Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unser traditionelles Tippspiel zur Bundesliga geht am 24. August 2018 in die neue Saison 2018/19 - es ist Zeit sich wieder anzumelden. Viel Spaß. TWF-Tippspiel zur Bundesliga - Saison 2018/2019
  • Der Happy-Birthday Thread

    IWST - - Über uns

    Beitrag

    Beste Glückwünsche zum Geburtstag John und Mder1!

  • Politik in Großbritannien

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Die Labour Party schlittert von einem Skandal in den nächsten. Nachdem die Krise um eine Abgeordnete die ihrer Partei ein massives Antisemitismus-Problem vorgeworfen hat gerade so überstanden ist, sind jetzt Fotos aus dem Jahr 2014 aufgetaucht. Sie zeigen den Parteivorsitzenden Jeremy Corbyn bei einer Kranzniederlegung für Tote des Anschlags bei der Olympia in München. Und zwar für die getöteten Terroristen. Reagiert hat er darauf erst mit einer Lüge, er habe an einer Kranzniederlegung für bei e…

  • Diskussion zur Türkei

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Wird definitiv spannend wie es in der Türkei weitergeht. Den Streit zwischen Erdogan und Trump gibt es ja weil Erdogan die Auslieferung von Gülen erreichen will und dafür zum Mittel der erpresserischen Geiselnahme gegriffen hat. Irgendwie hat er halt nicht kapiert dass die USA, noch dazu unter Mr. "#Make America Great Again!1!11!!" auf so eine dreiste Aktion anders reagieren als die konsensorientierten Europäer die er mit den Flüchtlingen unter Druck setzen kann. Die realen Auswirkungen der Sank…

  • Wehrpflicht und Zivildienst

    IWST - - Gesellschaftsthemen

    Beitrag

    Zurück zum Thema Wenn ich bitten darf.

  • Entwicklungen in Lateinamerika

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Zitat von Fairas: „Aber war es nicht so, dass wegen dem tollen Abbau der absoluten Armut kein Mensch mehr von weniger als einem Dollar pro Tag leben muss? Fake News! “ In Ostasien ist die Zahl der Menschen die von weniger als 1,50$ pro Tag leben müssen massiv zurückgegangen. In Venezuela hat sich die Regierung halt entschieden den ausbeuterischen Großkonzernen den Kampf anzusagen, massive Sozialprogramme zu fahren, den Mindestlohn zu erhöhen und den pößen USA die Stirn zu bieten, und hat dafür g…

  • Die Typen greifen uns wohl eher nicht an (in der Ukraine sieht das anders aus, die Nachtwölfe waren an der Annexion der Krim und dem Krieg im Donbass beteiligt). Sie sind aber ein Symptom dafür dass sich die Sicherheitslage in und um Europa zunehmend verschlechtert. Inklusive einem Russland das für die gewaltsame Annexion von Teilen eines Nachbarstaates nur einen relativ geringen Preis zahlen musste, und womöglich in Zukunft weitere militärische Aktionen in Osteuropa setzen könnte, und sei es um…

  • Die Bikgergang der rechts-nationalistischen russischen Nachtwölfe betreibt in der Slovakei ein paramilitärisches Trainingslager, inklusive einem Kampfpanzer. Ohne das jetzt über-dramatisieren zu wollen, aber das ist 50km von der österreichischen Grenze entfernt. Eventuell sollten wir mit den Verteidigungsbudgets in Europa so langsam in die Gänge kommen, wobei Österreich da mit 0,56% des BIP sein Heer ja besonders ausgehungert hat. derstandard.at/2000084205497/R…uetzpunkt-in-der-Slowakei

  • Israels Zukunft

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Zitat von Fairas: „Schon wieder der gleiche Text “ Zitat von Die Zeit Online: „Hinweis Diese Meldung ist Teil des automatisierten Nachrichten-Feeds der Agence France-Presse (AFP). AFP ist eine Nachrichtenagentur, die Medien mit selbst recherchierten und formulierten Meldungen zu aktuellen Ereignissen beliefert. “ de.wikipedia.org/wiki/Nachrichten-_und_Presseagentur Memo an mich selbst: Die letzten paar Beiträge eventuell in ein passenderes Thema verschieben.

  • Israels Zukunft

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Bitte sehr: Die Zeit Dazu noch massenhaft englischsprachige Quellen, ich schätze mal in den meisten deutschen Zeitungsredaktionen sind die Leute schon nach Hause gegangen bevor die Meldung über Presseagenturen und Korrespondenten verarbeitet war.

  • Israels Zukunft

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Noch haben sie gar nichts verändert, sie wollen es ändern. Auch dürfte es schwer werden die von den Drusen gesprochene Sprache nicht zu diskriminieren und die von den israelischen Arabern schon, die Drusen sprechen arabisch.

  • Israels Zukunft

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Die Proteste (insbesondere der Drusen) gegen das neue Gesetz scheinen Wirkung gezeigt zu haben, die Regierung will es nun abändern und Minderheiten-freundlicher machen.

  • Israels Zukunft

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Ein durchaus gerechtfertigter Kritikpunkt, gibt ja auch viele Israelis die das ähnlich sehen, die derzeitige rechte Regierung leider nicht.

  • Israels Zukunft

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Es gibt einen Unterschied zwischen "woanders ist es noch schlimmer" und "es gibt demokratische, mit Deutschland verbündete Staaten in denen selbst das linke Spektrum so einen Zugang zu dem Thema hat". Sicher, das neue Gesetz ist definitiv nicht minderheitenfreundlich, aber Nordkorea, Ende der Demokratie oder Apartheit muss man jetzt nicht unbedingt an die Wand malen. Auch Israel einen Klassenclown unter den Staaten zu nennen ist etwas seltsam, es ist schlicht ein Staat der seine Sicherheit extre…

  • Israels Zukunft

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Man kann dieses neue Gesetz durchaus kritisch sehen, viele Israelis tun das ebenfalls, inklusive dem Präsidenten. Übertreiben sollte man allerdings auch nicht, das Gesetz schwächt die formale Positionen der Minderheiten etwas, enthält aber an sich noch keine direkten Nachteile (das könnte noch kommen, falls z.B. zwei/dreisprachige Ortsschilder zurückgefahren werden sollten, aber dass ist noch nicht der Fall). Das davon ausgedrückte Selbstverständnis kann auch recht nationalistisch erscheinen, ve…

  • Politik der USA

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Spannend fand ich ja auch die Bilder von seinem Skript die die Fotographen erhascht haben. Die Erklärung dass er seinen Geheimdiensten traut und er sich in Helsinki versprochen hätte, hat er nämlich vom Blatt gelesen (Um gleich danach frei hinzuzufügen "could be other people also"). Einen Satz des Textes hatte er dabei durchgestrichen, und zwar den, dass man die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen würde. Alleine das spricht schon Bände. Ach ja, und das FBI untersucht, ob Russland über den U…

  • Der Fall hier ist halt etwas sehr speziell. Ein 50 jähriger jüdischer Uni-Professor wurde von einem 20jährigen Deutsch-Palästinenser angegriffen. Die Polizei war relativ bald vor Ort, aber statt dem Angreifer haben sie das Opfer verhaftet, um ihm danach, während er schon am Boden lag, wiederholt ins Gesicht zu schlagen. Also 3 Probleme: 1: In Deutschland gibt es nach wie gewaltsamen Antisemitismus, in diesem Fall aus der muslimischen Ecke. 2: Die Polizei hat einen ziemlichen Bock geschossen als …

  • Der Happy-Birthday Thread

    IWST - - Über uns

    Beitrag

    Beste Glückwünsche zum Geburtstag Red!

  • Europe Or Die

    IWST - - Gesellschaftsthemen

    Beitrag

    Spannend zu sehen wie intensiv das Thema hier diskutiert wird, und gut dass es bisher groß-teils bei einem Sachbezogenen Diskussionsstil geblieben ist. Zitat von Crusader: „Wenn die Zahlen nur halbweg stimmten, dann ist es durchaus möglich, das in der nahen Zukunft mehrere Millionen Menschen jedes Jahr nach Europa emigrieren werden. Da können dann auch mal zweistellige Spitzen in Millionenhöhe dabei sein. Solche Massen hältst du nicht mit Zäunen und Waffen auf - jedenfalls nicht dauerhaft. “ Sol…

  • Diskussion zur Türkei

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    Wobei auch dieses Potential wohl eher sehr langfristig ist. Zwischen Platz 17 und Platz 10 liegen nämlich nicht ein paar Prozent, Platz 10 (Kanada) hat mal eben die doppelte Wirtschaftskraft. Auch ist die Wirtschaft der Plätze 10-16 nicht gerade statisch, Indonesien z.B. wächst deutlich schneller als die Türkei, spürbar langsamer wachsen nur Kanada (Platz 10, 1,5%) und Russland (Platz 12, stagnierend) Der Sultan hat übrigens seinen Schwiegersohn zum Finanzminister gemacht.

  • Arabische Revolution?

    IWST - - Internationale Politik

    Beitrag

    In der tunesischen Hauptstadt Tunis wurde erstmals eine Frau zur Bürgermeisterin gewählt, gehört zwar der gemäßigt islamistischen Ennahda-Partei an, und ist damit in etlichen Belangen recht konservativ (beim Kopftuch übrigens nicht), ist aber definitiv eine interessante Entwicklung. Übergens gibt es für die Kandidatenliste der tunesischen Gemeinderäte eine Frauenquote von 50%.