Choceur 4.0.0

  • Empfohlen

Imperator Bob -

Die aktuelle und letzte Version Choceuer. 7-Zip wird fürs entpacken benötigt: http://www.7-zip.de/

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lizenzbestimmungen
Creative Commons <by-nc-nd>
Was ist Choceur?


Bei der Mod Choceur handelt es sich um meinen privaten Mod an dem ich vor Jahren angefangen habe zu modden. Es hat mich damals einfach genervt weiterhin Medieval 2 in der Vanillaversion zu spielen. Ich dachte mir, nachdem ich einige andere Mods gesehen hatte und einige Tutorials gelesen hatte: Das kann ich auch!
Es war dann doch etwas schwieriger als gedacht.
Zu Anfang sollten es nur ein paar Provinzen mehr werden oder ein paar Einheiten aus Kingdoms eingebaut werden. Nehme an, jeder hat mal wegen so etwas angefangen.
Jung und unschuldig geht man an die Sache ran, nur um sich über unzählige Abstürze zu ärgern, Medieval zum Teufel zu wünschen und mehr Choceur-Schockolade zu futtern als gut für einen ist.
Daher auch der Name der Mod - Choceur. Denn ohne diese hätte ich die das Modden schon vor langer Zeit hingeschmissen.
Es kamen immer neue und mehr Dinge hinzu. Neue Einheiten und Banner. Neue Modelle und Fraktionen. Neue Events und Ereignisse. Die Ideen schienen mir nicht auszugehen.
Nach zahllosen Stunden Arbeit und unzähligen nervigen Anfragen bei fachkundigen Moddern, Gigantus und Amon Amarth 930 können ein Lied von siegen - vielen Dank an dieser Stelle, war Choceur in einer Ersten Version fertig.

Doch war ich unzufrieden. Viele kleine Dinge dich mich störten. Kleine Fehler und Bugs welche erst durch unzählige Tests und Spiele sich zeigten und von den verschiedenen Spielern welche sich die Version gezogen hatten gemeldet wurden.
Auch gab es unzählige Neue Ideen welche mir im Kopf um gingen und welche ich auch unbedingt noch einbauen wollte.
Daher kam ich zu dem Schluss dass solange mir modden noch Spaß macht und meine Familie und Zeit es erlaubt, Choceur immer weiter verbessert werden wird.
Es wird also wohl bis zu diesem Tag nie eine "fertig" Version geben.
Zumal sich immer wieder neue Dinge auftun an denen man herumbasteln kann und es auch noch genug Baustellen gibt die abgearbeitet werden wollen.

Doch ist Choceur auch jetzt schon mit allen auswählbaren Fraktionen bis zum Ende durchspielbar.



Wann spielt Choceur?


Choceur ist eine Mod welche versucht den Stand im Jahre 1070 darzustellen. Sie ist dabei ein Kompromiss zwischen historisch richtig, praktikabel, Unwissenheit und Faulheit.
Das Datum 1070 hab ich deshalb gewählt, weil es mir persönlich einfach besser gefällt als 1080. Byzanz ist noch wesentlich mächtiger als im Jahr 1080, William der Eroberer ist noch mit der Konsolidierung seiner Macht in Englands beschäftigt, das HRE hat im Inneren mit den Sachsenkriegen zu tun und die Normannen sind noch nicht gefestigt in ihrer Herrschaft über Süditalien.
Was sich auch an der anfänglichen Verteilung der Fraktion widerspiegelt.


Die Karte von Choceur basiert auf der normalen Medieval II Karte. Diese wurde aber um einige Provinzen und Features erweitert. So ist Venedig nun eine Lagunenstadt und nur noch durch eine Landung von See her zu belagern. Das ganze sich auf eine Furt zu stellen und die Venezianer dann beim Übergang über selbige zu vernichten geht nicht mehr. Die Balearen, Malta, die Isle of Man, die Äußeren Hebriden und Gotland sind nun eigenständige Provinzen, die für das Sammeln von Truppen sehr gut geeignet sind. Sie können aber auch schnell selbst zum Ziel von Invasionen gegnerischer Streitkräfte werden. Neue Banner, Wappen, Ressourcen, Grenzen, Landübergänge, Flüsse und Fraktionen lockern das Ganze schön auf ohne zu verschleiern, dass es noch Medieval II ist.Zukünftig wird es eine weit nach Osten, bis nach Indien, erweitere Karte geben.

Sämtliche auswählbaren Fraktionen sind in der Kampagne spielbar. Auch können, mit Ausnahme der Rebellen alle derzeit 29 anderen Fraktionen in der eigenen Schlacht gesteuert werden (derzeit nicht).
Was durch die von mir überarbeiteten Stärke- und Defensivwerte sämtlicher Einheiten sich, wenn auch nicht neu, dann doch wenigstens anders spielen lässt.
Zukünftig werden alle Fraktionen in den eigenen Schlachten wieder spielbar sein.

Durch die vollständige Überarbeitung der Gebäude und Einheitenpools, der Einbindung der Religion, des Zeitalter, von Events und Regionen wird das Verhalten auf der Strategiekarte vor neue Herausforderungen gestellt. Da nicht alle Gebäude oder Einheiten auch überall zu bekommen oder wieder aufzufüllen sind.
Es ist zwar immer noch möglich die Mod schnell und brutal innerhalb kurzer Zeit durchzuspielen, doch ist Choceur eher etwas für den langsamen und zielgerichteten Aufbau. Schon allein deshalb, da erst im Verlauf einer langen Kampagne sämtliche Einheiten zur Verfügung stehen.

Verschiedene fraktionsspezifische Events, Entscheidungsfenster, das mögliche Wiedererscheinen bereits besiegter Fraktionen, Rebellionen von Städten und ganzen Landstrichen, der Verlust von Bevölkerung bei jeder Eroberung einer Siedlung, der Einbau von Familien und das Auftauchen neuer Fraktionen sind nur einige der Veränderungen in Choceur.


Was wurde alles verändert?


Vieles ist noch Vanilla. Doch wurde viele verändert.

Die gravierendsten Änderungen sind die bereits erwähnten Überarbeitung des Einheiten und Gebäudepools sowie die daraus resultierenden veränderte Rekrutierung.
Darüber hinaus wurde noch viele weitere Dinge verändert.
So bleiben abgeschossene Pfeile wesentlich länger im Boden stecken.
Die Meisten Belagerungswaffen haben mehr Geschütze pro Einheit erhalten.
Doch wurde auch die Stärke von Mauern erhöht.
Rebellen bauen ihre Städte aus.
Die Bevölkerung wächst nicht mehr so schnell.
Es gibt neue Handelsressourcen aus Kingdoms wie Teppiche, Salz, Glas und Honig.
Heidnische Priester für Norwegen und die Baltische Adelsallianz, sowie Patriarch für sämtliche orthodoxen Fraktionen.
Die Möglichkeit des Religionswechsel für heidnische Fraktionen.
Neue Religionen des Judentums, Tengrismus, sowie eine Stärkung des Heidentums. Diese haben teilweise neue religionsspeziefischen Gebäude erhalten, damit man seinen Glauben auch verbreiten kann.
Veränderungen bei den Kreuzzugs- und Dschihadzielen.
Verschiedene Provinzen sind jetzt schwerer unter Kontrolle zu halten.
Bei Eroberung bestimmter Provinzen können Rebellenarmeen entstehen, welche die Stadt angreifen und versuchen die Stadt wieder zu befreien.
Man bekommt eine Meldunge wenn eine eigene Prinzessin volljährig wird.
Viele neue Gebäude und Gebäudeerweiterungen, einschließlich neuer Gilden für die muslimischen Seiten. Sowie die Zunft der Handwerker. Welche im Falle einer Belagerung Milizen der ortsansässigen Handwerksbetriebe zu den Waffen ruft, welche die Stadt dann verteidigen. Diese lösen sich nach Ende der Belagerung natürlich auch wieder auf. Haben schließlich besseres zu tun als für irgend einen Herrscher in den Krieg zu ziehen.
Bei Eroberungen von Siedlungen geht je nach Größe der Stadt oder der Burg ein Teil der Bevölkerung, nennen wir es durch "Abwanderung", verloren.
Neben normalen Gebäuden, gibt es aus "Weltwunder". Gebäude, die es nur in einer bestimmten Stadt gibt.
Es gibt neue Ancillaries, neue Traits und Provinzen. Wie man sie aus anderen Mods kennt.
Hier werden dadurch für das HRE, die Mauren und Byzanz Familien dargestellt um deren innere Uneinigkeit darzustellen.
So gibt es im HRE die Familien der Salier, der Zähringer und der Welfen. Bei Byzanz die Dukai und die Komonen. Und bei den Mauren die Almohaden, Taifa und die Almoraviden. Alle sind auf der Strategiekarte sofort zu erkennen.
Auch haben alle europäischen Fraktionen neue Modelle für ihre Generäle und Hauptmänner sowohl für die Strategie- als auch für die Schlachtkarte bekommen.
Ancillaries"gegenstände" sind weiterreichbar.
Ebenso erwarten einen Dutzende neuer Events und Ereignisse. Teilweise mit Entscheidungsfenstern, welche den Verlauf der ganzen Kampagne beeinflussen können.
Neue spielbare Fraktionen der Georgier, Ziriden, Baltischen-Adelsallianz, Novgorod, Aragon und Norwegen. Sowie die Fraktionen Bulgarien, Kreuzzugsstaaten und Portugal welche im Laufe des Spiels erscheinen können und die wie die kleineren Fraktionen nach ihrer Vernichtung auch durchaus immer wieder erscheinen können.
Die Neuen Fraktionen haben teilweise einen eigenen Einheitenpool, mit Einheiten welche nur sie haben. Bei diesen Einheiten handelt es sich meist um Einheiten aus Kingdoms. Sie haben aber auch Einheiten bekannter verwandter Völker aus Medieval II.
Generell wurde der gesamte Einheitenpool aller Fraktionen sowie der gesamte Gebäudepool zur Rekrutierung wie bereits erwähnt überarbeitet.
Doch wollte ich auch nicht alles aus Medieval II wegwerfen. Weshalb es weiterhin die Neue Welt mit Amerika und Azteken gibt.
Auch Mongolen und Timuriden tauchen mit ihren Heeren wie bisher auf. Können jetzt aber alle ihre Einheiten auch nachbauen. Was das Ausbluten dieser Invasoren schwieriger macht.
Zusätzlich gibt es natürlich noch hunderte kleinere Änderungen.


Selbstverständlich wurden alle Fremdmodifikationen in einem Readme gewissenhaft aufgelistet. Was dort nicht steht ist auch nicht aus anderen Mods oder von anderen Moddern.
An dieser Stelle noch einmal Dank an die Teams von Das heilige Römische Reich und Schwert und Speer, dafür daß ich einige ihrer Sachen verwenden durfte.


Gibt es neue Texturen für die Einheiten?


Nein gibt es nicht oder besser fast nicht.
Zum Ersten ist mir persönlich das Aussehen der Einheiten so ziemlich egal. Solange es kein Silversurfer ist kann eine Einheit aussehen sie sie will.
Zum Anderen liegt einfach daran daß ich bisher an der Mod so ziemlich alleine gearbeitet hab und einfach keine Talent zum modelln, skinnen und textuieren hab.
Werd meine Versuche im Spiel sieht weiß warum.



Lohnt sich die Mod?


Das muß jeder für sich entscheiden.
Einfach mal runterladen anspielen und wenn es einem nicht gefällt wieder runterwerfen.
Ich denke allein die veränderten Einheitenwerte lohnen zumindest einige eigene Schlachten.

Wer sich also nicht hat abschrecken lassen, hier die Links zum Download.
Einfach runterladen, entpacken und den Ordner Choceur in den Ordner Medieval II Total War/mods verschieben - fertig.
  • Version 4.0.0

    - 38 mal heruntergeladen

    Letzte Version.