Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer sagt dir, dass es nicht schon in Pakistan oder Indien ist? Es ist klar, dass es sehr viel mehr Betroffene gibt, als offiziell momentan genannt werden. Die chinesische Regierung sagt ja selbst, sie kommt mit dem Testen der Verdachtsfälle nicht hinterher. Hoffen wir, dass da noch viele harmlose Fälle auftauchen. Übrigens von Apokalypse sollte man nicht sprechen. Das ist Hollywood. Die Sterbequote lag bisher nicht höher als bei 3,17% der bekannten Erkrankten. Das heißt auch, dass etwa 97% der E…

  • Zumindest hoffe ich, dass besagte Personen 14 Tage lang in Quarantäne bleiben werden. Ansonsten ist der Wunsch insofern verständlich, weil Krankenhäuser in Wuhan völlig überfüllt sind. Schon zu normalen Zeiten kommen in China auf einen Arzt 7000 Patienten. Weltweit sind es im Durschnitt 2000. Aber ja, ich finde das Vorhaben auch irgendwie riskant. P.S. China meldet neue Zahlen. Heute sind es offiziell 2800 Infizierte und 80 Tote in China. Damit liegt die Infektionsrate weiterhin über dem Faktor …

  • Frankreich, Japan und die USA wollen doch noch ihre Leute aus Wuhan ausfliegen. In den USA gibt es seit heute mindestens fünf bestätigte Fälle in Seattle, Chicago, South Carolina, Kalifornien und Arizona. Also mal quer übers Land verteilt. Wenn die zahlenmäßige Entwicklung in China so exponentiell weitergeht wie aktuell, dann haben wir in elf Tagen dort 100.000 Infizierte und in siebzehn bis achtzehn Tagen eine Million. Morgen dürften es dann zwischen 2700 und 3500 sein. Laut chinesischer Offizi…

  • Zitat von Bonny: „Die Todeszahlen pro Jahr für Grippe sind ca. 20.000 in Deutschland. Hat zumindest ein Gesundheitsminister vor ein paar Tagen im Radio gesagt. Zur Einordnung und warum die Behörden reagieren, wie sie reagieren, der obligatorische Artikel auf Spektrum der Wissenschaften von Lars Fischer: spektrum.de/news/wie-gefaehrli…navirus-aus-china/1700048 “ Ich bezweifle, dass der Ausbruch bereits unter Kontrolle ist. Die Berichte sind recht dramatisch. Dienstag 150, Mittwoch 200, Donnerstag…

  • Die SPD

    John - - Politik in Deutschland

    Beitrag

    Habe ich kein wirkliches Problem mit. Nein. Ob ich’s schön finde, ist ne andere Frage. Wenn die Deutsche Bank meint, ihm das bezahlen zu wollen... müssen die doch wissen. Grds. lautet die Frage hier wohl eher: Dürfen Politiker reich werden wollen? Darf überhaupt jemand reich werden wollen? Wenn ja, warum dann nicht auch Politiker? Was genau stört Euch jetzt an Gabriel, nicht aber an Franck Ribéry oder Steffi Graf oder einem Lotto-Multimillionär?

  • Die SPD

    John - - Politik in Deutschland

    Beitrag

    Gabriel ist noch nicht in dem Alter, indem man in Rente geht. Wenn du mal Bundesminister warst, fängste nicht wieder als Lehrer an. Und letztlich bist du in diesen Aufsichtsratsposten ohnehin eher ein Werbeträger, der für Vertrauen in die Firma stehen soll. Deswegen brauchen die bekannte Gesichter und keine NoNames. Deutsche Bank finde ich ok. Ist mir lieber als Gazprom oder Huawei.

  • Die SPD

    John - - Politik in Deutschland

    Beitrag

    Und? Ist doch sein gutes Recht. Übrigens wollte die Deutsche Bank ihn.

  • Rund um die Bundeswehr

    John - - Politik- und Gesellschaftsthemen

    Beitrag

    Frieden schaffen ohne Waffen. Passt doch zur deutschen Mentalität der aktuellen Zeit.

  • Aktuelle News

    John - - Politik- und Gesellschaftsthemen

    Beitrag

    Ich denke die Gefahr beim Corona-Virus ist, dass es sich noch weiter verändert und die Letalität dann stark ansteigt. (Bsp. Spanische Grippe) Deswegen reagiert auch die chinesische Regierung jetzt so heftig. Das Virus hat bereits eine hohe Ansteckungsgefahr von Mensch zu Mensch, was sich daran zeigt, dass sich auch viele Ärzte und Krankenpfleger anstecken, obwohl sie im Umgang mit ansteckenden Krankheiten gut geschult sind. Und es gibt auch nicht umsonst jedes Jahr den Versuch einer Grippe-Schut…

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Zitat von Fairas: „Okay, schlechter Vergleich, bei uns würde keiner wegen sowas auf die Straße gehen und niemand zurücktreten “ (Das Smilie erscheint mir angesichts des Hintergrundes unpassend.) Was mir in Sachen Demonstrationen momentan auffällt ist, dass unsere Medien da wieder etwas merkwürdig berichten. Warum auch immer. Einerseits bekommt man keine Bilder der gesamten Demonstrationsmenge, sondern nur einzelne Personen in einer offenbar größeren Menge gezeigt. Wie groß die Menge der Demonstr…

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Das ist irgendwie tragisch. Da entschließt sich die iranische Führung zu einem offenen und ehrlichen Umgang mit dem versehentlichen Abschuss und als Reaktion wird der Sturz der Regierung gefordert. Eigentlich müsste man die Regierung loben, dass sie sich, wenn auch erst nach drei Tagen, doch dazu entschlossen hat, mit offenen Karten zu spielen. Es gibt andere Regierungen, die das in ähnlichen Fällen bis heute nicht geschafft haben. Trotz vorliegender Beweise. Trotzdem ist das Ganze natürlich ein…

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Die meisten Passagiere (82) waren übrigens Iraner. Man kann wohl mit Sicherheit davon ausgehen, dass es sich um ein tragisches Unglück handelte. Hoffentlich lernt man weltweit aus diesen Katastrophen!

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Ja, das Flugzeug befand sich gerade erst im Steigflug und ist wohl mit einem US-Marschflugkörper oder Ähnlichem verwechselt worden. Sagt der Iran ja inzwischen selbst. Das Bedauern über den Abschuss klingt für mich aufrichtig. Ich wundere mich nur, warum man zwei Tage brauchte, um herauszufinden, dass man selber dafür verantwortlich war. P.S. Der verantwortliche Soldat verwechselte die Maschine laut iranischen Angaben mit einer Cruise Missile und konnte das Operationszentrum zur Abklärung nicht …

  • Total War Launcher

    John - - Total-War-Theorie

    Beitrag

    Geht mir genauso. Eine Lösung war bisher den alten Launcher zu starten. Mich würde mal interessieren, wie lange der neue Launcher bei euch so benötigt. Ich spiele gerade wieder Thrones of Britannia und der neue Launcher braucht jedes Mal gefühlt eine Minute, bis man endlich auf "spielen" klicken kann. Das nervt wirklich.

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Es gibt inzwischen wohl Aufnahmen des Abschusses. youtu.be/TdvcKFtrjV0 P.S. Der Iran hat heute offiziell eingeräumt, das Flugzeug aufgrund eines „katastrophalen menschlichen Fehlers“ abgeschossen zu haben. Das Flugzeug bewegte sich demnach auf eine wichtige strategische Anlage zu und das Bodenpersonal der Flugabwehr reagierte übernervös. Diese 176 Toten müssen sich Trump und Chamenei auf ihre Fahnen schreiben. Ist eine direkte Folge der bisherigen Eskalationspolitik. Sehr, sehr tragisch. Immerhi…

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Kanada gibt an, ebenfalls Geheimdienstinformationen zu haben, dass es sich um einen irrtümlichen Abschuss durch den Iran handeln würde. Die USA geben an, ein kurzzeitig eingeschaltetes Zielsuch-Radar geortet zu haben sowie zwei Takeoffs kurz vor dem Absturz.

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Die USA gehen offiziell von einem versehentlichen Abschuss aus. Dies würden angeblich Satelitendaten nahelegen.

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Herrlich. Das ist echt göttlich! Nachtrag: Der irakische Schiitenführer Muktada Sadr erklärt die Krise um den Iran für beendet und ruft zur Zurückhaltung auf. Trotzdem schlagen auch heute Nacht mindestens zwei Katjuscha-Raketen keine 100m entfernt von der US-Botschaft in Bagdad ein und lösen einen Brand aus. youtu.be/lAftNpOsleY

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Angeblich wurden der Irak und die USA eine Stunde vor dem iranischen Raketenangriff vorgewarnt und hatten so mindestens zwanzig Minuten Zeit, ihr Personal in Sicherheit zu bringen. Das klingt sehr danach, dass der Iran versuchte mögliche US-Opfer zu vermeiden, gleichzeitig aber sein Gesicht zu wahren. Laut der USA gab es keine Opfer durch den Angriff. Iranische Medien sprechen hingegen von 80 Toten auf US-Seite... Klingt für mich alles eher nach Deeskalation, trotz des Angriffs. Bin gespannt, ob…

  • Nahostkonflikt

    John - - Internationale Politik

    Beitrag

    Aktuelle Nachrichtenlage am Sonntagabend: US-Außenminister Pompeo hat bereits geäußert, dass ein Abzug aus dem Irak nicht in Frage käme. Dies sei nicht der Wunsch des irakischen Volkes. Zudem bekräftigte er, dass jede weitere Provokation Irans massiv und direkt beantwortet werde. Auch mögliche Angriffe durch Verbündete Stellvertretergruppen Irans würden Iran direkt angelastet und entsprechend beantwortet werden, so dass dann eingeleitete Gegenmaßnahmen direkt Mitglieder der iranischen Führung tr…