Origin empfehlen, da steht keine Firma dahinter die selbst mit Werbung Geld verdient.
    • Vivaldi ist quasi der geistige Nachfolger von Opera, bietet ein gutes Gesamtpaket. In Sachen Geschwindigkeit haben die anderen Browser Firefox tatsächlich abgehängt, deshalb gibt es in der Richtung verstärkt Anstrengungen. Durch die lieb gewonnenen Add-ons kann ich auf jeden Fall nicht auf Firefox verzichten ^^
    • Ne, Opera verwendet seit 3 Jahren oder so Chromium, die Umstellung der Engine war glaube ich auch der Zeitpunkt ab dem so viel weggefallen ist. Keine Ahnung ob man dahingehend inzwischen ein paar Schritte zurück gegangen ist, vielleicht kann ein Opera-Nutzer dazu mehr sagen. Bei Edge ist ganz gut, dass Microsoft einen Neustart gewagt hat, hätte man von Anfang an Add-ons angeboten und die nicht auf die lange Bank geschoben, wäre die Verbreitung vielleicht auch größer.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher