Angepinnt Hotseat - FAQ- und Linkssammlung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hotseat - FAQ- und Linkssammlung

    Übersicht:

    1. Wichtige Links - besonders für Hotseat-Einsteiger
    2. Hotseatstatisken im TWF - alle relevanten Links
    3. Grundlegendes zum Internet-Hotseat, Teil 1 & Teil 2 (von pacjan) - Diskussion
    4. Weiterführendes zum Internet-Hotseat, Teil 1 & Teil 2 (von Ladegos) - Diskussion
    5. Besonderheiten im Internet-Hotseat (von Nonsens) - Diskussion
    6. Problemlösung für den RTW Hotseat (von DeltaForce) - Diskussion

    Hinweis: Dies sind die besonders für Hotseat-Neueinsteiger wichtigsten FAQ, der Übersichtlichkeit halber jetzt in einem Thread. Während Ladegos und ich die wichtigsten organisatorischen und technischen Fragen des Hotseats klären, hat sich Nonsens mit einigen Eigenheiten der Spielmechanik von Medieval 2 befasst. Für Anregungen, Kritik, Lob und Diskussionen zu den FAQ die entsprechenden, oben verlinkten Threads benutzen.


    1. Wichtige Links - besonders für Hotseat-Einsteiger




    2. Hotseatstatisken im TWF - alle relevanten Links




    3. Grundlegendes zum Internet-Hotseat

    Diese FAQ sollten alle wesentlichen, grundlegenden organisatorischen Fragen zum Total War-Hotseat über das Internet beantworten. Feedback aller Art - weitere Fragen, Verbesserungen, Anregungen, Kritik, Lob, Meldungen zu Fehlern etc. - bitte in den Diskussionsthread.


    Teil 1

    I. Was ist ein Hotseatspiel überhaupt?

    Die Bezeichnung "Hotseat" ist im Zusammenhang mit Total War-Onlinekampagnen irreführend; Hotseat (wörtlich übersetzt "heißer Stuhl") bezeichnet eigentlich einen Spielmodus bei Rundenstrategiespielen. Dabei spielen die Teilnehmer nacheinander an einem PC rundenweise ihre Fraktionen. Es gibt also einen Stuhl, auf dem sich alle abwechseln. Hotseat im Internet funktioniert natürlich anders: anstatt durchgängig an einem oder mehreren Tagen eine Partie zu spielen, schicken sich die Spieler jede Runde in einer bestimmten Reihenfolge ein Savegame per E-Mail weiter. Spiele können so mehrere Monate dauern; Langzeitmotivation ist also zwingende Voraussetzung zum Mitspielen.

    Hotseatspiele sind die einzige Möglichkeit, die Kampagne von Medieval 2 im Internet zu spielen. Man kann dabei nicht nur die vier Addonkampagnen, sondern auch die große Kampagne des Hauptprogramms im Hotseat spielen (näheres dazu s. Frage II)


    II. Was benötige ich, um mitspielen zu können?

    • wie oben erwähnt: Langzeitmotivation
    • eine faire, sportsmännische Gesinnung
    • Zeit, alle paar Tage einen Zug von etwa 10-60 Minuten zu machen ( zum Thema Urlaub s. Frage VIII)
    • eine saubere Medieval 2: Kingdoms-Installation (den einzigen, aktuellen Patch für Kingdoms gibt es hier )
    • zusätzlich für große Kampagnen: Retrofit Mod 1.0 (NICHT "Retrofit Multiplayer"!)
    • für bestimmte Kampagnen hier im Forum braucht man noch die entsprechenden Mods

    Aktualisierung (Jan. 2009): Ladegos beschreibt in seinen weitergehenden FAQ eine Möglichkeit, den Hotseat auch ohne das Kingdoms-Addon zu spielen. Siehe hier unter Punkt III.


    III. Kann ich einfach so eine neue Runde eröffnen?

    Nur unter bestimmten Voraussetzungen, da schon sehr viele Runden laufen und die Forenleitung nicht zu viele "tote" Kampagnen im Forum haben möchte; grundsätzlich wird hier nämlich Klasse über Masse gestellt. Als Neueinsteiger sollte man sich daher zunächst umsehen, ob Plätze in Kampagnen frei geworden sind. Wenn man unbedingt eine neue Runde starten möchte, sollte dieser oder dieser Thread die erste Anlaufstelle sein. Bitte nicht ohne Vorankündigung neue Kampagnenthreads erstellen! Erst sollte man vorher mit Hilfe der verlinkten Themen anfragen und nach Mitspielern suchen. Sinn des Ganzen ist, dass hinter jedem Kampagnenthread im Hotseatbereich eine funktionierende Runde stehen und dass das Forum nicht zur Spielwiese ohne Regeln verkommen soll.

    Aktualisierung (Okt. 2008): Mittlerweile läuft die Organisation einer neuen Hotseatrunde normalerweise wie folgt ab:

    1. Jeder, der Interesse an einer neuen Hotseatrunde hat, trägt sich in der Interessentenliste ein (die dortigen Regeln beachten!).
    2. Sind genug Leute zusammengekommen, kann und sollte eine neue Runde diskutiert werden. Am besten nimmt das eine Einzelperson (Rundenstarter) in die Hand, da ist Engagement gefragt. Eventuell können dabei Plätze für die Spieler, die auf der oben genannten Liste stehen, reserviert werden.
    3. Wenn 1. und 2. für die Hotseatbeauftragten zufriedenstellend ablaufen, suchen diese einen Rundenpaten ( s. Frage VIII). Ist dieser gefunden und sind sich die Spieler mehrheitlich über Schwierigkeitsgrade und Schlachtenmodus (automatische oder selbst geführte Schlachten) einig, startet der Pate die Runde.


    IV. Kann man im Hotseat nicht nur mit automatisch ausgetragenen Schlachten spielen? Ist das nicht auf Dauer öde?

    Nein, der Rundenstarter kann im Hotseat-Modus auch real ausgetragene Schlachten erlauben. Allerdings hat naheliegenderweise nur der Angreifende, d.h. der Spieler der gerade seinen Zug macht, die Möglichkeit, Schlachten selbst auszutragen. Dabei übernimmt die KI die Rolle des Verteidigers. Es kann also sein, dass eine Armee eines Spielers verloren geht, ohne dass dieser am Zug ist und ohne dass dieser eingreifen kann, vernichtet wird. Diese Regel ist durchaus nicht jedermanns Sache; es werden deshalb hier im Forum sowohl Runden mit Auto- als auch solche mit real ausgetragenen Schlachten gespielt.


    V. Wie funktioniert das mit den Savegames genau?

    Das ist im Grunde ganz einfach, wenn man diesen Ablauf befolgt:

    1. Wenn man das Save von seinem Vordermann per E-Mail erhalten hat, lädt man dieses herunter und legt es in dem Saves-Ordner der Kampagne, die man spielt, ab. Bei der Crusaders-Kampagne wäre das z.B.:

    ...\Medieval II Total War\mods\crusades\saves

    In den meisten ist das Verzeichnis dieses:

    C:\Programme\SEGA\Medieval II Total War\mods\crusades\saves

    2. Man startet die entsprechende Kampagne und lädt dieses Savegame wie ein normales Einzelspielerspiel.
    3. Wenn der Vordermann alles richtig gemacht hat, erscheint nun der Startbildschirm der eigenen Fraktion (siehe Bild unten). Wenn dies die erste Runde ist, die man spielt, denkt man sich ein Passwort aus und gibt es in die beiden Felder unten ein. Man sollte dabei kein Passwort nehmen, das man auch für andere Zwecke benutzt, da man dieses eventuell weitergeben muss (z.B. wenn man seine Fraktion jemand anderem überlassen will und es keinen Administrator in der Runde gibt). Ist dies nicht die erste Runde, gibt man einfach das vorher festgelegte Passwort ein.
    4. Hat man gerade ein neues Passwort festgelegt, schreibt man sich dieses Passwort auf! Wie gesagt, wenn es keinen Administrator in der Runde gibt, stirbt die Runde, sobald ein einziger Spieler sein Passwort vergisst!
    5. Man spielt nun die Runde wie aus dem Einzelspielermodus gewohnt.
    6. Sobald man fertig ist, klickt man auf die Sanduhr, um die Runde zu beenden.
    7. Erst jetzt, wo der Startbildschirm des nachfolgenden Spielers erschienen ist, speichert man ab (wie immer über "Esc"). Speichert man vorher ab, kann der Nachfolger nicht weiterspielen - ein häufig gemachter Fehler. Wie die Datei zu benennen ist, kann man üblicherweise in den Threads der Hotseatrunde nachsehen.
    8. Nun beendet man das Spiel und schickt eine E-Mail mit dem neuen Savegame im Anhang an den Nachfolger. Dessen E-Mail-Adresse sollte man sich vorher per PN besorgt haben. E-Mail-Adressen sind im Allgemeinen vertraulich zu behandeln und nicht im Forum zu posten; Spambots sind schließlich überall.
    9. Zu guter Letzt schreibt man ins Forum, dass man das Savegame losgeschickt hat. Bei den meisten Kampagnen gibt es sogenannte "Save ist raus"-Threads nur für diesen Zweck.

    Startbildschirm in der ersten Runde mit doppelter Passwortabfrage, die untere Abfrage dient zur Bestätigung des oberen Passwortes:
    (Näheres dazu unter Punkt 3 im Abschnitt IV, siehe oben)

    Dieser Beitrag wurde bereits 42 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

  • 3. Grundlegendes zum Internet-Hotseat

    Teil 2


    VI. Hilfe, ich finde meinen Saves-Ordner nicht!

    Saves-Ordner werden nicht direkt bei der Installation von Medieval 2 und Kingdoms erstellt, sondern erst, wenn im Spiel auch gespeichert wird. Findet man also den richtigen Ordner nicht, sollte man entweder die entsprechende Kampagne starten und einmal abspeichern oder den Saves-Ordner an richtiger Stelle selbst erstellen.

    Benutzt man Windows Vista, muss man zunächst in den Ordneroptionen die versteckten Dateien sichtbar machen. Sofern bereits ein Save existiert, findet man den Saves-Ordner unter diesem Verzeichnis:

    {Benutzername}/AppData/Local/VirtualStore/Program Files/SEGA/Medieval II Total War/mods/{Kampagnenordner}/saves/

    Sollte auch das nicht helfen, sollte man sein Problem am besten in diesem Unterforum schildern.


    VII. Was ist ein Administrator und wozu gibt es diesen?

    Vor Start einer Runde kann ein Administrator eingesetzt werden. Das ist üblicherweise jemand, der in einer Runde selbst nicht mitspielt, aber dafür z.B. Passwörter ändern oder Fraktionen der KI-Steuerung übergeben kann. In größeren Runden ist dies unverzichtbar, um den reibungslosen Ablauf zu garantieren. Die wichtigste Aufgabe eines Administrators ist, Fraktionen, deren Spieler sich nicht mehr melden, neu zu vergeben. Dabei wird er normalerweise allerdings erst tätig, wenn er von den Spielern einer Runde dazu aufgefordert wird.


    VIII. Was ist ein Rundenpate und was tut dieser?

    Das Konzept des Rundenpaten wurde eingeführt, um die Organisation des Hotseatbereichs zu verbessern, und ist sozusagen eine Erweiterung des Administratorkonzepts. Der Rundenpate dient als Bindeglied zwischen den Spielern einer Runde und der Forenleitung. Er vertritt einerseits die Spieler gegenüber der Forenleitung und andererseits die Forenleitung gegenüber den Spielern. Er hat zusätzlich zu der Adminfunktion noch die Befugnis, in letzter Instanz zu entscheiden, wann ein Spieler vertreten oder ersetzt werden muss. Der Rundenpate schaut den Spielern auf die Finger, damit die Runde am Laufen bleibt, ist aber ausdrücklich kein Mädchen für alles. Damit es nicht zu Machtmissbrauch kommt (man weiß ja nie...), behält es sich die Forenleitung vor, einzugreifen, wenn die Spieler sich vom Rundenpaten unfair behandelt fühlen.


    IX. Kann ich mein Passwort ändern?

    Nein, das kann nur der Administrator einer Runde - falls es einen gibt. Gibt es keinen, kann auch das Passwort nicht geändert werden.


    X. Ich spiele jetzt bei einer Hotseat-Runde mit. Darf ich jetzt etwa nicht mehr in den Urlaub fahren?

    Doch, sicher. Allerdings ist es wichtig, sich in diesem Fall mit seinen Mitspielern abzusprechen. Man kann dann etwa einen Ersatzspieler für ein paar Runden suchen oder die Runde solange pausieren lassen. Das hängt vom Einzelfall ab. Generell sind die Leute hier so geduldig, dass sich niemand zu sehr unter Druck gesetzt fühlen sollte. Solange man in Kontakt bleibt und auf Anfragen reagiert, sollte es keinen Ärger geben.

    Aktualisierung ( Okt. 2008 ): Es steht jetzt mit der Hotseat-Taverne ein eigenes Unterforum u.a. für die Vertretungssuche zur Verfügung.


    XI. Ich habe von einem "Fünferlimit" gelesen. Was bedeutet dies?

    Aktualisierung ( Jan. 2009 ): "Fünferlimit" bedeutet, dass ein Spieler maximal fünf Hotseats gleichzeitig spielen darf, unabhängig von Größe, Szenario etc. Mehr Informationen dazu hier in den damaligen Ankündigung.


    XII. Ist der Hotseatmodus denn sicher vor Cheats?

    Jein. Die Konsolencheats aus dem Einzelspielermodus funktionieren im Hotseatspiel zwar nicht, allerdings hat ein Spieler gerade in Spielen mit real ausgetragenen Schlachten natürlich die Möglichkeit, immer wieder neuzuladen, um z.B. seine Schlachtergebnisse oder seine Spionageaktionen zu seinen Gunsten zu optimieren. Das lässt sich mit technischen Mitteln leider nicht verhindern, deshalb müssen wir hier uns gegenseitig vertrauen. Jeder sollte sich bewusst sein, dass das Hotseatspiel bei M2TW anders als bei Spielen wie StarCraft oder C&C nicht darauf fixiert ist, die Spielstärke von verschiedenen Spielern zu vergleichen. Dafür sind die Ausgangspositionen der Fraktionen in den TW-Kampagnen zu unterschiedlich. Vielmehr geht es hier darum, die Rollenspielatmosphäre und die diplomatischen Verwirrungen zu genießen und das Beste aus seiner eigenen Fraktion zu machen. Wenn also jemand in einem Spiel früh ausscheidet, ist das nicht immer auf individuelles Versagen zurückzuführen. Kurzum: einfach Spaß haben und nicht um jeden Preis gewinnen wollen.


    XIII. Was bedeuten die Abkürzungen "AH" und "AAR"?

    Wenn in Threadtiteln die Abkürzung "AH" steht, heißt das, dass es sich um eine "Altherrenrunde" handelt. In diesen Runden geht es etwas langsamer zu: die Savegames müssen nicht unbedingt ein paar Stunden nach Eintreffen weitergeschickt werden, und die Runde darf auch mal eine Woche ruhen. So kann man auch an Hotseatspielen teilnehmen, wenn man eher wenig Zeit hat.

    "AAR" bedeutet After Action Report. Dies sind schlicht öffentliche, üblicherweise im Erzählstil verfasste Berichte zu einer Kampagne - sei es im Hotseat oder auch im Einzelspieler.


    XIV. Ich habe jetzt ein paar Hotseat-AARs gelesen. Ist Rollenspielsprache Pflicht, wenn man an einer Hotseatrunde teilnimmt?

    Kurze Antwort: Nein.

    Lange Antwort: Viele Hotseatspieler verwenden Rollenspielsprache nicht nur in den AARs, sondern auch bei diplomatischen Gesprächen im Forum oder sogar in PNs. Rollenspielsprache zu verwenden ist zwar manchmal zeitraubend, macht aber Spaß und gibt dem Hotseatspiel das Flair, das oft im Spiel gegen die KI fehlt. Außerdem hat Rollenspielsprache den Vorteil, dass man im "Hotseat-Alltag" schnell erkennen kann, ob sich ein Mitspieler gerade ausschließlich im Kontext des Spiels äußert oder ob er auch darüber hinausdenkt. Wenn man in einer Runde z.B. gerade verraten und hinterrücks angegriffen worden ist, fällt es leichter, seinem Ärger in Rollenspielsprache Luft zu verschaffen als in Umgangssprache. Man möchte ja nicht, dass es zu Missverständnissen kommt und dass sich der Ärger auch außerhalb der Runde fortzieht.

    Zuletzt aktualisiert: März 2009

    Dieser Beitrag wurde bereits 35 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

  • 4. Weiterführendes zum Internet-Hotseat

    Teil 1


    Wichtig:
    Die nächsten Erläuterungen muss nur der Rundenstarter oder der freiwillige Admin vornehmen und keiner der anderen Rundenteilnehmer!
    Es sind freiwillige Maßnahmen und werden nicht für einen normalen Internet-Hotseat benötigt.

    Für einen allgemeinen Überblick über den Internet-Hotseat ist der [FAQ] von pacjan zu benutzen.

    Inhalt:
    I. Wie füge ich einen Admin in den Internet-Hotseat ein?
    II. Wie veränder ich die Zugreihenfolge der Fraktionen in einer Internet-Hotseat-Runde vor dem Start?

    III. Wie kann ich einen Hotseat spielen ohne Kingdoms (Addon)?

    I. Wie füge ich einen Admin in den Internet-Hotseat ein?



    Schritt 1.: Einstellung

    Man sucht und geht in den Medieval 2 Hauptordner.
    Dort sucht man die "medieval2.preference.cfg" und öffnet diese mit Wordpad/Editor/Notepad.
    In der "medieval2.preference.cfg" fügt man unter dem Eintrag "[hotseat]" "admin_password = beliebigesPasswort"* ein.
    Nun speichert man dies.
    Man sollte aufpassen ob die Datei zuvor schon schreibgeschützt ist.
    Wenn ja, dann sollte man den Schreibschutz deaktivieren und dann speichern und danach den Schreibschutz wieder aktivieren.
    Ist der Schreibschutz zuvor nicht aktiviert gewesen, dann muss man dies nach der Speicherung der nun geänderten "medieval2.preference.cfg" tun.

    * Dort wird das gewünschte Passwort eingetragen, welches der Admin benutzen will.

    Schritt 2.: Start


    Man startet nun die Medieval 2 Hauptkampagen (Retrofit-Mod wird benötigt) oder eine der Kingdoms-Kampagnen.
    Dort startet man die gewünschte Internet-Hotseat-Runde, mit alle jeweiligen Einstellungen.
    Mit angehaktem "Konsole deaktivieren", damit kein Mitspieler cheaten kann.

    Schritt 3.: Überprüfung

    Man kann nun im ersten Startbildschrim, der ersten Fraktion, mit der Taste "ö" auf seiner Tastatur die Konsole aufrufen.
    Hier gibt man nun Folgendes ein "logon beliebigesPasswort*".
    Wenn dies erfolgreich war, dann sieht man in der Konsole einen englischen Schriftzug, der einen die erfolgreiche Einloggung des Admins bestätigt.
    Wenn dies nicht passiert, Schritt 1 und Schritt 2 wiederholen.
    Danach loggt man sich als Admin, durch den Befehl "logoff", wieder aus und speichert nun den Spielstand.
    Daraufhin verlässt man Medieval 2 komplett.

    * Passwort welches zuvor in der "medieval2.preference.cfg" gespeichert wurde

    Schritt 4.: Überprüfung 2

    Nun startet man die Kampagne, in der man gerade das Save hinterlegt hat, noch einmal.
    Dort lädt man nun das gerade anlegte Save.
    Dann öffnet man wieder die Konsole mit "ö" und gibt den Befehl "logon beliebigesPasswort"ein.
    Funktioniert es diesmal auch, dann ist der Admin erfolgreich etabliert.

    Schritt 5.: Befehle

    Die Eingabe der Befehle erfolgt immer in den Startbildschirmen der einzelnen Fraktionen.
    Wenn der Admin nun eingeloggt ist, kann er die folgenden Befehle anwenden:

    Die < und > nicht miteingeben!

    1.Befehl
    clear_password <faction_label>
    Hiermit kann das Passwort der gewünschten Fraktion gelöscht werden und beim nächsten mal, wenn die Fraktion dran ist, ein komplett neues Passwort eingeben werden.

    2.Befehl
    control <faction_label>
    Hiermit wird die gewünschte Fraktion zu einer KI oder menschlich gesteuerten Fraktion umgewandelt.

    3.Befehl
    set_password <faction_label> <password> <password>
    Hiermit kann der Admin das Passwort der gewünschten Fration festlegen.

    Die "Faction_Label" sind für die einzelnen Kampagnen folgende:

    Crusades
    egypt turks antioch jerusalem byzantium slave venice mongols

    Americas
    spain aztecs chichimeca tlaxcalans tarascans apachean mayans slave england

    Britannia
    france norway scotland england ireland wales

    Teutonic
    teutonic_order lithuania hre denmark poland novgorod slave venice

    M2TW
    sicily milan denmark egypt scotland aztecs turks france hre england portugal poland byzantium moors russia spain hungary papal_states slave

    Anmerkung:
    Der Admin sollte eine freiwillige Person außerhalb des Teilnehmerkreises, der geplanten Internet-Hotseat-Runde, sein.
    Der Admin ist zugleich der Rundenstarter und muss somit diese Einstellungen vornehmen.
    Kein Rundenteilnehmer muss irgendwelche Veränderungen vornehmen!



    II. Wie veränder ich die Zugreihenfolge der Fraktionen in einer Internet-Hotseat-Runde vor dem Start?


    Die Zugreihenfolge einer Kampagne ist immer gleich.
    Aber man kann durch die Veränderung der jeweiligen "descr_strat.txt", der gewünschten Kampagne, die Zugreihenfolge ändern.
    Zuvor, bitte, Sicherheitskopie der gewünschten "descr_strat.txt" anlegen!
    Für jede Kampagne, also für die Medieval 2 Hauptkampagne und für die vier Kingdomskampagnen, gibt es jeweils eine eignene "descr_strat.txt"!

    Schritt 1.: Einstellung

    Dazu muss man nur die gewünschte "descr_strat.txt" öffnen.
    Nun sucht man den Eintrag "start of factions section".
    Hier sind alle Fraktionen untereinander aufgelistet.
    Sie sind so aufgelistet wie auch später die Zugreihenfolge im Spiel ist.
    Also muss man nur die Fraktion so umtauschen, dass die gewünschte Reihenfolge entsteht.
    Dazu einfach den gesamten Eintrag einer Fration "markieren" und "ausscheiden" und an gewünschter Position wieder "einfügen".
    Auf den Schreibschutz achten.
    Wenn aktiviert, dann erst deaktivieren und dann nach dem speichern der gewünschten neuen Reihenfolge wieder aktivieren.
    Wenn zuvor deaktiviert, dann muss er nach der Speicherung aktiviert werden.
    Sont überschreibt Medieval 2 die geänderte "descr_strat.txt".

    Schritt 2.: Überprüfung

    Nun startet man die geänderte Kampagne und startet dort eine neue Internet-Hotseat-Runde mit gewünschten Einstellungen.
    Jetzt klickt man sich einmal eine ganze Runde durch alle teilnehmenden Fraktionen und schaut ob die gewünschte Reihenfolge vorhanden ist.
    Wenn ja, dann ok und dem Spielspaß steht nichts mehr im Weg.
    Wenn nein, dann schauen ob man den Schreibschutz wieder aktiviert hatte, weil wenn nicht, dann kann es sein das Medieval 2 die gewünschte "descr_strat.txt" überschreibt und somit alle Änderungen verloren gegangen sind.
    Wenn es immer noch nicht geht Schritt 1 wiederholen, mit einer Kopie der Sicherheitskopie.

    Anmerkung:

    Diese Änderung muss nur der Rundenstarter vornehmen und keiner der anderen Rundenteilnehmer!
    Sollte es in der Runde einen Admin geben, somit muss dieser die gewünschten Änderungen vornehmen oder ihn muss die geänderte "descr_strat.txt" zugeschickt werden.

    III. Wie kann ich einen Hotseat spielen ohne Kingdoms (Addon)?

    Dies ist durchaus möglich und garnicht so schwierig.
    Es ist nicht ganz so komfortabel wie mit dem Addon, denn der Hotseat war davor noch nicht aktiviert und noch nicht im Menü eingebunden.
    Aber er war mit dem Patch 1.2 ins Hauptspiel eingefügt worden.

    Wie gehe ich nun vor um ihn zu aktivieren?
    Such die "medieval2.preference.cfg" im Medieval 2 Ordner und öffne sie mit einem Editor.
    Da trägst du nun einfach dies ein:
    [multiplayer]
    playable = true

    [hotseat]
    autoresolve_battles = 0
    disable_console = 1
    disable_papal_elections = 1
    save_prefs = 1
    update_ai_camera = 0
    validate_diplomacy = 1

    Anmerkung:
    Die Konsole ist ausgeschaltet, damit keiner cheaten kann und es sind Schlachten aktiviert.

    Die ""medieval2.preference.cfg" könnte schreibgeschützt sein, dieses unter Einstellungen ausstellen und dann halt speichern und danach den Schreibschutz wieder aktivieren.

    Spiel nun starten.

    Ganz normal in den Menüpunkt "Große Kampagne" gehen und mit der Strg-Taste kannst du mehre Fraktionen anwählen. Nun die Kampagne starten und Passwortabfrage müsste erscheinen.

    Dies war schon Alles.totalwar-forum.de/wbb/index.php?page=Thread&threadID=451


    Signaturen sind wie Frauen:
    Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

  • 4. Weiterführendes zum Internet-Hotseat

    Teil 2


    Dies hier hab ich gerade in der "medieval2.retrotfit.cfg" vom Retrofit-Mod gefunden:
    [hotseat]
    ## disable start turn scroll in hotseat campaign
    # scroll = false
    ## disable forced separate human faction turns (including diplomacy) in hotseat campaign
    # turns = false
    ## enable cheat console in hotseat campaign.
    # disable_console = false
    ## specify password for administrator access to the dev console when console disabled. Change 'password' to a suitable password
    # admin_password = password
    ## enable camera updates during ai turn in hotseat campaign
    # update_ai_camera = true
    ## enable voting in papal elections in hotseat campaign (only first valid human faction votes)
    # disable_papal_elections = false
    ## disable forced autoresolve all battles in hotseat campaign
    # autoresolve_battles = false
    ## disable diplomacy validation for incoming propositions
    # validate_diplomacy = false
    ## disable forced relevant hotseat options to be saved with game.
    # save_prefs = false
    ## autosave hotseat game at start of players turn
    # autosave = true
    ## save config file in save dir containing information about next players turn
    # save_config = true
    ## close medieval II directly after a hotseat autosave
    # close_after_save = true
    ## sub directory name for hotseat save games
    # gamename = hotseat_gamename
    ## ensure game data files used in previous save match current campaign data files.
    # validate_data = true
    ## prevent game to load if savegame or data validations fail
    # allow_validation_failures = false

    Da stehen die ganzen Erklärungen zum Hotseat der einzelnen Unterpunkte dran, aber ich versteh nicht alles.
    Kann es jemand mal genau wiedergeben.

    Edit pacjan: Beiträge verschoben.


    Signaturen sind wie Frauen:
    Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

  • 5. Besonderheiten im Internet-Hotseat

    Auf vielfachen Wunsch eröffnen wir nun diesen Thread und wollen künftig alle Besonderheiten in Form eines FAQ bzw. Fragenkatalog für unsere Hotseat Spieler erfassen. Dieser Thread soll kontinuierlich erweitert werden, um langfristig fast alle Facetten des Hotseat Spiels innerhalb von MTW 2 aufzuzeichnen.


    Wann werden die Bewegungspunkte wieder hergestellt?

    Zu Beginn jeder neuen Runde werden die Bewegungspunkte für alle Einheiten der Spieler wieder hergestellt, d.h. wenn alle Mitspieler gezogen haben. Das führt zu folgender Besonderheit: Schlägt ein Spieler (A) die Flotte eines Mitspielers (B), der in der Zugreihenfolge hinter Spieler A kommt, dann kann Spieler B anschließend seine geschlagene Armee/Flotte nicht mehr bewegen, weil diese beim Rückzug alle Bewegungspunkte verbraucht hat. Schlägt hingegen Spieler B die Armee/Flotte von Spieler A, so kann A seine Armee/Flotte anschließend bewegen, weil beim Rundenwechsel die Bewegungspunkte wieder hergestellt wurden. Im Hotseat sind also die Spieler etwas benachteiligt, die in der Zugreihenfolge weiter hinten sind.



    Wann werden Gebäude und Truppen fertig gestellt?

    Direkt nach Zugende der eigenen Fraktion werden Gebäude und Einheiten fertiggestellt.


    Welche Meldungen erscheinen im Hotseat, welche nicht?

    Es erscheint lediglich der Rundenbericht, der die Spielerstatistiken präsentiert, zu Beginn des eigenen Zuges. Sämtliche historische Meldungen, Missionen und Informationen über Spitzenplatzierungen in den einzelnen Rankingbereichen gehen durch den Wechsel zu einem anderen PC resp. Spieler verloren.



    Was sollte ich bei Spiel-Missionen beachten?

    Wird ein Missionsziel, z.B. Einnahme einer Stadt, nicht während des eigenen Zuges erfüllt, sondern während die KI für den Spieler gegen einen anderen Mitspieler kämpft, dann ist es so, dass man den Bonus nicht erhält.


    Besteht die Möglichkeit meinen Mitspielern InGame Nachrichten zu senden?

    Ja, ihr habt im Vanilla MTW 2 + Kingdoms und in den meisten Hotseat Mod's, lediglich Broken Crescent bietet diese Möglichkeit nicht, die Option euren Kontrahenten innerhalb der Runde Botschaften zu schicken. Hierbei müsst ihr lediglich in euer Diplomatie Menü gehen und auf das jeweilige Wappen des gewünschten Gesprächspartners klicken, um dann in einem Pop-up eure Nachricht an ihn zu schreiben.


    Was muss ich bei Schlachten im Hotseat beachten?

    Leider bietet die Hotseat Funktion neben den Auto-Schlachten, nur dem Angreifer die Möglichkeit aktiv an einer herkömmlichen Schlacht zu wirken und über den Ausgang der Schlacht zu entscheiden. Die KI übernimmt hierbei den Part des Verteidigers, dass ist der einzig große Nachteil am Hotseat.


    Gibt es Unterschiede zwischen den Belagerungen im Single Player und im "Hotseat" Multiplayer?

    Ja. Sofern der Belagerte einen Ausfall zur Rettung seiner Siedlung wagt und dabei jedoch scheitert, gehen die Besitzungen sofort an den Agressor, d.h. der Agressor erhält nicht die Möglichkeit selbst darüber zu entscheiden, ob die Siedlung "verschont", "geplündert" oder "komplett" gebrandschatzt werden soll, denn in diesem Fall wird die Stadt/Burg automatisch "verschont".


    Wie ist das mit den Finanzen, werden sie am Rundenende, nach seinem oder vor einem Zug generiert?

    Die Finanzen werden immer zum Rundenbeginn neu generiert.


    Welche Exploit's resp. Fehler gibt es im Hotseat?


    • Der Händler Exploit

      Es ist bei manchen Ressourcen auf der Strategiekarte möglich ein Fort direkt über sie zu bauen, dies ermöglicht dem Spieler bis zu 20 Kaufmänner anstatt wie herkömmlich nur einen Kaufmann auf diese Ressource zu setzen. Man kann so seine eigenen Finanzen manipulieren, daher ist dieser Exploit verboten. Der Exploit wurde ab MTW II : Kingdoms von CA entfernt.



    • Der Hafen Exploit

      Genrell kann man eine gegnerische Flotte in ihrem Hafen nicht angreifen. Es gibt jedoch einen Weg diesen Umstand zu ändern, der Angreifer wählt aus seiner Flotte, die den Feindhafen belagert, ein Schiff direkt aus und macht einen Rechtsklick über den Hafen. Siehe da, es kommt tatsächlich zur Schlacht, nur dass dem Angreifer nun die gesamte, eigene Flotte für den Kampf zur Verfügung steht.
      Nach Abwägen der Vor- und Nachteile verbot eine Mehrheitsentscheidung der User diesen Exploit.



    • Der Neuladen Exploit

      Es ist bei MTW II generell so, dass nach einem Speichern des Saves und folgendem Neuladen alle Chancen für den Erfolg von Agententätigkeiten neu generiert werden. Aufgrund dessen wurde dieser Exploit ausdrücklich verboten.



    • Der Einheiten-Spawn Exploit

      Dieser Exploit kann durch permanenten Städte/Burg-Tausch zusammen mit einer anderen Fraktion hervorgerufen werden, d.h. sobald eine Siedlung ihren Besitzer wechselt, erhält sie in den meisten Fällen eine mittlere Garnision in den Farben des neuen Besitzers, wenn man nun also diesen Umstand exponentiell wiederholt, "ercheatet" man sich so eine riesige Armee. Bisher wurde noch kein offizielles Verbot dagegen ausgeprochen, doch raten wir an dieser Stelle zu Gunsten des Spielspaßes aller Beteiligter von der Benutzung dieses Exploits ab.



    • Einheitenringe jeglicher Art [offensiv als auch defensiv]

      Der User Eisenherz hat eine sehr informative Anleitung über den Agentkrieg im Hotseat geschrieben, daber hat er auch das Thema Einheitenringe besprochen.

      Die defensive Variante auch bekannt als ladegos'scher Ring. Siehe Kapitel II/V

      "Ladegosischer Ring" Offensive Variante, oder auch "Der Todesring"

      Dieser Exploit wurde (noch) nicht verboten.




    Ihr seid gern dazu angehalten diesen Thread bzw. den Fragenkatalog durch eure Erfahrungen zu erweitern.

    An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den zahlreichen Usern bedanken, besonders hervorheben möchte ich hierbei Diaz und Zaro, die durch ihre Entdeckungen dazu beigetragen haben unseren Hotseat - Spielern diese Übersicht zu bieten. :thumbup:
    :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

  • 6. Problemlösung für den RTW Hotseat

    Beim Rome TW Hotseat gibt es ja das Problem, dass wenn ein menschlicher Spieler bzw. seine Fraktion vernichtet wird, der Hotseat nicht weiter geführt werden kann. DeltaForce hat sich dies nun aber mal näher angeschaut, das eigentliche Problem analysiert und erkannt. (Edit by Filusi)


    DeltaForce:
    Aufgrund meiner fehlenden Geduld und der geringen Wahrscheinlichkeit, dass jemand noch so ein Save da hat, habe ich mich jetzt entschlossen, das ohne besagtes Save zu versuchen. Hat zwar ein bisschen gedauert, bis ich die entsprechende Situation zusammen hatte, aber dafür habe ich jetzt Gewissheit.

    Ich habe ein Hotseat mit den Fraktionen Armenien > Parthien > Pontus (in dieser Reihenfolge) erstellt und einmal Armenien vernichtet, einmal Parthien und einmal Pontus.

    Beim ersten Versuch, als ich die letzte armenische Stadt mit den Pontiern überrollt habe, hatte ich tatsächlich das exakt gleiche Problem, wie es William berichtet hat, als er als Gallier die Julier vernichtet hat. Armenien war raus, ich habe das Skript aktiviert und den Zug beendet. Der Bildschirm wurde auch auf die oberste linke Ecke der Karte gesetzt (so dass man nur schwarz und blau sieht) und die Benutzeroberfläche wurde ausgeblendet, aber es erschein kein "Speichern erfolgreich"-Dialog. Und es wurde auch nichts gespeichert - das Hotseat hat sich an dieser Stelle selbst zerschossen und wäre nicht mehr zu gebrauchen.
    Beim zweiten Test habe ich Pontus vernichtet. Pontus war als letzter an der Reihe (von den dreien) und als ich die letzte pontische Stadt als Armenier erobert hatte, habe ich anschließend das Skript aktiviert und den Zug beendet - alles ganz normal. Es ging ohne Probleme weiter.
    Dritter Test: Mit Pontus Parthien vernichtet. Auch hier trat der besagte Fehler nicht auf.

    Mein Fazit also: Wenn in einer Hotseat-Runde der erste menschliche Spieler besiegt wird, tritt der Fehler auf, dass der ihn besiegende Spieler nicht mehr speichern kann, wenn er das Skript aktiviert. Wird der letzte menschliche Spieler, oder ein menschlicher Spieler "in der Mitte" (weder erster, noch letzter) vernichtet, so funktioniert das Skript ohne Probleme. Die besiegte Fraktion wird in Zukunft kommentarlos vom Skript übergangen, wie man es erwartet.

    Und das ist eigentlich auch sehr plausibel so. Immerhin ist eine Hotseat-Runde für die RTW-Engine nichts anderes, als ein normales Einzelspielerspiel - nur das mittels des control-Befehls der aktive menschliche Spieler mehrmals umgeschalten wird, bis der eigentliche Spieler wieder an der Reihe ist. Die Information über den eigentlichen Spieler geht nicht verloren. Und dieser eigentliche Spieler ist die erste menschliche Fraktion - die Fraktion, mit der man anfangs den Hotseat startet, indem man eine normale Imperiale Kampagne mit dieser Fraktion startet. (In meinem Test war das Armenien - in dem Hotseat, dessen Archiv-Thread ich hier gerade "beschmutze", waren das die Julier, welche gleichzeitig auch die allererste Fraktion überhaupt in der Liste sind.) Und wenn diese erste Fraktion nun raus ist...dann ist für die Engine das Spiel vorbei, weil verloren. Dass der Verloren-Dialog, der sonst kommen würde, nicht kommt, liegt sicher daran, dass man ja mit dem control-Befehl momentan eine andere Fraktion kontrolliert.
    Sobald der erste menschliche Spieler (gemeint ist: der menschliche Spieler an erster Stelle in der Reihe) raus ist, ist es wie als wenn man dem Spiel den Boden unter den Füßen weggezogen hat.


    Und was heißt das für die Zukunft? Und für diesen archivierten Hotseat hier?
    Es war offenbar großer Zufall, dass die erste besiegte Fraktion die Julier waren (war doch die erste, oder?). Jede andere besiegte menschliche Fraktion hätte keinerlei Probleme verursacht.
    Man könnte diesen "Bug" zukünftig umgehen, indem man folgendermaßen vorgeht:

    Man spart von vorneherein eine Fraktion aus, welche nicht besetzt werden kann. Ich hatte da an den Senat gedacht, welcher sich relativ gut eignen könnte, da er sowieso eine völlig passive Fraktion ist. Diese Fraktion wird beim Generieren des Hotseat-Skripts mit Hilfe des Skriptgenerators von Mydrraal an allererste Stelle gesetzt. "Gesteuert" wird sie von vorzugsweise dem Spielleiter. Dieser klickt die Fraktion jedoch immer nur durch und macht nichts damit (dann ist es auch völlig egal, dass der Senat nach 10 Runden schon dicke im Minus ist). Zusätzlich vereinbart man, dass diese Fraktion von niemandem angegriffen wird. Natürlich greift der Senat auch keine andere Seite an - wie auch, der sie kontrollierende Spielleiter tut ja nichts damit.

    Damit erreicht man, dass die erste menschliche Fraktion nicht besiegt wird und man muss sich keine Gedanken mehr darüber machen muss, dass man sich den Hotseat zerschießt, wenn man eine Fraktion besiegt.
    Was die Reihenfolge der übrigen Speiler angeht: Die bleibt dadurch gleich, bis auf den Spieler, der die Julier spielt. Da die Julier eigentlich an erster Stelle kommen (so steht es in der descr_strat.txt drinnen), werden die Plätze von Julier und senat getauscht, wenn man den Senat als ersten Spieler einträgt. Das heißt, nach dem Senat, der einfach durchgeklickt wird, kommen die Bruti, dann die Scipionen, dann die Julier und dann der ganze Rest in normaler Reihenfolge (Makedonien > Ägypten usw.)
    Wer sich daran stört, kann das ändern, indem er in der descr_strat.txt den Senat vor die Julier postiert (nicht die Liste ganz oben, sondern den ganzen Block einer Fraktion im Hauptteil der Datei). Dann ist die Reihenfolge Senat > Julier > Bruti > Scipionen > Makedonien usw. Diese Datei mit diesen Änderungen müssen dann aber auch alle Spieler verwenden!

    Zu beachten ist ebenfalls noch: Der Senat muss natürlich spielbar gemacht sein (in der descr_strat oben). Ich glaube aber, dass es reichen müsste, wenn nur der Spielleiter bei sich in der Datei den Senat so spielbar gemacht hat.

    Quelle


    Edit:
    Nachtrag von Deltaforce
    Nachfolgend noch ein Nachtrag, der nicht unbedingt nötig ist, aber es ermöglicht, dass man Rom dennoch einnehmen kann, was ja durchaus sinnvoll ist, da Rom eine eher wichtigere Stadt in ROME:TW darstellt.

    Spoiler anzeigen
    In meinem obigen Post habe ich ja geschrieben, dass ich den Senat vorschlagen würde für die Rolle der "Dummy-Fraktion", die nur dem Zweck dient, das Spiel am Laufen zu halten. Für den Hotseat, den ich momentan mit einigen Bekannten und Freunden mache(n will), habe ich dafür ebenfalls den Senat hergenommen, das Vorgehen jedoch noch etwas "perfektioniert". Und zwar... (Man kann natürlich immer noch eine andere Fraktion nehmen, bspw. Numidien, weil abseits, und alle numidischen Provinzen bis auf eine wie frei verfügbare Rebellen-Provinzen behandeln. Die letzte Provinz lässt man Numidien halt und Numidien ist dann diese "Dummy-Fraktion".)

    Der Senat besitzt, als passive Fraktion, die Rom kontrolliert, ja durchaus eine gewisse Wichtigkeit. Nicht nur ist Rom auf der Karte sehr zentral und somit für diesen Zweck ungünstig gelegen, auch stellt es ja eine gewisse "Befriedigung" dar, Rom einzunehmen - in den eigentlichen Siegbedingungen der Kampagne ist es sogar für jede Fraktion unerlässlich, Rom einzunehmen.
    Deswegen habe ich mir gedacht, dass man dem Senat von Anfang an eine zusätzliche, sehr abgeschiedene Provinz gibt, welche als "Lebensversicherung" des Senats gilt - und somit auch als Lebensversicherung für den ganzen Hotseat. Wenn der Senat diese zweite Provinz besitzt, kann man ohne Bedenken die Stadt Rom angreifen und besetzen.
    Konkret überlegt habe ich mir die Stadt Tara in der Provinz Hiberna, welche Irland darstellt. Irland ist geographisch sehr abgeschieden und besitzt keinerlei taktischen Wert, weder wegen der Lage, noch wegen anderen Faktoren (wie etwa die Städte Griechenlands als von Anfang an stark ausgebaute Städte). Da Tara zusätzlich noch auf einer Insel liegt, eignet es sich dafür eigentlich perfekt. Da jedoch nicht in jedem Hotseat jede Fraktion mit einem menschlichen Spieler besetzt ist (zumindest machen wir das so, da wir nur zu acht sind :P), bleibt die Gefahr, dass die KI die Stadt angreift und vom Senat erobert. Aus diesem Grund habe ich Tara von Anfang an auf die Stufe Metropole gesetzt, mit allen Gebäuden (insbesondere natürlich den Epischen Steinmauern) ausgestattet und eine Garnison von 9 Stadt-Kohorten und 9 Ersten Legionörskohorten (die mit Adler), jeweils mit Goldwaffen und -schilden, sowie dreifacher Golderfahrung, eingesetzt. Selbst wenn die KI sich entschließen sollte, Tara anzugreifen, wird es ihr nicht gelingen. Zwar wäre das nicht optimal, wenn sich irgendeine dumme KI die Zähne an Tara ausbeißt, aber immer noch besser das, als wenn sie dadurch den ganzen Hotseat zerschießen würde.

    Ich habe diese Ideen in der descr_strat.txt-Datei in die Tat umgesetzt, und es funktioniert. Der Erbe des Senats sitzt ebenfalls in Tara, so dass neue Familienmitglieder in Tara spawnen, sobald der Anführer gestorben ist (was nach spätestens 10 Runden der Fall ist) und man somit davon ausgehen kann, dass bis zum Spielende ein Familienmitglied in Tara hockt (immerhin hat eine Seite ja auch verloren, sobald alle Familienmitglieder getötet wurden, welche sich alle in Rom aufhalten).

    Und was bringt das ganze? Naja, man hat jetzt Tara als "Versicherung" und nicht mehr so sehr Rom. Dadurch kann man Rom einnehmen, und dennoch lebt der Senat noch, und mit ihm der Hotseat.

    Die descr_strat.txt mit den Änderungen habe ich angehängt. Falls jemand seine descr_strat selber an anderen Stellen schon abgeändert hat und dies Änderungen ungern erneut auf meine Version anwenden will: Der Fraktions-Block des Senats ist eigentlich die einzige Änderung von mir, plus die Auskommentierung des settlement-Blocks von Tara (Hibernia) bei den Rebellen.


    Ach ja: der Senat hat zusätzlich 100 Millionen Denare auf dem Konto. Die Truppen in Tara kosten natürlich mords Unterhalt, dewegen die 100 Mio. Ich dachte mir nämlich noch, dass der Spielleiter nicht den Senat immer nur weiterklickt, sondern auch in Rom Bauaufträge erteilt und dann und wann mal einige neue Truppen rekrutiert. Somit "simuliert" man also eine von der KI gesteuerte Entwicklung Roms, so dass Rom am Ende auch wirklich die super ausgebaute und stark befestigte Metropole ist, wie sie es ist, wenn die KI den Senat kontrolliert. (Und warum Rom nicht von Anfang an aufmotzen? Um eben wirklich eine Entwicklung der Stadt zu haben, so dass man bei einem frühen Angriff auf Rom keine völlig überpowerte Stadt zur Verfügung hat.)


    Der ganze Nachtrag ist natürlich als Vorschlag zu sehen. Es funktioniert auch, wenn der Senat einfach nur Rom hat und man ausmacht, Rom nicht anzugreifen. Was aber, wie ich finde, mit etwas Spielspaßverlust verbunden ist. Immerhin heißt das Spiel ja ROMe und nicht, was weiß ich, "Athen", oder "Corduba".


    Quelle

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Filusi ()