Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Vom 7. bis 10. Juni geht es zum Forentreffen nach Frankfurt. Kurzentschlossene können jederzeit noch teilnehmen. Klick mich fest
  • Zitat von Fairas: „1. Haben solche Ereignisse irgendeinen Lerneffekt? Wegen Unzufriedenheit mit der Politik wählt man Rechtspopulisten und bekommt noch viel mehr Gründe mit der Politik unzufrieden zu sein. “ Die Frage hat 2 Antworten: Kurz und Mittelfristig: Ja, das letzte mal als eine FPÖ-Regierungsbeteiligung in einem Skandal geendet hat (auch damals war Strache der Auslöser, er hat nämlich die Partei gespalten) sind sie von 27% auf 10% abgestürzt. Als die FPÖ-Kärnten im Korruptionssumpf versu…

  • Zitat von Draconarius: „Sind das immer noch die "Paintball/Wehrsport"-Vorwürfe oder was Neues? “ Hier die Stelle aus dem Interview mit dem kürzlich aus der Haft entlassenen österreichischen Neonazi-Anführer Küssel. D6tJWdCWwAADGIh.png:large Zitat von Mder1.: „Kann man sich denn das Video irgendwo anschauen, am besten unkommentiert? “ Sind 6 Stunden, bisher wurde es soweit ich weiß nicht in voller Länge veröffentlicht. Zitat von John: „Die interessantere Frage ist für mich, warum und von wem dies…

  • FT 2019

    IWST - - Stammtisch

    Beitrag

    Ich muss mich glaube ich auch Entschuldigen. Habe momentan mit meiner Diplomarbeit ziemlich viel um die Ohren damit die Rechtzeitig fertig wird. Ich weiß dementsprechend nicht, ob es sich noch irgendwie ausgeht, dass ich kommen kann, tendenziell dürfte es sich dieses Jahr nicht ausgehen.

  • Keine gute Woche für unseren Vizekanzler. Gestern hat ja der bekannteste österreichische Neonazi Andeutungen gemacht, dass es während dessen Zeit in dem Millieu einige "Witzige Szenen" gab.

  • Aktuelle News

    IWST - - Politik- und Gesellschaftsthemen

    Beitrag

    Ja, ich weiß, im News Thread kommt es gelegentlich zu Diskussionen ist auch durchaus ok. Da die Diskussion nun aber schon etwas länger geht, schließe ich daraus, dass ausreichend Interesse am Thema besteht, dem eine Diskussion in einem passenden Threat zu widmen. Daher ergeht hiermit meine höfliche Bitte, dies in Erwägung zu ziehen.

  • Politik der USA

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Zitat von Fairas: „Jetzt muss mir nur noch jemand erzählen einer der Kriegstreiber hat Freunde in der Energie- oder Rüstungslobby. “ Bolton ist ein Überzeugungstäter. Was die Sache nicht besser macht. Ach ja: Teilweise blasen die USA ihre Aktionen schlicht auf, die Verlegung des Trägers war Routine, seit Jahren wird regelmäßig einer in der Region stationiert, diesmal hat man es halt laut Angekündigt und als außergwöhnliche Maßnahme hingestellt. Auch die Stationierung von Bombern ist eher, naja, …

  • FT 2019

    IWST - - Stammtisch

    Beitrag

    Danke für das Angebot. Wenn es sich zeitlich ausgeht, werde ich darauf zurückkommen (ich reise ja erst am Samstag an).

  • Politik der USA

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Der Syrienkrieg neigt sich dem Ende zu. In Venezuela sind zwar einige hundert Söldner aber keine regulären Truppen. Bei einem Krieg der USA gegen den Iran würde Russland zwar eventuell Waffen liefern, aber nicht direkt intervenieren. Einerseits weil das eine direkte Konfrontation mit den USA wäre, anderersiets weil Russland und der Iran zwar gemeinsame Feinde haben, deshalb aber noch lange keine Freunde sind (während der iranischen Revolution hätte eine Gruppe von Revolutionären, dartunter ein g…

  • Politik der USA

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Trump würde ich eine false flag Aktion ebenso zutrauen wie Bin Salman. Genauso traue ich aber Elementen innerhalb der Revolutionsgarden zu, einen Krieg provozieren zu wollen. Den während die zivile Regierung des Iran unter Rohani halbwegs rational handelt, hat sie keinen Einfluss auf das Handeln der Revolutionsgarden der Geheimdienste und anderer radikaler Elemente. Und diese haben schon in der Vergangenheit gerne ihr eigenes Süpchen gekocht, sei es die Besetzung der amerikanischen Botschaft, di…

  • Politik der USA

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Zitat von John: „Im Grunde ist der Irak ja seitdem Golfkrieg aus US-Sicht ein Vasall. “ Wessen Vasall? Gibt gar nicht so wenige in amerikanischen Sicherheitskreisen die das ungute Gefühl haben, der Lehnsherr hieße Iran. Zitat von John: „Frage mich nur, was passiert, wenn Russland dem Iran bspw. Flugabwehrsysteme liefert, so wie schon in Syrien. “ Russland HAT dem Iran Flugabwehrsysteme geliefert, 2016 war das. Allerdings ist die Version die der Iran geliefert bekommen hat die selbe die auch die …

  • Ist allgemein ein Problem beim ORF. Seit seiner Gründung haben SPÖ und ÖVP immer wieder versucht, sich auf unterschiedliche Weise Einfluss zu verschaffen, vor allem indem man freundlich gesinntes Personal eingeschleust hat, und den sogenannten "ORF-Stiftungsrat" geschaffen hat. Dummerweise nutzt die FPÖ jetzt Teile dieser Methoden, um ihrerseits Einfluss auf den ORF auszuüben. der ORF Stiftungsrat, der für Kontrolle und Leitung zuständig ist, hat 35 Mitglieder. 9 werden von der Bundesregierung e…

  • Naja, Zeitungen schreiben bei Gastkommentaren auch meistens dazu, dass es sich um die persönliche Meinung des Autors handelt. Problematisch wäre es gewesen, wenn man das Interview nicht gesendet hätte. So schlimm ist es dann aber doch noch nicht, wir haben durchaus mehrere einheimische Journalisten die die Regierung, insbesondere die FPÖ kritisieren, nicht nur Armin Wolf (den man übrigens durchaus kritisieren kann, ein Journalist der gemeinsam mit dem (damaligen) SPÖ chef auf Urlaub fährt und si…

  • Doch doch, da versucht ein Ex-Premierminister gerade sich vor dem Gefängniss zu retten. Die Staatsanwälte die ermitteln versucht man auszuschalten. Als das Volk dagegen auf die Straßen gegangen ist, hat man es niedergeknüppelt. Bei dieser Europawahl haben damit sowohl die EVP (Orban, wobei dessen Partei mittlerweile suspendiert ist, und wohl demnächst ausgschlossen wird) als auch die SD (die rumänische Regierung ist sozialdemokratisch) ihre "Problembären".

  • Imperator: Rome

    IWST - - Paradox-Games

    Beitrag

    Bin bisher auch relativ zufrieden. Man kann durchaus schon Spaß haben mit dem Spiel, es hat etliche interessante Mechaniken und je nachdem welche Art Nation man spielt unterscheiden sich die Herausforderungen, womit es, wie so ziemlich alle Paradox Grand Strategy Titel eine hohen Wiederspielwert hat. Was allerdings schmerzt sind die Bugs und einige unfertige Spielmechaniken (ein Teil davon wird im nächste Patch angegangen). Was nervt, ist dass einige Mechaniken nicht gut genug erklärt sind, so b…

  • Japan

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Du musst nicht unbedingt hypothetisch werden. Im Mittelalter wurde auch hierzulande oft nach Herrschaftsjahren statt nach Christus datiert. Teilweise auch nach römischen Steuerperioden. (und das Jahrhunderte nach Ende des römischen Reiches)

  • Politik der USA

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Wie ich glaube ich schon mal erwähnt hatte, der Einfluss der Politik auf die Wirtschaft ist nicht so stark wie die Politiker gerne hätten, und tritt zudem erst mit 2-4 Jahren Verspätung ein. Aber sehen wir uns mal an, was für eine Wirtschaftspolitik Trump bisher gemacht hat: 1: Steuerreform. Die dürfte einen positiven Einfluss auf die Wirtschaftsentwicklung gehabt haben, denn auch wenn vor allem die Reichen profitieren ist ein gewisser trickle-down Effekt nicht auszuschließen. Die USA mit ihrem …

  • Politik in Großbritannien

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Habe den Teil der Diskussion der sich rein um China/5G dreht mal in den China-Thread verschoben. Chinas Frühling? Eine rote Sonne geht auf?